Skip to main content

Wärmepumpentrockner

  • beraten Schon 16.294 Menschen beraten

  • produkttest 400 Produkte getestet

  • rueckversand Kostenloser Rückversand

Ihre Vorteile

  • Trocknet die Wäsche dank spezieller Technologie besonders effizient
  • Trocknet die Kleidung schonend und hat oft einen eingebauten Knitterschutz
  • Verschiedene Programme sorgen dafür, dass immer auf die individuellen Bedürfnisse des Stoffes eingegangen werden kann

Top 5 Wärmepumpentrockner

Vergleichssieger

Preis-Leistungs-Sieger

Miele TWF 500 WP Eco WärmepumpentrocknerAEG T8DE86685 WärmepumpentrocknerBosch WTW875W0 Serie 8 WärmepumpentrocknerSiemens iQ700 WT44W5W0 iSensoric WärmepumpentrocknerAmica WTP14321W Wärmepumpentrockner
Testergebnis

1,5

Sehr gut

11/2019

1,8

Sehr gut

11/2019

1,9

Sehr gut

11/2019

2,5

Gut

11/2019

2,5

Gut

11/2019
Maße85 x 59,6 x 64,3 cm66,5 x 60 x 85 cm65,2 x 59,8 x 84,2 cm65,2 x 59,8 x 84,2 cm100 x 60 x 100 cm
Gewicht59.5 Kg49.96 kg55 kg53 kg50 kg
EnergieeffizienzklasseA+++A+++A+++A+++A+
Fassungsvermögen8 Kg8 Kg8 kg8 kg8 kg
Lautstärke66 dB65 dB62 dB62 dB50 dB
Display
Restzeitanzeige
Knitterschutz
Start-/ Endzeitvorwahl
PreisvergleichAmazon_logo

999,00 €

Amazon_logo

729,89 €

Amazon_logo

652,99 €

Amazon_logo

633,99 €

Amazon_logo

479,00 €

DetailsJetzt kaufenIn den WarenkorbDetailsJetzt kaufenIn den WarenkorbDetailsJetzt kaufenIn den WarenkorbDetailsJetzt kaufenIn den WarenkorbDetailsJetzt kaufenIn den Warenkorb

Wärmepumpentrockner Beratung

Worauf muss ich beim Kauf von einem Wärmepumpentrockner achten?

Ein Wärmepumpentrockner ist ein Trockengerät für die Wäsche und eine ideale Lösung für jeden Haushalt. Er verfügt über verschiedene Funktionen, wobei diese von Modell zu Modell variieren können. Auch das Fassungsvermögen fällt immer unterschiedlich aus.

Diesem Trockner wird nachgesagt besonders umweltverträglich zu sein. Das er über eine hohe Energieeffizienzklasse verfügt steht außer Frage, aber ob er auch wirklich so schonend zu der Umwelt wie zu der Wäsche ist werden die nächsten Absätze einmal näher aufzeigen.

Wer einen Wärmepumpentrockner kaufen möchte, der sollte die nachfolgenden Abschnitte einmal ausführlicher lesen. Hier wird diese Technologie noch einmal näher vorgestellt und zudem wird erläutert, wie ein solches Gerät für den Haushalt einem Test unterzogen wird.

Mit diesen Informationen kann das passende Gerät für den eigenen Haushalt ausgesucht werden. Kaufen kann man den Trockner in jedem gut sortierten Fachhandel, aber auch im Internet.

waermepumpentrocknerNachdem man den Test für den neuen Trockner aufmerksam gelesen hat, steht man letztlich vor der Entscheidung ob man das Gerät kaufen möchte oder nicht. Es ist immer empfehlenswert für den eigenen Haushalt nur die besten Geräte auszuwählen.

Das gilt auch für Geräte, mit denen die Wäsche gereinigt werden kann. Ein Trockner hat einen niedrigen Stromverbrauch, eine hohe Energieeffizienzklasse und ist besonders schonend im Umgang mit der Wäsche. Im Internet finden sich immer wieder besonders günstige Angebote für Wärmepumpentrockner, welche Sie günstig kaufen können.

Wenn Sie einen Wärmepumpentrockner kaufen möchten, dann sollten Sie schon auf den ersten Blick auf zwei wichtige Eigenschaften achten: Hat der Trockner genügend Fassungsvermögen für Ihre Wäsche und verfügt das Gerät über ausreichende Funktionen.

In der Letzt genannten Kategorie wären Funktionen wie der Knitterschutz, eine Restzeitanzeige, eine Startzeitvorwahl oder eine Kindersicherung ausschlaggebend bei der Entscheidung ob Sie das Gerät kaufen wollen. Es gibt viele Hersteller für Wärmepumpentrockner, und so gut wie jedes Modell hat seine individuellen Eigenheiten und Eigenschaften.

Da fällt es natürlich schwer alles im Blick zu behalten. Doch keine Sorge! Große und renommierte Institute wie die Stiftung Warentest haben die aktuellen Modelle bereits einem ausführlichen Test unterzogen und entsprechende Testergebnisse veröffentlicht.

Diese sind als primäre Kaufberatung unerlässlich. Denn wie sonst sollen sie anhand von neutralen Kriterien entscheiden, welchen Trockner Sie letztlich kaufen möchten? Es ist mehr als hilfreich, wenn man die verschiedenen Geräte und deren Funktionen vergleichen kann und so ein umfassendes Gesamtbild über die verschiedenen Möglichkeiten erhält.

Einen Wärmepumpentrockner kaufen, das heißt in der Regel eine Investition tätigen die über mehrere Jahre hinweg zuverlässig halten soll. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass nur Geräte berücksichtigt werden die über die entsprechende Qualität verfügen.

Auch wenn diese vom Preis her vielleicht etwas teurer sind, so spart man sich letztlich doch viel Geld für Reparaturen und Wartungen. Hochwertige Wärmepumpentrockner schneiden nicht nur in einem Test gut ab, sondern liefern auch über lange Jahre hinweg ein positives und durchwegs sehr gutes Ergebnis.

Der auf den ersten Blick recht hoch wirkende Preis amortisiert sich aber recht zügig. Denn die Wärmepumpentechnologie sorgt für einen geringen Stromverbrauch. Das bedeutet im Umkehrschluss, dass der Wärmepumpentrockner im Unterhalt besonders günstig ist.

Hier könnten Sie beispielsweise darauf achten, dass das Gerät welches Sie kaufen möchte nicht nur die Energieeffizienzklasse A hat. Viele Modelle erreichen eine bessere Energieeffizienzklasse und sind vom Preis her nicht wesentlich teurer.

Gerade in Zeiten, in denen der Strom viel kostet gibt es hier viel Potential, um Geld einzusparen. Natürlich gibt es bei einem ausführlichen Warentest auch einen Test über den realen Verbrauch, sodass die Informationen hierüber absolut zuverlässig sind.

Zudem sind die Kriterien für die Vergabe der Prüfsiegel innerhalb der EU sehr streng. Hochwertige Markengeräte schneiden hier nicht nur im Test, sondern auch im praktischen Alltag gut ab.

 

Zum Wärmepumpentrockner-Vergleich

 

FAQ zum Wärmepumpentrockner

Wenn Sie einen Wärmepumpentrockner kaufen möchten, dann benötigen Sie natürlich erst einmal die wichtigen Basisinformationen zu den verschiedenen Optionen die Sie haben. Die nachfolgenden FAQ bieten eine kurze Übersicht über die verschiedenen Möglichkeiten, die Sie mit einem Wärmepumpentrockner haben werden.

Schafft ein Wärmepumpentrockner auch große Mengen an Wäsche?

Auf jeden Fall! Allerdings ist die Menge an Wäsche, welche der Wäschetrockner mit Wärmepumpe bearbeiten kann abhängig vom Fassungsvermögen des Gerätes.

Warum dauert das Trocknen von Wäsche mit einem Wärmepumpentrockner länger?

Die Wärmepumpentechnologie reduziert den Stromverbrauch vom Wäschetrockner deutlich. Allerdings benötigt ein Wäschetrockner mit Wärmepumpe dadurch länger, um das gewünschte Ergebnis zu erreichen.

Ist ein Wärmepumpentrockner auch für Baumwolle geeignet?

waermepumpentrockner im WaschraumWie alle anderen Geräte auch können einzelne Wäscheteile aus Baumwolle auch von einem Wäschetrockner mit Wärmepumpe getrocknet werden. Allerdings sollte hier auf die Angabe des Wäscheproduzenten geachtet werden.

Wie deutlich niedriger ist der Energieverbrauch?

Im Vergleich zu einem Kondenstrockner ist der Energieverbrauch mindestens um ein Drittel, bei besonders großen und hochwertigen Geräten sogar fast um die Hälfte reduziert.

Hat ein Wärmepumpentrockner trotzdem alle wichtigen Funktionen?

Ja! Funktionen wie die Restzeitanzeige, der Feuchtigkeitssensor, Knitterschutz, Startzeitvorwahl und Restzeitanzeige können in den Geräten wie gewohnt genutzt werden. Auch über einen Kindersicherung kann das Gerät verfügen.

Welche Trockengrade können von dem Wäschetrockner mit Wärmepumpe erreicht werden?

So gut wie alle, die denkbar sind. Von Schranktrocken, bis hin zu Bügeltrocken ist alles denkbar.

Welche Füllmenge ist Standard?

Die übliche Füllmenge beträgt ungefähr 10 Liter. Allerdings ist es immer eine Überlegung wert ein Gerät mit einem höheren Fassungsvermögen zu kaufen. So hat man auch im Notfall genügend Platz zur Verfügung.

Wie aussagekräftig sind die Testergebnisse beim Trocknen?

Natürlich kann man sich nicht ausschließlich auf den Testbericht und die Testergebnisse verlassen. Aber Sie können davon ausgehen, dass der Testsieger eine solide Qualität liefert und alle Wünsche erfüllen kann.

Besteht die Gefahr der Schimmelbildung, wenn ich den Trockner an die Wand stelle?

im Gegensatz zu einem Kondenstrockner oder einem Ablufttrockner besteht diese Gefahr nicht. Ein deutlicher Vorteil, gerade in Bereichen wo ein Fenster nur schwer zugänglich ist.

Muss der Wäschetrockner über einen Feuchtigkeitssensor verfügen?

Das ist zwar nicht zwingend notwendig. Aber wenn Sie ein hochwertiges Ergebnis erzielen wollen und dabei den Stromverbrauch reduzieren möchten, ist ein Feuchtigkeitssensor ein absolutes Muss und gehört zur Standardausrüstung.

Über welche Trockenprogramme verfügt ein Wärmepumpentrockner?

Das kommt, wie bereits gesagt, auf das Gerät an. Der Umfang der Trockenprogramme spiegelt sich natürlich auch im Preis wieder. Allerdings müssen Sie nicht mit Abstrichen rechnen und können die Trockenprogramme für alle wichtigen Arten von Wäsche des Alltags bedenkenlos nutzen.

Wie aussagekräftig ist die Energieeffizienzklasse?

Sehr aussagekräftig! Gemäß den Vorgaben durch die EU ist eine hohe Energieeffizienzklasse nur schwer erreichbar. In der Regel sind es Wäschetrockner mit einer Wärmepumpe, die hier die besten Ergebnisse erzielen. Kondenstrockner und Ablufttrockner schneiden in der Regel deutlich schlechter ab und verbrauchen mehr Energie.

Was ist ein Wärmepumpentrockner ?

Ein Trockner mit Wärmepumpentechnologie ist ein übliches Haushaltsgerät, dass gerne genutzt wird. In Deutschland sind diese Trockner besonders beliebt. Denn die Verwendung senkt die Stromkosten und ist gut für die Umwelt.

Ein Trockner wird immer da benötigt, wo nicht ausreichend Platz für das Aufhängen von Frischwäsche ist. Im Gegensatz zu einem Kondenstrockner, oder einem Ablufttrockner sind Wärmepumpentrockner preislich meist ein wenig teurer.

waermepumpentrockner trommelDas sich die Anschaffung aber durchaus rentieren kann, beweisen die Testergebnisse der Stiftung Warentest. Der Stromverbrauch reduziert sich durch die Verwendung um fast ein Drittel, und damit natürlich auch die effektiven Stromkosten.

Als Anwender muss man bei einem Wärmepumpentrockner auf nichts verzichten. Man kann den vollen Umfang der Funktionen nutzen und sich dabei immer sicher sein, dass das Gerät ein bestmögliches Ergebnis erzielt.

Das einzige Manko ist, dass das Gerät im Vergleich zu anderen Modellen mit anderen Technologien deutlich langsamer arbeitet. Warum das so ist wird im nächsten Abschnitt einmal ausführlicher beleuchtet.

Doch wer einmal den Energieverbrauch vergleichen möchte, der stellt schnell die Vorteile fest die ein solches Gerät zu bieten hat. Einen Wärmepumpentrockner kaufen zu wollen, bedeutet im Endeffekt der Umwelt etwas Gutes zu tun.

Eine ausführliche Kaufberatung zeigt schnell auf, dass die Verwendung eines solchen Gerätes mit keinen Risiken verbunden ist. Ganz im Gegenteil: Sie kommen in den Genuss von vielen Vorteilen. Neben den geringeren Kosten für den Strom und einer besseren Energieeffizienzklasse bleibt auch die Feuchtigkeit in den Räumen aus, die beispielsweise bei einem Ablufttrockner entstehen kann.

Im Gegensatz zu einem Kondenstrockner braucht der Wärmepumpentrockner vielleicht etwas länger, um das gewünschte Ergebnis zu erreichen. Dafür spart man aber Strom, und auch der Inhalt der Trommel wird durch die Technologie zusätzlich geschont.

Sie schlagen also zwei Fliegen mit einer Klappe, wenn Sie einen Wärmepumpentrockner kaufen möchten. Bevor Sie das Gerät letztlich kaufen, nutzen Sie unbedingt die Möglichkeit einen Testbericht von einem Test einzusehen.

Die Stiftung Warentest erstellt in der Regel sehr zuverlässige und aussagekräftige Testergebnisse zur Verfügung. Das hat den Hintergrund, dass sich die einzelnen Modelle mit ihren Eigenschaften teilweise deutlich unterscheiden.

Hier behalten Sie nur die Übersicht, wenn Sie einen ausführlichen Testbericht zu den verschiedenen Modellen als Kaufberatung zur Hand nehmen. Mittlerweile ist der Wärmepumpentrockner eines der beliebtesten Haushaltsgeräte.

Ein Testsieger aus einem Test der Stiftung Warentest ist zuverlässig, liefert perfekte Ergebnisse und bietet eine Vielzahl an unterschiedlichen und wichtigen Funktionen. Diese sind im Alltag natürlich besonders praktisch.

Kaufen Sie ein hochwertiges Gerät, dann bieten viele Hersteller zudem notwendige und austauschbare Zubehörteile und besondere Serviceleistungen an. Auch diese werden im Test der Stiftung Warentest und anderer Institutionen natürlich ausführlich beleuchtet und im Testbericht gesondert bewertet.

Namhafte Markenhersteller legen großen Wert darauf, dass ihre Geräte in einem Testbericht als Testsieger abschneiden können und bieten deswegen eine ausgezeichnete Qualität zu einem fairen Preis.

 

Zum Wärmepumpentrockner-Vergleich

 

Wie funktioniert ein Wärmepumpentrockner ?

Um den Wärmepumpentrockner zu verstehen, muss man erst einmal begreifen wie er funktioniert. Eigentlich ist der Wärmepumpentrockner ein weiter entwickelter Kondenstrockner. Diese Entwicklung wurde vor allem im Sinne der Verbraucher vorangetrieben.

waermepumpentrocknerZiel war und ist es, den Energieverbrauch so niedrig wie möglich zu halten. Damit dieses Ziel erreicht werden konnte, wurden dem Kondenstrockner eine Reihe von Funktionen hinzugefügt. Das wichtigste neue Teil war und ist der Energietaustauscher.

Dieses wichtige Einzelteil ist auch der einzige signifikante Unterschied zwischen beiden Arten von Trocknern. Ein Energieaustauscher ermöglicht im Zusammenspiel mit einer Wärmepumpe eine effektivere Nutzung der Abwärme, welche beim Vorgang des trocknens entsteht. Dazu muss man sich zwei Schläuche vorstellen.

Durch den einen fließt das warme Wasser, während durch den anderen das kalte Wasser fließt. Beide Schläuche sind nicht miteinander verbunden, führen aber aneinander vorbei. So ist es möglich, dass das warme Wasser das kalte Wasser langsam erhitzt.

Umgekehrt kühlt das warme Wasser durch die nahe Anbindung an den Kaltwasserstrom ab. Die hierdurch entstehende Energie wird von der Wärmepumpe genutzt, um den Wärmepumpentrockner anzutreiben und ein bestmögliches Ergebnis zu erzielen.

Der gesamte Vorgang kostet natürlich deutlich mehr Zeit, weswegen der Energieverbrauch zwar gesenkt werden konnte aber noch immer sehr hoch ist. Optimal, allerdings derzeit noch ein Wunschtraum der Entwickler, wäre ein Gerät das mit deutlich weniger Aufwand dasselbe Ergebnis erreicht und im idealen Fall noch weniger Energie verbraucht.

Für die Wärmepumpe wird Kondenswasser verwendet. Das Gerät benötigt also keine externe Zufuhr von Wasser. Das Kondenswasser wird in einem Auffangbehälter gesammelt, oder über einen Anschluss direkt in das Abwassersystem des Haushalts eingeführt.

Wenn Sie einen Wärmepumpentrockner kaufen möchten, dann sollten Sie bei der Auswahl also darauf achten ob das Kondenswasser im Gerät gesammelt wird oder ob für den Trockner ein eigener Anschluss benötigt wird.

Die meisten Geräte verfügen über Schübe in denen Tanks vorhanden sind. Diese können manuell vom Nutzer herausgenommen werden. In diesen Tanks wird das Kondenswasser dann gesammelt. Fast jeder Test zeigt, dass ein Wärmepumpentrockner deutlich schonender zur Wäsche ist.

Das liegt auch an der geringeren Geschwindigkeit, mit der das Gerät aufgrund der Wärmepumpentechnologie arbeitet. Die langsame Trocknung ist gerade bei sensiblen Stoffen wie Baumwolle oder Seide eine sinnvolle Lösung und strapaziert die Struktur der Materialien nicht so stark wie beispielsweise ein Kondenstrockner.

Ein Wärmepumpentrockner verfügt natürlich auch über wichtige Funktionen wie den Knitterschutz, die Startzeitvorwahl oder eine Kindersicherung. Kurz gesagt: Diese Geräte lassen wirklich keine Wünsche offen und Sie können getrost einen solchen Wäschetrockner kaufen.

Vorteile & Anwendungsbereiche von einem Wärmepumpentrockner

Ein solcher Wäschetrockner kann in jedem Haushalt, aber auch im gewerblichen Bereich zum Einsatz kommen. Im gewerblichen Bereich ist allerdings zu beachten, dass die Geräte meistens mit niedrigeren Temperaturen arbeiten.

Das ist zwar gut für den Inhalt, sorgt aber auch dafür das im Ergebnis keine hundertprozentige Sterilität erreicht werden kann. Aber für den normalen Haushalt mit mehreren Personen sollte das kein Problem sein.

Ein großer Vorteil der Wärmepumpentrockner ist, dass man beim Kaufen ruhig ein Gerät mit einer größeren Füllmenge wählen sollte. Denn je größer die Füllmenge, umso effektiver das Gerät. Das Kondenswasser kann so besser aufgefangen werden, und dadurch wird im Endeffekt ein besseres Ergebnis erzielt.

Auch wenn die effektive Trockenzeit bei diesen Geräten im Schnitt länger ist, so spart die Nutzung viel Energie und Strom. Zudem sorgen die entsprechenden Funktionen dafür, dass der Wärmepumpentrockner genau auf die individuellen Bedürfnisse hin eingerichtet werden kann.

Beispielsweise kann das Gerät mit der Startzeitvorwahl auf die Sekunde genau gesteuert werden. Auch im Smart Home können viele der Geräte bereits integriert werden. So ist mittlerweile bei manchen Modellen sogar eine Fernsteuerung via App möglich, oder das Ablesen der Ergebnisse.

Die hohe Energieeffizienzklasse, die nur selten unter der Kategorie A liegt, garantiert einen sehr niedrigen Stromverbrauch. Das schlägt sich in jedem Testbericht nieder, bei denen die verschiedenen Arten von Trocknern einem Vergleich unterzogen werden.

Hier schlagen sich die Wärmepumpentrockner in der Regel mehr als gut und werden häufig zum Testsieger gekürt. Wenn man einmal bedenkt, dass ein Trockner über das Jahr verteilt bis zu einem KWH verbrauchen kann fallen die Kosten schnell ins Gewicht.

Andere Arten von Trockner verbrauchen deutlich mehr Energie. Hier muss man mit einem Verbrauch zwischen vier und fünf KWH rechnen. Die effektive Ersparnis auf der Stromrechnung geht somit schnell in den dreistelligen Bereich vor dem Komma.

Das sind hohe Beträge, die man gerne vergleichen sollte. Auch wenn der Anschaffungspreis für einen Wärmepumpentrockner ein wenig höher liegt, kommt im Laufe der Jahre doch eine beträchtliche Summe an Ersparnissen zusammen. Die Anschaffung amortisiert sich also im Laufe der Zeit und unterm Strich entsteht so eine beachtlicher Gewinn.

✅ Ein Wärmepumpentrockner ist besonders schonend zur Wäsche
✅ Test zeigen immer wieder auf, dass Wärmepumpentrockner effektiver arbeiten
✅ Die Stromkosten sind im Vergleich zu anderen Geräten deutlich niedriger
✅ Trockner sind mittlerweile in das Smart Home integrierbar
✅ Wärmepumpentrockner werden im Testbericht besonders häufig zum Testsieger gekürt

 

Zum Wärmepumpentrockner-Vergleich

 

Welche Arten von Wärmepumpentrocknern gibt es?

Im Prinzip gibt es zwei Arten von Wärmepumpentrocknern. Die einen sind für den privaten Haushalt geeignet, während die anderen für den gewerblichen Bereich genutzt werden. Die beiden Arten unterscheiden sich vor allem im Umfang der Funktionen, aber auch beim Fassungsvermögen.

Wärmepumpentrockner für den privaten Bereich

Einen Wärmepumpentrockner für den privaten Bereich kaufen die meisten Menschen vor allem wegen der niedrigeren Kosten für die Energie. Das ist auch sinnvoll und logisch nachvollziehbar. Im privaten Bereich spielen vor allem die Funktionen eine wichtige Rolle.

Eine Kindersicherung, aber auch der Knitterschutz oder die Startzeitvorwahl sind für viele Verbraucher besonders wichtig. Auch das eingestellt werden kann, ob die Wäsche letztlich Schranktrocken oder noch feucht aus dem Gerät kommen soll ist wichtig.

Hier bieten die modernen Modelle eine breite Auswahl und es gibt nur wenige Funktionen, die in den gängigen Modellen nicht enthalten sind. Der Clou am Wärmepumpentrockner ist, dass er sich nur im nicht sichtbaren Bereichen von anderen Geräten unterscheidet.

Das Fassungsvermögen, aber auch der Umfang der verschiedenen Funktionen entspricht denselben wie bei jedem anderen Wäschetrockner. Auch aus diesem Grund sind die Wärmepumpentrockner so beliebt.

Gerade beim Knitterschutz, wenn es darum geht den Inhalt ohne lästige Falten Schranktrocken zu bekommen, sind die Wäschetrockner mit Wärmepumpe in fast jedem Test deutlich besser als andere Modelle und können überzeugen. Das liegt mitunter auch daran, dass die Wärmepumpentechnologie einen besonders schonenden Umgang mit der Wäsche ermöglicht.

Wärmepumpentrockner für den gewerblichen Bereich

Im gewerblichen Bereich kommen Wäschetrockner mit Wärmepumpentechnologie seltener zum Einsatz. Das liegt daran, dass ein Wärmepumpentrockner mit niedrigeren Temperaturen arbeitet als beispielsweise ein Kondenstrockner oder ein Ablufttrockner.

waermepumpentrockner detail

trockner

Der hierdurch entstehende Mange ist, dass keine Sterilität garantiert werden kann. Das ist im gewerblichen Bereich aber häufig zwingend vorgeschrieben. Es gibt allerdings besondere Modelle für den gewerblichen Einsatz, die über eine Funktion für steriles Trocknen verfügen.

Diese Wäschetrockner nutzen dann die Technologie von einem Kondenstrockner, sowie eine Wärmepumpe. Diese Dualität ist besonders praktisch. Denn wenn Bedarf an steriler Wäsche besteht kann einfach die Pumpe ausgeschaltet, und die passende Technologie verwendet werden.

Wenn kein Bedarf besteht, dann kann der Nutzer wieder wie gewohnt Energie einsparen. Meistens handelt es sich bei einem Wärmepumpentrockner für den gewerblichen Bereich um ein sehr großes Gerät, dass eh schon eine niedrige Energieeffizienzklasse hat.

Da sind potentielle Einsparungen beim Verbrauch von Strom natürlich auch in wirtschaftlicher Hinsicht durchaus sinnvoll und sehr attraktiv. Auch für diese Geräte wurde durch verschiedene Institutionen ein dezidierter Test durchgeführt.

Allerdings lag in diesem Test der Fokus häufig auf Bereichen, die für den normalen Verbraucher nicht von hoher Relevanz sind. Wer sich unbedingt informieren möchte, der kann so einen Test einmal durchlesen. Aber für die rein private Anwendung sind die Aussagen von seinem Test in der Regel nicht sonderlich wichtig und können für das Kaufen von einem neuen Gerät getrost ignoriert werden.

So wurden Wärmepumpentrockner getestet

Bei jedem Test spielen eine Reihe von Faktoren und Kategorien eine Rolle. Das ist natürlich auch bei einem Test für einen Wärmepumpentrockner der Fall. Nachfolgend sollen die verschiedenen Kategorien, in denen ein Test maßgeblich durchgeführt wird und die für den Verbraucher relevant sind noch einmal vorgestellt werden.

Die Energieeffizienzklasse

Bei jedem Test spielt die Energieeffizienzklasse eine große Rolle. Bei einem Wärmepumpentrockner ist die Energieeffizienzklasse nur seltener schlechter als A. Viele Geräte erreichen sogar eine deutlich bessere Wertung in der Energieeffizienzklasse.

Die Anzahl und der Umfang der Funktionen

Funktionen wie der Knitterschutz, die Startzeitvorwahl oder der Kinderschutz sind vor allem für die Verbraucher wichtig. Auch die Anzahl der Trockenprogramme, von schranktrocken bis hin zu bügelfeucht spielt für den Test eine große Rolle.

Technische Unterschiede der einzelnen Geräte

Die technischen Unterschiede erstrecken sich von der Energieeffizienzklasse, bis hin zum Feuchtigkeitssensor und der maximalen Temperatur. Hier gibt es viele einzelne Bereiche, die einem ausführlichen Test unterzogen werden müssen.

Design und Größe

Gerade bei den doch etwas sperrigen Geräten spielen Größe und Design eine gewisse Rolle. Inwieweit ist der Wäschetrockner in den Haushalt und bereits bestehende Strukturen integrierbar und welche Möglichkeiten zur Individualisierung gibt es? Diese Fragen werden im Test auf jeden Fall beantwortet.

Verpackung und Lieferung

Bei einem so großen Gerät muss die Lieferung natürlich direkt vor die Haustür erfolgen. Im besten Fall bietet der Hersteller, oder der Händler noch einen Service für die Montage an. Dieser Faktor ist im Test zwar nur am Rande wichtig, aber dennoch nicht ohne Belang.

Die Produktleistung

Die gesamte Leistung eines Produkts spielt in jedem Test eine Rolle. Bei einem Wärmepumpentrockner wären das vor allem Faktoren wie die Trockenzeit, die Energieeffizienz und das verfügbare Volumen sowie die Funktionen. Also quasi alle Faktoren, mit denen man das eine Gerät im Test mit der durchschnittlichen oder der detaillierten Leistung anderer Geräte vergleichen kann.

Das Preis-Leistungsverhältnis

Bei jedem Produkt ist der Preis im Verhältnis zur Leistung extrem wichtig. Deswegen ist es nicht verwunderlich, wenn auch im Test ein großer Wert auf diese Kategorie gelegt wird. Der Testsieger bietet meist eine sehr gute Leistung zu einem fairen Preis an. Für die Ermittlung des Durchschnittspreises werden die einzelnen Preise der Geräte für den Test verglichen.

Smart Home

waermepumpentrockner ProgrammDas Smart Home ist die Zukunft und spielt deswegen auch bei einem Test eine gewisse Rolle. Viele Hersteller bieten bereits Lösungen hierfür an, die im Test natürlich gesondert berücksichtigt werden müssen.

Da Wäschetrockner grundsätzlich leicht in das Smart Home integriert werden können und es nur wenig Aufwand für die Hersteller bedeutet, können entsprechende Funktionen eigentlich als Standard vorausgesetzt werden. Ob die Hersteller hier liefern, wird ein guter Test natürlich ausführlich durchleuchten.

Das Ergebnis von jedem Test ist der Testbericht. Hier wird ein Testsieger gekürt. Dieses Gerät kann man als Verbraucher dann kaufen. Man sollte aber nicht jedem Testbericht aus dem Internet zwangsläufig trauen. Nur renommierte Institutionen haben das notwendige Know-How, um einen umfassenden Test und Warentest an elektrischen Geräten durchzuführen.

Diese Testberichte sind dann besonders aussagekräftig und zuverlässig. Fazit: Bei der Suche nach einem Testbericht für einen Warentest oder einen Produkttest sollte man immer auf die Herkunft achten. Ein guter Testsieger kann nur in einem Test von einer zuverlässigen Quelle ermittelt werden.

 

Zum Wärmepumpentrockner-Vergleich

 

Informationen zu führenden Herstellern/Marken für Wärmepumpentrockner

Es gibt viele Hersteller für Wärmepumpentrockner und andere Haushaltsgeräte. Die bekanntesten sollen in den nachfolgenden Abschnitten einmal in kurzer Form vorgestellt werden.

Beko – Qualität vom Fachhändler

Das in Deutschland ansässige Unternehmen Beko hat sich komplett auf den Vertrieb von Haushaltsgeräten in jeder Größenordnung verschrieben. Dabei setzt der Markenhersteller und Verkäufer auf hochwertige und vor allem funktionale Lösungen.

Ein Wärmepumpentrockner von Beko verspricht eine maximale Leistung zu einem mehr als fairen Preis. Beko verkauft seine Geräte direkt, oder aber über Zwischenhändler. Eine weitere bekannte Marke von Beko ist Grundig.

Siemens – Perfekte Qualität für jeden Haushalt

Das aus Berlin stammende Unternehmen Siemens ist weltweit bekannt für seine Produkte. Auch im Bereich Haushalt hat der Hersteller ein breites Angebot für seine Kunden entwickelt. Ein Wärmepumpentrockner von Siemens bietet viele Funktionen, sowie die neueste Technik die verfügbar ist.

In der Regel sind Geräte von Siemens etwas teurer zu kaufen. Aber das investierte Geld lohnt sich. Es gibt fast keinen Test, in welchem ein Wärmepumpentrockner von Siemens nicht zum Testsieger gekürt wird.

Bosch – Perfektion made in Germany

Das in Stuttgart ansässige Unternehmen ist bekannt für seine effizienten und hochwertigen Haushaltsgeräte. Die Wärmepumpentrockner von Bosch gehören mit zu den besten auf dem Markt und werden in fast jedem Test ausgezeichnet. Viele Testsieger kommen aus Stuttgart. Im Umfang der Funktionen, aber auch bei der Qualität sind diese Geräte uneingeschränkt empfehlenswert.

Bauknecht – Eine Marke mit Renommee

Die Marke Bauknecht wird heute weltweit verkauft und steht für eine ausgezeichnete Qualität im Bereich der Haushaltsgeräte. Es gibt so gut wie keinen Test, der sich nicht auch mit einem Gerät von Bauknecht beschäftigt.

Einen Wärmepumpentrockner von Bauknecht zu kaufen bedeutet, dass man auf Qualität und Innovation setzt. Bauknecht produziert fast ausschließlich für den privaten Bereich und hat dementsprechend passenden Lösungen zur Verfügung.

Gorenje – Noch unbekannt, aber bald ein großer Name

Der Hersteller Gorenje hat seinen Hauptsitz in Slowenien und hat sich auf den Verkauf und die Produktion von Haushaltsgeräten spezialisiert. Die Wärmepumpentrockner von Gorenje sind günstig im Preis und von einer ausgezeichneten Qualität.

Besonders großen Wert legt Gorenje auf Funktionalität im Alltag. Das bedeutet weniger Funktionen, aber dafür eine zuverlässige Technologie und eine sehr gute Energieeffizienzklasse.

Samsung – In Deutschland trotz sehr guter Qualität weniger bekannt

Samsung ist in Deutschland weniger als Hersteller von Haushaltsgeräten bekannt. Dennoch hat der Hersteller aus Japan eine Reihe von interessanten Geräten zur Verfügung, die in fast jedem Test ausgezeichnet abschneiden.

Samsung bietet Premium-Qualität und dementsprechend muss in ein Gerät auch mehr investiert werden. Es lohnt sich aber einen Wärmepumpentrockner von Samsung zu kaufen. Denn die Qualität ist wirklich ausgezeichnet.

AEG – Ein Markennamen mit Geschichte

Auch wenn es den Hersteller AEG heute eigentlich nicht mehr gibt, werden noch immer Haushaltsgeräte unter dem Markennamen produziert. Diese stammen meistens von Daimler-Benz, oder einem anderen Markeninhaber der sich die Rechte an einzelnen Produktreihen gesichert hat.

Auch heute noch stehen die Geräte von AEG für sehr gute Qualität, einen fairen Preis und viele nützliche Funktionen für den Alltag.

Produktlinien der Herstellen von Wärmepumpentrocknern in der Übersicht

Natürlich reicht der Platz in diesem Text nicht aus, um eine ausführliche Übersicht nebst Kaufberatung über alle möglichen Modelle der vorgestellten Hersteller zu erstellen. Dennoch soll einmal genauer auf die Auswahl, sowie auf die Schwerpunkte der einzelnen Produktlinien eingegangen werden. Dadurch wird es möglich eine gute Entscheidung beim Kaufen von einem neuen Wäschetrockner zu treffen.

Beko – Vielfalt und praktischer Nutzen stehen im Vordergrund

Der Hersteller hat eine breite Auswahl an unterschiedlichen Modellen zur Verfügung. Sie alle eint vor allem das Streben nach einem praktischen Nutzen für den Verbraucher. Ein ausführlicher Warentest zeigt schnell, dass die zur Verfügung stehenden Geräte im praktischen Alltag eine wirkliche Lösung darstellen und mit ihren Funktionen und durch ihre Qualität überzeugen können.

Zudem bietet der Hersteller auch Lösungen für den gewerblichen Bereich an. Diese können entsprechend der individuellen Vorgaben angepasst werden und sind im Einsatz mehr als effektiv.

Siemens – Perfekte Qualität für jeden Haushalt

Der Hersteller hat zwar nicht viele Produkte in seinem Sortiment, aber diese können sich sehen lassen. In fast jedem Testbericht werden die Geräte, wenn nicht als Testsieger dann zumindest auf den besten Plätzen bewertet.

Es handelt sich hierbei durchwegs um Premium-Produkte, für die ein ordentlicher Preis bezahlt werden muss. Aber für das investierte Geld bekommt der Verbraucher den direkten Zugriff auf moderne Technologien, sowie das Know-How eines Weltkonzerns mit langjähriger Erfahrung in der Entwicklung von Haushaltsgeräten.

 

Zum Wärmepumpentrockner-Vergleich

 

Bosch – Energieeffizienz und vielseitiger Nutzen

Geräte von Bosch kann man nur mit anderen Premium-Produkten vergleichen. Dabei sind Wärmepumpentrockner von Bosch in der Regel deutlich günstiger und bieten trotzdem eine perfekte Qualität. Der Hersteller setzt auf umweltschonende Technologien, eine sehr gute Energieeffizienzklasse sowie zahlreiche Funktionen für ein perfektes Ergebnis.

Bei einem Wärmepumpentrockner von Bosch kann man davon ausgehen, dass es sich hier um ein hochwertiges Produkt handelt das jeden Test problemlos besteht und dass ein Verbraucher ohne Sorgen kaufen kann.

Bauknecht – Vom Preis her mittelmäßig, aber qualitativ hochwertig

Der Hersteller setzte schon immer auf eine ausgewogene Preispolitik im Sinne der Kunden. Die Geräte sind dafür berühmt besonders langlebig zu sein, weswegen sich die Anschaffung in mehrerer Hinsicht lohnt.

Ein Gerät von diesem Hersteller zu kaufen heißt, dass man sich langjährig verpflichtet und nur wenig Aufwand mit dem neuen Wäschetrockner haben wird. Vielleicht ist die Technik in 10 Jahren überholt. Aber dafür hat man für sein Geld einen Wäschetrockner bekommen, der wirklich keinen Test und keinen Vergleich scheuen muss und lange Jahre hinweg gehalten hat.

Gorenje – Noch unbekannt, aber bald ein großer Name

Gorenje setzt vor allem auf gute Qualität zu einem günstigen Preis. Die wenigsten Wäschetrockner des Herstellers werden in einem Testbericht zum Testsieger gekürt, allerdings findet man sie immer im oberen Segment.

Für sein Geld bekommt der Verbraucher hier solide Qualität, die eigentlich keine Wünsche offen lässt. Klar, wer mehr will ist hier falsch beraten. Aber für mehr muss man eben auch den Geldbeutel weiter öffnen. Qualitativ lassen die Wäschetrockner in keinem Bereich irgendwelche Wünsche offen und sind ideale Lösungen für jeden Haushalt.

Samsung – In Deutschland trotz sehr guter Qualität weniger bekannt

Der japanische Hersteller setzt ganz auf Premium-Qualität. Dementsprechend häufig werden die Geräte von Samsung im Warentest auch zum Testsieger gekürt. Die Wäschetrockner sind sehr teuer, aber für das investierte Geld hat man einen direkten Zugriff auf moderne Technologien.

Besonders die Integration in das Konzept des Smart Home macht das Kaufen eines Trockners von diesem Hersteller zu einer sinnvollen Alternative. Denn der Produzent gilt als einer der weltweit führenden Entwickler und Produzenten von modernen I-Technologien und setzt bei seinen Produkten in Gänze auf das Konzept der Integration in das vernetzte Wohnen.

AEG – Qualität zum kleinen Preis

Wie schon immer gilt AEG als einer der beliebtesten Marken bei den Bundesbürgern. Das hat auch damit zu tun, dass AEG schon immer auf niedriger Preise und eine ausgezeichnete Qualität gesetzt hat. Große Veränderungen sucht man hier vergebens.

Aber im Warentest schneiden die Wärmepumpentrockner mit diesem Markenzeichen schon immer sehr gut ab und werden oftmals zum Testsieger gekürt. Das liegt auch daran, dass die Qualität immer Vorrang vor Innovationen hat. Wärmepumpentrockner dieser Marke sind hochwertig, günstig und zuverlässig und lassen keine Wünsche offen.

Wo kauft man am besten einen Wärmepumpentrockner ?

Wer einen Wärmepumpentrockner kaufen will, der kann das entweder beim Fachhändler vor Ort oder im Internet tun. Beide Wege haben ihre Vorteile, aber auch ihre Nachteile. Der größte Vorteil eines Fachhändlers ist die ausführliche Kaufberatung.

waermepumpentrockner programmeDiese Kaufberatung ist ein Teil des Service und wird durch eine Fachkraft in einem persönlichen Gespräch ermöglicht. Hier kann man sich über die Funktionen des Gerätes informieren. Funktionen wie die Kindersicherung, über die Trockenzeit sowie die einzelnen Trockenfunktionen von Schranktrocken bis hin zu Bügelfeucht kann die Fachkraft gerne erläutern.

Auch Informationen über den Energieverbrauch, sowie über einzelne Teile wie den Flüssigkeitssensor bekommt man in diesem Gespräch. Allerdings ist dieser Service natürlich nicht kostenlos. Wer wissen will ob mit dem neuen Wärmepumpentrockner auch Baumwolle schranktrocken gemacht werden kann, der bekommt diese Information mit demselben Zeitaufwand auch aus dem Internet.

Online kaufen rentiert sich aber auch vom Preis her. Wer den Testsieger kaufen will, der bekommt diesen im Internet meistens deutlich günstiger und mit denselben Serviceleistungen. Viele Onlinehändler bieten einen Reparaturservice, oftmals im Verbund mit zertifizierten Fachbetrieben aus der Elektrobranche.

Infos über den Verbrauch und die Energieeffizienzklasse bekommt man online in einer praktischen Übersicht präsentiert. Zudem findet man im Internet schneller heraus, ob das ausgesuchte Gerät im Warentest auch wirklich so gut abgeschlossen hat und kann sich den Testbericht auch gleich herunterladen. Für die Nerven ist der Kauf im Internet also besonders schonend, und auch für das eigene Zeitkonto.

✅ Im Einzelhandel bekommt man eine ausführliche Kaufberatung über die Trockenprogramme und die Funktionen des Gerätes
✅ Im Internet stehen viele Informationen übersichtlicher zur Verfügung
✅ Im Internet kann man quasi eine Kaufberatung auf eigene Faust durchführen und sich ausführlich über einen Testbericht über die Testergebnisse informieren
✅ Informationen über die Energieeffizienz und den Verbrauch sind im Internet deutlich übersichtlicher dargestellt
✅ Informationen über Funktionen wie die Restzeitanzeige, die Füllmenge, den Verbrauch in KWH, die effektiven Stromkosten, die Trockenzeit und den Knitterschutz kann man im Internet leichter vergleichen
✅ Viele Onlinehändler verfügen über Partnerwerkstätten. Dort können Reparaturen schnell und einfach beauftragt werden.

❌ Die Kaufberatung und der weitere Service machen im Einzelhandel einen nicht unbeträchtlichen Teil vom Kaufpreis aus

 

Zum Wärmepumpentrockner-Vergleich

 

Fun Facts und Ratgeber für Wärmepumpentrockner

Wenn es um die Wäsche geht, dann sind viele Bundesbürger nur das Beste gewohnt. Ein Wärmepumpentrockner bietet genau das, und ist dabei auch noch schonend zur Umwelt. Der Wärmepumpentrockner ist eine Weiterentwicklung vom Kondenstrockner, und dieser wiederum vom Ablufttrockner.

Letzterer wird heute nicht mehr häufig verkauft, da es sich hier um eine veraltete Technologie handelt deren Verwendung häufig mit Problemen verbunden wird. Ein Wärmepumpentrockner zeichnet sich durch einen geringen KWH – Verbrauch aus und verfügt fast automatisch über eine sehr gute Energieeffizienzklasse.

Zusätzliche Funktionen wie die Kindersicherung, die Fähigkeit auch Baumwolle problemlos und schonend zu trocknen und viele Trockenprogramme gehören bei einem Wärmepumpentrockner selbstverständlich zur Grundausstattung.

Besonders ins Gewicht fallen natürlich die niedrigen Stromkosten, die durch die Verwendung entstehen. Auch bei einer längeren Trockenzeit, welche technologisch bedingt ist, sind die Stromkosten beim Gebrauch noch immer niedriger als bei einem Kondenstrockner.

Es lohnt sich einen Wärmepumpentrockner zu kaufen, der übe reine etwas höhere Kapazität verfügt als eigentlich benötigt wird. So bleiben auch für den Notfall genügend Kapazitäten übrig und die höhere Kapazität sorgt in der Regel dafür, dass der Wärmepumpentrockner effektiver arbeiten kann.

Eine hohe Füllmenge ist also nie negativ, sondern eher positiv zu bewerten. Eine ausführliche Kaufberatung für den neuen Wärmepumpentrockner bekommt man auch im Internet. Hier kann man einen aktuellen Testbericht über den Warentest einsehen, und sich dann den Testsieger günstig kaufen.

Die Geschichte vom Wärmepumpentrockner

Die Geschichte der Wärmepumpe begann schon lange vor der Geschichte der Wäschetrockner. Schon im Jahr 1824 entwickelte der Franzose Carnot ein grundsätzliches Konzept zur Nutzung von Wärme und Abwärme.

Aber bis hin zum modernen und heute bekannten Wärmepumpentrockner für die tägliche Wäsche war es natürlich noch ein sehr weiter Weg. Gerade die hohe Trockenzeit sorgte dafür, dass viele Hersteller den Wärmepumpentrockner zu Anfang noch äußerst skeptisch betrachteten.

Es war der Gesetzgeber, der dafür sorge das die Wärmepumpentrockner quasi die einzig sinnvolle Alternative zum Kondenstrockner wurden. Der Hintergrund war, dass eine einheitliche Energieeffizienzklasse eingeführt wurde.

Die Hersteller wurden zudem mehr oder weniger dazu verpflichtet eigene Geräte zu entwickeln, die diese Energieeffizienzklasse erfüllen konnten. Das Konzept für den Wärmepumpentrockner war zu dieser Zeit zwar schon etwas älter, und das man das Kondenswasser sinnvoll nutzen konnte war schon längst bekannt.

Aber richtig durchgesetzt haben sich die Wärmepumpentrockner erst auf die Anregung der EU-Kommission hin. Heute kann man einen Wärmepumpentrockner überall kaufen und muss dabei nicht auf wichtige Funktionen wie den Knitterschutz verzichten.

Im praktischen Alltag, aber auch im theoretischen Test haben sich die Geräte mehr als bewährt und die meisten Testsieger aus der Kategorie Wäschetrockner sind Wärmepumpentrockner. Das liegt auch daran, dass die Energieeffizienzklasse in fast jedem Test besonders schwer gewichtet ist und häufig den Ausschlag im abschließenden Testbericht gibt.

Wärmepumpentrockner in Zahlen und Fakten

Wer heute einen Wäschetrockner mit Wärmepumpe kaufen möchte, der steht nicht alleine da. Fast über die Hälfte aller verkauften Geräte verfügt über eine Wärmepumpe. In Deutschland ist diese Technologie sehr beliebt und die Beliebtheit steigt immer weiter.

Das liegt mitunter auch daran, dass die Kosten für Strom und Energie immer weiter steigen. Auch mit diesem Hintergrund ist eine gute Energieeffizienzklasse mitentscheidend, wenn es darum geht einen neuen Trockner zu kaufen.

Natürlich muss das Gerät auch noch in einem Test gut abgeschnitten haben. Aber solange der Verbrauch und die Energieeffizienzklasse passen, steht dem Kauf eines neuen Gerätes eigentlich nichts mehr im Wege. Wichtige Funktionen wie der Knitterschutz und weitere Funktionen für eine ordentliche Wäsche sind in allen Geräten enthalten.

Heute verfügt fast jeder zweite Haushalt in Deutschland über einen Trockner für die Wäsche und nutzt diesen aktiv. Eine gute Kaufberatung ist im Netz, aber auch im Fachhandel immer gefragt und die Bundesbürger informieren sich vor dem kaufen sehr gerne ausführlich über die einzelnen Produkte und deren Testbericht.

 

Zum Wärmepumpentrockner-Vergleich

 

Reinigung von Wärmepumpentrocknern und Zubehör

Die Reinigung des Zubehörs und vom Wärmepumpentrockner ist kinderleicht. Das liegt auch daran, dass das Gerät eigentlich nicht Reinigung benötigt. Was sehr wichtig ist, ist das Flusen regelmäßig entfernt werden. Deswegen ist es immer notwendig das Flusensieb zu reinigen, und wenn es arg verschmutzt oder beschädigt ist es auch auszutauschen.

Das ist nicht nur für das Gerät wichtig, sondern schützt auch die Wäsche vor Verunreinigungen während des Trockenvorganges. Auch der Wassertank, in dem das kondensierte Wasser aufgefangen wird muss regelmäßig entleert werden.

Wäsche nach dem TrocknenWenn er überläuft besteht die Gefahr einer kleinen Überschwemmung. Zudem kann es passieren, dass bei einem überlaufenden Wassertank ein gewisser Teil der Technik beschädigt wird. Viele Hersteller haben hier einen zusätzlichen Schutz eingebaut und dafür gesorgt, dass bei einem vollen Wassertank der Wärmepumpentrockner einfach nicht mehr startet und ein Warnlicht aufblinkt.

Der Wassertank kann ganz einfach entnommen, und das Wasser durch einen Abfluss im Haushalt entsorgt werden. Ein Waschbecken ist hierfür der ideale Ort. Normalerweise ist das Wasser sauber und ohne Schmutz.

Wenn das Wasser im Wassertank dreckig ist, dann ist die Wäsche nicht sauber und sollte noch einmal gewaschen werden. Weiterhin schadet es nie, wenn man den Wärmepumpentrockner ab und an einer Grundreinigung unterzieht. Doch hier ist ein wenig an Fingerspitzengefühl notwendig.

Viele Hersteller verlangen ausdrücklich, dass die Trommel nicht gereinigt wird da es sich hier um rostfreies Edelstahl handelt und zudem ein hohes Verletzungsrisiko vorhanden wird. Die Trommel also am besten nur mit einem trockenen Staubfänger, beispielsweise einem Staubtuch behandeln.

Auch eine Tiefenreinigung der Technik sollte nur vom Fachmann durchgeführt werden. Das allerdings in regelmäßigen Abständen, um einen Kabelbrand aufgrund von Staubablagerungen auf den Verbindungskabeln und Leitungen zu vermeiden.

Eine regelmäßige Wartung ist zwar nicht vorgeschrieben, aber auf jeden Fall empfehlenswert. Einmal jährlich sollte ein Techniker vorbeischauen, der sich das Gerät einmal näher ansieht. So können eventuelle Risiken sofort ausgeschlossen und Mängel am Wärmepumpentrockner direkt behoben werden.

Bei einer ausführlichen Kaufberatung im Internet oder beim Fachhändler wird man normalerweise auf die Wartungsintervalle hingewiesen. Diese stehen zudem in der Bedienungsanleitung des Geräts. Informationen über Partnerbetriebe und Reparaturwerkstätten stellt in der Regel der Hersteller im Internet, oder ebenfalls in der Bedienungsanleitung oder über den Support zur Verfügung.

Ein Wärmepumpentrockner ist, wenn er regelmäßig gewartet wird, sehr pflegeleicht und hält im Schnitt über zehn Jahre. Dadurch wird er ein zuverlässiger Begleiter im Alltag und sorgt mit seinen vielseitigen Funktionen, wie dem Knitterschutz für eine trockene und ordentliche Wäsche zu jeder Jahreszeit.

Zubehör von Wärmepumpentrocknern

Bis auf das Flusensieb, sowie eine austauschbaren Wassertank gibt es kein weiteres sinnvolles Zubehör für einen Wärmepumpentrockner. Da es sich bei beiden Teilen um spezifische Produkte des jeweiligen Herstellers handelt, können diese im Fachhandel oder beim Hersteller direkt bezogen werden.

Im Falle einer Gewährleistung sind die Hersteller verpflichtet diese kostenlos zur Verfügung zu stellen. Oftmals geschieht dies auch aus Kulanz.

Weiterführende Links, Quellen und Ratgeber zu Wärmepumpentrocknern

1. https://de.wikipedia.org/wiki/W%C3%A4schetrockner#Trockner_mit_W%C3%A4rmepumpe : Allgemeine Informationen über Wäschetrockner und Wärmepumpentrockner

2. https://de.wikipedia.org/wiki/W%C3%A4rmepumpe : Allgemeine Informationen über die Wärmepumpe und deren Technologie

 

Zum Wärmepumpentrockner-Vergleich

ProduktPreisShop
1 Miele TWF 500 WP Edition Eco Wärmepumpentrockner / Energieklasse A+++ / 171 kWh/Jahr / 8 kg Schontrommel / Duftflakon für frisch duftende Wäsche / Startvorwahl und Restzeitanzeige / Knitterschutz - 1 Miele TWF 500 WP Eco Wärmepumpentrockner

999,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Jetzt kaufen
2 AEG T8DE86685 / Wärmepumpentrockner / AbsoluteCare – Wolle-Seide-Outdoor trocknen / 8,0 kg / Energiesparend / Mengenautomatik / Knitterschutz / Kindersicherung / Schontrommel / Trommelbeleuchtung - 1 AEG T8DE86685 Wärmepumpentrockner

729,89 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Jetzt kaufen
3 Bosch WTW875W0 Serie 8 Wärmepumpentrockner / A+++ / 8 kg / Selbstreinigender Kondensator / weiß - 1 Bosch WTW875W0 Serie 8 Wärmepumpentrockner

652,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Jetzt kaufen
4 Siemens iQ700 WT44W5W0 iSensoric Premium Wärmepumpentrockner / A+++ / 8 kg / Großes Display mit Endezeitvorwahl / Selbstreinigungs-Automatik / weiß - 1 Siemens iQ700 WT44W5W0 iSensoric Wärmepumpentrockner

633,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Jetzt kaufen
5 Amica WTP14321W Trockner/Ablufttrockner, 60 cm Höhe Modern - 1 Amica WTP14321W Wärmepumpentrockner

479,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Jetzt kaufen

Nichts mehr verpassen!

Möchtest du regelmäßig über Neuigkeiten informiert werden? Dann melde dich ganz einfach und kostenlos zu unserem Newsletter an!