Skip to main content

Ventilator

  • beraten Schon 16.294 Menschen beraten

  • produkttest 400 Produkte getestet

  • rueckversand Kostenloser Rückversand

Ihre Vorteile

  • Sind leise genug, um sie auch nachts im Schlafzimmer laufen zu lassen
  • Können jederzeit und überall eingesetzt werden
  • Sorgen auch bei sehr warmen Temperaturen für eine angenehme Brise

Top 5 Ventilatoren

Vergleichssieger

Preis-Leistungs-Sieger

Klarstein Eye Of The Storm StandventilatorDyson Cool AM07 TurmventilatorTZS First Austria SäulenventilatorBrandson – TurmventilatorHoneywell HO-5500RE Turmventilator
Testergebnis

1,4

Sehr gut

09/2019

1,8

Sehr gut

09/2019

2,0

Gut

09/2019

2,5

Gut

09/2019

3,1

Befriedigend

09/2019
Maße39 x 39 x 140 cm100,7 x 19,0 x 23,0 cm109 cm x 32 cm x 32 cm81 x 24 x 20,4 cm30,5 x 30,5 x 103,5 cm
Gewicht8,6 kg5 Kg4,46 kg3 kg5,2 Kg
Geräuschpegel61 dB(A)64 dB(A)52dB(A)k.A.52 dB(A)
Winkel360°70°65°80°k.A.
Anzahl der Stufen3 Wind- und 3 Geschwindigkeitsstufen1032 Modi und 3 Geschwindigkeitsstufen3
Timer
Fernbedienung
Schlafmodus
PreisvergleichAmazon_logo

89,99 €

Amazon_logo

315,00 €

Amazon_logo

54,99 €

Amazon_logo

51,75 €

Amazon_logo

ab 82,12 €

DetailsJetzt kaufenIn den WarenkorbDetailsJetzt kaufenIn den WarenkorbDetailsJetzt kaufenIn den WarenkorbDetailsNicht VerfügbarIn den WarenkorbDetailsKaufen

Ventilator Beratung

Worauf muss ich beim Kauf eines Ventilators achten?

Nach dem letzten heißen Sommer wollen Sie für die kommende warme Jahreszeit besser ausgerüstet sein und haben sich dazu entschieden einen Ventilator zu kaufen. Bei der großen Auswahl an Ventilatoren kann ein Ventilator Test helfen, wirklich das beste Produkte für Ihre Bedürfnisse zu finden.

Sie sind noch unentschlossen, ob Sie einen Turmventilator oder ein anderes Ventilator Modell kaufen möchten, wie leistungsstark dieser sein soll und vor allem, wie hoch der Stromverbrauch im Durchschnitt ist.

Entscheiden Sie sich für einen Turmventilator oder ein anderes Modell zur Abkühlung? In diesem Ratgeber werden Sie einige Modelle finden, die im Test gut abgeschnitten haben und die Raumtemperatur scheinbar senken. Ventilatoren sind sowohl für private Zwecke, als auch am Arbeitsplatz geeignet, um die Wärme besser zu ertragen.

Ventilator im BüroEin Ventilator hat den Vorteil, dass er im Gegensatz zu Klimaanlagen die warme Raumluft umwälzt und nicht kühlt. Somit stellen Ventilatoren trotz der Abkühlung kein Erkältungsrisiko dar. Ein qualitativ hochwertiges Modell auch in Kinderzimmern geeignet.

Vor allem der Turmventilator wird durch Funktion und Design immer beliebter. Führen Sie einen Test durch und lernen Sie die Vorzüge von dem praktischen Turmventilator kennen. Erfahren Sie in diesem Ratgeber alles über notwendige Ausstattungsdetails und Unterschiede auf die Sie beim Kaufen achten sollten.

Hier finden Sie eine hilfreiche Kaufberatung zu Ventilatoren die durch Funktionalität und die richtige Ausstattung für eine Abkühlung an heißen Sommertagen sorgen.

Doch nicht nur zur Abkühlung sind Ventilatoren gut, auch bei niedrigen Temperaturen kann beispielsweise ein Turmventilator die Wärme der Heizung in den Räumen verteilen und hilft somit die Heizkosten zu verringern. Ein Vergleich zeigt Ihnen verschiedene Modelle, die zu Ihren Anforderungen passen.

Kaufen Sie Ventilatoren, sollten Sie zu den folgenden Punkten einen Vergleich durchführen:

Die Betriebslautstärke

Die Betriebslautstärke von Ventilatoren im Test wurde in Dezibel gemessen. Vor allem in Büroräumen oder Schlafzimmern sollten Sie darauf achten, dass der Lärm der von den Ventilatoren ausgeht gering ist, um weder den Arbeitsablauf, noch den Schlaf zu stören.

Ein Ventilator sollte unbedingt leiser als 70 Dezibel sein. Einige Modelle besitzen eine Schlaffunktion. Diese reduziert dann die Geschwindigkeit auf ein Minimum und sorgt somit für weniger Geräusche. Führen Sie einen Test durch.

Die Größe

Ventilatoren gibt es in vielen verschiedenen Größen und Formen. Hierbei sollten Sie an die Lagerung bei niedrigen Temperaturen denken. Ein schmaler Turmventilator ist hier, vor allem im Vergleich zu herkömmlichen Modellen sehr empfehlenswert.

Die Art des Ventilators

Bei der Art des Ventilators unterscheiden Sie zwischen den folgenden Ausfertigungen unterschieden:

Turmventilator: Der Turm ist durch seine lange, schlanke Form auch optisch ein Hingucker und überzeugt durch gleichmäßig verteilte, frische Raumluft und einen benutzerfreundlichen Stromverbrauch. Der Turmventilator steht fest und kann bei niedrigen Temperaturen, im Vergleich, besser als andere Modelle in der Abstellkammer gelagert werden. Die Raumtemperatur kann im Winter durch diesen Ventilator schneller optimiert werden.

Bodenventilator: Bodenventilatoren überzeugen meist durch einen starken Motor, haben aber laut Test leider eine höhere Betriebslautstärke als andere Modelle.

Deckenventilator: Dieses Modell kann inklusive Deckenlampe gekauft werden und eignet sich sehr gut für Schlaf- und Wohnräume. Durch eine beachtliche Größe, haben Deckenventilatoren im Test gezeigt, dass diese Variante für eine angenehme, gleichmäßig verteilte, kühle Luft sorgt. Im Winter wird die Raumtemperatur schneller warm, wenn Sie das Modell anschalten. Der Stromverbrauch steigt hierbei nur minimal, während die Heizkosten deutlich gesenkt werden.

Tischventilator: Diese Modelle sind die wohl am bekannteste Art von Ventilatoren. Für sehr wenig Geld sind diese erhältlich und überzeugen im Test durch die praktische Größe und geringe Betriebslautstärke.

TischventilatorEin Ventilator Test führt außerdem praktische Punkte, wie die Bedienbarkeit des Geräts per Fernbedienung oder per Display auf. Moderne Modelle können einen praktischen integrierten Timer haben. Somit können Sie bei warmen Temperaturen mit Ventilator einschlafen, sparen aber trotzdem Strom, da dieser sich nach einer Zeit selber ausschaltet.

Beim Ventilator Kauf sollten Sie auch auf die Funktionen des Geräts achten. Wie ein Test zeigt, gehört das Einstellen verschiedener Stufen, die Betriebslautstärke, die Timer Funktion, der Abstand und die mögliche Neigung zu wichtigen Punkten, die bei der Kaufberatung beachtet werden sollten.

 

Zum Ventilator-Vergleich

 

FAQ zu Ventilatoren

Wie kühlt ein Ventilator?

Im Gegensatz zur Klimaanlage kühlt der Ventilator die Raumtemperatur nicht herunter, sondern sorgt nur für eine Abkühlung durch einen Luftzug. Der Ventilator erzeugt einen Luftstrom, der vom Nutzer als sehr angenehm empfunden wird und den Körper somit kühlt.

Durch hohe Temperaturen fängt der menschliche Körper an zu schwitzen und somit steigt auch die Luftfeuchte um die Person herum an. Der Ventilator tauscht durch das Erzeugen von einem Luftzug die feuchte Umgebungsluft aus und hilft Ihnen damit beim Verdunstungsprozess. Durch die dafür benötigte Wärme, die von Ihrem Körper abgegeben wird, entsteht die Kühlung die Sie durch den Ventilator empfinden.

Wie laut ist ein Ventilator?

Die im Test gemessenen Lautstärken von unterschiedlichen Ventilator Modellen liegen zwischen 30 und 65 Dezibel. Diese Werte sind vergleichbar mit Wind bis hin zum Fernseher in Zimmerlautstärke. Je nach eingestellter Stufe variiert die Lautstärke je Ventilator.

Was ist Oszillation?

Oszillation ist die Schwenkbewegung eines Ventilators. Diese kann von Ventilator zu Ventilator stark variieren. Von der Oszillation des Geräts ist abhängig in welchem Abstand dieses aufgestellt werden sollte. Durch die Oszillation ist es möglich, dass die Räume nicht nur an einer Stelle mit einem Luftzug versorgt werden. Führen Sie einen Test durch und entdecken den Unterschied von Modellen mit und ohne Oszillation.

Wie stark sollte der Motor von einem Ventilator sein?

Die Leistung wird in einer Wattzahl angegeben und variiert bei den im Test aufgeführten Modellen zwischen drei und 75 Watt. Hierbei ist zu beachten, dass ein Minitischventilator mit 3 Watt gemessen wurde. Alle anderen Ventilatoren liegen zwischen 20 und 75 Watt.

Soll der gesamte Raum gekühlt werden, benötigen Sie ein Modell mit stärkerem Motor. Ein Gerät mit 55 Watt beispielsweise, kann 600 m³ pro Stunde umwälzen, während ein 20 Watt Modell nur 200 m³ pro Stunde schafft.

Über welche Ausstattung sollte ein Ventilator verfügen?

Beim Kaufen sollten Sie die Ausstattung nicht außer Acht lassen. Empfehlenswert ist es, wenn Ventilatoren leicht zu bedienen sind. Dies ist per Fernbedienung möglich.

Funktioniert ein Ventilator ohne Rotorblätter?

Ja, Firmen wie Dyson haben einen Turm entwickelt, der warme Luft einsaugt und im oberen Teil gleichmäßig wieder auspustet. Dieses System wird von vielen Menschen als sehr angenehm empfunden, deshalb wird der Turm immer moderner.

Kann ein Ventilator im Winter verwendet werden?

Ja, im Winter kann die warme Heizungsluft durch Ventilatoren gleichmäßig in den Räumen verteilt werden. Dies beugt der Schimmelbildung vor und spart Heizkosten, da Räume schneller aufgewärmt werden können. Ein Ventilator kühlt nicht nur, sondern verteilt auch Wärme.

Was ist ein Ventilator?

Ventilatoren können in Wohnräumen, im Büro oder in der Produktion verwendet werden. Der Name kommt aus dem lateinischen und bedeutet „Wind erzeugen“. Durch Rotorblätter wird ein Kunstwind erzeugt, der den Nutzer nach kurzer Zeit kühlt.

Mädchen vor VentilatorVentilatoren sind eine günstigere und gesündere Alternative zur Klimaanlage, da die Raumtemperatur nicht gekühlt wird. Einige Modelle für den Tisch sind bereits für wenig Geld erhältlich und können sofort nach dem Kaufen verwendet werden.

An heißen Sommertagen sind Ventilatoren sinnvoll um den Körper durch einen frischen Luftstrom abzukühlen und im Winter helfen diese dabei die Wohnung schneller aufzuheizen. Eine Kaufberatung ist in jedem Fall sinnvoll um die notwendigen Ausstattungsmerkmale des Ventilators kennenzulernen.

Meist funktioniert ein Ventilator durch Rotorblätter, welche die abgestandene Luftschicht in einen angenehmen Wind umwandeln und im Raum verteilen. Der Turm des Herstellers Dyson beispielsweise saugt warme Luft ein und stößt diese in gleichmäßigen Luftströmen wieder aus. Vergleichen Sie beide Funktionsweisen bei einem Test und entscheiden, welche Ihnen besser gefällt.

Welche unterschiedlichen Modelle gibt es?

Turmventilator

Ein Turmventilator gehört zu den Standventilatoren. Diese Modelle haben den Vorteil, dass sie durch die schlanke, Turm Form wenig Platz benötigen und über eine sehr gute Standfestigkeit verfügen. Im Gegensatz zu anderen Ventilatoren wird bei einem Turmventilator die Luft nicht durch Flügel umgewälzt, sondern am unteren Ende eingesaugt und anschließend auf der Vorderseite wieder ausgepustet. Diese effiziente Art der Kühlung ist auch in großen Räumen gut geeignet. Im Test finden Sie viele unterschiedliche Turm Modelle. Der Turmventilator AM07 der Firma Dyson ist in einigen Testberichten auf den ersten Plätzen zu finden.

Bodenventilator

Bodenventilatoren verfügen über ein sehr starkes Gebläse, welches drei unterschiedliche Stufen hat. Bodenventilatoren sind meist schwer, da so ein guter Halt garantiert werden kann.

Klassischer Standventilator

Der klassische Standventilator verfügt über einen Standfuß. Hier sollte darauf geachtet werden, dass dieser groß und stabil ist, um Schaden durch Umfallen zu vermeiden. Auch bei einem Neigungswinkel und Turbo Modus sollte das Modell sicher stehen. Über Flügel wird die Wärme bei diesem Ventilator umgewälzt.

Meist verfügen diese Modelle über unterschiedlich starke Stufen. Der Standventilator sollte je nach Wattzahl mit ausreichend Abstand aufgestellt werden, denn nur dann kann ein angenehmes Raumklima erreicht werden.

Tischventilator

Tischventilatoren sind meist kleinere Ausfertigungen der Standventilatoren, allerdings nicht höhenverstellbar. Durch Flügel wird auch bei diesem Modell das Raumklima verbessert. Der Ventilator verfügt über unterschiedliche Stufen, welche stärker oder schwächer eingestellt werden können. Tischventilatoren sind meist günstig erhältlich und erfüllen ihren Zweck in kleinen Zimmern oder auf dem Schreibtisch.

Deckenventilator

Der Deckenventilator ist, im Vergleich zu den weiter oben genannten Ausfertigungen, fest installiert. In den meisten Fällen befindet sich der Ventilator über der Lampe und kann durch die großen Rotorblätter die warme Luft, sowohl an kalten Wintertagen, als auch an Sommertagen, aufwirbeln und gleichmäßig im Raum verteilen. So ist eine angenehme Luft zum Schlafen garantiert. Der Deckenventilator kann die Heizkosten um dreißig Prozent senken.

 

Zum Ventilator-Vergleich

 

Wie funktioniert ein Ventilator?

Ventilatoren werden mit Strom betrieben und verbessern in verschiedenen Räumen das Raumklima durch Vermischen der Luftschichten. Dies gibt Ihnen ein angenehmes Gefühl und den Eindruck, dass es in Ihren Räumen kühler ist. Dies ist allerdings nicht der Fall. So müssen Sie sich keine Gedanken um Ihre Gesundheit machen.

Frau vor VentilatorStandventilatoren beispielsweise, haben mit der Turbo Einstellung eine Reichweite von ungefähr 1,5 Meter.
Ein Turmventilator kann meist per Fernbedienung gesteuert werden und hat meist eine ähnliche Reichweite. Der Turmventilator von Dyson ist ein sehr empfehlenswertes Modell, wenn Sie sich für einen Turm entscheiden wollen.

Für den Winter eignet sich ein Deckenventilator besonders gut, da dieser die warme Luft, die sich an der Decke sammelt, wieder nach unten befördert und in den Räumen verteilt.

Vorteile & Anwendungsbereiche von einem Ventilator

Anwendungsbereiche der Ventilatoren:

Im warmen Sommer sehnen Sie sich nach einer Erfrischung? Sie haben keinen Pool und keine andere Möglichkeit der Kühlung zur Verfügung und die nächste Eisdiele ist auch viel zu weit entfernt? Auf die Arbeit können Sie sich durch die Wärme im Büro schon lange nicht mehr konzentrieren? Die Lösung ist ein Ventilator.

Egal ob Turmventilator oder ein anderes Modell, diese Geräte sorgen für die perfekte Erfrischung. Durch eine Kaufberatung und anhand von einem Testbericht können Sie entscheiden, welches Modell für Ihre Bedürfnisse am besten geeignet ist.
Auf dem Schreibtisch ist ein Tischventilator eine gute Lösung. Der Turmventilator und andere Standventilatoren dagegen eignen sich in größeren Räumen.

Vorteile von einem Ventilator

✅ Ventilatoren sind eine günstige Alternative zu Klimaanlagen und zudem noch besser für die Gesundheit, da diese nur einen Luftzug erzeugen und nicht wie Klimaanlagen die Raumtemperatur kühlen.
✅ Vor allem ein Turmventilator kann meist problemlos verstaut werden, wenn dieser nicht benötigt wird.
✅ Haben Sie Sich nicht gerade für einen Deckenventilator entschieden, können Sie den Ventilator einfach mitnehmen und im nächsten Zimmer an der Steckdose anschließen. So können Sie in dem Zimmer, in dem Sie sich aufhalten ein angenehmes Raumklima genießen.
✅ Der Turm eignet sich besonders gut, wenn Sie eine gleichmäßige Abkühlung möchten.
✅ Auch im Urlaub können Sie den Ventilator einfach mitnehmen.
✅ Ventilatoren verbrauchen nicht viel Strom, aber sind trotzdem eine gute Alternative zur Klimaanlage

Welche Arten von Ventilatoren gibt es?

Ventilatoren sind eine gute Alternative zu Klimaanlagen, wenn Sie Ihre Stromrechnung gering halten und keine zu niedrige Raumtemperatur haben möchten.
Die Auswahl an verschiedenen Modellen ist groß. Hier finden Sie die unterschiedlichen Produktarten mit ihren Vor- und Nachteilen.

Der Standventilator

Ein Standventilator ist deutlich größer als ein Turmventilator, überzeugt aber auch durch eine sehr gute Leistung. Diese Modelle sind für große Zimmer, wie Wohnzimmer geeignet. Achten Sie auf den Geräuschpegel wenn Sie einen Standventilator kaufen wollen. Bei einem Test von verschiedenen Modellen können Sie die Lautstärke vergleichen.

Vorteile

✅ Je nach Ausstattung ist der Standventilator sehr stark und kann große Luftmengen umwälzen.
✅ Dieses Modell muss nicht fest installiert werden und kann somit in jedem Raum angeschlossen werden.
✅ Die Steuerung per Fernbedienung ist bei einigen Produkten möglich.
✅ Manche Modelle verfügen über eine integrierte Timerfunktion, mit der Sie ganz einfach bestimmen können, wie lange das Gerät laufen soll.
✅ Durch die unterschiedlichen Stufen können Sie zwischen langsam und Turbo wählen

Nachteile

❌ Im Vergleich zu einem Turmventilator ist diese Produktart sehr sperrig und nimmt viel Platz in Anspruch.
❌ Standventilatoren können durch den starken Motor oftmals sehr laut sein und sich somit als Störfaktor erweisen.

Der Turmventilator

Vor allem der Turmventilator von Dyson ist eine wahre Erleichterung im Sommer. Durch sein schickes Design und die platzsparende Form sieht der Turmventilator im Büro, Wohnzimmer und Schlafzimmer gut aus. Doch nicht nur das Design ist hier ein Grund einen Turmventilator zu kaufen. Meist ist ein Turmventilator sehr leise und trotzdem effektiv.
Verbrauchte Raumluft wird von dem Modell eingesaugt und an der Vorderseite wieder ausgestoßen.

Vorteile

✅ Der Turmventilator ist leise und stellt somit keinen Störfaktor dar.
✅ Der Turmventilator wälzt die Luftschicht um und täuscht somit eine angenehme Kühlung des Raumes vor.
✅ Durch ein schlankes, elegantes Design ist der Turmventilator nicht nur effektiv, sondern auch dekorativ.
✅ Der Turmventilator muss nicht fest installiert werden und kann somit in unterschiedlichen Räumen verwendet werden.
✅ Ein Turmventilator kann meist per Fernbedienung gesteuert werden und verfügt über eine Timerfunktion.

Nachteile

❌ Der Turmventilator verfügt nur über eine geringe Reichweite
❌ In der Anschaffung ist diese Ventilator Art meist sehr teuer.

Der Tischventilator

Dieses Modell ist vielseitig einsetzbar. Nicht nur im Büro auf dem Schreibtisch, sondern auch in der Küche oder in nicht klimatisierten Arbeitsräumen ist dieses Modell von Vorteil. Kaufen Sie diese Produktart, sollten Sie auf die Größe des Fußes achten. Denn nur wenn dieser ausreichend groß ist, kann für einen guten Halt gesorgt werden.

Vorteile

✅ Tischventilatoren können flexibel eingesetzt werden, da diese nicht fest installiert werden müssen
✅ Manche Modelle können, durch ein USB-Kabel, auch mit Computerstrom betrieben werden.
✅ Der Ventilator überzeugt durch einen ausreichend starken Motor bei geringer Arbeitslautstärke .
✅ Diese Modelle sind sehr günstig erhältlich.

Nachteile

❌ Ist der Motor zu stark, kann dies vor allem in Büroräumen zu Chaos auf dem Schreibtisch führen.

Der Bodenventilator

Bodenventilatoren sind meist sehr stark und schwer. Nur durch ein schweres Gestell kann ausgeschlossen werden, dass der Ventilator sich während dem Gebrauch bewegt. Achten Sie beim Kauf darauf, dass die Handhabung nicht zu schwer ist. In einem Testbericht können Sie sich hierzu informieren.

Vorteile

✅ Der Bodenventilator überzeugt durch eine gute Leistung.
✅ Durch die Bodenhöhe werden keine Unterlagen oder ähnliches verwüstet.
✅ Bodenventilatoren sind sehr simpel zu bedienen und können teilweise auch per Batterie betrieben werden.

Nachteile

❌ Bodenventilatoren sind meist sehr schwer, da nur so für Standfestigkeit garantiert werden kann.
❌ Bodenventilatoren können zur Stolperfalle werden
❌ Durch den starken Motor können manche Modelle sehr laut sein.

Deckenventilator

Deckenventilatoren sind fest installierte Ventilatoren, die meist an der Zimmerdecke über der Lampe angebracht werden. Diese Ventilatorart ist perfekt für Sommer und Winter geeignet. Durch lange Rotorblätter kann eine große Fläche mit dem Ventilator erreicht werden.

Vorteile

✅ Deckenventilatoren nehmen durch die Anbringung an der Decke keinen Platz weg.
✅ Im Winter reduziert diese Ventilator Art die Heizkosten bis zu dreißig Prozent. Die Wärme wird im Zimmer verteilt.
✅ Deckenventilatoren sind sehr leise und somit auch gut für Schlafzimmer geeignet
✅ Die Luftschicht wird großflächig umgewälzt.
✅ Steuerung per Fernbedienung möglich.

Nachteile

❌ Diese Ventilator Art ist teuer in der Anschaffung und Installation.
❌ Kann nicht umgestellt werden.

 

Zum Ventilator-Vergleich

 

So wurden Ventilatoren getestet

Da immer mehr Menschen gegen die Anschaffung einer Klimaanlage und für die Anschaffung von einem Ventilator sind, ist es wichtig, dass dieser durch Qualität, Kosten, Ausstattung und Stärke überzeugt. Bei der großen Auswahl an Produkten ist es sinnvoll sich auf einen Test zu verlassen, der alle notwendigen Punkte bewertet, um Ihnen die Auswahl zu vereinfachen. In einem Testbericht sehen Sie die Ergebnisse.

Leistung und Größe

Der wohl wichtigste Punkt, auf den in einem Ventilator Test geachtet werden sollte, ist die Motorleistung. Denn nur wenn diese ausreichend groß ist, können Sie die Abkühlung in vollen Zügen genießen.
Überlegen Sie vor dem Kauf wo der Ventilator hauptsächlich aufgestellt werden soll. Handelt es sich hierbei um einen großen Raum oder nur um einen Schreibtisch?

Ventilatoren, die auf dem Schreibtisch aufgestellt werden sollen, sollten nicht über eine ähnlich große Motorleistung verfügen wie die, die die Luftschicht eines ganzen Wohnzimmers umwälzen sollen.
Ein Ventilator mit vier Flügeln hat im Test gezeigt, dass dieser mehr Luft umwälzen kann und weniger Energie verbraucht, als ein Ventilator mit drei Flügeln.

Verglichen wurden Turmventilator und herkömmliche Modelle. Hierzu wurde eine bestimmte Raumgröße gewählt und die Raumluft, die vom Gerät verarbeitet wurde gemessen. Zudem wurde getestet, ob der Ventilator durch die Schwenkung und den Neigungswinkel die gewünschte Fläche erreicht.

Ausstattung

Ventilator DetailIn der Ausstattung von Ventilatoren gibt es sehr große Unterschiede. Günstige Modelle beispielsweise, haben zur Einstellung nur zwei bis drei Stufen, während hochwertigere Modelle bis zu zehn Stufen mit Turbo Funktion haben können.

Zudem gibt es Modelle die über eine praktische Timerfunktion verfügen. Stellt man den Timer beispielsweise auf eine Stunde, schaltet sich der Ventilator nach dieser Zeit ab. Auch eine Steuerung per Fernbedienung ist sehr praktisch.

Vor allem, wenn Sie vor dem Fernseher sitzen oder es sich bereits im Bett bequem gemacht haben, können Sie mit der Fernbedienung die Ventilatoren einfach an- oder ausschalten. So können diese nachts ganz einfach per Knopfdruck oder Timerfunktion ausgeschaltet werden, wenn die Wärme nachgelassen hat.

Standfestigkeit

Ein Ventilator sollte einen stabilen Standfuß haben damit ein sicherer Stand garantiert ist. Bei einem Test wurde dies an verschiedenen Modellen getestet. Die Standfestigkeit wurde bei unterschiedlichen Geschwindigkeitseinstellungen und dem Neigungswinkel getestet. Vergleichen Sie vor dem Kaufen verschiedene Modelle, werden Sie den Unterschied merken.

Lautstärke

Die Ventilatoren im Test wurden zusätzlich auf die Lautstärke überprüft. Da diese je nach Modell und Motorleistung zum Störfaktor werden kann, wurde diese als wichtiger Punkt im Testbericht angesehen. Vor allem Deckenventilatoren haben sich, durch die geringen Arbeitslautstärke als geeignete Modelle für Schlafzimmer erwiesen.

Design

Ein Ventilator sollte nicht nur durch Qualität und Funktion überzeugen, sondern auch durch Design und Verarbeitung. Vor allem in modernen Wohnungen sieht ein Turmventilator gut aus. Durch das schicke Aussehen gilt der Turmventilator des Herstellers Dyson schon fast als Dekorationsgegenstand.

Testsieger wurde in den meisten Test Kategorien der Turmventilator von Dyson. Dieser konnte in vielen Punkten überzeugen und sorgt an warmen Sommertagen für eine angenehme Kühlung. Egal ob im Büro oder in den eigenen vier Wänden.
Auf einen Turmventilator können Sie sich verlassen.
Durch die Steuerung per Fernbedienung lässt dieser sich per Knopfdruck einstellen und auch die Timerfunktion macht Ihnen das Handling so einfach wie möglich.

Standventilatoren haben ebenfalls gut im Test abgeschnitten. Durch den Neigungswinkel und die Schwenkung können hierbei mehrere Richtungen mit frischer Raumluft abgedeckt werden. Ein höhenverstellbarer Standfuß ermöglicht Ihnen die Einstellung der Höhe, auf der der Ventilator arbeiten soll.

Informationen zu führenden Herstellern/Marken von Ventilatoren

Dyson

Das Unternehmen ist bekannt für Haushaltsgeräte und steht für Qualität auf höchstem Niveau. 1993 wurde die Firma in Malmesbury von James Dyson gegründet. Neben den bekannten Staubsaugern produziert der Hersteller unter anderem auch Ventilatoren.

2009 brachte Dyson das erste Ventilator Modell ohne die, für einen Ventilator typischen Flügel auf den Markt, den Dyson Cool. Die Luftschicht wird am Fuße des Gerätes mithilfe eines Rotors eingesaugt und in den oberen Bereich gepresst.

An Innenseite des Ringes tritt die Luft aus und baut somit einen Luftzug auf. Durch eine Schräge wird der Luftzug kanalisiert. Die Ventilator Art schafft es mehr m³ umzuwälzen als herkömmliche Modelle, hat allerdings auch eine höhere Lautstärke. Laut Testbericht, ist der Testsieger in vielen Ventilatoren Produkttests der Turmventilator Dyson Cool AM07.

Vorteile:

✅ Das Unternehmen überzeugt durch langjährige Erfahrung im Bereich der modernen Technologie.
✅ Die Geräte überzeugen neben der Qualität auch durch innovative Designs und gute Verarbeitung.
✅ Der Turmventilator kühlt an heißen Sommertagen, indem er die warme Luftschicht in einen angenehmen Luftzug umwandelt.
✅ Das Modell AM07 ist häufig unter den besten Modellen zu finden.
✅ Gute Standfestigkeit durch hochwertige Verarbeitung ist garantiert.
✅ Einige Geräte können mithilfe von Fernbedienungen gesteuert werden.

Nachteile:

❌ Kaufen Sie einen Turmventilator des Herstellers müssen Sie mit einem höheren Kostenaufwand rechnen, als bei herkömmlichen Modellen.
❌ Die, vom Hersteller verwendete Air Multiplier Technologie erzeugt eine höhere Arbeitslautstärke als Modelle mit der herkömmlichen Flügeltechnik.

Sichler

Sichler ist ein Hersteller für unzählige Haushaltsgeräte. Besonders beliebt sind die Standventilatoren mit Sprühfunktion. Hierbei wird zu dem erzeugten Wind ein angenehmer Sprühnebel abgegeben. Im Test folgt der Sichler Bodenventilator dem Testsieger.

Vorteile von Sichler Ventilatoren:

✅ Vor allem der Bodenventilator von Sichler überzeugt durch die starke Leistung
✅ Sichler achtet auf gute Qualität der Geräte.
✅ Ein sicherer Stand ist durch ein stabiles Gestell, Bodenschonende Noppen und eine gute Verarbeitung garantiert.
✅ Der Ventilator lüftet den ganzen Raum vom Boden aus.

Nachteile:

❌ Die Bodenventilatoren haben einen höheren Stromverbrauch als schwächere Modelle.
❌ Der Bodenventilator ist ähnlich laut wie ein Turmventilator.

Vasner

Vasner ist eine deutsche Firma, wurde durch die Herstellung von Infrarotprodukten bekannt und ist in diesem Bereich ein marktführendes Unternehmen. Doch auch Ventilatoren von Vasner überzeugen durch Qualität und gute Verarbeitung.
Hohe Qualität, Funktionalität und tolle Designs zeichnen Produkte des Herstellers aus. Vasner ist sehr zukunftsorientiert und geht mit der Zeit.
Die Ventilatoren von Vasner sind im Testbericht meist unter den besten fünf Produkten zu finden. Ein gutes Modell ist beispielsweise der Vasner Standventilator.

Vorteile:

✅ Innovative Designs und hochwertige Produkte werden von dem Unternehmen produziert
✅ Das Unternehmen hat Ventilatoren mit Sprühnebel hergestellt. Ein voller Wassertank hält hierbei bis zu 6,5 Stunden.
✅ Die Produkte können per Zeitschaltuhr bereits vor Ihrer Ankunft eingeschaltet werden und sind leicht in der Handhabung.
✅ Der Standventilator verfügt über eine automatische Schwenkfunktion und einen Neigungswinkel. Diese können per Fernbedienung gesteuert werden.
✅ Der dreiflügelige Motor arbeitet leiser als Modelle anderer Unternehmen.

Nachteile:

❌ Durch die dreiflügeligen Ventilatoren können nicht so viele m³ umgewälzt werden, wie bei anderen Herstellern.
❌ Die Standventilatoren sind meist schwer, haben dadurch aber, laut Testbericht auch im Turbo Modus eine gute Standfestigkeit.

Honeywell

Bereits 1885 wurde das Unternehmen von Albert Butz in Minneapolis gegründet. Bekannt wurde der Hersteller durch die weltweit ersten Ofenregelanlagen. Honeywell Produkte können Sie heutzutage in fast jedem Bereich der Technologie finden. Durch die langjährige Erfahrung legt das Unternehmen großen Wert auf das hochwertige Anfertigen der Produkte. Auch im Bereich der Kühlung hat sich der Hersteller einen Namen geschaffen. Klimaanlagen von Honeywell werden weltweit vertrieben. Turmventilator und Standventilator Modelle von dem Unternehmen können Sie in einem Testbericht vergleichen. Besonders empfehlenswert ist das Modell HS1655E4 und der Turmventilator HO1100RE.

Vorteile:

✅ Ein Honeywell Ventilator hat eine gute Standfestigkeit und mehrere Windstärken, die ganz einfach eingestellt werden können.
✅ Timer und Fernbedienung sind bei einigen Modellen erhältlich und ermöglichen somit ein einfaches An- und Ausschalten.
✅ Ein Honeywell Ventilator ist preiswerter, als die Produkte anderer Hersteller.
✅ Der Turmventilator von Honeywell wälzt bis zu 1300 m³ pro Stunde um, der Standventilator schafft sogar bis zu 3000 m³ pro Stunde.
✅ Manche Modelle sind auf der kleinsten Windstufe besonders leise. Die Lautstärke von dem Ventilator kann man mit Flüstern vergleichen. Dieser ist somit, laut Test für ein Schlafzimmer geeignet.
✅ Der automatische Neigungswinkel kann bei manchen Modellen bis zu 90 Grad erreichen.
✅ Ein Test hat gezeigt, dass die Produkte des Herstellers in einem guten Preis- Leistungsverhältnis stehen.

Nachteile:

❌ Nicht alle Modelle verfügen über eine automatische Schwenkfunktion.
❌ Die meisten Modelle funktionieren nur ohne einen, durch Möbel behinderten Lüftungsweg.

Brandson

Brandson gehört zu dem Unternehmen Ganz Einfach GmBH mit Hauptsitz in Hannover. Die deutsche Firma will durch die Produkte das Leben im Haus einfacher und komfortabler machen und noch dazu in tollen Designs die Räume verschönern.
Brandson steht für ein gutes Preis- Leistungsverhältnis. Bei der Herstellung der Produkte achtet das Unternehmen darauf, diese so preiswert wie möglich anzufertigen, aber trotzdem nicht an Qualität zu sparen. Der Brandson Turmventilator ist ein empfehlenswertes Modell des Unternehmens.

Vorteile:

✅ Brandson achtet bei der Herstellung darauf, diese so günstig wie möglich zu halten, daher sind die Produkte preiswerter als qualitativ ähnliche Produkte von anderen Herstellern.
✅ Mit den tollen Designs, vor allem bei dem Turmventilator, verschönern Sie den Raum.
✅ Praktische Einstellung über Display oder Fernbedienungen sind bei vielen Produkten möglich.
✅ Die sinnvolle Timerfunktion ermöglicht es Ihnen den Ventilator auch zum Einschlafen zu nutzen, ohne sich Gedanken über zu hohen Stromverbrauch machen zu müssen.
✅ Ein Ventilator von Brandson überzeugt durch einfache Handhabung.
✅ Ein Standfuß sorgt, auch im Turbo Modus für einen sicheren Stand.

Nachteile:

❌ Das beleuchtete Display bei dem Turmventilator kann nachts als störend empfunden werden
❌ Die Modelle können nicht per App oder Sprachsteuerung eingestellt werden.

AEG

AEG wurde 1883 in Berlin gegründet und fusionierte 1996 mit Daimler Benz. Neben hochwertigen Elektrogeräten stellte AEG Elektrogebäudeheizungen, Dampflokomotiven und Straßenbahnen her. AEG ist als guter Hersteller für Elektrogeräte bekannt, bei den Ventilatoren jedoch schneidet nur das Modell VL 5569 gut ab.

Vorteile:

✅ Ein AEG Ventilator ist bereits ab 40 Euro erhältlich.
✅ Turmventilator und andere Modelle sind simpel zu bedienen.
✅ Ein Ventilator mit Luftbefeuchtungssystem ist vor allem für die, die gerne eine höhere Luftfeuchtigkeit mögen geeignet.

Nachteile:

❌ Vor allem Turmventilator Modelle von AEG sind in der Verarbeitung schlecht und schneiden auch in einem Test nicht gut ab.
❌ Ein Ventilator von AEG ist laut Test meist sehr laut.
❌ Manche Modelle sind in der Leistung eingeschränkt.

Klarstein

Die Eigenmarke Klarstein gehört zu der 2005 gegründeten Firma Chal-Tec. Klarstein ist spezialisiert auf Haushaltsgeräte. Der Luftkühler Klarstein Whirlwind ist das bekannteste Modell des Unternehmens. Dieses ist Klimaanlage und Ventilator in Einem. So können Sie an warmen Tagen mithilfe des Ventilators für ein angenehmes Raumklima sorgen und im heißen Sommer die Räume kühlen.

Vorteile:

✅ Effektive Verbesserung des Raumklimas ist durch Klarstein Geräte möglich.
✅ Über Rollen unter dem Standfuß können manche Modelle ganz einfach in andere Räume geschoben werden.
✅ Einfache Bedienung durch Fernbedienungen oder Display sind möglich.
✅ Klarstein Ventilatoren sind sehr günstig erhältlich
✅ Manche Klarstein Modelle haben bis zu fünf Flügel und wälzen somit mehr m³ um als Ventilatoren anderer Unternehmen.

Nachteile:

❌ Die Ventilatoren des Herstellers sind teilweise sehr laut.
❌ Der Turmventilator des Herstellers schneidet nicht so gut ab wie das Produkt anderer Firmen.
❌ Die Ventilatoren sind zum Teil sehr schwer und somit schwer zu bewegen. Dadurch ist allerdings ein sicherer Stand gegeben.

Rowenta

Seit 1909 steht der Name Rowenta für Küchen- und Haushaltsgeräte. Das Unternehmen gehört seit 1988 zu der französischen Firma Groupe SEB und hat mit der deutschen Tochtergesellschaft auch einen Sitz im Odenwald. Besonders empfehlenswert sind Standventilatoren des Herstellers Rowenta.

Vorteile:

✅ Die Firma verfügt über langjährige Erfahrungen in der Technologie.
✅ Ein Rowenta Ventilator ist leicht in der Handhabung.
✅ Ein Rowenta Ventilator ist effektiv und arbeitet bei einer Lautstärke unter 60 Dezibel.

Nachteile:

❌ Rowenta Ventilatoren können meist nicht per Fernbedienung gesteuert werden.
❌ Vor allem bei Turmventilator Modellen ist die Optik nicht zeitgemäß und die Verarbeitung nicht besonders gut.

Fakir

Die Firma Fakir Haushaltsgeräte hat ihren Hauptsitz in Vaihingen und wurde 1933 in Mühlacker gegründet. Neben Ventilatoren stellt die Firma Bodenreinigungsgeräte, Klimaanlagen, Heizgeräte und Küchengeräte her. Besonders gut sind Tischventilatoren der Firma Fakir.

Vorteile:

✅ Ein Ventilator der Firma Fakir ist einfach zu bedienen und effektiv.
✅ Der Ventilator überzeugt durch einen guten Stand.
✅ Durch die solide Leistung ist ein Ventilator der Firma im Sommer gut geeignet um von dem Schreibtisch aus zu kühlen und für ein besseres Raumklima zu sorgen.

Nachteile:

❌ Die Verarbeitung ist bei größeren Modellen meist nicht gut.
❌ Die Lautstärke kann bei manchen Fakir Ventilator Modellen ein Störfaktor sein.
❌ Ein Turmventilator des Unternehmens ist in keinem Test unter den besten Modellen.

Produktlinien der Hersteller von einem Ventilator in der Übersicht

Der Testsieger von Dyson: Air Multiplier AM07 Turmventilator

  • Größe: 100,7 x 19,0 x 23,0 Zentimeter
  • Artikelgewicht: 2,85 kg
  • Motorleistung: 56 W
  • Geräuschpegel: 64 Dezibel
  • Kosten im Online Handel: ab 429 Euro

 

Zum Ventilator-Vergleich

 

Der Air Multiplier AM07 Turmventilator überzeugt in vielen Punkten. Der AM07 saugt die warme Luftschicht ein und bläst diese im oberen Teil in einem gleichmäßigen Luftstrom wieder aus. Der Turmventilator von Dyson braucht nur wenig Strom und ist in der Handhabung sehr einfach.

Über ein einfaches Display kann der Turmventilator eingestellt und programmiert werden. Die praktische Timerfunktion ermöglicht ein automatisches Ausschalten des Geräts. Der AM07 ist sehr sicher. Der einzige Nachteil ist, dass der Turmventilator nicht höhenverstellbar ist.

Sichler Haushaltsgeräte: Bodenventilator VT-341.B

  • Größe: 54 x 53 x 21 Zentimeter
  • Artikelgewicht: 5,1 kg
  • Motorleistung: 100 Watt
  • Geräuschpegel: weniger als 68 Dezibel
  • Kosten im Online Handel: ab 202,48 Euro

Der Sichler Bodenventilator steht fest auf einem großen Standfuß. Der Ventilator kann auf drei verschiedenen Geschwindigkeitsstufen, inklusive Turbo genutzt werden. Die Handhabung ist unkompliziert. Über Knopfdruck kann der Bodenventilator an- und ausgeschaltet werden. Der Luftdurchsatz beträgt auf der höchsten Geschwindigkeitsstufe 60 m³ pro Minute.

Durch den stufenlosen Neigungswinkel können, bei richtigem Abstand, ganze Zimmer mit gutem Raumklima versorgt werden. Die Nachteile sind, dass das Modell eine Stolperfalle darstellen kann und lauter als andere Ventilatoren ist. Zur Reinigung des Ventilators achten Sie, nach dem Kaufen auf Tipps des Herstellers.

VASNER Stand-Ventilator Cooly

  • Größe: 125 x 42 x 38 Zentimeter
  • Artikelgewicht: 7,5 kg
  • Motorleistung: 75 Watt
  • Geräuschpegel: 48 Dezibel
  • Kosten bei Amazon: 189 Euro

Der Vasner Ventilator Cooly wurde in einigen Tests mehrfach der Testsieger. Durch festen Stand, gleichmäßig starkes lüften und automatisches oszillieren überzeugt dieses Modell. Der Ventilator hat Geschwindigkeitsstufen die ganz einfach per Display oder Fernbedienung eingestellt werden können.

Durch die geringe Betriebslautstärke und dem Timer ist das Einschlafen mit Ventilator problemlos möglich. Nach der gewählten Zeit schaltet dieser sich aus und hilft somit beim Stromsparen. Durch die Nebelkühlung ist das Modell sehr beliebt.

Ventilator FluegelHier wird Wasser in einen feuchten Sprühnebel umgewandelt. Dies erzeugt mit dem richtigen Abstand auf der Haut einen kühlenden Effekt. Der zwei Liter Wassertank kann bis zu 6,5 Stunden bei Dauerbetrieb ausreichen. Durch die Verwendung von Ultraschall werden Keime und Bakterien die sich im Wasser befinden abgetötet.

Durch den geringen Geräuschpegel ist das Gerät auch in Schlafzimmern geeignet. Nachteil dieses Ventilators ist das Gewicht. Dieser ist schwerer als andere Modelle. Zur Reinigung des Ventilators achten Sie, nach dem Kaufen auf Tipps des Herstellers.

Honeywell QuietSet Pedestrial

  • Größe: 55 x 55 x 110 Zentimeter
  • Artikelgewicht: 5 kg
  • Motorleistung: 45 Watt
  • Geräuschpegel: 52 Dezibel
  • Kosten bei Amazon: 129,98 Euro

Der Standventilator von Honeywell ist vor allem wegen der großen Oszillation von 110 Grad sehr beliebt. Eine praktische Timerfunktion ermöglicht das automatische Ausschalten nach bis zu acht Stunden. Durch die geringe Betriebslautstärke eignet sich das Modell sehr gut für das Schlafzimmer und das Büro.

Durch die fünf Geschwindigkeitsstufen sorgt der Standventilator, mit dem richtigen Abstand, für einen angenehmen Luftzug in den Räumen. Per Fernbedienung kann das Gerät programmiert werden. Ein weiterer Vorteil ist der höhenverstellbare, stabile Standfuß.

Die erste Geschwindigkeitsstufe ist mithilfe der Technologie sehr leise und eignet sich perfekt, um auch in warmen Sommernächten einen kühlen Luftstrom zu spüren und besser zu schlafen. Nachteil dieses Geräts ist die Größe. Dieser benötigt viel Stauraum und stellt je nach Aufstellort eine Stolperfalle dar. Zur Reinigung des Ventilators achten Sie, nach dem Kaufen auf Tipps des Herstellers.

Brandson – Retro Tischventilator

  • Größe: 29 x 21 x 16,5 Zentimeter
  • Artikelgewicht: 1,36 kg
  • Motorleistung: 20 W
  • Preis bei Amazon: unbekannt

Das Retro Modell in Kupfer Design sieht nicht nur toll aus, sondern hilft Ihnen im warmen Sommer die Tage im Büro angenehmer zu machen. Das Brandson Modell hat alles, was ein Tischventilator haben sollte. Er ist einfach zu bedienen und ist mit seiner Leistung gut geeignet für einen Schreibtisch.

Mit zwei Geschwindigkeitsstufen und einem Neigungswinkel von 40 Grad ist dieser Ventilator ein solides Modell, welches Ihnen beim Abkühlen hilft. Nachteil ist, dass der Ventilator nicht über eine Oszillation verfügt. So können Sie nur einen Bereich kühlen. Zur Reinigung des Ventilators achten Sie, nach dem Kaufen auf Tipps des Herstellers.

AEG VL 5569

  • Größe: 43,5 x 125 x 40 Zentimeter
  • Artikelgewicht: 7,05 kg
  • Motorleistung: 85 W
  • Preis bei Amazon: ab 132 EUR

Der VL 5569 ist Luftbefeuchter und Ventilator zugleich. Durch den starken dreiflügeligen Motor kann der Ventilator viel Luft umwälzen und Ihre Räume kühlen. Die praktische Luftbefeuchtung ist vor allem in trockenen Wintermonaten angenehm. Das Gerät verfügt über eine Oszillation, die bei Bedarf abgeschaltet werden kann.

Dieses Modell hat drei Geschwindigkeitsstufen, welche in einprogrammierten Modi verwendet werden können. Das natürliche Programm beispielsweise, arbeitet abwechselnd in allen drei Stufen, so wird ein natürlicher Luftstrom simuliert.

Eine weitere praktische Funktion ist der Timer, dieser kann so eingestellt werden, dass der Ventilator langsamer wird und sich nach komplettem Stillstand der Rotorblätter abschaltet. Eine Fernbedienung ermöglicht das praktische Programmieren, ohne aufzustehen. Zur Reinigung des Ventilators achten Sie, nach dem Kaufen auf Tipps des Herstellers.

Klarstein Eye Of The Storm Standventilator

  • Größe: 39 x 39 x 140 Zentimeter
  • Artikelgewicht: 8,6 kg
  • Motorleistung: 65 W
  • Geräuschpegel: 61 Dezibel
  • Preis bei Amazon: ab 119,19 Euro

Der Eye Of The Storm Ventilator überrascht durch Funktionalität auf höchstem Niveau. Mit drei Wind- und Geschwindigkeitsstufen können Sie die für Sie ideale Windstärke bestimmen. Dank einer Schlaffunktion kann der Standventilator auch nachts genutzt werden, da hierbei die Betriebslautstärke sehr gering ist.

Mit einem fünfflügeligen Rotor kann das Gerät bis zu 3600 m³ pro Stunde umwälzen und so, mit dem richtigen Abstand, für ein angenehmes Raumklima sorgen. Eine weitere nützliche Funktion ist der Timer, welcher im 1, 2, 4 oder 8 Stunden Abstand eingestellt werden kann.

Auch bei einer Neigung von 10 Prozent steht der Standventilator im Turbo Modus noch sicher. Nachteilig ist das Gewicht des Ventilators, welches verglichen mit anderen ähnlichen Modellen sehr hoch ist. Zur Reinigung des Ventilators achten Sie auf Tipps des Herstellers.

 

Zum Ventilator-Vergleich

 

Rowenta VU4110 Essential

  • Größe: 54 x 22 x 45,5 Zentimeter
  • Artikelgewicht: 6 kg
  • Motorleistung: 60 W
  • Geräuschpegel: 59 Dezibel auf der kleinsten Einstellung
  • Preis bei Amazon: ab 59,95 Euro

Der Rowenta VU4110 Essential steht in einem sehr guten Preis- Leistungsverhältnis und kann mit dem dreiflügeligen Rotor auf der maximalen Einstellung 60 m³ pro Minute umwälzen. Über ein einfaches Bedienfeld können Sie zwischen drei Geschwindigkeitsstufen wählen.

Das Modell ist Höhenverstellbar von 115 cm bis 140 cm und oszillierend. Der Ventilator ist sehr günstig erhältlich, hat aber dafür auch deutlich weniger Funktionen als andere Modelle. Die Handhabung des VU4110 Essential ist sehr einfach. Zur Reinigung des Ventilators achten Sie auf Tipps des Herstellers.

Fakir trend VC29

  • Größe: 44 x 30 x 23,5 Zentimeter
  • Artikelgewicht: 998 g
  • Motorleistung: 40 W
  • Preis bei Amazon: ab 59,80 Euro

Der Tischventilator überzeugt durch ein schickes Design und einfache Handhabung. Mit zwei Geschwindigkeitsstufen können Sie wählen, wie stark der Wind sein soll. Der Tischventilator ist oszillierend.

Durch den großen Standfuß ist eine hohe Standfestigkeit garantiert. Der kleine Ventilator kann im Büro oder den eigenen vier Wänden genutzt werden. Nachteil des Modells ist der starke Motor, dieser kann zu starke Luftströme abgeben und somit Unterlagen verwüsten. Zur Reinigung des Ventilators achten Sie auf Tipps des Herstellers.

Wo sollte man den Ventilator am besten kaufen?

Da bald wieder der Sommer vor der Tür steht, machen Sie sich bereits jetzt Gedanken über eine Möglichkeit der Kühlung. Da Sie aus Kostengründen keine Klimaanlage installieren wollen, haben Sie sich entschieden einen Ventilator zu kaufen.

Ventilator ArtenDiesen können Sie sowohl online, als auch im Einzelhandel kaufen. Hier stellt sich jedoch die Frage, was die bessere Möglichkeit ist. Der folgende Text führt sowohl Vor- als auch Nachteile zum Kaufen im Einzelhandel und im Online Shop auf.

Das Online Kaufen ist eine gute Möglichkeit, alle Arten von Ventilatoren kennenzulernen. Bei einem Vergleich können Sie die unterschiedlichen Funktionen sehen. Anhand von einem Ventilator Test sehen Sie welche Modelle empfohlen werden und welche schlechter abschneiden.

Entdecken Sie danke der Kaufberatung alle möglichen wichtigen Punkte, die Sie beim Kaufen eines Ventilators beachten sollten. Finden Sie hier einen Turmventilator von unterschiedlichen Herstellern und sehen, welcher am besten zu Ihnen passt.

Ist Ihnen die Auswahl zu groß, können Sie den Ventilator im Einzelhandel kaufen. Hier bekommen Sie eine Kaufberatung durch einen Mitarbeiter. Bei einem Test können Sie sehen, welches Modell Ihnen zusagt. Die Auswahl ist jedoch deutlich geringer als im Online Shop.

Vorteile Online kaufen:

✅ Große Auswahl über alle möglichen Modelle von Ventilatoren.
✅ Turmventilator von verschiedenen Herstellern erhältlich.
✅ Anhand von einem Test können Sie selbst entscheiden, welcher Testsieger zu Ihnen passt.
✅ Hier können Sie Testsieger mit anderen Modellen vergleichen.
✅ Online finden Sie die nötigen Ratgeber zum Kaufen eines Ventilators.
✅ Auf verschiedenen Portalen können Sie die Preise der Ventilatoren vergleichen und den von Ihnen ausgewählten Ventilator im günstigsten Online Shop kaufen.
✅ Lieferung nach Hause.
✅ Händler wie Amazon haben oftmals sehr gute Modelle im Angebot.

Nachteile Online Kaufen:

❌ Keine persönliche Kaufberatung
❌ Sie können die Modelle nicht bei einem Test vergleichen.

Vorteile kaufen im Einzelhandel:

✅ Persönliche Kaufberatung vor Ort
✅ Haben Sie ein Problem mit dem Gerät, können Sie dieses einfach zur Reparatur in den Einzelhandel bringen
✅ Sie haben die Möglichkeit verschiedene Modelle zu testen und können so durch einen direkten Vergleich Ihren persönlichen Testsieger festlegen.

Nachteile kaufen im Einzelhandel:

❌ Im Einzelhandel haben Sie eine begrenzte Auswahl an Herstellern und Modellen
❌ Sie haben im Fachgeschäft keinen Zugriff auf die Testberichte der einzelnen Ventilatoren
❌ Das Kaufen im Einzelhandel ist deutlich teurer als das Online Kaufen.
❌ Sie müssen den Ventilator selbstständig nach Hause transportieren. Dies ist vor allem bei einem Stand- oder Turmventilator umständlich und kann an warmen Sommertagen sehr lästig sein.
❌ Die Beratung im Einzelhandel ist nicht immer umfangreich.

Fun Facts und Ratgeber für einen Ventilator

Geschichte des Ventilators

Seit dem 16. Jahrhundert fand man Fächer in Europa zur Abkühlung durch Wind. Der Fächer kam aus dem antiken Ägypten, wo man ihn auf Kunstwerken der Vergangenheit finden kann. Im asiatischen Raum werden Fächer bis heute verwendet.

Hübsch bemalte Exemplare aus Holz oder Stoff verschönern die Frauen in diesen Regionen. Im indischen Bereich, fand man die Kühlungsmethode durch Palmblätter.
Händler führen Fächer in Europa ein und verbreiteten diese. Doch bis zum elektronisch betriebenen Kühlungsautomaten war es noch ein langer Weg. Die Grundlage abgestandene Luft durch einen Luftstrom erträglicher zu machen war allerdings bereits gegeben.

Das Wort Ventilator wurde erstmals im 18. Jahrhundert in einem deutschen Wörterbuch aufgenommen und bedeutet Wind erzeugen.

Alte Häuser aus Stein und Lehm wurden durch Fenster, Belüftungslöcher, Abzugsöffnungen in der Küche oder Schaufelräder am Fenster belüftet. Da so ungenügend Luftaustausch stattfand, musste eine Lösung her.

Durch den schlechten Luftaustausch entsteht das gefährlich Kohlenmonoxid, welches bei zu langem einatmen Krankheitserscheinungen wie Konzentrationsverlust, Kopfschmerzen, Atembeschwerden, Schwächegefühl, Unwohlsein, Schwindel, Bewusstlosigkeit und Tod zur Folge haben kann.

DeckenventilatorDie ersten mit Muskelkraft betriebenen Ventilatoren wurden erstmals in chinesischen Aufzeichnungen aus dem Jahre 160 nach Christus erwähnt. Bis zum ersten mit Strom betriebenen Deckenventilator der 1882 in Amerika auf dem Markt zu finden war, war es ein langer Weg.

Verschiedenste Methoden wurden angewandt um die Kühlung einfacher zu machen. Bereits 1851 wurden in Deutschland einige Modelle auf den Markt gebracht die mit der Hand oder dem Fuß betrieben werden konnten.

Mechanische Lüftungsmethoden waren ausreichend um ein Feuer zu entfachen, konnten aber in Krankenhäusern und anderen geschlossenen Räumlichkeiten nicht für den notwendigen Luftaustausch sorgen.

In mehrstöckigen Segelschiffen kamen des Öfteren Angestellte aufgrund der schlechten Luft ums Leben. Dem Engländer Hales gelang es im Jahr 1741 eine Maschine zu konstruieren, die Schiffsrümpfe kontrolliert vom menschlichen CO2 Ausstoß befreite und frische Luft einführte.

Auch der Schwede Triewald präsentierte in diesem Jahr ein ähnliches Ventilator Modell, welches ebenfalls manuell bedient werden musste. Diese Systeme erforderten einen großen Kraftaufwand, wurden aber dennoch in Kriegsschiffen eingesetzt.

Mithilfe des elektrischen Stroms wurden diese Methoden dann von dem elektrobetriebenen Ventilator abgelöst. Einen Turmventilator wie man ihn heute kennt, gab es zu dieser Zeit noch nicht. Die Modelle, die heutzutage erhältlich sind, gibt es im Retrodesign mit neuen Funktionen.

 

Zum Ventilator-Vergleich

 

Der Ventilator in Zahlen und Fakten

Einsatzgebiet des Ventilators

Da ein Ventilator Luft befördert gehört dieser in das Fachgebiet der Lüftungs- und Lufttechnik. Der Ventilator ist ein Hilfsmittel, welches vielfältig eingesetzt werden kann. Wer beispielsweise seine Wäsche schneller trocknen möchte, kann hierfür einen Ventilator verwenden. Egal ob Turmventilator oder ein anderes Modell, die Feuchtigkeit wird aus der Kleidung entfernt.

An heißen Sommertagen dient der Ventilator zum Kühlen und bei niedrigen Temperaturen verteilt er die warme Heizungsluft in den Räumen. Vor allem ein Turmventilator hat einen geringen Stromverbrauch.
In Laborräumen beispielsweise wird die schlechte oder giftige Gase durch den Ventilator abgesaugt und ausgetauscht.

Auch im Bereich der Dampflokomotiven werden Ventilatoren als Gebläse verwendet, welches die Verbrennungsluft zum Feuerraum führt.
Auch brennbare Gase können von Ventilatoren abtransportiert werden und verhindern somit eine zu hohe Konzentration, welche zur Explosion führen könnte.

Der Turmventilator

TurmventilatorBevorzugen Sie Ventilatoren mit einem starken Motor, dann empfiehlt sich ein Turmventilator. Dieser ist meist stromsparend und nimmt weniger Platz ein als herkömmliche Modelle. Ein Turmventilator wird meist als Querstromlüfter hergestellt.

Der Turmventilator versorgt durch innovative Technologie ganze Räume mit frischer Luft. Am Fußende des Geräts wird Raumluft durch die quer zum Luftstrom liegende Achse eingeschaufelt und nach oben gepresst, wo der Turmventilator diese dann gleichmäßig auspustet.

Ein Turmventilator geht mit der Zeit. Die Designs sind meist sehr modern. Der Turmventilator AM07 von Dyson beispielsweise kann per Knopfdruck gesteuert werden. Eine praktische Timer Funktion am Turmventilator hält den Stromverbrauch durch automatisches Ausschalten gering.

Ein Turmventilator hat den großen Vorteil der Sicherheit. Der Turmventilator hat keine Rotorblätter, die zu Verletzungen führen können. Bei einem Test können Sie die Unterschiede sehen. Diese Art von Ventilatoren verfügt meist über eine sinnvolle Ausstattung.

Reinigung des Ventilators

Ein Ventilator sollte im Normalfall keinen Schmutz anlagern. Haben sich dennoch Staubpartikel auf den Rotorblättern angesammelt, ist es notwendig diese zu säubern, um nach wie vor den besten Luftstrom zu erreichen. Achten Sie bei der Reinigung auf folgende Punkte:

Vor dem Säubern des Ventilators sollte unbedingt die Stromverbindung getrennt werden. Nur dann ist eine Verletzungsgefahr ausgeschlossen.

  • Schrauben Sie das Gestell des Ventilators mit einem passenden Schraubenzieher auseinander. Meist werden hierfür handelsübliche Schrauben verwendet, die leicht zugänglich sind.
  • Reinigen Sie die Rotorblätter mit lauwarmem Wasser und Seife. Auch das Gitter kann bei Bedarf gereinigt werden.
  • Lassen Sie alle Teile komplett trocknen.
  • Der Ventilator kann jetzt wieder zusammengebaut werden.
  • Vor Benutzung sollten Sie sicherstellen, dass alle Teile richtig angebracht sind und das Gitter fest sitzt.

 

Die Vorteile, die die Reinigung von Ventilatoren mit sich bringt, ist die zuverlässige Funktionsweise und längere Lebensdauer der Geräte.

Alternativen zum Ventilator

Eine Alternative zum Ventilator ist die Klimaanlage. Diese ist jedoch deutlich teurer in der Anschaffung und im Stromverbrauch. Eine Klimaanlage muss fest installiert werden und wandelt warme in kalte Raumluft um. Dieses System kühlt die Raumtemperatur runter. Nachteilig neben den hohen Anschaffungskosten ist auch das erhöhte Erkältungsrisiko durch die kühleren Temperaturen.

Eine weitere Alternative zum Ventilator ist ein kompletter Umbau. So können wärmeschützende Materialien verwendet werden, um das Haus besser zu isolieren. Diese Alternative jedoch ist sehr teuer und zeitaufwändig.

Elektrogeräte die nicht in Benutzung sind sollten vom Strom getrennt werden. Denn auch dadurch können Wärmequellen im Haushalt entstehen. Außerdem ist es sinnvoll, in den kühlen Morgenstunden an Sommertagen zu lüften und somit die warme Raumluft gegen kältere auszutauschen.

Anschließend sollten Sie die Rollläden schließen, um die Räume vor der Sonne zu schützen. Sind die Temperaturen bereits am Morgen hoch, hilft ein gefrorenes, nasses Handtuch Ihrem Körper dabei abzukühlen.

Zubehör von Ventilatoren

Fernbedienungen sind ein sinnvolles Zubehör zu Ihrem Turmventilator oder anderen Modell. Führen Sie einen Test durch um die Vorzüge per Knopfdruck zu sehen.
Da Fernbedienungen batteriebetrieben sind, ist es sinnvoll, stets neue Batterien greifbar zu haben.
Je nach Standort des Ventilators, ist ein Verlängerungskabel notwendig um die nächste Steckdose zu erreichen.

Weiterführende Links, Quellen und Ratgeber zu Ventilatoren

https://www.expertentesten.de/haushalt/ventilator-test/
https://de.ventilator.org/ratgeber/
https://www.creoven.de/blog/Wer-hat-den-Ventilator-erfunden/b-152/

 

Zum Ventilator-Vergleich

 

ProduktPreisShop
1 Klarstein Eye Of The Storm • Standventilator • Ventilator • Luftkühler • 16" (41 cm) • Oszillation 360° • 65 W • 3600 m³/h • 61 dB max. • Schlafmodus • 3 Stufen • Fernbedienung • schwarz - 1 Klarstein Eye Of The Storm Standventilator

89,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Jetzt kaufen
2 Dyson Cool AM07 Turmventilator (mit Air Multiplier Technologie inkl. Fernbedienung, Energieeffizienter Ventilator mit Sleep-Timer Funktion) - 1 Dyson Cool AM07 Turmventilator

315,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Jetzt kaufen
3 TZS First Austria - 60 Watt 109 cm Säulenventilator mit Fernbedienung | Timer bis zu 7 Std | Oscillation | Duftfach | Ionen-Funktion entfernt Feinstaub | Turmventilator | Towerventilator | schwarz - 1 TZS First Austria Säulenventilator

54,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Jetzt kaufen
4 Brandson - Turmventilator mit Fernbedienung 76cm | Tower Ventilator | bis zu 45W (Stufe 3) | 80° oszillierend (zuschaltbar) | drei Geschwindigkeitsstufen + 2 Modi + Timerfunktion - 1 Brandson – Turmventilator

51,75 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Jetzt kaufen
5 Honeywell HO-5500RE oszillierend Turmventilator - 1 Honeywell HO-5500RE Turmventilator

ab 62,89 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Kaufen

Nichts mehr verpassen!

Möchtest du regelmäßig über Neuigkeiten informiert werden? Dann melde dich ganz einfach und kostenlos zu unserem Newsletter an!