Skip to main content

Luftreiniger

  • beraten Schon 16.294 Menschen beraten

  • produkttest 400 Produkte getestet

  • rueckversand Kostenloser Rückversand

Ihre Vorteile

  • Gerade für Allergiker und Asthmatiker ideal geeignet, da auch Pollen und ähnliches gefiltert werden
  • Die Schadstoffe in der Luft werden effizient entfernt
  • Luftreiniger vertreiben auch unangenehme Gerüche aus der Luft

Top 5 Luftreiniger

Vergleichssieger

Preis-Leistungs-Sieger

Philips AC3256/10 LuftreinigerBaren B-H03-Si LuftreinigerBeurer LR 200 LuftreinigerHoneywell Premium-Luftreiniger HPA710WELevoit Luftreiniger
Testergebnis

1,6

Sehr gut

05/2019

1,7

Sehr gut

05/2019

1,9

Sehr gut

05/2019

2,5

Gut

05/2019

2,7

Gut

05/2019
Max. Raumgröße130 m²46m²28 m²21 m²12 m²
Luftreinigungsrate500 m³/hk.A.k.A.187 m³/h68m³/h
HEPA Filter
Entfernt Gerüche
Reduziert Bakterien und Viren
Timer
Mit Fernbedienung oder App Steuerung
Luftqualitätsanzeige
PreisvergleichAmazon_logo

ab 403,95 €

Amazon_logo

214,00 €

Amazon_logo

ab 114,99 €

Amazon_logo

ab 263,53 €

Amazon_logo

69,99 €

DetailsJetzt kaufenIn den WarenkorbDetailsJetzt kaufenIn den WarenkorbDetailsJetzt kaufenIn den WarenkorbDetailsJetzt kaufenIn den WarenkorbDetailsJetzt kaufenIn den Warenkorb

Luftreiniger Beratung

Inhalt

Ein Luftreinigungs-Gerät von Comedes oder Dyson für jeden Raum kaufen – praktische Verbesserer der Raumluft im Vergleich

„Dicke Luft“ ist immer etwas sehr Unangenehmes. Sowohl im übertragenen Sinne, als auch mit Blick auf die Gesundheit des Menschen. Gerade Allergiker leiden häufig darunter, wenn in einer Räumlichkeit schlechte Luft ist.

Dabei kann es unterschiedlichste Ursachen dafür geben: Mal ist Schimmel – sogar unentdeckter – in der Wohnung für schlechte Luft verantwortlich. Mal kann es daran liegen, dass verstaubte Decken oder Gardinen buchstäblich die Atmosphäre verunreinigen.
Dann wiederum werden Bakterien, Sporen, Schadstoffe und Keime von außen ins Haus bzw. in eine Wohnung „getragen“ – oder es kommt vor, dass ein Raum schlicht und einfach zu selten gelüftet wird.

Mit Hilfe spezieller Technologien ist es möglich, insgesamt ein gesünderes Ambiente zu schaffen und damit die krankmachende Umgebung zu erfrischen. Mit einem Luftreiniger oder mit einem Luftwäscher können Sie, laut aktuellem Test, mit einem nur geringen Aufwand die Raumluft von Staub, Schadstoffe, Schmutz, Sporen, Hausstaub und Co. befreien.
Jetzt das beste Gerät kaufen und von einer Luft ohne Schadstoffe profitieren!

Luftreiniger im RaumBis heute haben sich zahlreiche Luftreiniger von Dyson für jede Raumgröße am Markt etabliert, die allesamt eines versprechen: Die Umgebungsluft von schädigenden Stoffen – gleich, welcher Art – zu befreien. Eine Raumluft ohne Schadstoffe – die beste Basis für Ihre Gesundheit – jetzt auch für Ihre Raumgröße finden. Verlockende Aussichten sind das sicherlich auch für all jene, die in einem Raucherhaushalt mit hoher Raumgröße leben und es nicht ausstehen können, die „bläulich-stinkende“ Umgebungsluft einatmen zu müssen.

Für Kinder, Jugendliche und Erwachsene gleichermaßen sind Luftreiniger daher mit Blick auf den aktuellen Test eine echte Bereicherung. Aber nicht nur für die Verwendung im privaten Bereich, sondern auch in Unternehmen bietet es sich an, Luftreiniger zu kaufen, die alle Partikel entfernen, um im Zuge dessen buchstäblich für ein angenehmeres „Betriebsklima“ zu sorgen.

Selbst in Büros mit extremer Raumgröße. Erfahren Sie im folgenden Ratgeber, welche Vorteile Luftreiniger von Comedes mit sich bringen und wie es funktioniert, die stinkenden oder die gesundheitsschädigenden Stoffe, Feinstaub und andere Schadstoffe aus der Luft kurzerhand mit dem Luftreiniger von Dyson zu elimineren. Spannende Fakten, die in diesem Test auf Sie warten.

Was muss ich beim Kauf eines Luftreinigers beachten? Welches ist der beste?

Wenn Sie das beste Luftreinigungsgerät kaufen möchten, ist es zunächst wichtig, darauf zu achten, für welchen Zweck es in erster Linie geeignet sein soll. Denn laut aktuellem Test gibt es heute eine Vielzahl an Luftreinigern, die allesamt durch ihre Vorzüge beeindrucken, die aber durchaus auch gewisse Nachteile mit sich bringen.

Und zwar dann, wenn sie falsch oder unsachgemäß bzw. in einer ungeeigneten Räumlichkeit zum Einsatz kommen. Richten Sie den Fokus beim Kauf möglichst auch auf den Stromverbrauch. Vergessen Sie diesbezüglich nicht, dass beste Luftreinigungsgeräte in der Regel mehrere Stunden pro Tag in Betrieb sind.

Sicherlich sind die modernen Geräte, wie beispielsweise ein Ionisator von Comedes oder ein vergleichbares Gerät sehr sparsam. Darüber hinaus sind beste Geräte dieser Art mit speziellen Timern und Sensoren bestückt, sodass sie hinsichtlich ihrer Verwendung noch flexibler und bedarfsgerechter einstellbar sind.

Generell ist es von Vorteil, wenn sich das Gerät mit Blick auf die Intensität der Luftverunreinigung oder in Anlehnung an die gewünschte Laufzeit automatisch ein- oder ausschaltet.
Sinnvoll ist es überdies, ein Gerät zu wählen, das über verschiedene Ventilationsstufen verfügt. Damit haben Sie den Vorteil, die Lautstärke sowie die „Arbeitsleistung“ so einzustellen, wie Sie es für das beste halten.

 

Zum Luftreiniger-Vergleich

 

Die Effizienz der Feinstaub-Partikel-Filter ist laut Test grundlegend beim Kaufen

Das beste Gerät leicht finden: Achten Sie unbedingt auf eine möglichst hohe Partikel-Filterung. Diese können Sie anhand des angegebenen Micron-Wertes in Erfahrung bringen. Je kleiner dieser Wert – durchschnittliche Luftreiniger „schaffen“ etwa 0,5 Micron – desto besser für die Raumluft und desto vorteilhafter für Ihre Gesundheit. Es sind überdies auch Geräte zu haben, die einen Micron Wert von 0,3 aufweisen.

Wenngleich Luftreiniger dieser Art leistungsstärker und insgesamt auch teurer sind, lohnt es sich durchaus, das beste Gerät zu kaufen. Richten Sie Ihr Augenmerk beim Kauf auch auf die Reinigungsleistung pro Quadratmeter Luft.
Zu kleine Luftreiniger sind meist eher ungeeignet, um größere Räume adäquat zu „luftreinigen“. Preiswerte Geräte reinigen die Umgebungsluft meist lediglich auf Basis einer Raumgröße von maximal 30 bis 40 Quadratmetern.

Das beste Gerät kaufen: Informieren Sie sich im Test über die Funktionalität Ihres neuen Luftreinigers

luftreiniger

Sie möchten einen Ionisator kaufen? Dann sollten Sie bedenken, dass ein Ionisator Ozon generiert, um damit die Raumluft zu erfrischen. Im Test hat sich jedoch gezeigt, dass es viele Menschen gibt, die in gewisser Weise allergisch auf dieses Gas reagieren. Setzen Sie daher, vor allem, wenn Sie Allergiker sind, auf ein höherwertigeres Gerät, das kein Ozongas erzeugt. Der aktuelle Produkt-Test zeigt überdies auf, dass bei so manchem Gerät in relativ kurzen Zeitabständen der Filter gewechselt werden muss. Der Test belegt aber auch, dass es mitunter – mit zwischen 30 und 60 Euro pro Filter – recht kostspielig sein kann, einen neuen Filter zu kaufen.

Wird jedoch darauf verzichtet, um Kosten zu sparen, kann eine optimale Funktionsweise nicht mehr gewährleistet werden. Für viele Hersteller ist der Verkauf von Filtern ein sehr lukratives Zusatzgeschäft. Informieren Sie sich daher lieber im aktuellen Test, wie es bei Ihrem Wunsch-Gerät mit Blick auf den Filteraustausch bestellt ist.

Tipp:
Achten Sie beim Kauf möglichst auch auf die Geräuschentwicklung. Vor allem dann, wenn Sie das Reinigungsgerät im Kinderzimmer platzieren möchten oder wenn das Gerät generell vornehmlich nachts zum Einsatz kommen soll, sind laute Geräusche äußerst störend. Der aktuelle Test gibt Aufschluss über die Lautstärke bei der Luftreinigung und ist daher auch in dem Zusammenhang eine wertvolle Hilfestellung.

FAQ zum Luftreiniger

1) Warum sind Luftreiniger heute so unverzichtbar?

Umweltbelastungen, chemische Substanzen in Möbeln, Kleidungsstücken, Heimtextilien und so weiter können die Qualität der Raumluft laut aktuellem Test erheblich beeinträchtigen.
So zeigt sich in einem anderen Test, dass die Menschen in immer kürzeren Abständen häufiger erkranken. Im Vergleich zu früheren Zeiten ist diesbezüglich in der Tat ein starker Anstieg erkennbar.

Sie leisten mit modernen Luftreinigern bereits einen wertvollen Beitrag, um die Luft im Vergleich wieder gesünder und reiner zu machen. Luftreiniger eliminieren schädigende Partikel aus der Luft und sorgen somit dafür, dass Sie und Ihre Lieben bald wieder frei durchatmen können.

2) Weshalb profitieren nicht nur Allergiker von der Anschaffung eines Luftreinigers?

Allergiker neigen im Vergleich zu Nicht-Allergikern sehr häufig unter Niesattacken, Allergien, Atembeschwerden und sogar Erstickungsanfällen. Oftmals sind derartige Ausbrüche der verschmutzten Raumluft geschuldet. Je nachdem, wo sie sich aufhalten, kann die Luft stark mit Bakterien, Keimen, Feinstaub und anderen Krankmachern verunreinigt sein.

Ein Luftreiniger entfernt die krank machenden Partikel aus der Luft und trägt dadurch erheblich zur Genesung bei. Je effizienter die Partikel beseitigt werden, desto größer ist die Chance laut aktuellem Test, dass Allergien mit der Zeit sogar gänzlich verschwinden.

3) Was ist der Unterschied zwischen einem Luftreiniger und einem Luftwäscher?

Im Vergleich zu einem Luftreiniger „wäscht“ der Luftwäscher buchstäblich die Luft. Das heißt, dass das Comedes-Gerät mit Wasser arbeitet: Die in der Luft befindlichen Stoffe und Feinstaub-Partikel werden aufgefangen und im Wasser gesammelt.
Das Wasser muss hernach nur noch abgeschüttet werden – und die Luft ist wieder rein. Ganz gleich, bei welcher Raumgröße.

4) Welche Substanzen bei welcher Raumgröße lassen sich mit einem Luftreiniger besonders gut entfernen?

Es kommt darauf an, für welches Gerät Sie sich diesbezüglich entscheiden. Moderne Luftreiniger sind unter anderem in der Lage, feine und gröbere Partikel aus der Luft zu entfernen.
Je nachdem, ob ein LR-Filter oder andere Technologien implementiert sind, kann ein solches Comedes-Gerät laut Test sogar Bakterien, Viren und Keime aussondern. Hausstaub, Feinstaub und Tierhaare gehören mit einem Ionisator laut Test ebenfalls der Vergangenheit an.

 

Zum Luftreiniger-Vergleich

 

5) Was tun bei Feinstaub und Schimmelbefall in der Wohnung – und inwiefern kann hier ein Luftreiniger helfen?

Wenn Schimmel in einem Haus oder in einer Räumlichkeit entdeckt wird, ist Handlungsbedarf gefragt. Es genügt mit Blick auf den aktuellen Test nicht, kurzerhand einen Luftreiniger aufzustellen, in der Hoffnung, dass somit die krank machenden Partikel aus der Luft entfernt werden.

Vielmehr muss die Ursache für den Schimmelbefall schleunigst aufgespürt und eliminiert werden. Ist das bewerkstelligt, kann nach der Beseitigung der Ursache ein Luftreiniger aufgestellt werden. Dieser entfernt die Schimmelsporen aus der Luft und sorgt damit für ein gesünderes Raumklima.

6) Wie können Sie auf natürliche Weise die Zimmerluft reinigen?

Sicherlich gibt es andere Möglichkeiten, um die Raumluft zu verbessern. So kann es laut Test schon sehr hilfreich sein, vollständig durchzulüften. Die Fenster in Kippstellung zu bringen, ist diesbezüglich, wie sich im Test herausgestellt hat, eher kontraproduktiv.

Das kann sogar die Entstehung von Schimmel begünstigen. Vielmehr sollten Sie Fenster und Türen zwei bis drei Mal ganz aufzumachen und die frische Luft von draußen eindringen zu lassen. Die abgestandene Raumluft fließt im Zuge dessen ab – und schon nach wenigen Minuten werden Sie ein völlig neues Raumgefühl erleben.

7) Wann sollten Sie die Filter des Gerätes reinigen?

Es ist laut aktuellem Test nicht bei jedem Luftreiniger bzw. Ionisator erforderlich, die Filtersysteme auszutauschen. Wenn das der Fall ist und Sie neue Filter kaufen müssten, so könnte der Kaufpreis jedes Mal bei etwa 30 bis 60 Euro liegen. Daher lohnt es sich, einen Ionisator bzw. einen Luftreiniger zu kaufen, bei dem es ausreichend ist, den Filter dann und wann auszuwaschen.

8) Was ist der Unterschied zwischen einem Luftreiniger und einem Luftbefeuchter?

Luftreiniger DetailaufnahmeDer Test zeigt auf eindrucksvolle Weise auf, dass ein Luftreiniger in Sachen Luftreinigung weit mehr zu bieten hat, als es der Luftreiniger zu tun vermag. Letzterer befeuchtet lediglich die Umgebungsluft. Im Test hat sich überdies gezeigt, dass trockene Heizungsluft über kurz oder lang die Atemwege reizen kann. Hustenreiz, Atembeschwerden und Co. – damit haben laut Test-Ergebnis nicht nur Allergiker zu kämpfen, sondern viele Menschen neigen dazu.

Vor allem, wenn die Tage wieder kürzer und dunker werden, schaltet man die Klimaanlage und die Heizung wieder ein. Eben dies ist der Grund dafür, dass die Umgebungsluft trocken und ungesund wird.

Mehr noch: Trockene Luft ist buchstäblich wie ein Magnet für Keime und Krankmacher. Wenn viele Menschen in einer Räumlichkeit sind – beispielsweise in einem Aufzug oder in einem Großraumbüro – ist die Luft im Herbst oder Winter meist aufgrund der eingeschalteten Heizungs- und Klimaanlagen besonders trocken.

Krankheiten übertragen durch trockene Raumluft – der Test gibt alarmierende Fakten preis

Das Risikio, dass jetzt Krankheiten unterschiedlichster Art direkt von einem zum anderen übertragen werden, ist jetzt ausgesprochen hoch. Wenn Sie sich hingegen in einer Räumlichkeit aufhalten, in dem ein Gerät zur Luftreinigung steht, beispielsweise von Comedes oder Dyson, dann ist die Gefahr einer Ansteckung geringer.

Denn bei feuchter Luft können Partikel nicht mehr „schweben“ bzw. mit dem Luftstrom fließen, sondern sie werden mit der Zeit immer schwerer und fallen zu Boden. Dann braucht man letztlich nichts weiter zu tun, als sie aufzuwischen und zu entsorgen.
Der Test hat gezeigt, wie effizient Luftreiniger und Luftbefeuchter arbeiten. Sie brauchen, wenn Sie ein solches Gerät besitzen, nichts weiter zu tun, als lediglich von einer gesunden Ruamluft zu profitieren.

9) Warum sollte ein Luftbefeuchter möglichst in jedem Kinderzimmer stehen?

Babys und kleine Kinder, aber auch Senioren haben häufig besonders empfindliche Atemwegsorgane. Diese gilt es also in besonderem Maße zu schützen.
Vor allem, wenn sie sich in einer Räumlichkeit aufhalten, in der es im Vergleich häufiger und intensiver staubt: Im Kinder- bzw. Schlafzimmer. Teppiche, Gardinen, aber auch die Bettwäsche sind wahre Staubmagneten.

Wenn sie Tag für Tag aufgeschüttelt werden, wirbeln Hausstaub, Milben und Co. nur so im Zimmer herum. Gesetzt den Fall, dass die Raumluft zu allem Überfluss auch noch trocken ist, ist es nicht verwunderlich, wenn über kurz oder lang Krankheiten oder Allergien auftreten.

Mit einem Luftbefeuchter oder mit einem Luftreiniger, in dem ein Luftbefeuchter inkludiert ist, können Sie diese Gefahr sukzessive eindämmen.
Das hat sich im aktuellen Test auf eindrucksvolle Weise gezeigt. Denn wenn die Luft einen gewissen Feuchtigkeitsgehalt aufweist, lagert sich diese Feuchtigkeit in Form winziger Tröpfchen auf nahezu jedem einzelnen Staubpartikelchen ab. Dieses wird mit der Zeit schwerer und schwerer und sinkt letztlich ganz zu Boden.

Es kann, wenn Sie ein solches Gerät im Kinder- bzw. Schlafzimmer aufstellen, folglich keinen Schaden mehr anrichten und laut Test auch nicht mehr eingeatmet werden. Es lohnt sich daher unbedingt, einen Luftbefeuchter bzw. einen Luftreiniger mit eingebautem Luftbefeuchter aufzustellen.
Wichtig ist dabei allerdings, das Wasser möglichst regelmäßig zu wechseln. Der Wasseraustausch ist im Vergleich übrigens weitaus günstiger, als ein Wechsel der LR- bzw. Hepa-Filter.

 

Zum Luftreiniger-Vergleich

 

10) Wie kann ein Ionisator von Comedes im Büro für ein besseres Arbeitsklima sorgen?

Allergiker haben es schwer. Gerade in Großraumbüros ist die Luft buchstäblich zum „Schneiden“. Der Test hat gezeigt, dass dicke Luft im Büro nicht nur mental eine Belastung sein kann. Vielmehr ist eine hohe Partikel-Anzahl in der Raumluft auch in gesundheitlicher Hinsicht eine echte Herausforderung.

Letztlich haben nicht nur Allergiker damit zu kämpfen, sondern alle, die sich in einem Großraumbüro aufhalten. Um es auf den Punkt zu bringen: In einem Raum, in dem sich regelmäßig viele Menschen aufhalten und in dem selten gelüftet wird, ist das Risiko, dass aus einem Nicht-Allergiker ein Allergiker wird, extrem hoch.

Luftreiniger in KücheDie Zahlen, die sich im Test herauskristallisert haben, sind in der Tat alarmierend. Es ist daher unerlässlich, dass zumindest ein Luftbefeuchter oder besser noch ein Luftreiniger mit inkludiertem Luftbefeuchter im Büro aufgestellt wird.

Ein solches Gerät beugt nicht nur Krankheiten vor, sondern fördert letztlich sogar die Motivation der Mitarbeiter. Wer sich fit und gesund fühlt, ist einfach leistungsfähiger und hat mehr Freude daran, sich beruflich einzubringen.

Der Test beweist – der Luftbefeuchter bzw. der Luftreiniger ist ein Gerät, das im Büro für mehr Motivation sorgt

Saubere Luft sorgt für gute Laune und für mehr Wohlbefinden. Ganz gleich, ob ein Ionisator im Büro positioniert wird oder ob Sie sich für den Kauf moderner Luftbefeuchter entscheiden. Es gibt viele gute Gründe, Luftbefeuchter zu kaufen.

Welche für Ihre Raumgröße besonders gut geeignet sind, erfahren Sie im aktuellen Test. Bevor Sie einen Luftbefeuchter bzw. einen Luftreiniger für Ihr Großraumbüro kaufen, informieren Sie sich sinnvollerweise zunächst, welches Gerät für die entsprechende Raumgröße am besten geeignet ist. Zu kleine Luftreiniger sind ineffektiv und leisten nicht das, was Sie sich letztlich von einem solchen Gerät erwarten.

Einen Ionisator kaufen – und den Test als Kaufentscheidung nutzen

Grundsätzlich ist ein Produkt-Test mit Blick auf einen neuen Ionisator, einen Luftbefeuchter oder Luftreiniger eine sehr solide und hilfreiche Basis. So treffen Sie immer die beste Entscheidung. Sie profitieren in vielerlei Hinsicht von einem solchen Test.

Dabei geht es keineswegs darum, eine Kaufentscheidung herbeizuführen. Vielmehr soll Ihnen der Test dabei helfen, herauszufinden, ob ein Luftbefeuchter oder ein Luftreiniger überhaupt das richtige Gerät ist, um die Raumluft zu verbessern.

Wenn Sie sich für den Kauf eines Comedes-Gerätes entschieden haben, der eine bestimmte Partikel-Anzahl mit LR- oder Hepa-Filtern entfernt, dann können Sie den Test nutzen, um weitere Informationen zu Ihrem Wunsch-Produkt mit Hepa-Filter zu generieren.

Ihnen sagt das jeweils ins Auge gefasste Produkt womöglich doch nicht zu? Dann können Sie sich entweder mit einem anderen Test befassen oder Sie klicken auf den Artikel in dem Online-Test-Bericht, um sich direkt beim Hersteller zu informieren.

Sie sehen also, dass ein Test-Bericht eine wertvolle Basis ist, um sich ausführlich und vor allem objektiv über die neuesten Luftreiniger und Luftbefeuchter zu informieren. Sie entscheiden nach dem Lesen der Testberichte immer selbst, ob Sie einen Luftbefeuchter oder einen Luftreiniger kaufen.

Informieren Sie sich über die aktuellen Preise, über das Renommee der Hersteller, über mögliche Zusatzprodukte und vieles mehr. Sie haben die Wahl!

Was ist ein Luftreiniger?

Weißer LuftreinigerUm zu verstehen, was ein Luftreiniger ist und welche Bedeutung er für Ihre Gesundheit hat, müsste es möglich sein, die Inhaltsstoffe, die sich in der Umgebungsluft befinden, mit bloßem Auge erkennen zu können. Genau das ist allerdings nicht möglich, und genau deshalb macht man sich spezieller Technologien zu Nutze, die genau aufzeigen, was alles buchstäblich um Sie herum schwirrt.

Lediglich Menschen, die unter Allergien leiden, „spüren“ sprichwörtlich am eigenen Leibe, dass sich um sie herum Keime, Staub und Co. in rauen Mengen befinden. Denn sie atmen sie ein – und fühlen sich schlecht, verspüren einen Hustendrang oder sie haben gar das Empfinden, zu ersticken.

Eines vorweg: Eine wirklich angenehme Vorstellung ist das sicherlich nicht. Denn der Test hat gezeigt, dass Sie nicht nur von Staub und Pollen umgeben sind, sondern auch Schimmelsporen, Keime, Bakterien, Viren und viele weitere Krankmacher befinden sich in der Zimmerluft. Wenn Sie keinen Luftreiniger verwenden, können Sie und Ihre Lieben im Laufe der Zeit krank werden.

Es sei denn, Sie lüften regelmäßig, indem Sie Fenster und Türen öffnen. Was aber ist zu tun, wenn draußen eiskalte Temperaturen herrschen?

Dann ist es sicherlich unangenehm, zu lüften und im Zuge dessen die abgestandene Zimmerluft gegen neue, gesunde und sporenfreie Raumluft zu ersetzen. Wie gut, dass es Luftreiniger gibt, welche diese „Arbeit“ für Sie übernehmen. Und dabei sogar fast ununterbrochen für gesunde Zimmerluft sorgen.

Luftreiniger sind laut Test ideal für Allergiker, kleine Kinder, Senioren und Co.

Fakt ist – und das hat der aktuelle Test auf eindrucksvolle Weise gezeigt, dass schlechte Umgebungsluft krank machen kann. Auf diese Thematik gehen wir an anderer Stelle noch genauer ein. Grundsätzlich handelt es sich bei einem Luftreiniger um ein Gerät, mit dem Sie die Raumluft nachhaltig verbessern können.

Luftreiniger sind mit speziellen Technologien ausgestattet, die dabei helfen, die Zimmerluft buchstäblich zu „waschen“. Für manche Geräte dieser Art nutzt man spezielle Filter bzw. Hepa Filter, die die belastete Raumluft sukzessive wieder „entlasten“.
Bei anderen Luftreinigern arbeiten mit elektrischer Ladung. Auf diese Weise wird dafür gesorgt, dass grobe Partikel in der Zimmerluft kurzerhand aufgeladen werden, zu Boden fallen und dann mit ein paar Handgriffen aufgewischt werden können.

Dann wiederum gibt es Luftreiniger, die verschiedene Technologien in sich vereinen. Wie sich im Test gezeigt hat, sind Luftreiniger mit lr- bzw. Hepa Filter die effektivsten Reiniger. Denn sie säubern die Zimmerluft praktisch wie von selbst und entfernen dabei selbst kleine Partikel.

Luftreiniger, Luftfilter, Ionisatoren und Co. im Test

Wenn Sie einen Luftreiniger kaufen, der über zusätzliche Funktionen verfügt, werden Sie überdies davon profitieren, dass der Luftreiniger sogar unangenehme Gerüche und Bakterien entfernt. Luftreiniger werden, wie sich im Test gezeigt hat, häufig mit so genannten Luftwäschern verwechselt. Luftwäscher filtern die Zimmerluft in der jeweiligen Räumlichkeit laut Test mit Hilfe von Wasser.

Luftreiniger im WohnzimmerEs ist also Fakt, dass die Umgebung, in der Sie sich befinden, im übertragenen Sinne „gewaschen“ wird. Der Test belegt jedoch auch, dass Geräte dieser Produktkategorie allerdings nur grobe Verunreinigungen wie Pollen, Härchen, Staub etc. entfernen. Keime, Gerüche und Bakterien eliminieren sie hingegen nicht. Dennoch bieten Luftwaschgeräte einen entscheidenden Vorteil: Sie dienen als funktionale Luftbefeuchter.

Auch davon profitieren Allergiker, kleine Kinder sowie alle, die sich wünschen, in einer möglichst gesunden Umgebung zu sein.

 

Zum Luftreiniger-Vergleich

 

Luftreiniger unterschiedlichster Art

Luftreiniger werden im Fachjargon auch als Ionisierer oder Ionisatoren bezeichnet. Sie sind hinsichtlich ihrer Leistung besonders effektiv und sorgen mittels elektrischer Ladung dafür, die Umgebungsluft zu säubern und unangenehmen Gerüchen entgegenzuwirken.

Nicht zu vergessen sind darüber hinaus UV-Licht-Luftreiniger. Sie benutzen zusätzlich moderne UV-Licht-Generatoren, um die Umgebungsluft zu desinfizieren. In der Tat zeigt sich im Test, dass Gerätschaften dieser Produktkategorie sehr gut geeignet sind, um Viren und Bakterien in der Zimmerluft effizient und zuverlässig abzutöten.

Der Test zeigt: Moderne Luftreiniger entfernen unter anderem folgende Substanzen und Schadstoffe

Es kommt darauf an, ob lr- oder Hepa Filter im Luftreiniger eingebaut sind oder ob der Ionisator mit anderen Technologien ausgestattet ist. Grundsätzlich ist es elementar, über einen Luftreiniger zu verfügen, um die Menge an Partikeln und Schadstoffen kontinuierlich und nachhaltig aus der Umgebungsluft zu eleminieren.

Denn laut aktuellem Test ist es nur in gesäuberter Zimmerluft möglich, den Körper dabei zu unterstützen, sich selbst zu regenerieren und gesund zu bleiben bzw. zu werden.
Nicht nur für Allergiker sind Luftreiniger von Relevanz, weil sie Hausstaub und Hausmilben eliminieren können. Wer unter einer Hausstaub- oder Hausmilbenallergie leidet, weiß die Reinigungsleistung moderner Luftreiniger de facto zu schätzen.

Wenn man außerdem bedenkt, wie viel Feinstaub sich vor allem in Großstädten „tummelt“ und in welcher Form Feinstaub Herz und Lunge schaden kann, ist es gut, einen Comedes-Luftreiniger zu besitzen. In bestimmten Jahreszeiten ist auch der Anteil an Blütenpollen ausgesprochen hoch. Mit einem lr- oder Hepa Filter ausgestattet, können Luftreiniger mit Leichtigkeit für pollenfreie Luft sorgen.

Haare in der Raumluft – Luftreiniger beseitigen diese

Man glaubt es kaum, jedoch zeigt sich im Test die wahre Effizienz moderner Luftreiniger: So sind Gerätschaften dieser Produktkategorie in der Tat in der Lage, Tierhärchen zu eliminieren. Insbesondere Katzen- und Kaninchenhaare können für Allergiker eine echte Belastung sein.

Mit einem Luftreiniger können Niesattacken, Atembeschwerden etc. in Haushalten, in denen auch Katzen oder Kaninchen leben, schon bald der Vergangenheit angehören. Die aktuellen Test-Berichte machen darüber hinaus deutlich, dass Luftreiniger sogar Schimmelsporen in der Zimmerluft herausfiltern und damit für gesündere Umgebungsluft sorgen können.

Bakterien und Co. können, je nach Art des verwendeten Luftreinigers, ebenfalls ausgesondert und beseitigt werden.

Wissenschaftliche Test-Durchläufe beweisen, dass Bakterien, Viren und Schimmelsporen schon in geringer Konzentration schädlich für den Körper sein können. Im Test hat sich darüber hinaus gezeigt, dass auch Schadstoffe wie Trichlorethan, Benzol oder Formaldehyd extrem gesundheitsschädlich sein können.
Stoffe dieser Art sind oftmals in Wohntextilien oder in der Lackierung von Möbeln und Einrichtungsgegenständen zu finden.

Mit einem Luftreiniger kann es gelingen, ihre schädigenden Auswirkungen zu lindern. Nicht zuletzt schaffen Luftreiniger mit leistungsstarkem Filter es, Zigarettenrauch und unangenehme Gerüche zu beseitigen und damit das Atmen – nicht nur für Passivraucher – zu erleichtern.
In diesem Zusammenhang ist es sicherlich sinnvoll, darauf hinzuweisen, dass der „blaue Dunst“ stark Krebs erregend ist und somit unbedingt eliminiert werden muss. Wohl dem, der einen Luftreiniger sein Eigen nennt.

luftreinigertest

Was ist ein Ionen-Luftreiniger?

Die Ionen-Technologie mit Blick auf moderne Luftreiniger ist der Natur nachempfunden. So sind Ionen elektrisch geladene Teilchen, die in der Umgebungsluft „umherschwirren“. Je nach Luftqualität ist ihre Konzentration mal höher oder mal niedriger. Sicherlich haben Sie es selbst schon einmal so empfunden, dass die Luft nach einem Gewitter einfach frischer und auch etwas kühler ist. Das liegt daran, dass nach einem Gewitter eine insgesamt höhere Ionenkonzentration gegeben ist.

Ionen sind laut Test ausgesprochen reaktionsfreudig. So sind Ionen in der Lage, selbst größere Moleküle zu zerteilen und im Zuge dessen einen geruchsmildernden Effekt zu erzielen. Aber das ist noch nicht alles. Denn Ionen sorgen ebenfalls dafür, dass mehrere geladene Teilchen jeweils zueinander hin gezogen werden.

Im Zuge dessen bilden sich wiederum größere Teilchen. Weil diese über ein höheres Eigengewicht verfügen, sinken sie rascher zum Boden. Diese Teilchen müssen dann nur noch aufgewischt werden – und die Zimmerluft ist wieder „sauber und rein“.

 

Zum Luftreiniger-Vergleich

 

Wie funktioniert ein Luftreiniger?

Luftreiniger funktionieren, je nach Modell, unterschiedlich. Jede beste Funktion hat ihre Vorteile mit Blick auf die Luftreinigung.
So sind beispielsweise beste Luftreiniger erforderlich, wenn es darum geht, sowohl größere Teilchen zu entfernen, als auch Bakterien und Viren in der Zimmerluft zu bekämpfen. Luftreiniger mit lr-Filtern bzw. mit zusätzlichen Vorfiltern gestalten die Luftreinigung im Vergleich noch effektiver.

Meist werden Filter unterschiedlichster Größe und Art miteinander kombiniert, um die Vorzüge moderner Luftreiniger zu verstärken. LR-Filter und Hepa Filter leisten in dieser Hinsicht sehr gute Dienste. Wie sich im Test herausgestellt hat, sind beste Luftfilter mit einem so genannten Vorfilter bestückt.

Darüber hinaus verfügen sie über ein mechanisches Sieb, welches in der Lage ist, gröbere Staubpartikel und Tierhaare zurückzuhalten und somit effizient zu reinigen. Luftreiniger mit eingebautem Vorfilter zeichnen sich durch eine insgesamt längere Lebensdauer aus, weil der Vorfilter nicht nur die Zimmerluft zusätzlich reinigt, sondern weil dadurch auch der Hauptfilter geschützt wird.

Im Vorfilter-Test hat sich gezeigt, dass Luftreiniger mit eingebautem HEPA-Vorfilter im Vergleich ausgesprochen gründlich und effektiv sind. Informieren Sie sich im aktuellen Test über die Vorteile moderner Vorfilter.
Generell zeigt sich, dass Luftreiniger mit Vorfilter insgesamt effizienter und auch langlebiger sind. Kaufen Sie beste Vorfilter-Luftreiniger und freuen Sie sich auf beste, reine, gesunde Luft.

Tipp:
Hepa Filter sind spezielle, beste Filter, die in der Luftreinigung von zentraler Bedeutung sind. Dabei steht Hepa für High Efficiency Particulate Air Filter. Es handelt sich bei einem Hepa Filter um beste, fein gewobene Filtermatten, die aus speziellen Fasern mit unterschiedlicher Stärke bestehen.

Sie und auch Vorfilter werden auch für beste Staubsauger verwendet und sorgen dafür, dass selbst kleinste Teilchen hängen bleiben. Der Test hat bewiesen, dass beste Hepa Filter Partikel auffangen können, die gerade einmal 0.1 µm groß sind. Das bedeutet, dass Hepa Filter sogar Bakterien auffangen können.

Die Funktionsweise moderner Filtertechnologien im Test

Die Funktionsweise von Hepa Filtern zeichnet sich durch verschiedene mikroskopische Effekte aus. Wenn Luft durch die Filtermatte strömt, ist es erforderlich, dass sie die Faserstruktur berücksichtigt und im Zuge dessen auch gewundene „Wege“ nimmt, um hindurch zu gelangen. Größere Teilchen sind zu schwer und zu träge, um diese Windungen zu nehmen und bleiben somit auf den Filterfasern haften.

Je kleiner die Teilchen sind, desto leichter ist es für sie, dem Luftstrom zu folgen. Je enger das Fasernetz der Filter wird, desto eher bleiben auch sie daran hängen und werden folglich aus der Zimmerluft zurückgehalten. Bei Schwebstoffen, die noch kleiner als diese kleinen Partikelchen sind und eine Größe von weniger als einem µm aufweisen, verhält es sich so, dass sie nicht etwa dem Luftstrom folgen.

Vielmehr breiten sich diese fast eigenständig im Raum aus. Gesetzt den Fall, dass die beste Faserstruktur der LR-Filter ausreichend dick konzeptioniert ist, können auch sie herausgefiltert und beseitigt werden.

Beste Ergebnisse im Test – So funktionieren Luftreiniger mit Aktivkohlefilter

Schwarzer Luftreiniger Anders als beste Hepa Filter oder LR-Filter wirken Aktivkohlefilter gleich zweifach. Bedenken Sie, dass beste Aktivkohle ein Kohlenstoff ist, der eine eher schwammartige Konzeptionierung aufweist. Aktivkohle zeichnet sich mit Blick auf ihre porenreiche Beschaffenheit dadurch aus, dass sie eine besonders große innere Oberflächenstruktur aufweist. Daran können Schmutzpartikel unterschiedlichster Kategorien hängen bleiben.

Aber das ist noch nicht alles, denn zugleich funktioniert dieser Kohlenstoff wie ein Katalysator. Wenn es zum Beispiel darum geht, Chlorverbindung, Ozon oder ähnliche Schadstoffe aus der Umgebungsluft zu elimieren, kommt bei der Verwendung von Aktivkohle eine spezielle chemische Reaktion zum Tragen.

Dadurch werden diese und andere schädigenden Stoffe mit Hilfe des Kohlenstoffs unschädlich gemacht. Insofern sind beste Luftreiniger mit Aktivkohle sowohl ideal zum Herausfiltern von Feinstaub, als auch zur Eliminierung von Gerüchen. Das ist grundsätzlich die beste Wahl.

Endlich keimfrei – beste Luftreiniger mit UV-Filtern und so genannten Foto-Katalysatoren im Test

Das Reinigen der Zimmerluft mit Hilfe von Fotokatalysatoren erfolgt auf chemischer Basis. Hierbei liegt folgende Funktion zu Grunde: Durch eine gezielte Bestrahlung von Titan-Oxid mit UV-Strahlen bilden sich OH-Radikale bzw. Hydroxiradikale.

Diese sind extrem reaktiv und sind darauf „spezialisiert“, organische Substanzen verschiedener Art anzugreifen. Übertragen auf moderne Luftreiniger bedeutet das, dass die Radikalen dieser UV-Filter Bakterien, Schimmelsporen und Viren aus der Umgebungsluft angreifen, sie abtöten bzw. spalten – und sogar Geruchsmoleküle eliminieren.

 

Zum Luftreiniger-Vergleich

 

Beste Luftentfeuchter bzw. Luftreiniger vs. Luftwäscher – sie reinigen erstklassig

Im Vergleich zum modernen Luftentfeuchter bzw. Luftreiniger „reinigen“ Luftwäscher anders. Hier bietet sich noch einmal ein „Exkurs“ in den Schoß von Mutter Natur an: Nach einem heftigen Gewitter nimmt der Mensch die Umgebungsluft in der Regel als frisch und angenehm wahr. Sie wirkt praktisch „wie gewaschen“.

Und auch im Test zeigt sich, dass sie tatsächlich durch den Niederschlag gereinigt worden ist. Luftwaschgeräte ahmen dieses Phänomen praktisch nach, indem die Raumluft durch einen Wasserfilm oder durch einen Wassernebel leiten. Das Besondere dabei ist, dass Staubpartikelchen sowie wasserlösliche Substanen an dem Waser hängen bleiben und später mit dem Wasserbad kurzerhand selektiert werden können.

Die ausströmende Frischluft ist nun rein und frei von Schadstoffen – und sie ist überdies befeuchtet. Der Feuchtigkeitsgehalt in der Raumluft steigt. Menschen mit Allergien oder die an Atemwegserkrankungen leiden, werden die Funktionalität von Luftwäschern sicher zu schätzen wissen.

Beste Test-Ergebnisse: So funktionieren thermische Luftreiniger

Mann und LuftreinigerWenn Sie sich für einen thermischen Luftreiniger entscheiden, profitieren Sie im Vergleich zu anderen Modellen von zahlreichen Vorteilen. Insofern ist ein solches Gerät immer die beste Lösung. So handelt es sich bei einem thermischen Luftreinigungsgerät um ein Produkt mit einem Keramikkern.

Dieser ist von filigransten Kapillaren durchzogen. Wird der beste Keramikkern aufgewärmt, kann die Zimmerluft, welche durch die feinen Kapillaren hindurch strömt, für Sekundenbruchteile auf bis zu 200 Grad Celsius erhitzt werden.

Das Beste: Gefährliche Viren, Schimmelsporen, Bakterien und Co. halten diesen extremen Temperaturen nicht stand, sondern sterben ab. Ein Nachteil der thermischen Luftreinigungsgeräte ist sicherlich der im Vergleich sehr hohe Stromverbrauch.

Die Heißluft im Inneren des Gerätes steigt nach oben auf und saugt im Zuge dessen die Frischluft praktisch von der Seite aus an. Auf diese Weise entsteht ein Luftstrom, der einen fast kontinuierlichen Austausch von abgestandener Raumluft ermöglicht. Beste Geräte dieser Art arbeiten nahezu geräuschlos und wirken sogar gegen mögliche chemische Substanzen, die sich in der Zimmerluft befinden.

Vorteile und Anwendungsbereiche von Luftreinigern

Der Vergleich zwischen abgestandener und frischer Raumluft ist in den meisten Fällen auffallend. Wenn die Luft in einem Raum buchstäblich „steht“, dann empfinden dies die meisten Menschen als unangenehm und „erdrückend“. Das kann zum Beispiel der Fall sein, wenn sich über einen längeren Zeitraum hinweg viele Personen in einer Räumlichkeit aufhalten, in welcher nicht oder nicht genügend gelüftet wird.

Bakterien, Keime und andere Substanzen verringern die Qualität der Raumluft – und machen es gerade dem einen oder anderen Allergiker schwer. Es wird buchstäblich „die Luft zum Atmen“ genommen. Deshalb ist es so wichtig, regelmäßig zu lüften oder einen Ionisator zu benutzen, der Abhilfe schafft. Ein Gerät, das die Luft buchstäblich reinigt, ist eine echte Bereicherung und das Beste für Ihre Gesundheit. Das hat auch der aktuelle Produkt-Test unter Beweis gestellt.

Beeindruckende Test-Ergebnisse: Die Luft ist rein mit einem Raumluft-Gerät von Comedes

Reine, frische Luft ist laut Test eindeutig eine vielversprechende Basis für ein gesundes Umfeld. Wenn Sie ein Lufterfrischungs- oder Luftreinigungs-Gerät kaufen möchten, profitieren Sie laut Test kurz- und langfristig von sauberer Luft, die – je nach Gerät – sogar keim, bakterien- und virenfrei ist. In überfüllten öffentlichen Verkehrsmitteln könnte ein Gerät zur Luftreinigung eine sehr hilfreiche Anschaffung sein.

Im Test hat sich gezeigt, dass ein solches Gerät nicht unbedingt mehrere Stunden am Stück in Betrieb sein muss. Es genügt, wenn es – je nach Gerät – auch zwischendurch einfach mal eingeschaltet wird. Ein Vorher-Nachher-Vergleich, auf den im Test näher eingegangen wird, spricht diesbezüglich Bände.

Nicht nur für Allergiker ein „Muss“ – Raumluft-Reiniger von Comedes und Co.

Die Luft kann, wenn Sie sich entscheiden, einen Raumluft-Reiniger zu kaufen, nicht nur von Hausstaub, Tierhaaren oder anderen groben Substanzen befreit werden. Je nachdem, welches Gerät Sie kaufen möchten, ist es sogar möglich, dass Bakterien, Keime, Schimmelsporen und Viren, die sich in der Raumluft befinden, ausgesondert und eliminiert werden.

Der Test zeigt klar und deutlich auf, dass sich somit das Risiko, an Erkältungen, grippalen Infekten und dergleichen zu erkranken, erheblich reduzieren kann. Auch Allergiker sind klar im Vorteil, wenn sie ein Gerät zur Reinigung der Raumluft kaufen.

 

Zum Luftreiniger-Vergleich

 

Die Vorteile moderner Raumluft-Reiniger auf den Punkt gebracht:

✅frischere Luft

✅Keime, Viren, Schimmelsporen werden entfernt

✅gröbere Partikel wie Hausstaub und Co. werden beseitigt

✅Gerüche können mit einem Gerät von Comedes eliminiert werden

✅das Risiko von Krankheiten schwindet

✅ideal für Allergiker, Babys, Senioren und alle, die mit Atemwegserkrankungen zu kämpfen haben

Welche Arten von Luftreinigern gibt es?

Beim Kauf eines Luftreinigers haben Sie die „Qual der Wahl“zwischen unterschiedlichen Modellen. So können Sie zum Beispiel ein Gerät kaufen, das Ionisator genannt wird. Hierbei liegt das Prinzip von Mutter Natur zu Grunde, wobei ein Gewitter sprichwörtlich die Luft reinigt. Wir der Ionisator in Betrieb genommen, fühlt sich die Luft wieder reiner, frischer und gesünder an.

Vorteile:

✅arbeitet auf natürlicher Basis

✅die Luft fühlt sich an wie frisch gewaschen

✅unangenehme Gerüche werden laut Test schnell eliminiert

✅störende Partikel werden aus der Luft entfern

Nachteile:

❌generiert Ozon

❌ist nicht unbedingt für Allergiker geeignet

Überdies sind Luftreinigungsgeräte mit LR- oder Hepa-Filtern zu haben. Sie sind ideal für die Eliminierung kleinerer und größerer Partikel. Sie lagern sich sukzessive auf den Fasern ab und sorgen im Zuge dessen für gesündere Luft im Raum.

Vorteile:

✅arbeiten ohne Chemie

✅die gesunde Luft ist schon nach kurzer Zeit deutlich spürbar

✅ideal für Allergiker

Nachteile:

❌regelmäßiger Filgertausch erforderlich

❌deshalb recht kostenintensiv

Thermische Luftreinigungsgeräte erfreuen sich laut aktuellem Test im Vergleich wachsender Beliebtheit. Im Vergleich zu klassischen Luftreinigern arbeiten thermische Geräte mit Hilfe von Wärme. Dabei werden Bakterien, Keime und Co. auf bis zu 200 Grad erhitzt und sterben in Folge dessen ab. Auch bei einem Gerät dieser Art kommt keine Chemie zum Einsatz.

Vorteile:

✅funktiniert laut Test chemiefrei

✅erhitzt die Luft buchstäblich

✅tötet durch Wärme Bakterien in der Luft ab

Nachteile:

❌im Vergleich ein recht hoher Stromverbrauch

❌relativ teuer in der Anschaffung

 

Zum Luftreiniger-Vergleich

 

So wurden Luftreiniger getestet

Luftreiniger GrafikLuftreinigungsgeräte werden im Rahmen zeitaufwendiger Test-Durchläufe geprüft, analysiert und bewertet. Es geht um Ihr Wohl und um Ihre Gesundheit. Deshalb ist es elementar, dass jeder Test so professionell wie möglich durchgeführt wird. So gliedert sich jeder Test in einen theoretischen und einen praktischen Test-Bereich. Die erste Test-Phase ist im Allgemeinen sehr umfangreich und zeitintensiv. Denn es geht hierbei darum, alle relevanten Faktoren rund um Luftreinigungsgeräte zu eruieren.

Die Test-Spezialisten erstellen vor diesem Hintergrund zuerst einen Fragenkatalog, der alle relevanten Fakten zum Test-Produkt enthält. Dabei kommen unter anderem Fragen zum Tragen wie

  • „Was erwartet der Verbraucher vom Luftreiniger?“
  • „Wie ist das Standing bzw. die Positionierung des entsprechenden Herstellers am Markt?“
  • „Was muss ein Luftreinigungsgerät können?“
  • „Welche Ansprüche kann der Verbraucher mit Blick auf gesundheitsspezifische Aspekte stellen?“

Diese und zahlreiche weiterer Faktoren werden im Rahmen eines Brainstormings zusammengetragen und sukzessive im Fragenkatalog aufgeführt. Die so generierten Fragen werden im praktischen Test-Segment Stück für Stück in Augenschein genommen. Dabei richten die Test-Experten ihren Fokus bei der Konzeptionierung des theoretischen Teils ebenfalls auf folgende Kriterien:

Verpackung und Lieferumfang

Wie ist es um die qualitative Wertigkeit der Umverpackung bestellt? So achten die Test-Profis in diesem Teil unter anderem auf die Solidität der Kartonage sowie auf die designspezifischen Kriterien. Der Anteil der Kunststoffelemente wird in diesem Test-Durchlauf ebenso unter die Lupe genommen, wie die optische Konzeptionierung des Kartons.

Es wird außerdem bewertet, ob der Luftreiniger gut und sicher im Karton untergebracht ist und ob das Gerät schadlos von A nach B transportiert werden kann. Nicht zuletzt überprüfen die Tester, ob eine Bedienungsanleitung inkludiert ist und ob der technisch wenig versierte Leser alle Informationen gut verstehen und leicht nachvollziehen kann.

Produktleistung

Der wohl wichtigste Aspekt bei einem Luftreiniger ist das Leistungsvermögen. Diesbezüglich achten die Test-Spezialisten nicht nur auf das kurzfristige Leistungsvermögen sowie darauf, wie und mit welchen Funktionen die Partikel aus der Luft eliminiert werden. Vielmehr geht es auch darum, die langfristige Leistungsfähigkeit zu untersuchen. Denn der Verbraucher soll möglichst über viele Jahre hinweg von dem Luftreiniger profitieren.

Technische Unterschiede

Weil jeder Hersteller durch ein Alleinstellungsmerkmal überzeugen will, zeichnen sich moderne Luftreiniger durch ihre unterschiedlichen Technologien und Funktionen aus. So wird im Test bei jedem Test-Produkt in Augenschein genommen, wie sinnvoll und gut durchdacht die individuellen Technologien zur Reinigung der Raumluft tatsächlich sind.

Preis-Leistungs-Verhältnis

Qualität hat ihren Preis. Zu Recht. Wenn jedoch der Hersteller eines bestimmten Luftreinigers zu hohe Preise veranschlagt, wirkt sich das mit Blick auf Qualität, Design, Funktionalität und Co. nicht unbedingt positiv auf die Bewertung im Test aus. Insofern sind die Hersteller dazu angehalten, ein gutes Preis-Leistungsverhältnis zu schaffen, um so dazu beizutragen, gute Test-Ergebnisse zu erzielen.

 

Zum Luftreiniger-Vergleich

 

Informationen zu führenden Herstellern bzw. Marken

Comedes

Luftreiniger auf RegalDie Firma Comedes GmbH hat sich bereits vor Jahren auf die Herstellung von Luftentfeuchtern, Luftreinigern und Bautrocknern spezialisiert. So ist das Unternehmen, das im bayerischen Wallersdorf seinen Sitz hat, führend in diesem Bereich. Jedes einzelne Gerät dieses Herstellers ist TÜV-geprüft und überzeugt durch eine bemerkenswerte Qualität.

Viele Luftreiniger dieses Herstellers wurden bereits ausgezeichnet. Die Produkte werden sowohl innerhalb Deutschlands verkauft, als auch in Österreich und in den Niederlanden vertrieben. Im Hause Comedes wird Kundenorientiertheit großgeschrieben, und so können Sie sicher sein, dass Sie mit einem Luftreiniger aus dem Hause Comedes stets von Anfang an gut beraten sind.

Auch das Preis-Leistungsverhältnis wird Sie überzeugen. Diesbezüglich muss Comedes einen Vergleich mit dem Wettbewerb nicht scheuen, wie sich im aktuellen Test wieder einmal gezeigt hat.

Luftreiniger – Produktlinien von Comedes

Der Luftreiniger LR 700 von Comedes ist überaus leistungsstark im Test und mit einem hocheffizienten Filtersystem ausgestattet. Fast 99,95 Prozent aller schädigenden Partikel werden eliminiert. Insofern muss der Luftreiniger LR 700 von Comedes mit eingebautem Hepa Filter einen Vergleich mit dem Wettbewerb nicht scheuen.

Mit dem Luftreiniger und Luftentfeuchter Lavaero 900 von Comedes profitieren Sie von einem exquisiten Gerät mit hoher Luftreinigungswirkung. Im Test konnte die im Vergleich sehr facettenreiche Funktionalität beeindrucken. Egal, ob Pollen oder Schimmelsporen, ob Hausstaub oder unangenehme Gerüche – dieser Luftreiniger schafft buchstäblich alles.

Der Comedes Lavaero 240 Luftreiniger mit eingebauter UV-Bestrahlung ist mit einem mehrstufigen Filtersystem ausgestattet und erweist sich als ideales Reinigungsprodukt für die Raumluft zuhause und im Büro. Wohngifte, Gerüche sowie schädigende organische Verbindungen werden aus der Luft abgesondert und eliminiert.

Dyson

Die Firma Dyson wurde im Jahre 1993 in Malmesbury, UK gegründet. Seit jeher ist Dyson für die exquisite Wertigkeit seiner Produkte bekannt. Vor allem, wenn es um Staubsauger mit implementiertem Luftreiniger geht, ist der Konzern führend. Längst ist das Unternehmen weltweit tätig und beschäftigt aktuell mehr als 7.000 Mitarbeitert in über 60 Nationen.

Mit einem Marktanteil von sage und schreibe 17,5 Prozent ist Dyson die Nummer 3 auf dem deutschen Markt, wenn es um Staubsauger und Luftentfeuchter geht. Im Vergleich können sich auch die Luftentfeuchter und Luftreiniger sehen lassen: Auch sie können in nahezu jedem Test auf beeindruckende Weise überzeugen.

Luftreiniger – Produktlinien von Dyson

Der Dyson Pure Hot+Cool(TM) ist ein ganz neues Modell und zeichnet sich durch seine leistungsstarke Wärmefunktion aus. Die Luft wird erwärmt und gründlich gereinigt. Im Test konnte der Dyson Pure Hot+Cool(TM) Luftreiniger mit Wärmefunktion durchweg überzeugen.

Der Dyson Pure Cool(TM) Turmventilator ist ein Luftreiniger und Ventilator in einem einzigen Gerät. Die Raumluft wird gesäubert und Sie fühlen sich darin einfach rundum wohl. Die intelligente Technologie konnte die Test-Spezialisten rundum begeistern.

Der Dyson Pure Hot + Cool Link ist ein Luftreiniger, der zusammen mit einem Heizlüfter und einem Ventilator in einem Gerät „verschmolzen“ ist. Laut Test werden Gase, Schadstoffe und Allergene unterschiedlichster Art aus der Luft entfernt.

 

Zum Luftreiniger-Vergleich

 

Philips

Das Unternehmen Royal Philips wurde im Jahre 1891 ins Leben gerufen. Der damalige Unternehmenssitz befand sich im niederländischen Eindhoven. Heute ist das Unternehmen in Amsterdam ansässig. Der Konzern beschäftigt aktuell über 74.000 Mitarbeiter und konnte im vergangenen Jahr einen Umsatz in Höhe von 17,8 Mrd. Euro erzielen.

Das Kerngeschäft bezieht sich auf die Geschäftsfelder Personal Health und Health Systems. Sie finden hier folglich hochwertige Elektroartikel rund um die Bereiche Körperpflege, Haushalt, Medizintechnik und Co. Unter anderem gehören auch Staubsauger, Luftentfeuchter, Lufterfrischer und Luftreiniger zum Portfolio des Konzerns.

Luftreiniger – Produktlinien von Philips

Der AC3256/10 Luftreiniger ist ideal für Allergiker und zeichnet sich durch ein Leistungsvermögen von bis einer Raumgröße von etwa 95m² aus. Die AeraSense-Technologie nimmt bei diesem Gerät einen besonderen Stellenwert ein und sorgt für beste Reinigungsergebnisse im Vergleich.

Der Philips AC2887/10 Luftreiniger eignet sich ebenfalls sehr gut für Kinder und für Allergiker. Die Raumreinigungskapazität beläuft sich bei diesem Gerät auf bis zu einer Raumgröße von 79m², Im Vergleich zum AC3256/10 ist das Leistungsvermögen zwar etwas geringer, jedoch ist der Preis im Vergleich sehr überzeugend.

Der Philips AC3256/10 Luftreiniger reinigt die Raumluft zuverlässig und professionell. Das Gerät ist optimal für Allergiker geeignet und reinigt Räumlichkeiten laut aktuellem Test bis zu einer Raumgröße von 95m².

Wo kauft man am besten Luftreiniger?

Luftreiniger sind im Allgemeinen recht beratungsintensiv. Es bietet sich daher an, den Fachhändler des Vertrauens vor Ort aufzusuchen und eine vollumfängliche Beratung in Anspruch zu nehmen. In der Tat zeigt sich, dass viele Einzelhändler durchaus bemüht sind, ihren Kunden mit Blick auf Luftreiniger einen bestmöglichen Service zu bieten.

Anderseits zeigte sich im Test, dass es gerade auf dem Lande nicht immer leicht ist, einen geeigneten Fachhändler zu finden. Das kann unterschiedliche Ursachen haben. Die Erfahrung hat gezeigt, dass Einzelhändler monatlich mit im Vergleich sehr hohen Miet-, Personal-, Lagerhaltungs- und Energiekosten zu rechnen haben.

Daher sehen sich viele von ihnen veranlasst, eher kleine Räumlichkeiten anzumieten bzw. zu pachten, um so möglichst kostendeckend zu arbeiten. Dies führt wiederum dazu, dass sie lediglich ein im Vergleich geringes Sortiment an Luftreinigern anbieten können. Wenn der Kunde nach einem bestimmten Gerät fragt, über das er im aktuellen Test interessante Fakten erfahren hat und das er demnach kaufen möchte, so ist das Wunschprodukt häufig nicht auf Lager.

Natürlich bietet der Fachhändler in der Regel an, den betreffenden Luftreiniger bestellen zu können. Das jedoch ist meist mit einer Wartezeit von mehreren Tagen oder gar Wochen verbunden. Wer heute die Raumluft in den eigenen vier Wänden oder im Büro verbessern will, der ist meist nicht bereit, noch länger zu warten.

 

Zum Luftreiniger-Vergleich

 

Luftreiniger mit leistungsstarkem LR Filter direkt online kaufen

Schlichter Luftreiniger Der Test macht deutlich, dass die Auswahl in Sachen Luftreinigern im Internet im Vergleich zum stationären Handel riesig ist. Sie haben daher unendlich viele Möglichkeiten, fündig zu werden und einen Luftreiniger zu kaufen, der alle schädlichen Partikel aus der Raumluft eliminiert. Wie aber ist es möglich, in einem solchen „Produkt-Dschungel“ auf Anhieb fündig zu werden? Wenn Sie keine Lust haben, lange nach einem Luftreiniger zu suchen, der perfekt zu Ihren Bedürfnissen, Wünschen und Zielsetzungen passt, sind Sie gut beraten, den aktuellen Luftreiniger-Test in Augenschein zu nehmen.

Dieser Test hilft Ihnen in vielerlei Hinsicht weiter und klärt Sie über die aktuellen Luftreiniger am Markt auf. Dabei erfahren Sie alles über die produktspezifischen Vorteile, und Sie können sich im Test außerdem über mögliche Nachteile informieren. Jeder Test ist ausgesprochen informativ und zeichnet sich noch dazu durch maximale Transparenz und Kundenorientiertheit aus.

Wenn Sie bei der Inaugenscheinnahme eines Test-Berichtes einen Luftreiniger gefunden haben, der – Ihrem Wunsch entsprechend – mit einem hochwertigen Partikel-Filter bestückt und für Allergiker geeignet ist, können Sie das Gerät gerne direkt kaufen. Vom Test-Bericht aus gelangen Sie nämlich mit nur einem Klick direkt auf die Verkaufsseite des Luftreinigers.

Der Luftreiniger-Test – eine wertvolle Entscheidungshilfe für Sie

Ob von Dyson, von Philips oder Comedes – im Test werden unterschiedliche Luftreiniger von namhaften Herstellern geprüft und auf Herz und Nieren untersucht. Insofern ist ein Test-Bericht meist hilfreicher, als sich im Einzelhandel beraten zu lassen. Denn die Erfahrung hat gezeigt, dass man es im lokalen Handel nicht immer mit kompetenten, freundlichen Mitarbeitern zu tun hat. Viele verfügen nicht über das erforderliche Fachwissen und können daher auch keine professionelle Beratung gewährleisten.

Darüber hinaus können Sie online sogar die Bewertungen anderer Kunden zu Ihrem Wunschprodukt in Augenschein nehmen. Versuchen Sie im Vergleich dazu doch einmal, sich bei anderen Kunden im Einzelhandel über die Raumluft-Reiniger zu informieren. Das gestaltet sich oftmals schwierig – und ist meist sogar unmöglich. Insofern sind Sie auch in diesem Zusammenhang mit dem Kauf im Internet bestens beraten.

Sofern Sie sich im Test-Bericht über einen bestimmten Luftreiniger informieren möchten und dieser Ihnen letztlich nicht zusagt, klicken Sie kurzerhand auf einen anderen Produkt-Vergleich. Es ist so einfach, online zu kaufen und sich im Vorfeld ausführlich zu informieren.

Online kaufen und Geld sparen

Wenn Sie online kaufen, profitieren Sie meist sogar noch von einer erheblichen Kostenersparnis. Das liegt daran, dass Online-Händler ihre Preisersparnis, die sie beim Einkauf der Waren erzielten, gerne an ihre Kunden weitergeben. Wer im Internet Waren anbietet, der kann diese buchstäblich weltweit verkaufen. Es besteht also ein weitaus größeres Verkaufspotenzial.

Luftreiniger zu HauseDementsprechend ist es auch möglich, größere Mengen einzukaufen. Dadurch profitieren Einkäufer von attraktiven Rabatten – und können diese direkt an den Verbraucher weitergeben. Im Einzelhnadel zeigt sich häufig, dass Luftreiniger im Vergleich meist teurer in der Anschaffung sind. Denn Fakt ist auch hier, dass der Händler seine Preise direkt an den Kunden weitergibt.

Hier ist jedoch nicht von Rabbattierungen die Rede, sondern der Einzelhändler geht im Allgemeinen wie folgt vor: Aufgrund seiner geringeren Raum- bzw. Lagerhaltungskapazitäten kann er im Vergleich nicht so große Warenmengen einkaufen.

Ergo erhält er auch geringere Rabatte. Weil er überdies besagte finanzielle Aufwendungen für Miete, Personal und Co. zu tragen hat, schlägt er diese Kosten anteilsmäßig auf seine Verkaufsprodukte auf. Der Kunde muss folglich beim Kauf eines neuen Raumluft-Reinigers mehr bezahlen, als es im Internet der Fall wäre. So sprechen viele gute Gründe dafür, den Raumluft-Reiniger direkt online zu kaufen.

 

Zum Luftreiniger-Vergleich

 

Im Einzelhandel kaufen

Die Vorteile:

✅persönlicher Kontakt zum Verkaufspersonal

✅man kann die Produkte anfassen und sich so ein Bild machen

Die Nachteile:

❌geringere Auswahl

❌höhere Kosten

❌längere Wartezeiten bis bestellte Ware eintrifft

Online kaufen

Die Vorteile:

✅riesige Auswahl

✅Beratung ist direkt möglich

✅kostensparend einkaufen

✅erstklassige Serviceleistungen

✅Luftreiniger kann mit nur wenigen Klicks bestellt werden

Die Nachteile:

❌kein persönlicher Kontakt zum Verkaufspersonal

❌man kann die Ware zunächst nicht berühren

Fun Facts und Ratgeber für Luftreiniger

Geschichte des Luftreinigers

Bereits die alten Ägypter benutzten Luftfächer, um ihre Bauwerke, aber auch um Reliquien und Kunstwerke zu belüften. Schon früh hatten sie erkannt, dass Feuchtigkeit und Staunässe die Wertigkeit von Materialien erheblich beeinträchtigen kann. So funktional und genial ihre Belüftungstechnologien waren, so spät gelangten sie letztlich doch erst nach Europa.

Luftreiniger neben BabybettÜber viele Jahre hinweg verwendeten die Menschen riesige Handfächer aus Stoff, Papier, aus Palmblättern oder leichten Holzmaterialien, um für eine adäquate Luftzirkulation zu sorgen. Meist wurden Diener oder Sklaven abgestellt, um diese Arbeit zu verrichten, vor dem Hintergrund, die Raumluft zu verbessern.

Ziel war es dabei, mit jedem Windhauch die feuchte Luft über schwitzender Haut oder über Wasserlöchern zu verdrängen, um eine Schimmelbildung zu verhindern bzw. um das Ausbreiten von Krankheiten zu vermeiden.

Vom Ventilator zum Luftreiniger

Man profitierte überdies von dem kühlenden Effekt und erkannte letztlich auch, welche Vorteile diese Maßnahmen für die Raumluft mit sich brachten. Von diesen antiken Methoden zur Verbesserung der Raumluft dauerte es noch viele Jahre, bis die ersten Ventilatoren „das Licht der Welt erblickten. Sie wurden im späten Mittelalter eingesetzt und kamen vor allem auch auf Schiffen bzw. Galeeren zur Anwendung.

Dies geschah, weil man verhindern wollte, dass Feuchtigkeit die teils kostbaren Handelsgüter, die über Wasser von A nach B transportiert werden sollten, durch Schimmel oder Keime in ihrer Qualität beeinträchtigt wurden. Die ursprünglichen Ventilatoren wurden mit speziellen Bändern in Betrieb genommen.

Erst vor wenigen Jahrzehnten kamen elektrische Ventilatoren in den Handel. Seit ihrer Erfindung war es nicht mehr lange, bis endlich die ersten Raumluft-Reiniger konzeptioniert wurden. Schnell fand man heraus, dass diese Innovationen nicht nur für Allergiker von Vorteil waren, sondern dass jedermann davon profitieren kann.

Luftreiniger in Zahlen und Fakten

Je nach Modell können Luftreiniger Räume mit einer unterschiedlichen Raumgröße mit Frischluft „versorgen“. Je nach Modell und mit Blick auf die entsprechende Raumgröße ist es möglich, die Luft im kleinen Kinderzimmer über den Korridor bis hin zum geräumigen Wohnzimmer sukzessive zu reinigen. Kleinere Geräte schlagen mit einem Kostenaufwand von etwa 100 bis 150 Euro zu Buche.

Meist eignen sie sich für Zimmer mit einer Raumgröße von 70 bis 80 Quadratmetern. Höherwertigere Luftreiniger können Räume mit einer Raumgröße von bis zu 100 Quadratmetern reinigen. Sicherlich ist bei einem Ionisator nicht nur die Raumgröße von Belang, sondern es kommt vielmehr auch auf die Effizienz an.

Allergiker sollten sich für professinell konzepionierte Luftreiniger mit implementiertem Filtersystem entscheiden, weil mit dieser Technologie selbst Bakterien, Keime und Allergene aus der Luft eliminiert werden können.

 

Zum Luftreiniger-Vergleich

 

Reinigung von Luftreinigern und Zubehör

Bedienung LuftreinigerGanz gleich, ob Luftentfeuchter oder Luftreiniger: Bei manchem Luftentfeuchter bzw. Luftreiniger ist es erforderlich, regelmäßig eine Reinigung vorzunehmen. Das macht Sinn, um etwaige Rückstände von Hausstaub, Tierhaaren, Bakterien und Co. vollständig zu entfernen. Bei einem Luftentfeuchter oder einem Luftreiniger mit Filter-System genügt es meist, lediglich die entsprechenden Filter auszutauschen. Dabei sollten Sie schon beim Kauf eines solchen Gerätes darauf achten, dass die Filter nicht zu häufig gegen neue ersetzt werden müssen.

Denn meist sind die Filter – je nach Hersteller – im Vergleich recht teuer. Zwar ist ein solches Gerät in der Anschaffung im Vergleich recht günstig, wie sich im Test gezeigt hat. Je mehr Partikel bzw. Staub und Schmutz sich aber im LR- bzw- Hepa-Filter ansammeln, desto schlechter wird mit der Zeit das Luftreinigungsergebnis.

Wenn Sie de Filter beim Ionisator austauschen, achten Sie darauf, diese möglichst gerade zu halten und sie in eine Kunststofffolie zu wickeln. Auf diese Weise gehen Sie sicher, dass sich keine trockenen Bestandteile oder Schmutz-bzw. Staubpartikel lösen.

Alternativen zu Luftreinigern

Grundsätzlich ist es immer von Vorteil, einen Luftreiniger zu besitzen. Denn dadurch profitieren sowohl Allergiker, Babys und Schwangere, aber auch Senioren sowie Menschen mit Atemwegserkrankungen etc.

Wer gesünder leben will, kommt ohne einen modernen Luftreiniger mit LR-Partikel-Filter-System nicht aus. Sofern gerade kein Luftreiniger zur Verfügung steht – aus welchen Gründen auch immer – können Sie zu Alternativen greifen.

Frische LuftDiesbezüglich ist von den so genannten Raumsprays die Rede. Produkte dieser Art sind zwar nicht in der Lage, Partikel aus der Luft zu filtern und die Luft damit gesünder, frischer und reiner zu machen. Aber sie können zumindest unangenehme Gerüche eliminieren.

Wenn auch nur für eine kurze Zeit. Allerdings werden diese Gerüche nicht effizient beseitigt, sondern lediglich durch die im Produkt enthaltenen Duftstoffe überlagert. Um es auf den Punkt zu bringen, reichern Sie mit einem Raumspray die Umgebungsluft nur zusätzlich mit weiteren chemischen Substanzen an.

Luftreiniger von Dyson, Comedes und Philips im Test – beeindruckende Resultate in Sachen Raumlüftung

Regelmäßiges Stoßlüften ist eine Zeitlang sicherlich eine sehr gesunde Alternative zum Luftreiniger mit Hepa Filter von Comedes. Dyson oder Philips. Es genügt folglich nicht, die Fenster in Kippstellung zu halten, um so die kühlende, frische Luft von draußen ins Haus zu lassen.

Der Test hat gezeigt, dass Fenster, die dauerhaft in Kippstellung sind, oftmals die Basis für die Entstehung von Schimmel sein können. Denn Feuchtigkeit, Kälte und Co. können ungehindert in die Räumlichkeit gelangen. Eine wahre Tortur für Allergiker und für Menschen mit Atemwegsproblemen.

Stellen Sie Blattpflanzen in die Räumlichkeiten. Denn durch die natürliche Fotosynthese kann es gelingen, einen kleinen Teil der Raumluft mit Sauerstoff anzureichern und den CO2-Gehalt in der Luft langsam, aber stetig abzubauen.

Im Vergleich zu einem Dyson-, Philips- oder Comedes-Luftreiniger mit Filter ist eine solche Maßnahme sicherlich recht vorteilhaft. Um aber den gewünschten Luftreinigungseffekt zu erzielen, müsste theoretisch die gesamte Räumlichkeit mit Blumen und Pflanzen bestückt werden.

 

Zum Luftreiniger-Vergleich

 

Zubehör von Luftreinigern

Wichtigstes Zubehör von Luftreinigern sind sicherlich die Filter. Achten Sie beim Kauf möglichst darauf, dass diese entweder in möglichst großen zeitlichen Abständen ausgetauscht werden müssen oder dass ein Austausch überhaupt nicht erforderlich ist.

So sparen Sie bares Geld. Luftreiniger mit LR- bzw. Hepa-Filter-Systemen, die auswaschbar sind, zeichnen sich nicht nur durch ihre bemerkenswerte Langlebigkeit aus, sondern sie sind außerdem auch sehr stabil in ihrer Beschaffenheit und sie verfügen über eine bemerkenswerte Partikel-Aufnahmekapazität.

Links, Quellen und mehr zu Luftreinigern

1) Wenn Sie einen Luftreiniger kaufen möchten, sollten Sie folgende Tipps beherzigen: https://ionisator-kaufen.de/kriterien-beim-luftreiniger-kauf

2) Erfahren Sie mehr über Luftreiniger aus naturkundlicher Sicht: http://www.naturheilkunde-aktuell.de/gesund-leben/luftreiniger-ratgeber

3) Den Unterschied und mehr über die Wirkungsweise von Luftreinigern und Luftwäschern erfahren Sie hier: http://www.luftreiniger-abc.de/ratgeber/luftreiniger-oder-luftwaescher/

4) Wenn Sie für die Luftreinigung spezielle Filter brauchen, ist dieser Artikel sicher interessant für Sie: https://top-luftreiniger.de/luftreiniger-hepa-filter/

5) Auch die weite Welt der Pflanzen leistet einen natürlichen Beitrag zur Luftreinigung: http://www.luftreiniger-abc.de/infos/ratgeber/

Nichts mehr verpassen!

Möchtest du regelmäßig über Neuigkeiten informiert werden? Dann melde dich ganz einfach und kostenlos zu unserem Newsletter an!