Skip to main content

Wischmopp

  • beraten Schon 16.294 Menschen beraten

  • produkttest 400 Produkte getestet

  • rueckversand Kostenloser Rückversand

Ihre Vorteile

  • Rückenschonend, da man sich zum Auswringen nicht bücken muss
  • Sehr bequem in der Handhabung
  • Günstig in der Anschaffung

Top 5 Wischmopps

Vergleichssieger

Preis-Leistungs-Sieger

Green Blue GB850 MaxiClean SetKilokelvin Wischmop Clean Komplett SetLeifheit Set Clean Twist Disc Mop mit Rotations-MechanismusVileda EasyWring & Clean Komplett-SetCLEANmaxx 05549 Power-Wischmopp
Testergebnis

1,3

Sehr gut

09/2019

1,7

Sehr gut

09/2019

2,1

Gut

09/2019

2,1

Gut

09/2019

2,3

Gut

09/2019
Material MoppMikrofaserMikrofaserMikrofaserMikrofaserMikrofaser
FarbeTürkisRot/SchwarzPetrol/TürkisRot/SchwarzTürkis
Gewichtk.A.2,8 Kg2,36 kg2.28 kg2.50 kg
inkl. Eimer
Schleuderfunktion
Fußbedienung
PreisvergleichAmazon_logo

42,13 €

Amazon_logo

49,99 €

Amazon_logo

ab 36,23 €

Amazon_logo

ab 34,57 €

Amazon_logo

ab 29,99 €

DetailsJetzt kaufenIn den WarenkorbDetailsJetzt kaufenIn den WarenkorbDetailsKaufenDetailsJetzt kaufenIn den WarenkorbDetailsJetzt kaufenIn den Warenkorb

Wischmopp Beratung

Wischmopps und Bodenwischer – nützliche Helfer zum Putzen im Test und Vergleich

Wer täglich die Böden in seiner Wohnung reinigen muss, der freut sich über einen praktischen Wischmopp oder Bodenwischer, der ihm die Arbeit beim Putzen erleichtert.

Da es aber unendlich viele verschiedene Wischmopp-Modelle und Bodenwischer wie Ultramat von Vileda, Cleanmaxx, Twist oder Leifheit gibt, die sich in ihrer Anwendung stark unterscheiden, ist es nötig einen klaren Vergleich zu ziehen, um das passende Testsieger-Modell für die häuslichen Bedürfnisse zu wählen.

Wir haben diverse, externe Test-Ergebnisse gesichtet, um Ihnen einen Überblick über die Testsieger unter Wischmopp, Eimer, Stiel, Bodenwischer und Co. zu geben.

Was versteht man unter einem Wischmopp bzw. Bodenwischer?

WischmoppNatürlich lassen sich zum Wischen der Böden und Ecken unterschiedliche Wischmopp-Utensilien und Eimer verwenden. Ein Wischmopp bzw. Bodenwischer kombiniert, wie jeder Test beweist, die Vorteile des Nasswischens mit jenen, die das Trockenwischen oder ein Staubsauger mit sich bringen.

Der Wischmopp oder Bodenwischer wurde in seiner ursprünglichen Form als handbetriebener Staubsauger für das trockene Staubwischen genutzt. Mit der Zeit wurde dazu übergegangen, den Wischmopp bzw. Bodenwischer aufgrund seiner besonderen Eigenschaften auch für das nasse Aufwischen zu konzipieren.

Wie funktionieren Wischmopp und Bodenwischer?

Auf dem Markt gibt es diverse Wischmopp-Systeme, die alle ihre eigenen Funktionsweisen mitbringen. Eine allgemeingültige Aussage über die Funktionsweise von Bodenwischern und Wischmopp ist im Vergleich und Test, also nicht so einfach zu tätigen.

Eines jedenfalls haben alle Wischmopp-Systeme im Test und Vergleich gemeinsam: Sie verfügen über einen langen Stiel und ermöglichen es, den Fußboden nass zu reinigen. Gleichzeitig können Mopps aber auch trocken wie ein Staubsauger angewendet werden.

Am unteren Ende des Stiels wird je nach Wischmoppausfertigung ein rechteckiges oder rundes Element angebracht. Auf dieses Element wird ein Reinigungstuch aufgespannt, welches aus Mikrofaser-Fransen, einem Baumwolltuch oder einem Mischgewebe-Tuch bestehen kann.

Bei allen Ausfertigungen im Vergleich und Test können mit Hilfe von Reinigungsmittel und Wasser sehr saubere Ergebnisse beim Reinigen erzielt werden.

Anwendungsmöglichkeiten und Vorteile des Wischmopps im Test

Treppe FlachwischerDie Vorteile die ein guter Wischmopp bietet liegen generell auf der Hand. Während die Hausfrau in früheren Zeiten mit einem Aufnehmer auf dem Boden herumgekrochen ist, um den Fußboden gründlich sauber zu bekommen, wird die Arbeit durch Wischmopp und Bodenwischer mit Fußpedal oder Powerschleuder deutlich vereinfacht.

Aufgrund des langen Stiels kann die Arbeit bequem im Stehen sowie schnell und effizient vonstatten gehen. Allerdings gibt es nicht nur den universellen Wischmopp für alle Lebenslagen, sondern auch Sonderformen mit Powerschleuder und Fußpedal.

Grundsätzlich wird zwischen Fransen-Mopps und Bodenwischer mit Powerschleuder und Fußpedal unterschieden. Hinzu kommen unterschiedliche Wischtextilien, die je nach Bodenbeschaffenheit zum Einsatz kommen.

Daher gibt es für jeden Boden einen passenden Wischmopp, mit dem nass aufgewischt werden kann. Entsprechend steigen die universellen Bodenwischer wie Vileda Ultramat, Cleanmaxx oder Leifheit immer mehr in der Gunst der Hausfrauen.

 

Zum Wischmopp-Vergleich

 

Welche Arten der Bodenwischer gibt es eigentlich?

Als Inbegriff des typischen Wischmopps gilt immer noch der klassische Fransenmopp. Trotzdem gehören auch die Bodenwischer in diese Produktkategorie. Der runde Fransenmopp ist sehr wendig und daher auch gut für das Wischen unter Schränken und schwer zugänglichen Ecken geeignet.

Der Flachwischer als Bodenwischer hingegen ist optimal für das schnelle, effiziente Reinigen von großen Flächen. Generell wird zwischen folgenden Wischmopparten unterschieden:

  • Tuftmopp
  • Mikrofaser-Wischmopp
  • Bodenwischer mit Borsten
  • Bodenwischer mit waschbarem Tuch
  • Bodenwischer mit Einwegtuch
  • Bodenwischer mit Sprühfunktion
  • Bodenwischer mit Dampffunktion

Tuftmopp – der Klassiker

Der Tuftmopp ist wohl die bekannteste Form des Wischmopps. Der Tuftmopp besteht aus verschlungenen Stofffasern oder Fransen aus einem Polyester-Baumwoll-Gemisch. Dieser Bodenwischer ist für glatte, elastische Böden aus Linol oder PVC besonders gut geeignet. Entsprechend sind Testsieger aus dieser Kategorie immer eine gute Wahl.

Wischmopp mit Mikrofaser-Plüsch

Fliesenböden lassen sich optimal mit Mikrofaser-Plüsch wischen. Bei der Wahl des Wischmopps kommt es darauf an, wie tief die Fugen zwischen den Fliesen ausfallen und ob die Fliesen eine Struktur aufweisen. Es können sowohl langflorige Fasern oder kurzflorige für das perfekte Reinigen von Schmutz in Ecken notwendig sein.

Borstenanteil beim Wischmopp

Bei viel Schmutz auf den Böden sollten Wischmopps aus Mikrofaserplüsch, dem ein gewisser Borstenanteil zugesetzt wurde, eingesetzt werden. Bei den meisten Modellen werden die härteren Borsten am Außenrand und die weicheren Fransen in der Mitte platziert.

Auf diese Weise lassen sich die positiven Eigenschaften der Materialien optimal kombinieren, um perfekte Reinigungsergebnisse bei festsitzendem Schmutz und in Ecken erzielen zu können.

Flachwischer mit waschbarem Wischtuch

Flachwischer Für die schnelle Reinigung von großen Flächen eignen sich Flachwischer besonders gut. Diese Bodenwischer-Variante verfügt über ein rechteckiges Gestell aus Draht oder Kunststoff, auf welches ein spezielles Tuch aus Baumwolle zur Bodenreinigung aufgespannt wird.

Dieses Tuch kann aus unterschiedlichen Materialien bestehen. So kann ein glattes Tuch aus Baumwolle ebenso wie ein fransiges Mikrofasertuch genutzt werden, um verschiedene Eigenschaften bei der Bodenreinigung einzusetzen.

Welches Bodentuch am geeignetsten ist, kommt auf den Boden des zu reinigenden Bereiches an. In der Regel können die Tücher nach der Benutzung leicht in der Waschmaschine oder per Hand gereinigt werden.

Flachwischer inklusive Einwegtuch

Wie bei allen Flachwischern gibt es auch bei diesen Modellen die Wahl zwischen diversen Reinigungstüchern. Der große Unterschied liegt darin, dass die Tücher nach dem Wischen nicht wiederverwendet werden, sondern entsorgt werden.

Sie sind also nicht waschbar. In der Regel kommen solche Flachwischer beim Putzen von sehr großen Boden-Flächen, die schnell und hygienisch von Schmutz befreit und frei gehalten werden müssen, zum Einsatz.

Flachwischer mit Sprühfunktion

Diese Art von Wischmopp verfügt über einen eingebauten Wassertank. In diesen wird auch eine Reinigungslösung eingefüllt, mit der Schmutz vom Boden gelöst werden kann. Mit dieser Reinigungslösung werden die Wischtücher durchgehend getränkt.
Elektrizität wird für diese Art der Bodenreinigung nicht benötigt, da sie Sprühfunktion rein mechanisch bedient wird.

Flachwischer mit Dampffunktion

Der schnellste, effizienteste und hygienischste Wischmopp ist wohl der Flachwischer mit Dampffunktion. Der heiße Dampf, der hier entsteht, sorgt für eine schnelle Reinigung, tötet Bakterien, Viren und andere Krankheitserreger ab und erspart den Einsatz von Reinigungsmitteln beim Putzen.

infografik-wischmopp
Du möchtest diese Infografik auch veröffentlichen? Dann kopiere einfach folgenden Code in deinen Blogartikel oder in deine Webseite:

<a href=“https://www.empfohlen.com/wp-content/uploads/2019/06/infografik-wischmopp.jpg“><img src=“https://www.empfohlen.com/wp-content/uploads/2019/06/infografik-wischmopp.jpg“ alt=„Wischmopp Infografik“ title=“Wischmopp Infografik“ width=“818″ height=“2695″ /></a><br /><small>Gefällt dir diese Infografik? Dann lerne mehr über Wischmopps auf <a href=“https://www.empfohlen.com/haushalt/wischmopp/“>Empfohlen.com</a>.</small>

Wischmopp-Test – auf diese Kriterien kommt es an

In fast allen externen Test-Ergebnissen sind die gleichen Kriterien für eine Bewertung maßgebend. Dazu zählen folgende Gesichtspunkte:

  • Qualität und Verarbeitung
  • Höhenverstellbarkeit
  • Installation und Austauschbarkeit
  • Wendigkeit
  • Auswringbarkeit
  • Wiederverwendbarkeit
  • Preis-Leistungs-Verhältnis

Qualität und Verarbeitung

Die Hausfrau geht natürlich davon aus, dass der gewählte Wischmopp möglichst über Jahre hinweg einen guten Dienst versieht. Daher sind die hochwertige Verarbeitung und ein robustes Material wichtige Qualitätsmerkmale. Unter stärkerer Belastung darf beispielsweise der Führungsstiel nicht verbiegen und die Fasern des Wischtuchs sich nicht ablösen.

Höhenverstellbarkeit

Um universell von Menschen jeder Körpergröße benutzt werden zu können, muss ein Wischmopp in der Stiellänge individuell eingestellt werden können. Modelle, die über die Möglichkeit der Verstellbarkeit nicht verfügen, sind zumeist preisgünstige, minderwertige Billigprodukte.

Installation und Austauschbarkeit

Mann mit WischmoppFür viele Modelle bieten die renommierten Hersteller meist einiges an Zubehör an. In der Regel handelt es sich dabei um unterschiedliche Wischköpfe oder -tücher. Aber auch Ersatz-Stiel oder Eimer mit entsprechenden Easywring-Aufsätzen zählen zu den austauschbaren Teilen.

Selbst der stabilste, gepflegteste Wischmopp kann unter Umständen beim Putzen einmal Schaden nehmen. Meist sind dies allerdings nur kleinere Schäden, die einen Austausch des gesamten Geräts nicht rechtfertigen.

Da einige Komponenten aufgrund von Verschleiß den Dienst versagen, ist es für die Hausfrau wichtig, dass diese einfach ausgetauscht werden können.

 

Zum Wischmopp-Vergleich

 

Effizienz und Wendigkeit

Je nach Art des Mopps sollten die täglichen Aufgaben unter realistischen Bedingungen perfekt erfüllt werden können. Ein verschmutzter Raum sollte in einer vorgegebenen Zeit gereinigt werden können. Natürlich ist zudem wichtig, dass der Bodenwischer in alle vorhandenen Ecken kommt, um diese zu säubern.

Auswringbarkeit

Ein Wischmopp sollte nicht nur die bestmögliche Wendigkeit wie beim Twist bieten, sondern sich während der Reinigungstätigkeit auch immer wieder neu befeuchten und auswringen lassen. Die Hersteller haben zu diesem Zweck diverse Eimer- und Stiel-Systeme entwickelt, mit denen sich ein guter Wischmopp rasch und gründlich auswringen lässt.

Beim Eintauchen ins Wasser sollte möglichst viel des anhaftenden Schmutz abgegeben werden. Natürlich ist es vom Material abhängig wie stark die Auswringbarkeit und der Twist ausfällt.

Waschbarkeit

Ob Fransenmopp oder Flachwischer – die Reinigungsflächen des Modells sollten waschbar sein und sich intensiv reinigen lassen. Im Test wird geprüft, ob sich das jeweilige Bodentuch in der Waschmaschine oder nur per Hand waschen lässt. Dabei spielt es allerdings auch eine Rolle, wie leicht sich das Reinigungselement vom Bodenwischer trennen lässt.

Preis-Leistungs-Verhältnis

Nicht zuletzt ist es enorm wichtig, wie viel Geld investiert werden muss, um eine adäquate Leistung zu erzielen. Wesentlich ist natürlich bei der Wahl, welche Anforderungen an den Bodenwischer gestellt werden.

Sollen große Flächen gereinigt werden oder müssen verwinkelte Flächen und schwer zugängliche Ecken gewischt werden? Und vor allem das Budget für den Erwerb des Mopps steht zur Diskussion.

Führende Hersteller im Bereich Wischsysteme

Im Grunde gibt es auf dem Markt sieben hochrangige Hersteller, die unterschiedliche Modelle des Wischmopps anbieten. Im folgenden möchten wir Ihnen einen kleinen Überblick über die führenden Hersteller geben.

Leifheit

Wischmopp und EimerWer sich in Deutschland nach einem Bodenwischer umsieht, der kommt an den Produkten des Herstellers Leifheit kaum vorbei. In den Regalen der Reinigungs- und Putzutensilien nehmen die verschiedenen Produkte von Leifheit einen großen Raum ein.

In Anbetracht der hohen Qualität der Leifheit Twist Produkte ist dies jedoch nicht verwunderlich. Das Unternehmen wurde 1959 von Günter und Ingeborg Leifheit in Nassau gegründet. Damit ist das Unternehmen Leifheit eigentlich noch vergleichsweise jung.

Während in den Anfangsjahren Teppichkehrer die ersten Produkte des Unternehmens darstellten, sind mittlerweile die Wischmopps die wohl bekanntsten Reinigungsgeräte des Unternehmens Leifheit. Insbesondere die „Twister“-Modelle sind in Millionen deutschen Haushalten vertreten.

Vileda

Der zweite große Putzutensilien-Hersteller auf dem deutschen Markt ist Vileda, eine Marke die 1948 erstmals auf den Markt kam. Inspiriert wurde der Markenname Vileda durch ein vom Unternehmen produziertes Reinigungstuch, welches aus Kautschuk hergestellt wurde und sich wie Leder anfühlte.

Natürlich hat Vileda diese Fensterleder immer noch im Angebot. Trotzdem ist heute das Vileda Wischsystem Ultramat mit knallrotem Eimer, Easywring-Aufsatz, Fußpedal und Wischmopp wahrscheinlich bekannter als die Putzlappen aus dem Hause Vileda.

Ultramat ist allerdings nur eine Marke unter den Putzutensilien des Unternehmens.

Clean Maxx

Massworld und die Marke Clean Maxx wurde im Jahre 2011 gegründet und erreichte mit seiner Marke Clean Maxx schnell einen gewissen Bekanntheitsgrad. Das Unternehmen vertreibt Clean Maxx Produkte aus den Bereichen Haushalt, Küche, Kleidung & Accessoires, Beauty & Fitness und Garten & Heimwerken.

Im Warentest schneiden Clean Maxx Produkte immer wieder mit guten Bewertungen ab. Trotz der guten Qualität sind die Clean Maxx Produkte aber im unteren Preissegment einzuordnen. Clean Maxx vertreibt seine Clean Maxx Artikel über einen eigenen Clean Maxx Online-Shop, über Shopping-Plattformen wie Amazon und Ebay sowie über eigene Clean Maxx Shops bei Discountern wie Netto.

 

Zum Wischmopp-Vergleich

 

Swiffer

Die Produktlinie kommt vom amerikanischen Konsumgüter-Konzern Proctor & Gamble, der 1837 gegründet wurde. 1960 entstand in Frankfurt am Main die erste deutsche Niederlassung des Unternehmens.

Unter dem Markennamen Swiffer vertreibt das Unternehmen Staubwedel, Wischtücher und Wischmopps. Den größten Teil der Produkte von Swiffer und Twist finden Hausfrauen im Supermarkt-Regal, doch gibt es auch Produkte, die nur online erhältlich sind.

Tristar

Wenn es um Haushaltsartikel geht, wird die Marke Tristar zwar eher selten genannt. Trotzdem reiht sich die Handelsgesellschaft Tristar, die 1977 gegründet wurde, mit qualitativ guten Produkten und attraktiven Preisen in die Reihe der Wischmopp-Hersteller ein.

Die Produkte erhielten im externen Test häufig ordentliche Bewertungen und sind sowohl in einigen Warenhäusern wie Real als auch online erhältlich.

Floorstar

2001 wurde im westfälischen Minden das Unternehmen Floorstar gegründet. Mittlerweile hat sich die Firma einen guten Namen als Anbieter von Produkten für die Bodenreinigung, die hauptsächlich im professionellen Bereich angewandt werden, gemacht.

Bei einer Profi-Reinigung sind die Anforderungen erwartungsgemäß sehr viel höher als bei privaten Anwendern. In der Praxis der Reinigungsfachkräfte konnte sich Floorstar also gut behaupten. Grundsätzlich setzt Floorstar bei der Herstellung seiner Produkte auf erneuerbare Energien und Nachhaltigkeit.

Clean Aid

Seine Produkte vertreibt das Unternehmen Clean Aid ausschließlich über den firmeneigenen Online-Shop. Neben dem Bodenwischer dieser Marke gibt es auch Glasreiniger und Abzieher von dieser Firma. Über die Geschichte des Unternehmens ist nicht viel bekannt, jedoch können die Produkte mit denen von Konkurrenten in allen Test-Kriterien gut mithalten.

Wo kann man einen Wischmopp am besten kaufen?

Mann wischt mit WischmoppDie meisten Wischmopps werden im niedergelassenen Fachhandel verkauft. Allerdings ist das Internet als virtuelle Verkaufsstelle durchaus interessanter. Während der Fachhandel nur einige Wischsysteme im Regal liegen hat, gibt es online ein sehr viel breiteres Spektrum an Produkten.

Schließlich bieten einige Hersteller ihre Produkte ausschließlich nur online an. Und gerade diese Produkte werden in den Bewertungen meist ausdrücklich gelobt. Allerdings lohnt sich auch ein Vergleich bei Artikeln, die theoretisch im Supermarkt-Regal zu finden sind.

In vielen Fällen kann bei einem Online-Kauf bei solchen Produkten bares Geld gespart werden. Zudem hat der Online-Kauf den Vorteil, dass das Wischsystem bequem vom Sofa bestellt und bis an die Haustür geliefert wird.

 

Zum Wischmopp-Vergleich

 

Historie des Wischmopps

1837 wurde der Ur-Bodenwischer von Jacob Howe, der aus Worcester in Massachusetts stammte, erfunden. Laut anderen Aufzeichnungen wird die Erfindung allerdings auch dem spanischen Unternehmer Manuel Jalón Corominas zugeschrieben.

Dieser erwarb in den 1950ern ein Patent auf einen Wischmopp mit konischem Easywring-System. Die Idee kam dem Erfinder angeblich bei der Beobachtung von Flugzeugreinigungen, die mit langen Stangen durchgeführt wurden.

Auf diese Art wurde der „Putzlappen am Stiel“, der dem heutigen Wischmopp als Vorbild galt, zum Wischen entwickelt. Das Patent des Spaniers, der seine Erfindung „Fregona“ nannte, galt für 30 Jahre, in denen er sein Produkt in Spanien und 30 anderen Ländern vermarktete.

Nachdem das Patent ausgelaufen war, zogen zahlreiche Hersteller nach und produzierten eigene Mopp-Systeme. Die alleinerziehende Amerikanerin Joy Mangano entwickelte aus dem Patent den „Miracle Mopp“.

Angetrieben wurde sie durch ihre eigenen Putzprobleme. Sie wollte einen Wischmopp, der sich mit Easywring problemlos auswringen ließ, ohne sich dabei die Hände schmutzig zu machen. Dieses Wischsystem wurde im Homeshopping-Kanal QVC vorgestellt und hatte einen enormen Erfolg.

Innerhalb von nur 20 Minuten wurden 18.000 Stück an die Hausfrau gebracht und der Grundstein für ein heute millionenschweres Unternehmen gelegt.

Mittlerweile hat sich die Idee des Wischmopps allen anderen Alternativen gegenüber durchgesetzt. Die Zeiten, als bei der Flächen- und Bodenreinigung noch auf Knien herumgerutscht wurde, sind lange vorbei. Die Hausarbeit wurde durch einen Mopp wie Ultramat von Vileda sehr nachhaltig verändert und vor allem vereinfacht.

Fakten rund um den Wischmopp

Gelber WischmoppFür viele Leute stellt sich die Frage, wie der Wischmopp eigentlich richtig heißt. Wischmop, Wischmob oder Wischmopp – welche Bezeichnung ist richtig? Und heißt der Plural nun Wischmöppe oder -mopps? Generell hat sich dass Doppel-P bei der Schreibweise durchgesetzt. Vileda allerdings hat ein Produkt, welches offiziell „Vileda Wischmop“ heißt.

Dieses Vileda-Produkt kam in den 1980ern als feuerroter Vileda-Bodenreiniger mit langem Stiel und einem Bündel aus einheitlich langen Stoffsträngen auf den Markt und ist bis heute in der gleichen Form erhältlich. Zu diesem Vileda Wischsystem gehört auch ein roter Eimer mit Fußpedal und passgenauer Easywring-Vorrichtung.

Wie teuer ist ein Wischmopp eigentlich?

In der Regel werden Wischmoppsets angeboten und gekauft. Neben dem Bodenwischer gehört immer ein Putzeimer sowie eine Auswringvorrichtung dazu. Je nach Hersteller gibt es einen Mopp bereits für rund 40 Euro.

Wenn verschiedene Aufsätze für unterschiedliche Böden hinzu kommen, erhöht das natürlich die Anschaffungskosten. Allerdings ist die Hausfrau im Normalfall in Sachen Bodenreinigung mit dem Mopp für mehrere Jahre gut gerüstet.

 

Zum Wischmopp-Vergleich

 

Wie wird der Wischmopp angewendet?

Zur großen Popularität des Mopps trägt die einfache Funktionsweise bei. Der Eimer, der zum Wischmopp gehört wie der Stiel, wird bis zur Hälfte mit warmem Wasser und entsprechendem Reinigungsmittel befüllt. Und schon kann es losgehen.

Der Wischmopp wird in die Reinigungslösung getaucht und in der entsprechenden Auswringvorrichtung ausgewrungen. Abhängig vom Verschmutzungsgrad und Material der zu reinigenden Böden kann der Wischmopp leicht feucht bis nass angewandt werden.

Der Boden kann nun lückenlos gewischt werden. Der Wischmopp wird zwischenzeitlich immer wieder neu in die Reinigungslösung getaucht und ausgewrungen. Wurde zunächst relativ nass gewischt, kann überschüssiges Wasser mit dem stark ausgewrungen Wischmopp wieder aufgenommen werden.

Nach dem Putzen muss nur noch das schmutzige Wasser entsorgt werden und der Putzeimer einmal mit klarem Wasser ausgespült werden. Nachdem Wischmopp, Stiel, Fußpedal und Eimer komplett abgetrocknet sind, können sie wieder im Reinigungsmittel-Aufbewahrungsschrank abgestellt werden.

Pflegetipps für den Mopp

Flachwischer auf TreppeDie meisten Wischmoppvarianten können gewaschen und dann wiederverwendet werden. Vor dem ersten Wischen empfehlen manche Hersteller sogar, das Reinigungstuch zunächst zu waschen, um die Saugfähigkeit zu verstärken.

In diesen Fällen bietet sich eine Handwäsche oder der Schongang der Waschmaschine an. Bevor Wischtücher in die Waschmaschine kommen, sollten sie trocken ausgeklopft werden, um grobe Verunreinigungen zu entfernen. Als Waschtemperatur bietet sich für Baumwolle 60 Grad an, da bei höheren Temperaturen die Fasern geschädigt werden könnten.

Optionales Zubehör

Da Wischsysteme wie Vileda, Twist, Cleanmaxx, Ultramat und Co. immer als Set betrachtet werden, ist eigentlich kein weiteres Zubehör notwendig. Allerdings sollte darauf geachtet werden, dass Fransenköpfe, Stiel, Eimer und Easywring-Vorrichtung im Zweifelsfall auch einzeln nachgekauft werden können.

 

Zum Wischmopp-Vergleich

 

ProduktPreisShop
1 Green Blue GB850 MaxiClean Set + 2X Wischbezug Flach-Mopp und 2 in 1 Eimer Wischmop Set Wischmop Bodenwischer Mopp Mop Reinigungssystem Reiniger (GB850 MaxiClean Set + 2X Wischbezug) - 1 Green Blue GB850 MaxiClean Set

42,13 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Jetzt kaufen
2 Kilokelvin Wischmop Clean Komplett Set, Wischmop und Eimer Set mit 5 Mikrofaser Wischkopfs und Rotationseimer mit Powerschleuder - 1 Kilokelvin Wischmop Clean Komplett Set

49,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Jetzt kaufen
3 Leifheit Set Clean Twist Disc Mop mit Rotations-Mechanismus, Wischmop mit Rollwagen, Wischset für individuell dosierbare Feuchtigkeit - 1 Leifheit Set Clean Twist Disc Mop mit Rotations-Mechanismus

ab 36,33 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Kaufen
4 Vileda EasyWring & Clean Komplett-Set, Wischmop und Eimer mit PowerSchleuder - 1 Vileda EasyWring & Clean Komplett-Set

ab 34,57 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Jetzt kaufen
5 CLEANmaxx 05549 Power-Wischmopp Spezial-Eimer| Zwei-Kammer-Filtersystem | Schmutzwasserfilter | Leichtes Auswringen | Designed in Germany | Türkis - 1 CLEANmaxx 05549 Power-Wischmopp

ab 29,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Jetzt kaufen

Nichts mehr verpassen!

Möchtest du regelmäßig über Neuigkeiten informiert werden? Dann melde dich ganz einfach und kostenlos zu unserem Newsletter an!