Skip to main content

Hobbies und Sport Produktratgeber

Fahrzeuge

Motorroller

Silke-Dietrich

"Eine Probefahrt ist wichtig, um sich von der Funktionstüchtigkeit des Motorrollers zu überzeugen."

Silke D.
Expertin
Top 5 Motorroller

Mountainbike

Silke-Dietrich

"Während Hardtails nur eine Federung an der Gabel besitzen, sind Fullys sowohl an der Front als auch am Heck gefedert."

Silke D.
Expertin
Top 5 Mountainbike

Rollator

Silke-Dietrich

"Wenn Sie den Rollator täglich brauchen, zahlt sich die Investition in ein teures Modell langfristig aus."

Silke D.
Expertin
Top 5 Rollator

Hoverboard

Silke-Dietrich

"Bislang dürfen die Hoverboards nur über Privatgelände rollen."

Silke D.
Expertin
Top 5 Hoverboard

E-Mountainbike

Silke-Dietrich

"Fahrt ihr lange Forstweg-Touren oder sucht ihr Fahrspaß auf Trails? Letzteres erfordert aufgrund der Belastungen ein deutlich robusteres Bike."

Silke D.
Expertin
Top 5 E-Mountainbike

Pedelec

Silke-Dietrich

"Da man mit einem Pedelec hohe Geschwindigkeiten erreicht, sollte es stabiler gebaut sein als ein normales Stadtrad."

Silke D.
Expertin
Top 5 Pedelec

Rennrad

Silke-Dietrich

"Erfahrene Rennradfahrer schwören auf Rennräder mit Carbon-Rahmen."

Silke D.
Expertin
Top 5 Rennrad

Elektroroller

Silke-Dietrich

"Der Vorteil des Elektromotors: Beim Bremsen wird durch die sogenannte Rekuperation Energie wiedergewonnen."

Silke D.
Expertin
Top 5 Elektroroller

E-Bike

Silke-Dietrich

"Neben dem Kauf eines E-Bikes empfehlen wir auch die Anschaffung eines Fahrradhelms."

Silke D.
Expertin
Top 5 E-Bike

Schlauchboot

Silke-Dietrich

"Mit Schlauchbooten kann man sich einfach mal treiben lassen und schöne, gemeinsame Stunden mit seinen Liebsten verbringen"

Silke D.
Expertin
Top 5 Schlauchboot

Sportgeräte

Crosstrainer

Silke-Dietrich

"Crosstrainer ermöglichen ein gut abstimmbares Ganzkörpertraining in den eigenen vier Wänden."

Silke D.
Expertin
Top 5 Crosstrainer

Laufband

Silke-Dietrich

"Laufbänder sind die perfekte Gelegenheit, um sich zuhause fit zu halten und seine Ausdauer zu trainieren"

Silke D.
Expertin
Top 5 Laufband

Trampolin

Silke-Dietrich

"Trampolin springen verbraucht mehr Kalorien als Joggen."

Silke D.
Expertin
Top 5 Trampolin

Vibrationsplatte

Silke-Dietrich

"Bereits 10-minütige Übungseinheiten haben positive Auswirkungen auf Körper und Fitness."

Silke D.
Expertin
Top 5 Vibrationsplatte

Ergometer

Silke-Dietrich

"Das Ergometertraining ist der perfekte Sport zum Muskelaufbau, Abnehmen und Straffen der Beine."

Silke D.
Expertin
Top 5 Ergometer

Ellipsentrainer

Silke-Dietrich

"Durch die schwingende Bewegung mit gleichzeitiger Armbewegung trainieren Sie einen Großteil der Muskelgruppen."

Silke D.
Expertin
Top 5 Ellipsentrainer

Laufschuh

Silke-Dietrich

"Beim Laufschuhkauf sind Laufgefühl und Passform für die Füße wichtig, um das richtige Modell zu finden."

Silke D.
Expertin
Top 5 Laufschuh

Musikinstrumente

Keyboard

Silke-Dietrich

"Je teurer das Keyboard, desto mehr Möglichkeiten hat es."

Silke D.
Expertin
Top 5 Keyboard

E-Piano

Silke-Dietrich

"Um eine professionelle Klavier-Spieltechnik zu erlernen, sind gewichtete Tasten und ein dynamischer Anschlag unverzichtbar."

Silke D.
Expertin
Top 5 E-Piano

Sonstiges

Motorradhelm

Silke-Dietrich

"Das A und O bei der Auswahl eines Motorradhelms ist eine gute Passform."

Silke D.
Expertin
Top 5 Motorradhelm

Aquarium

Silke-Dietrich

"Ein Aquarium muss ausreichend Platz für die Aquarienbewohner bieten."

Silke D.
Expertin
Top 5 Aquarium

Whirlpool

Silke-Dietrich

"Mit einem Whirlpool lösen sich Anspannungen und auch Sorgen oft wie von allein auf!"

Silke D.
Expertin
Top 5 Whirlpool

Dachbox

Silke-Dietrich

"Für sperriges Gepäck wie Skier oder die Spielsachen der Kids sind Dachboxen eine tolle Möglichkeit."

Silke D.
Expertin
Top 5 Dachbox

Produktratgeber Hobbies und Sport – finde das richtige Freizeitprodukt für dich

Jeder Mensch hat andere Hobbies, die er in der Freizeit gerne ausübt. Für den einen ist es eine Sportart, wie laufen, für den anderen ist es das Keyboard spielen. Auch verschiedene Fahrzeuge, wie Fahrräder oder Motorroller werden in diesen verschiedenen Produkttests vorgestellt.

Allgemein wollen wir Ihnen hier verschiedene Produkte aus den Bereichen Hobbies und Freizeit vorstellen. So können sie garantiert genau das Produkt finden, das zu Ihnen passt. Gerade bei höherpreisigen Kategorien, wie E-Pianos oder Rennrädern ist dies von Vorteil.

Motorroller Test 

Motorroller lassen sich sehr gut im Alltag nutzen. Besonders vorteilhaft ist auch, dass sie mit dem passenden Führerschein bereits mit 16 Jahren gefahren werden darf, sodass so auch jüngere Menschen mobil werden können. Mit einem Motorroller kann man sich ausreichend schnell und bequem fortbewegen. Dennoch ist es vorteilhaft, vor dem Kauf eine Probefahrt in Anspruch zu nehmen, um sich mit dem Motorroller vertraut zu machen.

Am besten abgeschnitten hat unser Retro Roller Easy Cruiser . Er hat einen geringen Verbrauch, sowie einen Gepäckträger, um verschiedene Dinge zu transportieren. Über die Leistung gibt es leider keine Angabe, jedoch verfügt der Motorroller über einen großen Hubraum.

Ebenfalls sehr gut abgeschnitten hat der Motorroller Retro Classic . Er hat zwar einen geringeren Hubraum und keinen Gepäckträger, ist jedoch auch der günstigste Motorroller in unserem Vergleich. Er eignet sich sehr gut für Anfänger.

Der Scoody Motorroller konnte mit „gut“ abschneiden. Er hat einen sehr geringen Verbrauch sowie eine ausreichende Leistung.

Jetzt zum Motorroller-Test

Mountainbike Test 

Ein Mountainbike eignet sich sehr gut für jeden, der oft in der Natur oder auf unebenen Untergründen fährt. Dabei werden durch die optimale Federung die Gelenke geschont, sodass man ein sehr angenehmes Fahrgefühl hat. Zudem wird bei den von uns verglichenen Mountainbikes großer Wert auf Sicherheit gelegt, was unter anderem an hochwertigen Bremsen und einem robusten Material liegt.

Am besten abgeschnitten hat dabei unser Mountainbike Haibike Freed . Es hat hydraulische Scheibenbremsen, was für eine bessere Sicherheit sorgt und ein geringes Gewicht. Insgesamt stehen hier 22 Gänge zur Verfügung.

Wer nicht viel Geld ausgeben möchte, aber dennoch eine gute Qualität braucht, ist bei dem Galano Toxic Mountainbike richtig. Es hat zwar ein höheres Gewicht und „nur“ 21 Gänge, kann aber dennoch mit einer guten Qualität überzeugen.

Jetzt zum Mountainbike-Test

Rollator Test 

Ein Rollator ist ideal, um Menschen mit Gehschwierigkeiten im Alltag zu unterstützen. Vor allem die integrierte Sitzfläche eignet sich sehr gut, damit man sich zwischendurch einmal ausruhen kann. Zudem besitzen Rollatoren Verstauungsmöglichkeiten für verschiedenen Gegenstände und Taschen, damit man beispielsweise einkaufen gehen kann. Bei einer täglichen Nutzung des Rollators lohnt es sich auch durchaus, in ein teureres Modell zu investieren.

Unser Vergleichssieger ist der DIETZ TAiMA Rollator geworden. Er hat eine sehr hohe Belastbarkeit und verfügt sowohl über eine Ablage, als auch einen Stockhalter. Dabei ist das Gewicht nicht zu hoch, sodass er sich leicht fortbewegen lässt.

Wer auf eine Ablage und einen Stockhalter verzichten kann, ist bei dem Alu-Rollator von Weinberger richtig. Dafür hat er eine höhenverstellbare Sitzhöhe, was sehr vorteilhaft ist. Auch die Belastbarkeit ist hoch.

Unser Preis-Leistungs-Sieger ist der Leichtgewichtrollator von Trendmobil . Er verfügt über alle wichtigen Ausstattungen und ist dabei sehr leicht. Dafür hat er auch eine geringere Belastbarkeit als die restlichen von uns verglichenen Rollatoren. Jedoch ist er auch einer der günstigen.

Der Premium Aluminium-Rollator von Antar konnte mit „gut“ abschneiden. Er hat ebenfalls wichtiges Zubehör und eine hohe Belastbarkeit. Jedoch lassen sich hier die Griffe nicht in der höhe verstellen.

Ebenfalls gut abgeschnitten hat der Invacare Banjo Rollator . Er hat eine ausreichend hohe Belastbarkeit, sowie alle wichtigen Funktionen, wie Ablage und Stockhalter. Jedoch ist die Qualität etwas geringer, als bei den restlichen Rollatoren.

Jetzt zum Rollator-Test

Hoverboard Test

Mit einem Hoverboard zieht man zunächst einmal sicherlich einige Blicke auf sich. Dies liegt vor allem daran, dass Hoverboards noch recht neu auf dem Markt sind. Von Vorteil sind hier auch die integrierten Lichter, da man das Hoverboard so auch nachts sehr sicher fahren kann. Man sollte jedoch beachten, dass man sich mit diesem Fahrzeug bis jetzt nur auf Privatgelände fortbewegen darf. So kann man mit einem Hoverboard bis jetzt nicht in die Schule, oder an die Arbeit fahren.

Unser Testsieger ist das Hoverboard von Robway geworden. Es hat eine sehr gute Leistung und eine hohe maximale Reichweite. Auch die Geschwindigkeit ist durchaus ausreichend. Es lässt sich zudem mit einer App steuern.

Wer es eher extravagant mag, sollte das Wheelheels Lamborghini Special Edition Hoverboard kaufen. Es verfügt über die gleichen Eckdaten wie unser Testsieger, hat jedoch eine geringere Reichweite. Dafür ist jedoch auch die Leistung etwas höher.

Bei unserem Preis-Leistungs-Sieger handelt es sich um das Hoverboard Bluewheel . Es hat eine etwas geringere Traglast als der Testsieger, sowie eine leicht geringere Reichweite. Ansonsten unterscheidet es sich jedoch kaum.

Wer für eine Hoverboard nicht zu viel Geld ausgeben möchte, ist bei dem YHR Wheels richtig. Es lässt sich zwar nicht per App steuern, hat jedoch auch eine ausreichende Geschwindigkeit und ist extrem leicht. Lediglich die Reichweite ist deutlich geringer, als beispielsweise bei unserem Testsieger.

Auch das Mega Motion Hoverboard Elektro Scooter konnte gut abschneiden. Es hat die gleichen Eckdaten, wie unser Preis-Leistungs-Sieger. Jedoch lässt sich dieses Hoverboard nicht per App steuern. Darüber hinaus ist hier die Qualität leicht geringer.

Jetzt zum Hoverboard-Test

E-Mountainbike Test 

Wer oft sehr lange Fahrradtouren vornimmt, oder mehr Fahrspaß haben möchte, sollte sich ein E-Mountainbike zulegen. Von Vorteil ist hier unter anderem, dass man bei einer gleichbleibenden Anstrengung deutlich größere Entfernungen schaffen kann. Darüber hinaus bietet sich hier eine sehr gute Unterstützung bei stärkeren Steigungen. Somit eignet sich ein E-Mountainbike auch sehr gut für weniger fitte Menschen, die erst einmal langsam einsteigen wollen.

Am besten konnte hier das HAIBIKE Sduro FullNine abschneiden. Es hat, wie alle verglichenen E-Mountainbikes, eine Höchstgeschwindigkeit von 25 km/h. Die Reichweite, sowie die Motorleistung sind bei diesem Produkt sehr gut. Auch die Schaltung verfügt über 20 Gänge. Ebenfalls von Vorteil ist die Anfahrhilfe.

Wer bei einer ähnlichen Leistung nicht so viel Geld ausgeben möchte, ist bei dem E-Mountainbike Bosch von CHRISSON richtig. Es hat auch eine hohe Reichweite und die gleichen Motorleistungen. Jedoch hat es weniger Gänge, was das fahren oft anstrengender macht.

Bei unserem Preis-Leistungs-Verhältnis handelt es sich bei diesem Produkttest um das NCM Moscow E-Mountainbike . Es hat zwar eine geringere Reichweite, jedoch die gleiche Motorleistung, wie unser Testsieger. Auch die Schaltung besitzt 21 Gänge. Jedoch ist dieses E-Mountainbike schwerer als unser Testsieger und bietet eine etwas geringere Qualität, was jedoch auch an dem deutlich geringeren Preis liegt.

Für jeden, der keine allzu langen Strecken fährt, reicht das E-Mountainbike von REMINGTON . Es hat eine geringere Reichweite und keine Anfahrhilfe. Jedoch bietet dieses Produkt deutlich mehr Gänge, als die restlichen verglichenen E-Mountainbikes.

Wer für sein E-Mountainbike nicht zu viel ausgeben möchte, aber eine gute Leistung erwartet, sollte das E-Mountainbike von Fitifito kaufen. Es hat die gleiche Motorleistung wie die restlichen E-Mountainbikes und lediglich eine geringere Reichweite, sowie weniger Gänge. Dennoch sind die Qualität und Leistung definitiv ausreichend.

Jetzt zum E-Mountainbike-Test

Pedelec Test

Ein Pedelec kann ideal während der Fahrt unterstützen. Dabei kann man es kaum von einem herkömmlichen Fahrrad unterscheiden, da der Akku in den Rahmen integriert ist. Dank des Motors kann man sehr hohe Geschwindigkeiten erreichen, und auch starke Steigerungen lassen sich ohne Probleme erklimmen.

Unser E-Fatbike S-Pedelec konnte sehr gut abschneiden. Es hat eine hohe Reichweite und verfügt über eine Anfahrhilfe, was vor allem am Berg sehr vorteilhaft ist. Zudem besitzt es ausreichende 7 Gänge. Leider gibt es keine Angabe über das Gewicht, oder die maximale Motorunterstützung.

Unser Preis-Leistungs-Sieger ist das Fatbike Pedelec von Fitifito geworden. Es hat eine hohe Reichweite, und eine sehr gute Motorunterstützung, wodurch man sehr schnell vorankommen kann. Auch dieses Pedelec besitzt insgesamt 7 Gänge.

Jetzt zum Pedelec-Test

Rennrad Test

Ein Rennrad besitzt sehr dünne Reifen, wodurch es sehr schnell werden kann. Dies ist auch dank des hohen Sattels möglich. Darüber hinaus kann durch die hohe Steifigkeit die Beinkraft in noch mehr Geschwindigkeit umgewandelt werden. Ein Rennrad eignet sich vor allem auf ebenen Untergründen für beispielsweise Radrennen. Besonders vorteilhaft bei diesem Produkt wäre ein Carbon-Rahmen.

Das Rennrad von SAVADECK hat es zu unserem Vergleichssieger geschafft. Es ist nicht nur sehr leicht, sondern hat eine hohe Anzahl an Gängen und sehr sichere Bremsen. Darüber hinaus besitzt es auch einen Carbon-Rahmen. Dieses Rennrad eignet sich besonders gut für Profis und jeden der sehr oft mit dem Rennrad unterwegs ist.

Auch das FOCUS IZALCO RACE Rennrad konnte sehr gut abschneiden. Es verfügt über viele verschiedene Rahmengrößen und besitzt ebenfalls einen Carbon-Rahmen. Hier stehen sogar noch mehr Gänge zur Verfügung.

Unser Preis-Leistungs-Sieger ist das Sava Shimano Rennrad . Es besitzt ebenfalls 22 Rahmen, sowie einen Carbon-Rahmen. An sich kann es zu einem geringeren Preis sehr gut mit unserem Testsieger mithalten.

Das Da Vinci Compact Rennrad konnte mit „gut“ abschneiden. Dies liegt unter anderem daran, dass statt einem Carbon-Rahmen Aluminium verwendet wurde, was jedoch nicht bedeutet, dass es weniger Leistung hat.

Ebenfalls gut abgeschnitten hat das Rennrad von Galano . Es besitzt immerhin 14 Gänge und ebenfalls einen Rahmen aus Aluminium. Zudem besitzt es eine Felgenbremse. Jedoch muss man bei diesem Rennrad auch nicht tief in den Geldbeutel greifen.

Jetzt zum Rennrad-Test

Elektroroller Test 

Mit einem Elektroroller kann man dank des Elektroantriebs die Umwelt schonen, da er kein Benzin verbraucht. Zudem kann man durch den geringen Verbrauch, sowie die Steuerfreiheit sehr viele Folgekosten sparen. Dafür sind sie meist in der Anschaffung etwas teurer. Auch einen Parkplatz findet man mit diesen Fahrzeugen garantiert immer. Ebenfalls von Vorteil ist hier, dass beim Bremsen durch eine Rekuperation Energie wiedergewonnen werden kann, weswegen der Elektroroller so wenig verbraucht.

Unser Vergleichssieger ist der Elektroroller von NIU . Er hat eine hohe Traglast, sowie eine hohe Reichweite. Auch die maximale Geschwindigkeit ist durchaus ausreichend. Hier überzeugt neben der Leistung vor allem auch die Qualität.

Ebenfalls sehr gut abschneiden konnte der Elektroroller von GinkGo . Er hat neben der hohen Reichweite auch eine kurze Ladedauer, weshalb er in kurzer Zeit größere Strecken erreichen kann. Die maximale Geschwindigkeit liegt, wie bei allen von uns verglichenen Elektrorollern, bei 45 km/h.

Bei unserem Preis-Leistungs-Sieger handelt es sich um den Elektroroller „Eagle“ . Er ist deutlich günstiger als unser Vergleichssieger, hat aber die gleiche Geschwindigkeit. Lediglich die maximale Traglast und die Reichweite sind hier etwas geringer.

Unser Elektroroller „LuXXon“ . Dies liegt unter anderem an der langen Ladedauer, bei einer leicht geringeren Reichweite. Wen dies jedoch nicht stört, der kann mit diesem Elektroroller Geld sparen. Zudem hat dieses Fahrzeug eine sehr hohe Traglast.

Jetzt zum Elektroroller-Test

Crosstrainer Test 

Mit einem Crosstrainer kann man ideal in den eigenen vier Wänden trainieren. So kann man ideal die Fitness steigern. Zudem kann hier mithilfe der Griffe auch der Oberkörper trainiert werden. Ebenfalls vorteilhaft ist, dass man seine Ausdauer steigern kann, während man seine Gelenke schont, was sehr gesundheitsschonend ist.

Am besten abgeschnitten hat in dieser Kategorie der Crosstrainer von Sportstech . Er hat eine hohe Belastbarkeit und eine sehr hohe Schwungmasse, was einen runden Lauf ermöglicht. Zudem lässt er sich mit einer App steuern und kann eine ausreichende Anzahl an Trainingsprogrammen vorweisen.

Ebenfalls sehr gut abgeschnitten hat der Crosstrainer von SportPlus . Er hat zwar eine leicht geringere Schwungmasse, jedoch auch eine höhere Belastbarkeit. Zudem hat dieser gleich 24 Trainingsprogramme, sowie alle notwendigen Funktionen.

Unser Crosstrainer Axos Cross von Kettler konnte mit „gut“ abschneiden. Er hat eine geringere aber definitiv ausreichende Schwungmasse, sowie eine leicht geringere Belastbarkeit. Darüber hinaus lässt er sich nicht mit einer App steuern, verfügt aber dennoch über alle notwendigen Funktionen und 6 Trainingsprogramme.

Jetzt zum Crosstrainer-Test

Laufband Test 

Ein Laufband eignet sich ideal um auch bei sehr schlechtem Wetter die Ausdauer zu verbessern und somit die Fitness zu steigern. Im Gegensatz zum Outdoor-Training kann man hier verschiedene Schwierigkeitsstufen wählen, indem man beispielsweise die Steigung erhöht. Auch die Geschwindigkeit lässt sich frei wählen.

Bei unserem Vergleichssieger handelt es sich um das Laufband von AsVIVA . Er hat einen hohen Geschwindigkeitsbereich und sehr viele verschiedene Trainingsprogramme. Zudem lässt er sich auch zusammenklappen.

Auch das Profi Laufband von Fitifito konnte sehr gut abschneiden. Es hat etwas weniger Trainingsprogramme, dafür jedoch einen leicht größeren Geschwindigkeitsbereich. Insgesamt verfügt es über alle wichtigen Ausstattungen, die ein gutes Laufband haben sollte.

Das Pacemaker Laufband von Klarfit ist unser Preis-Leistungs-Sieger geworden. Dies liegt nicht unbedingt daran, dass es unser günstigstes Laufband ist, sondern vor allem daran, dass es gemessen an dem Preis sehr gute Leistungen vorweist. Es hat eine großzügige Anzahl an Trainingsprogrammen und alle notwendigen Funktionen. Lediglich der Geschwindigkeitsbereich ist geringer. Vor allem für Anfänger ist es somit perfekt geeignet.

Das Horizon Fitness Paragon Laufband konnte mit „gut“ abschneiden. Es hat eine hohe Anzahl an Trainingsprogrammen und auch einen guten Geschwindigkeitsbereich. Lediglich die Qualität ist etwas geringer als bei den anderen verglichenen Laufbändern.

Jetzt zum Laufband-Test

Trampolin Test 

Ein Trampolin ist ein toller Spaß für die ganze Familie. Dabei kann man sogar mehr Kalorien verbrennen, als beim Joggen. Ebenfalls von Vorteil ist, dass man die Kinder so ohne Probleme dazu bekommt draußen zu spielen. Für eine optimale Sicherheit wird natürlich stets gesorgt. Zudem sind die Trampoline aus unserem Vergleich alle wetterfest, sodass man sie bei Regen nicht ständig wegräumen muss.

Am besten abgeschnitten hat hier das Trampolin von Springfree . Es verfügt über einen großzügigen Durchmesser, sowie eine ausreichende Belastbarkeit. Besonders großen Wert wurde hier auf die Sicherheit gelegt. Es ist beinahe unmöglich, sich auf diesem Trampolin zu verletzen, was von einer optimalen Qualität zeugt.

Auch das Ultrasport Outdoor Gartentrampolin Jumper konnte sehr gut abschneiden. Es hat einen großen Durchmesser, sowie eine hohe Belastbarkeit. Die Qualität ist bei diesem Trampolin zwar leicht geringer als bei unserem Testsieger, dennoch ist eine optimale Sicherheit gewährleistet.

Das Trampolin von SONGMICS ist unser Preis-Leistungs-Sieger geworden. Es ist deutlich günstiger als unser Testsieger, kann jedoch ähnlich gute Werte vorweisen. Die Qualität ist zwar auch hier etwas geringer, dennoch ist es durch das Netz sehr sicher. Darüber hinaus ist hier die maximale Belastbarkeit sehr hoch.

Wer sein Trampolin gerne mit einem Workout kombinieren möchte, ist bei dem Fitness-Trampolin von SportPlus genau richtig. Es ist in verschiedenen Größen erhältlich und besitzt einen integrierten Griff, um sich während dem Workout festzuhalten. Dieses Trampolin wird auch häufig für Kurse in Fitnessstudios genutzt, sodass man sich hiermit garantiert fit halten kann.

Das Sports Outdoor Gartentrampolin von Kinetic konnte mit „gut“ abschneiden. An sich weist es sehr ähnliche Werte wie die restlichen Trampoline auf. Jedoch hat es eine etwas geringere Lebensdauer.

Jetzt zum Trampolin-Test

Vibrationsplatte Test 

Bei einer Vibrationsplatte handelt es sich um ein sehr effektives Fitnessgerät, das man auch in den eigenen vier Wänden nutzen kann. Schon 10 Minuten auf der Vibrationsplatte können positive Auswirkungen auf den Körper und auf die Fitness haben. Zudem wird durch die Vibrationen auch die Körpertiefe beansprucht. Auch der Rücken wird hier optimal stabilisiert. Dies kann vor Bandscheibenfällen und Rückenschmerzen schützen.

Dabei hat die Vibrationsplatte G-Plate von POWRX in unserem Test am besten abgeschnitten. Sie hat einen integrierten Griff um sich festzuhalten und eine Vielzahl an Trainingsprogrammen. Auch die maximale Belastbarkeit ist hier sehr hoch. Zudem wird sie mit einem großen Zubehör geliefert und bietet sehr starke Vibrationen.

Bei unserem Preis-Leistungs-Sieger handelt es sich um die 4D Vibrationsplatte . Sie besitzt zwar keinen Griff, hat jedoch auch eine große Vielzahl an Trainingsprogrammen. Zudem ist sie auch für eine hohe Belastbarkeit ausgelegt. Über die Frequenz der Vibrationen gibt es aber leider keine Angabe.

Die Vibrationsplatte von @tec konnte mit „gut“ abschneiden. Auch hier gibt es leider keine Angabe über die Frequenz. Zudem kann sie nicht mit einer App gesteuert werden. Dennoch ist die Leistung sehr gut. Für den Preis und die Leistung eignet sie sich besonders gut für Anfänger.

Jetzt zum Vibrationsplatte-Test

Ergometer Test 

Das Training mit dem Ergometer ist besonders gut für das Herz sowie die Beinmuskulatur. Auch zum Muskelaufbau oder Abnehmen eignet es sich sehr gut. Ebenfalls von Vorteil ist, dass es die Gelenke schont. Mit dem Ergometer kann man zudem wetterunabhängig trainieren, da man es in den eigenen vier Wänden nutzen kann.

Bei unserem Vergleichssieger handelt es sich hier um das Ergometer von Kettler® . Es hat eine hohe Schwungmasse, sowie eine hohe Belastung. Darüber hinaus hat es eine ausreichend hohe maximale Belastung. Von Vorteil sind hier vor allem die vielen Funktionen, sowie die herausragende Qualität.

Auch das SportPlus Speedracer Ergometer konnte sehr gut abschneiden. Es hat eine hohe Belastbarkeit und eine hohe Schwungmasse. Auch die notwendigen Funktionen sind hier vorhanden. Lediglich die Lebensdauer ist bei diesem Ergometer geringer als bei unserem Testsieger.

Wer nach einem günstigen Ergometer sucht, ist bei dem Heimtrainer von Christopeit richtig. Es konnte mit „befriedigend“ abschneiden. Aufgrund des sehr geringen Preises kann es jedoch bei der Qualität und Lebensdauer nicht mit unserem Vergleichssieger mithalten. Die Eckdaten sind jedoch durchaus überzeugend.

Jetzt zum Ergometer-Test

Ellipsentrainer Test 

Mit einem Ellipsentrainer kann man den Großteil seiner Muskeln trainieren. Dies ist durch die schwingende Bewegung inklusive Armbewegung möglich. Zudem ist mit einem Ellipsentrainer ein effektives Herz-Kreislauf-Training möglich, während man gleichzeitig die Muskeln stärkt. Auch ist mit diesem Produkt ein gelenkschonendes Training möglich. Man kann außerdem sehr viel Platz sparen und eine Wartung ist nur selten erforderlich.

In dieser Kategorie konnte der Ellipsentrainer von MAXXUS am besten abschneiden. Er hat eine hohe Schwingmasse sowie eine große Schrittlänge. Dabei kann man ihn auch mit einer App steuern. Ebenfalls vorteilhaft ist hier die hohe Anzahl an Trainingsprogrammen.

Der Ellipsentrainer von Tunturi konnte gut abschneiden. Er weist an sich ähnlich gute Werte wie unser Testsieger auf. Jedoch hat er deutlich weniger Trainingsprogramme und kann nicht mithilfe einer App gesteuert werden.

Der Ellipsentrainer von SportPlus konnte unser Preis-Leistungs-Sieger werden. Er hat sogar noch mehr Trainingsprogramme als unser Testsieger. Jedoch gibt es leider keine Angabe über die Schrittlänge, und auch die Schwungmasse ist ein wenig geringer. Ansonsten kann er jedoch sehr gut mit dem Vergleichssieger mithalten.

Wer ein eher günstiges Gerät sucht, ist bei dem Aero Air Ellipsentrainer von EXERPEUTIC richtig. Er konnte gut abschneiden. Leider gibt es keine Angaben über die Trainingsprogramme, Schrittlänge, oder Schwungmasse. Er besitzt jedoch ein Display, sowie einen Kalorienzähler.

Jetzt zum Ellipsentrainer-Test

Keyboard Test 

Ein Keyboard ist quasi die kleine und mobile Version eines Klaviers. Es hat zusätzlich auch noch weitere Funktionen und vorinstallierte Klänge. Darüber hinaus kann man dank des Kopfhöreranschlusses auch ohne Probleme in der Nacht üben. Ebenfalls von Vorteil ist, dass man das Gespielte direkt mit dem Keyboard aufnehmen und abspielen kann. Keyboards kann man zudem aufgrund ihrer Größe überall mithinnehmen. Bei einem Keyboard gilt die Regel: Je teurer das Produkt, desto mehr Möglichkeiten hat man damit.

Bei unserem Testsieger handelt es sich um das Keyboard von Yamaha . Es hat eine großzügige Tastenanzahl und eine Polyphonie von sehr vielen Stimmen. Zudem besitzt es eine Vielzahl an verschiedenen Funktionen, sowie einen großen Speicherplatz.

Auch das Keyboard von Casio konnte sehr gut abschneiden. Es hat zwar mehr Tasten als unser Testsieger, aber weniger Stimmen in der Polyphonie. Dennoch hat es viele verschiedene Funktionen und vorinstallierte Klänge.

Unser Preis-Leistungs-Sieger ist das Alesis Recital Keyboard geworden. Es hat sehr viele Tasten und genauso viele Stimmen in der Polyphonie wie unser Vergleichssieger. Jedoch verfügt es über weniger Funktionen. Dafür ist aber auch der Preis deutlich geringer.

Das Digital Keyboard von Yamaha konnte mit „gut“ abschneiden. Es hat genauso viele Tasten, wie der Testsieger aber deutlich weniger Stimmen in der Polyphonie. Jedoch ist es auch deutlich günstiger.

Wer ein kleines aber feines Keyboard haben möchte, ist bei dem Akai Professional MPK Mini Keyboard . Es hat wenig Tasten und leider keine Angaben über die Polyphonie. Allerdings eignet sich dieses Keyboard unter anderem sehr gut zum produzieren von Liedern.

Jetzt zum Keyboard-Test

E-Piano Test 

Mit einem E-Piano kann man, im Gegensatz zu einem Klavier, zu jeder Tageszeit spielen. Dies liegt an dem integrierten Kopfhöreranschluss. Darüber hinaus ist ein E-Piano vergleichsweise leicht. Wenn man sich ein umfangreiches E-Piano zulegt, kann man zudem mehrere Klang-Variationen nutzen. Bei einem E-Piano sind vor allem gewichtete Tasten und ein dynamischer Anschlag sehr wichtig, um professionell spielen zu können.

Unser Testsieger ist in dieser Kategorie das E-Piano von Yamaha . Es hat eine professionelle Tastatur mit einer sehr hohen Anzahl an Stimmen in der Polyphonie. Somit sind auch sehr komplizierte Stücke kein Problem. Zudem verfügt es über ausreichend verschiedene Anschlüsse. In unserem Test befindet sich ein weiteres E-Piano von Yamaha . Es kann ähnliche Leistungen vorweisen, und lässt sich sogar transportieren.

Auch das Classic Cantabile E-Piano konnte sehr gut abschneiden. Es besitzt eine Hammermechanik und hat die gleiche Anzahl an Tasten, wie unser Testsieger. Jedoch besitzt es weniger Polyphonie-Stimmen.

Bei unserem Preis-Leistungs-Sieger handelt es sich um das E-Piano von Gear4music . Abgesehen von der Polyphonie kann es durchaus mit unserem Testsieger mithalten. Darüber hinaus besitzt es mehr Anschlüsse und somit sehr viele Möglichkeiten, das E-Piano zu nutzen.

Das E-Piano von Schubert konnte mit „gut“ abschneiden. Hierbei handelt es sich um ein E-Piano zum zusammenrollen. Dadurch ist es extrem leicht und mobil, ist jedoch von der Qualität her nicht so hochwertig, wie beispielsweise unser Testsieger.

Jetzt zum E-Piano-Test

Motorradhelm Test 

Ein Motorradhelm ist ein absolutes Muss beim Motorrad fahren, um den Kopf vor möglichen Verletzungen zu schützen. Dabei passt er sich dem Kopf an und ist trotz der guten Belüftung sehr leise, sodass sie beim Fahren nicht stören. Das wichtigste bei einem Motorradhelm ist natürlich die richtige Passform, damit er auch wirklich optimal schützen kann.

Unser Vergleichssieger ist der Ultra Carbon Puro Integralhelm von X-Lite . Er hat einen sehr sicheren Verschluss und ist leicht genug um nicht zu stören. Das Innenfutter lässt sich herausnehmen und waschen. Dabei überzeugt der Motorradhelm vor allem mit seiner Qualität, was für eine optimale Sicherheit spricht.

Auch der HJC Motorradhelm konnte sehr gut abschneiden. Er ist dem Testsieger sehr ähnlich. Lediglich die Qualität ist hier leicht geringer. Dennoch ist er sehr sicher und gut.

Der Nolan Special Plus Integralhelm hat mit „gut“ abgeschnitten. Er besitzt einen Ratschen-Verschluss. Anders als die anderen verglichenen Motorradhelme besitzt er als Außenmaterial Polycarbonat anstatt Carbon.

Jetzt zum Motorradhelm-Test

Aquarium Test

Ein Aquarium eignet sich sehr gut als Deko in jeder Wohnung. Zudem ist es ein tolles Hobby für jeden Fisch- und Meerespflanzenfreund. Es ist jedoch wichtig, darauf zu achten, dass die Bewohner auch ausreichend Platz haben. Auch eine gute Qualität ist wichtig, um den Fischen und restlichen Bewohnern bestmögliche Lebensstandards zu ermöglichen. Von Vorteil ist auch, dass die meisten Aquarien direkt ein ganzes Set inklusive Filter und mehr liefern, was vor allem für Einsteiger ideal ist.

Am besten hat das Dehner Aqua Aquarium Starterset abgeschnitten. Es ist recht groß und bietet Platz für viele Fische und Pflanzen. Zudem wird hier alles wichtige direkt mitgeliefert. Auch die Maße sind großzügig genug, ohne dabei viel Platz wegzunehmen.

Auch das AquaArt Explorer Line Aquarium Komplett-Set von Tetra konnte sehr gut abschneiden. Hierbei handelt es sich um ein Nano Aquarium, das vor allem zur Deko sehr gut dient. Auch hier wird direkt ein ganzes Set geliefert, jedoch liegt bei diesem Produkt keine Abdeckung bei.

Bei unserem Preis-Leistungs-Sieger handelt es sich ebenfalls um ein Tetra AquaArt Aquarium Komplett-Set . Diesmal jedoch in der Discovery Line. Es ist der Explorer Line sehr ähnlich, ist jedoch größer und günstiger.

Das Juwel Aquarium Rio ist ebenfalls sehr gut. Hier befindet sich gleich ein Unterschrank im Lieferumfang, sodass dieser bei Bedarf nicht direkt mitgeliefert werden muss. Dies bietet sehr viel Stauraum. Allgemein handelt es sich hier um ein sehr großes Aquarium, dass sehr viel Platz für Meeresbewohner und Pflanzen bietet.

Ein weiteres Nano Aquarium ist der Dennerle NanoCube . Es ist eher für kleinere Meeresbewohner und Wasserpflanzen geeignet, macht sich jedoch sehr gut als Dekoration in jeder Wohnung. Es ist in 3 verschiedenen Größen erhältlich und kommt ebenfalls als Set.

Jetzt zum Aquarium-Test

Whirlpool Test

Ein Whirlpool eignet sich ideal, um nach einem langen und anstrengenden Tag zu entspannen. Dabei bietet ein Whirlpool gleich für mehrere Personen Platz. Zudem können durch die verschiedenen Massagedüsen Verspannungen effektiv gelöst werden. Zwar sind Whirlpools oft etwas höherpreisig, jedoch lohnt sich die Investition in der Regel definitiv.

Unser Testsieger ist hier der Home Deluxe Whirlpool Beach . Er bietet ausreichend Platz und hat viele Massagedüsen. Darüber hinaus kann man hier sogar die Intensität regulieren. Ebenfalls lässt sich der Whirlpool beleuchten, was für noch mehr Entspannung sorgt. Man kann hier von einer herausragenden Qualität ausgehen.

Bei dem Preis-Leistungs-Sieger handelt es sich um den St. Moritz AirJet Whirlpool von Lay-Z . Er bietet sehr viel Platz und hat eine sehr hohe Anzahl an Düsen, die sich regulieren lassen. Jedoch kann er nicht beleuchtet werden. Da er aufblasbar ist, weist er natürlich nicht die gleiche Qualität auf, wie unser Vergleichssieger.

Wer Whirlpool und Badewanne miteinander kombinieren möchte, ist bei der Whirlpool Badewanne von Karibik Basic richtig. Sie weist sehr ähnliche Eckdaten, wie unser Testsieger auf, hat jedoch recht wenig Massagedüsen. Dafür kann sie jedoch auch wie eine herkömmliche Badewanne genutzt werden.

Der NETSPA „MONTANA“ Whirlpool konnte mit „gut“ abschneiden. Auch er bietet viel Platz und hat eine hohe Düsenanzahl. Diese lassen sich jedoch nicht in der Intensität regulieren. Zudem lässt er sich nicht beleuchten. Wen dies nicht stört, der kann einen guten Whirlpool für wenig Geld erwerben.

Jetzt zum Whirlpool-Test

Laufschuh Test

Ob Joggen, Walken oder Sprinten – Wer läuft, braucht dazu den passenden Laufschuh. Das richtige Schuhwerk sorgt nämlich dafür, dass der Fuß bei der Bewegung geschont wird. Grund dafür ist, dass hochwertige Laufschuhe mit einer Dämpfung ausgestattet sind. Außerdem gibt es weitere Kriterien, die Sie beim Kauf beachten sollten. Ein richtiger Laufschuh vermeidet nämlich schnelles Umknicken oder andere Laufverletzungen.

Für ein tolles Gefühl beim Laufen sorgt das Modell Nike Herren Air Max Motion. Dieser sythetische Laufschuh bietet maximalen Komfort und sieht nebenbei äußerst schick aus.

Lästiges Schuhbinden bleibt mit dem Salomon Herren Speedcross Laufschuh aus. Wenn beim Joggengehen der Schnürsenkel plötzlich locker wird, lässt sich dieses Modell nämlich mit einem Handgriff zuschnüren. Dafür sorgt das sogenannte „Quicklace“-System.

Außerdem empfehlen wir für Herren die ASICS Herren Gel-Kayano 25 Laufschuhe und die adidas Herren NMD_R1 Laufschuhe. Beide verfügen über herausnehmbare Innensohlen und sind in verschiedenen Farben erhältlich.

Damen stehen mit den Nike Damen WMNS Tanjun Laufschuhen bequem und sicher auf den Füßen. Funktionen, wie die Atmungsaktivität, verbessern das Laufgefühl und schonen die Füße. Auch Qualität und Preis der modischen Damen Laufschuhe sind unschlagbar.

Jetzt zum Laufschuh-Test

Schlauchboot Test

Die heißen Sommertage verbringt man am besten am See, sonnend auf einem gemütlichen Schlauchboot. Nicht nur Kindern, sondern auch für Erwachsene bereiten die Schlauchboote im Sommer Spaß und Vergnügen. Während die Kleinen lieber auf Piraten-Entdeckungstour gehen, lassen die Eltern sich im Schlauchboot von den kitzelnden Sonnenstrahlen bräunen.

Komfort für die ganze Familie verspricht das ArtSport Schlauchboot. Hier kann auch zu viert gemeinsam über den See gepaddelt werden. Bis zu 505 kg trägt das schicke weiße Boot.

Wer es lieber sportlicher mag, ist mit dem Intex Schlauchboot Excursion gut beraten. Hiermit können nicht nur kleine Abenteuerer, sondern auch Hobby-Angler auf See stechen. Platz bietet das Boot sogar für fünf Personen.

Praktisch und preiswert ist das Speeron 4-Kammer Schlauchboot. Im Gegensatz zu den anderen Booten kostet das Modell weniger als hundert Euro und verfügt trotzallem über eine großzügige Ausstattung.

Romantische Zweisamkeit verspricht das Intex Schlauchboot Kajak. Mit dem knallig gelben Boot lässt es sich prima zu zweit über seichte Flüsse oder Seen schippern.

Auf die raue See hingegen kann man sich mit dem Schlauchboot Navigator II wagen. Das robuste Modell verspricht eine hohe Sicherheit und lässt sich somit prima im Urlaub am Meer einsetzen.

Jetzt zum Schlauchboot-Test

Nichts mehr verpassen!

Möchtest du regelmäßig über Neuigkeiten informiert werden? Dann melde dich ganz einfach und kostenlos zu unserem Newsletter an!