Skip to main content

Heißluftfritteuse

  • beraten Schon 16.294 Menschen beraten

  • produkttest 400 Produkte getestet

  • rueckversand Kostenloser Rückversand

Ihre Vorteile

  • Gart dank moderner Technik mit nur sehr wenig Öl und ist so für eine gesunde Ernährung geeignet
  • Kann vielseitig verwendet werden und verschiedene Lebensmittel frittieren, grillen oder braten
  • Nimmt in der Küche nur wenig Platz weg und hat dennoch eine hohe Kapazität

Top 5 Heißluftfritteusen

Vergleichssieger

Preis-Leistungs-Sieger

Philips HD9240/90 Airfryer XL HeißluftfritteuseTefal ActiFry 2in1 HeißluftfritteuseGOURMETMAXX Digitale Heißluft-Fritteuse XXLPrincess XL 182020 HeißluftfritteuseAicok Heißluftfritteuse
Testergebnis

1,8

Sehr gut

11/2019

2,1

Gut

11/2019

2,1

Gut

11/2019

2,9

Gut

11/2019

3,0

Befriedigend

11/2019
Maße42,3 x 31,5 x 30,2 cm49 x 38,9 x 30 cm32 x 32 x 35 cm38,4 x 34 x 33 cm31 x 31 x 25 cm
Gewicht7 kg2,9 kg8,68 kg5 kg4,5 kg
Farbeschwarz oder weißschwarz/silberschwarzschwarz/silberschwarz/silber
Kapazität1,2 kg1,5 kg9 Liter3,2 Liter3,5 Liter
Timer
Herausnehmbare spülmaschinenfeste Teile
PreisvergleichAmazon_logo

189,00 €

Amazon_logo

159,00 €

Amazon_logo

129,90 €

Amazon_logo

75,00 €

Amazon_logo

67,37 €

DetailsJetzt kaufenIn den WarenkorbDetailsJetzt kaufenIn den WarenkorbDetailsJetzt kaufenIn den WarenkorbDetailsJetzt kaufenIn den WarenkorbDetailsJetzt kaufenIn den Warenkorb

Heißluftfritteusen Beratung

Eine Heißluft Fritteuse im Test

Sie haben bestimmt schon von einer Heißluft Fritteuse gehört. Der Begriff verwirrt. Geht das überhaupt: Frittieren mit heißer Umgebungsluft? Die Antwort von Experten ist eindeutig. Das funktioniert! Im Test üerreichen die modernen Küchenwunder ausschließlich sehr gute Ergebnisse und tragen Ihren Namen zu Recht. Im Vergleich zur herkömmlichen Fettfritteuse überzeugen die Geräte im Test auf ganzer Linie.

HeißluftfritteuseGesunde und ausgewogene Ernährung steht für Sie ganz oben auf dem Speiseplan? Sie lieben frische Gemüsesorten mit dem unvergleichlichen Aroma? Die Heißluftfritteuse macht den schlechten Ruf einer Fettfritteuse wett. Im stressigen Alltag schaffen wir es oftmals nicht, ein gesundes und schmackhaftes Gericht zu köcheln.

Es muss schnell gehen, darf nicht schwer im Magen liegen und soll auf angenehme Art sättigen. Die Lösung: Eine Heißluft Fritteuse kaufen. Kurze Zubereitungszeit ohne Vorheizen, gesunde Ernährung mit viel frischen Gemüsen und Chips für die Kids. Schon überzeugt?

Lesen Sie den Test samt Kaufberatung und suchen Sie ein passendes Modell zum Kaufen. Bevor Sie eine Heißluft Fritteuse aus dem Test kaufen, sollten Sie sich umfassend informieren. Dann treffen Sie eine gesunde Entscheidung.

Machen Sie den Test, bevor Sie kaufen

Funktionsweise, Technik und Bedienung sind denkbar einfach. Eine Heißluft Fritteuse kann mehr als frittieren: Backen, Grillen, Braten – ganz nach Bedarf. Sie achten auf gesunde Ernährung? Für Verbraucher mit Vorliebe für grenzenlose Frische ist eine Heißluft Fritteuse aus dem Test ein Muss:

Fertiggerichte mit vielen Kalorien und noch mehr Fetten weichen knackigen Gemüsesorten und der Sorte Kartoffel, die Sie mögen. Es müssen nicht immer Pommes sein. Auch Kinder lassen sich von saftigen Fischstäbchen und Sticks aus der Fritteuse einnehmen. Niemand muss auf seine Lieblingsspeisen verzichten.

Worauf muss ich beim Kaufen einer Heißluft Fritteuse achten?

Sie möchten in Zukunft gesünder leben und mit einer Heißluftfritteuse aus dem Test viele Leckereien und abwechslungsreiche Mahlzeiten bereiten. Bevor Sie eines der hochmodernen Geräte kaufen, müssen Sie ein angemessenes Modell aus der großen Auswahl im Test aussuchen.

Ein Vergleich, umfassende Informationen, der Test und die folgenden Kaufkriterien führen sicher zur richtigen Entscheidung. Folgende Gesichtspunkte sind für Verbraucher vor dem Kaufen wichtige Überlegungen:

  • Größe
  • Fassungsvermögen
  • Material
  • Verarbeitung
  • Sichtfenster und Deckel
  • Technische Funktionen und Komfort
  • Leistungen
  • Temperatur
  • Handhabung
  • Reinigung
  • Zubehörangebot
  • Preis-Leistungverhältnis
  • Design

infografik_heissluftfritteuse
Du möchtest diese Infografik auch veröffentlichen? Dann kopiere einfach folgenden Code in deinen Blogartikel oder in deine Webseite:

<a href=“https://www.empfohlen.com/wp-content/uploads/2019/06/infografik_heissluftfritteuse.jpg“><img src=“https://www.empfohlen.com/wp-content/uploads/2019/06/infografik_heissluftfritteuse.jpg“ alt=„Heißluftfritteuse Infografik“ title=“Heißluftfritteuse Infografik“ width=“818″ height=“2695″ /></a><br /><small>Gefällt dir diese Infografik? Dann lerne mehr über Heißluftfritteusen auf <a href=“https://www.empfohlen.com/haushalt/heissluftfritteuse/“>Empfohlen.com</a>.</small>

Kaufkriterien im Test

Die Größe des neuen Küchengerätes sollten Sie zuerst festlegen. Bei der Wahl der passenden Größe spielen drei Faktoren eine Rolle: Die Anzahl der im Haushalt lebenden Personen, der vorhandene Platz und Ihre Koch- und Essgewohnheiten.

Überlegen Sie sich vor dem Kaufen, was die Heißluft Fritteuse können muss. Bereiten Sie dann und wann eine Portion Pommes zu, ist ein kleineres Modell ausreichend.

Dreht sich Ihr Menüplan um die Heißluft Fritteuse und Sie möchten komplette Menüs bereiten, backen, grillen und dämpfen – dann sollte das Modell größer ausfallen, welches Sie kaufen. Maße und Gewicht der Fritteuse entnehmen Sie der Beschreibung und dem Test mit Testsieger.

Das Fassungsvermögenund den Garplatz sollten Sie dann in Ihre Überlegungen mit einbeziehen. Viele Modelle im Test haben ein Volumen von zwei bis drei Liter. Schätzen Sie ein, wie viel Nahrungsmittel sie pro Durchgang bereiten wollen.

Das Fassungsvermögen wird im Test in Liter angegeben und meint das Volumen, welches die Fritteuse fassen kann. Im Onlineshop finden Sie durchaus größere Modelle mit einem Fassungsvermögen von vier bis zehn Liter. Die Kapazität der Heißluft Fritteuse sollte Ihren Anforderungen gerecht werden, damit Sie mit Funktionen und Komfort zufrieden sind.

Leistungen im Heißluft Fritteuse Test

Entstehende Stromkosten sind für Verbraucher gleichermaßen wichtig wie die Anschaffungskosten neuartiger Küchengeräte. Strom ist teuer und die Rechnung von Kosten und Nutzen sollte aufgehen. Sie schauen im Test auf die Leistungen Ihrer Heißluftfriteuse.

Die Fritteuse sollte mindestens 1400 Watt haben. Geräte mit geringerer Wattzahl sind im Test nicht berücksichtigt, da die Qualität vom Frittiergut leidet. Generell gilt: Je größer das Fassungsvermögen, desto mehr Watt und damit Stromverbrauch.

Heißluftfritteuse PommesJe höher die Leistungen, umso schneller können Lebensmittel frittiert werden und die Zeit sinkt. Doch einen weiteren Stromfresser im Haus möchten Sie vermeiden. Da die Funktionsweise der Heißluft Fritteuse einem Ofen ähnelt, kann der Ofen aus bleiben. Das Ergebnis auf dem Tisch ist besser als aus dem Ofen.

Trotzdem bleibt die Höhe der Stromkosten von einigen anderen Faktoren abhängig: Wie oft und wie lange benutzen Sie die Heißluft Fritteuse? Welches Programm läuft? Arbeiten Sie sparsam, umwelt- und energiebewusst, bleiben die Stromkosten überschaubar. Kleiner Vorteil: Eine Heißluft Fritteuse aus dem Test kommt ohne Vorheizen aus.

Auch eine kleine Portion können Sie zwischendurch kostengünstig vorbereiten. Das spart Strom. Ein Ofen oder die Heißluftriteuse mit Fett benötigen Vorlaufzeit zum Aufheizen. Im Test zeigt sich eine Heißluft Fritteuse günstiger im Verbrauch als ein Ofen.

In der Hinsicht lohnt es sich, ein solches Gerät aus dem Test zu kaufen. Auf der Verpackung finden Sie Angaben zur Energieeffizienzklasse einer Heißluft Fritteuse. Bevor Sie eines der Modelle kaufen, lohnt sich ein Vergleich der Energieeffizienz. Im Test und Vergleich der Heißluftfriteuse haben die Testsieger eine gute Energieeffizienzklasse.

Die Temperaturen sind im Vergleich bei fast jeder Heißluftfriteuse geringer als bei gewöhnlichen Fritteusen. Das ist gewollt und normal: Fritteusen mit heißer Umluft brauchen für das gewünschte Gar-Ergebnis keine hohen Temperaturen. Die einzustellenden Temperaturbereiche liegen zwischen 80 und 150 Graden Celsius. Der Vorteil: Bei geringen Temperaturen bildet sich kaum gesundheitsschädliches Acrylamide.

Hochwertiges Material ist für führende Hersteller von einer Heißluftfriteuse kein Fremdwort. Das äußere Gehäuse ist bei den meisten Modellen aus Kunststoff. Die wärmedämmende Eigenschaft des Materials kommt dem Gerät zu Gute. Kunststoff ist zugleich günstig und das Design kann farblich interessant und edel gestaltet werden.

Einige Elemente können aus Aluminium gefertigt sein, um die Optik aufzuwerten. Geräte mit einem Außengehäuse ganz aus Edelstahl oder Aluminium sind selten zu kaufen. Metall erhitzt sehr stark und die Heißluftfriteuse wird zur kochenden Gefahr. Sie können das Küchengerät nicht mehr anfassen.

 

Zum Heißluftfritteusen-Vergleich

 

Doch schauen Sie vor allem in das Innere der Heißluftfriteuse: Optimal ist eine Antihaftbeschichtung. Diese spezielle Beschichtung verhindert Anbrennen und Ankleben von Lebensmitteln und erleichtert die Reinigung des Innenraumes.

Der Frittierkorb sollte idealerweise aus Edelstahl gefertigt sein. Edelstahl rostet nicht und gibt keine giftigen Substanzen an das Frittierte ab. Der klassische Gitterkorb ist außerdem luftdurchlässig. Frittierpfannen oder Schubladen werden in das Gerät geschoben und bieten viel Platz für Fleischsorten.

Zum Braten eignen sich solche Pfannen bestens. Der Griff sollte unbedingt mit hitzeresistentem Material überzogen sein, damit Sie diesen jederzeit anfassen können – in einem Haushalt mit Kindern besonders wichtig. Rutschfeste Noppen unter dem Gerät verhindern ein Verrutschen der Fritteuse.

Eine gute Verarbeitung sorgt für Langlebigkeit der Maschinen und steht für Qualität und Sicherheit.
Ein Sichtfenster oder durchsichtige Deckel gestatten einen Blick in den Garbereich, während Ihr Essen gart. Der transparente Deckel sollte in der Garungszeit nicht beschlagen.

HeißluftfritteuseTechnische Extras und Komfort sagen nichts über das Gar-Ergebnis aus. Doch viele Funktionen sind praktisch und erleichtern die Verarbeitung noch ein wenig mehr. Sie sind gefragt: Welche Features entsprechen Ihren Vorlieben und Ansprüchen?

Über welche Merkmale und Funktionen sollte Ihr persönliches Gerät verfügen, welches Sie kaufen? Ein Timer ist sinnvoll und die Abschaltautomatik hat durchaus ihre Vorzüge. Beide Funktionen schneiden im Test besonders gut ab. Eine Abschaltautomatik erhöht die Sicherheit. Ob Sie darüber hinaus ein Rührwerk benötigen, zwei Ebenen oder alle Teile spülmaschinenfest sein müssen – das entscheiden Sie nach Bedarf.

Die Handhabung der Heißluft Fritteuse im Test ist denkbar einfach. Unabhängig von einer Vielzahl an Funktionen oder automatischen Programmen, sind die meisten Geräte aus dem Test intuitiv zu bedienen und simpel in der Handhabung.

Passendes Zubehör bietet dem Verbraucher immer ein Plus an Vielseitigkeit im Gebrauch. Ein Rezeptbuch oder eine kostenlose App für tolle Rezepte liegt fast allen Geräten im Test bei. Modelle der Firma Tefal bieten sogar ein Rezeptbuch mit Ernährungstipps von dem GU-Verlag zum Kaufen an.

Die Klarstein Heißluft Fritteuse aus dem Test liefert ein umfangreiches Zubehörpaket beim Kaufen mit. Zubehörartikel steigern die Möglichkeiten: Vom Ölsprüher über Schneidegeräte für Pommes bis hin zu unterschiedlichen Einsätzen für die Fritteusen gibt es viele Annehmlichkeiten extra zu kaufen.

Sonderausstattung: Der Rührarm einer Heißluftfritteuse

Im Test wurde der Rührarm der Airfryer-Linie besonders beachtet. Selbst tiefgefrorene Kartoffelspalten verkleben mit dem Rührwerk nicht. Der rotierende Arm ist für kleinere Stücke sehr gut geeignet. Große Stücke aus Fleisch- oder Fischsorten können damit nicht verarbeitet werden. Dank dem Rührarm können Sie jederzeit Risottos machen.

Rezepte finden Sie im Internet, in der App oder im Rezeptheften. Bei jeder Heißluft Fritteuse aus dem Test kann der Rührarm herausgenommen werden und ist spülmaschinengeeignet. Eine Reinigung des Rührarms ist nach jedem Gebrauch zu empfehlen. Die Geräteteile, die nicht spülmaschinenfest sind, können Sie mit einem weichen Tuch abwischen. Achtung: Elektronik niemals unter Wasser reinigen. Watt

FAQ zur Heißluft Fritteuse

Was ist eine Heißluft Fritteuse?

Eine Heißluftfritteuse ist ein Gerät für Ihren Kochbereich, welches ohne Zugabe von Öl auskommt. Das Küchengerät arbeitet mit heißem, zirkulierendem Luftstrom und kann Frittieren, Backen, Grillen oder Braten. Es ist die gesunde Alternative zur herkömmlichen Fettfritteuse.

Welche Vorteile bietet die Friteuse gegenüber dem Ofen?

Mit der Heißluftfritteuse sparen Sie im Vergleich zum Ofen deutlich Strom und Zeit. Die gleiche Menge Frites hat eine kürzere Garungszeit. Außerdem braucht die Heißluftfritteuse keine Vorheizzeit. Der kleine innenraum heizt zudem schneller auf.

Haben Nahrungsmittel mit weniger Fetten auch weniger Geschmacksstoffe?

Vorfrittierte Tiefkühlpommes enthalten bereits eine bestimmte Fettmenge. Nach dem Frittiervorgang in einer Fettfritteuse triefen die Pommes anschließend. Mit der Heißluftfritteuse vermeiden Sie die zusätzliche Fettaufnahme – der Geschmack leidet nicht darunter. Für hausgemachte Frites verwenden Sie einen Ölsprüher. Die Beigabe von wenig Pflanzenöl reicht als Geschmacksträger vollkommen aus.

Riecht mein Haus anschließend nach Öl?

Nein. Da auf eine Fettzugabe verzichtet wird, zieht auch der unangenehme Geruch nicht durch die Wohnung. Gerüche entstehen durch frische Waren. Das macht die Geräte in jedem Wohnraum einsetzbar, ohne dass Sie die Fenster aufreißen müssen.

Gibt es weiteres Zubehör zum Backen, Grillen und Braten?

Es gibt für die Heißluftfritteuse viel Zubehör extra. Damit erweitern Sie die Funktionsvielfalt. Verschiedene Einsätze sorgen für entsprechende Garverfahren. Im Test sind die Zubehörpakete ausführlich erklärt.

Was ist Acrylamid?

Acrylamid ist eine chemische Verbindung aus Zucker- und Eiweißbausteinen. Bei hohen Gartemperaturen bildet sich der krebserregende Stoff in stärkehaltigen Lebensmitteln. Hiervon sind vor allem Frites und Chips betroffen. Mit schonenden Garverfahren bei Temperaturen unter 170 Grad lässt sich die Bildung von Acrylamid deutlich senken.

Enthalten meine Pommes aus der Heißluft Fritteuse gesundheitsschädliches Acrylamid?

Die Bildung des Stoffes lässt sich leider nicht ganz vermeiden. Bei der Benutzung einer Heißluft Fritteuse bleiben alle Werte unter den Richtlinienwerten der Europäischen Union. Daher bleiben die Acrylamid-Werte im Heißluft Fritteuse Test unberücksichtigt. Eine Heißluft Fritteuse, die Sie kaufen, gart Pommes Frites unter 150 Grad.

Wie hoch ist der Energieverbrauch?

Der Energieverbrauch einer Heißluft Fritteuse ist abhängig von der Leistungszahl. Gute Fritteusen sollten nicht weniger als 1400 Watt haben.

Es gibt Geräte im Test, die mit mehr Watt arbeiten. Je höher die Leistungen und je größer das Fassungsvermögen, desto höher der Stromverbrauch – vorausgesetzt Sie benutzen die Heißluft Fritteuse regelmäßig. Achten Sie auf die angegebene Energieeffizienzklasse auf der Verpackung.

Ist das Essen tatsächlich gesünder?

Definitiv ja. Ihre Frites triefen nicht von Fetten. Die Esswaren werden ausnahmslos mit Heißluft zubereitet. Die meisten Fritteusen kommen ganz ohne Öle aus, manche besitzen einen kleinen Ölbehälter. Oder Sie benutzen einen Öl Sprüher. Gemüsesorten werden schonend gegart. Nährstoffe und Vitamine bleiben erhalten.

Mit welchen Anschaffungskosten muss ich rechnen?

Heißluftfritteuse KartoffelnBei der Kaufentscheidung spielt der Preis immer eine Rolle. Es sind weit über 100 Modelle auf dem Markt erhältlich. Die Fritteusen im Test werden in verschiedenen Preisklassen und Ausführungen angeboten. Günstige Modelle kaufen Sie am besten im Internet.

Zahlreiche Geräte liegen in der Anschaffung unter 100 EUR. Diese sind für das kleinere Budget geeignet. Geräte unter 50 EUR sind meist minderwertig und nicht zu empfehlen. Je nach technischer Ausstattung, Komfort und persönlichem Anspruch können Sie mit 50 bis 500EUR rechnen.

Wenn Sie eine Heißluft Fritteuse zwischen 100 und 250 EUR kaufen, erhalten Sie ein hochwertiges Gerät führender Hersteller mit ausreichend Fassungsvermögen im Garraum und vielfältigen Funktionsweisen in ansprechendem Design. Ob ein Rührarm, ein Touchsreen Display oder das komplette Zubehörpaket sein muss, entscheiden Sie anhand Ihrem Bedarf.

Ist die Heißluft Fritteuse günstiger als eine gewöhnliche Friteuse?

Eine Heißluft Fritteuse ist in der Anschaffung teurer als die herkömmliche Fettfritteuse. Langfristig gesehen muss die Fettfriteuse jedoch mehr Energie aufbringen. Der Stromverbrauch ist höher und die Rechnung steigt über die Jahre. Für den Betrieb der Heißluftfritteuse benötigen Sie kaum bis gar kein Öl. Für die Fettfriteuse benötigen Sie mehrere Liter Fette. Die Folgekosten liegen also höher.

Sind Heißluftfritteusen langlebige Küchengeräte?

Ein neues Küchengerät reißt immer ein Loch in die Haushaltskasse. Die neue Heißluft Fritteuse soll ein paar Jahre zuverlässig arbeiten. Modelle aus dem Test bekannter Hersteller sind qualitativ hochwertig verarbeitet und langlebig.

Hochpreisige Geräte lohnen sich diesbezüglich. Achten Sie auf eine ausreichende Garantielaufzeit. Die normale Laufzeit von 24 Monaten kann bei den Herstellern nach Belieben verlängert werden. Sollte es zu einem Defekt oder Fehler kommen, können Sie die Garantie nutzen und erhalten kostenlosen Ersatz.

Die Lebensdauer einer guten Heißluftfritteuse liegt zwischen fünf und zehn Jahren bei pfleglicher Behandlung. Reinigen und Warten Sie Ihr Gerät regelmäßig. Im Laufe der Zeit lassen die Dichtungen meist ein wenig nach. Wechseln Sie die Dichtungen bei Bedarf.

 

Zum Heißluftfritteusen-Vergleich

 

Welche Gerichte kann ich mit einer Heißluft Fritteuse machen?

In der Heißluft Fritteuse lassen sich viele unterschiedliche Speisen durchgaren. Generell gilt: Alles, was Sie im Ofen machen können, kann auch in die Heißluft Fritteuse wandern. Fleischarten lassen sich braten, grillen, backen und frittieren.

Halten Sie die Garungszeit ein, dann bekommen Sie saftiges Hühnchen auf den Tisch. Komplette Fische, Fischfilets und Fischstäbchen können gut in der Hitze gegart werden. Ein Muss für die Heißluft Fritteuse ist frisches oder paniertes Gemüse.

Karotten, Brokkoli, Paprika oder Tomaten – alles kein Problem. Die Heißluftfritteuse eignet sich ebenso zum Aufbacken von Brötchen, Brot oder Pizza. Süßspeisen und Aufläufe stellen dann kein Problem dar, wenn eine geschlossene Pfanne statt dem offenen Frittierkorb verwendet wird. Die Einsätze lassen sich mit einem Handgriff wechseln.

Wo bekomme ich Rezeptideen her?

Im Internet finden Sie immer Tipps, Anregungen und schöne Rezeptideen. Ein Rezeptbuch liegt Ihrem Paket bei. Über eine kostenlose App der Testsieger können Sie sich Rezeptideen und Ernährungstipps auf Ihr Smartphone laden. Ansonsten gilt: Probieren Sie in einem Test aus, was Ihnen schmeckt und gefällt. Pommes Frites gehen immer und in vielen Variationen.

Welche Garungszeit brauche ich für welches Gericht?

Die Zeit richtet sich nach dem Frittierinhalt und ist abhängig von der Konsistenz der Nahrungsmittel. Dicke Frites aus frischen Kartoffeln benötigen eine längere Zeit als Streifen von Kohlrabi oder Blumenkohlröschen. Am längsten benötigen rohe Fleischsorten.

Auch die Menge in Gramm hat Einfluss auf die Garzeit. Ist der Frittierkorb randvoll, benötigen Sie mehr Zeit. In der Bedienungsanleitung sind die Angaben zu Temperaturen und Garumgszeit näher erläutert. Manche Geräte stellen sich auf Knopfdruck automatisch ein. Doch keine Sorge: Nach wenigen Tagen haben Sie den Bogen raus.

Kann ich die Einzelteile in der Spülmaschine reinigen?

Bevor Sie eine Heißluftfritteuse kaufen, achten Sie auf möglichst viele herausnehmbare Teile, die spülmaschinenfest sind. Diese Teile dürfen in der Spülmaschine landen. Inneres und äußeres Gehäuse reinigen Sie mit einem weichen Küchentuch.

Welches Öl sollte ich in den Ölbehälter füllen?

Viele Modelle arbeiten komplett fettfrei. Möchten Sie Öl in den Ölbehälter oder den Ölsprüher füllen, verwenden Sie Öl mit hauptsächlich ungesättigten Fettsäuren. Wählen Sie außerdem ein Öl, welches der Hitze standhalten kann und den Lebensmitteln den typischen Geschmack verleiht.

Keinesfalls sollten Sie zu speziellem Frittierfett greifen. Besonders beliebt sind Speiseöle wie Öl aus Kokos, Sonnenblumen oder Raps. Tierische Fette sollten sie aus gesundheitlichen Gründen vermeiden. Diese sind für die Hitze auch nicht geeignet.

Wie lange muss ich die Heißluft Fritteuse vorheizen?

Moderne Geräte brauchen gar keine Aufwärmphase. Das spart Zeit und Energie. Befüllen Sie die Friteuse mit dem Gargut, stellen Sie den Timer ein und regeln Temperaturen und Garungszeit. Dann schalten Sie die Heißluft Fritteuse erst an.

Was ist eine Heißluft Fritteuse?

Eine Heißluftfritteuse ist die gesunde Alternative zu herkömmlichen Fritteusen. Schmecken die Leckereien ohne Fette? In einer Heißluftfriteuse können Sie Frittiergut köstlich und arm an Fetten und Ölen zubereiten. Machen Sie den Test.

Statt Kartoffeln, Fleischsorten oder Gemüse in heißen Fetten zu frittieren, garen Sie Ihre Leckerbissen mit heißer Luft. Die Nahrungsmittel werden in sehr schnell zirkulierender Heißluft gedreht und frittiert. Die Esswaren werden ebenso knusprig wie in Fetten oder Ölen gegart und so fettreduziert wie aus dem Backofen. Zum Großteil kann auf Fett und Öl ganz verzichtet werden.

Heißluftfritteuse GemüseEs gibt technisch fortschrittliche Modelle im Handel, die gänzlich auf die Zugabe von Fetten verzichten. Bei manch einer Heißluft Fritteuse wird eine kleine Menge Öl hinzugegeben. Diese winzige Dosis dient dazu, dass Frittiergut während der Zubereitung nicht im Inneren der Fritteuse kleben bleibt. Fett verleiht Pommes, Fischstäbchen oder Fleisch Nuggets ein wenig der gewohnten Note im Geschmack.

Die Zugabe von Öl beschränkt sich auf wenige Gramm. Die Verarbeitung von frischen Gerichten ist in einer Heißluft Fritteuse wesentlich gesünder, bleibt vitaminreicher und gelingt einfacher in Handhabung und Zubereitungszeit. Leckere Rezepte zum Arbeiten mit der Fritteuse können Sie einem meist beiliegenden Rezeptbuch entnehmen.

Im Test ist der Lieferumfang der jeweiligen Heißluft Fritteuse berücksichtigt. Als Testssieger gehen nur die besten Modelle hervor. Geeignet sind die praktischen Multitalente für jeden Haushalt – ob Single, Zwei- oder Dreipersonenhaushalte oder in der Großfamilie.

Wie viel Liter Fassungsvermögen Sie benötigen, welche Sonderfunktionen eine Fritteuse haben muss oder ob Sie Rührarm und Display benötigen ist eine Sache von Anspruch und Bedarf. Bevor Sie eine Heißluftfritteuse aus dem Test kaufen, lesen Sie den Vergleich von Größe und Zubehör. Kaufen Sie erst danach.

 

Zum Heißluftfritteusen-Vergleich

 

Wie funktioniert eine Heißluft Fritteuse?

So funktionieren herkömmliche Fritteusen?

Eine herkömmliche Friteuse unterscheidet sich von der Heißluft Fritteuse nicht nur in punkto Garzeit,Temperaturen oder Verarbeitung und Geschmack der Lebensmittel. Es lassen sich auch Unterschiede bezüglich Gesundheit, Sicherheit und Reinigung ausmachen.

Eine normale Fettfritteuse besteht aus einem Gehäuse mit einem aufklappbaren Deckel. In die oben sitzende Öffnung wird der Korb mit dem Frittiergut eingelassen. Am äußeren Gehäuse sitzen Regler für Temperaturen und Garzeit.

Das Innere der Friteuse wird mit Fetten befüllt. Eine Füllung besteht aus mehreren Liter speziellen Fetten zum Frittieren. Über den meist drehbaren Temperaturregler bringen Sie die Friteuse auf die gewünschte Temperatur. Der Korb wird langsam in das Fett eingelassen.

Während dem Frittieren bei geschlossenem Deckel saugen sich die Frites voll. Daher lassen Sie die Lebensmittel nach der Zubereitungszeit abtropfen. Anschließend sind die Kartoffelstreifen fertig – meist sehr knusprig und im Vergleich zur Heißluft Fritteuse reich an ungesunden Fetten. Nach dem Frittieren muss das Fett gewechselt werden und die Fritteuse vor dem Verstauen gereinigt werden.

Heißluftfritteuse im Test: Das Arbeiten mit Heißluft

Eine Heißluftfriteuse arbeitet im Vergleich zur gewöhnlichen Fettfritteuse anders: Bekömmlicher, gesünder und im fettreduziert. Die Heißluftfritteuse im Test besteht ebenfalls aus einem Gehäuse, an dem Regler für Temperatur und Zubereitungszeit angebracht sind. Fast alle Geräte verfügen zusätzlich über einen Timer, siehe Test.

Dieser ermöglicht das Einstellen der Garzeit für optimal auf den Punkt zubereitetes Essen. Einige Küchenhelfer aus dem Test schalten sich nach der Zubereitungszeit automatisch ab. Das Innere der Heißluft Fritteuse ist je nach Modell aus dem Test über eine Schublade oder einen Deckel zu erreichen.

Die Nahrungsmittel werden in den Frittierkorb gelegt. In einen Ölbehälter geben Sie eine kleine Portion Öl. Wahlweise können die Speisen auch direkt mit einem Sprüher mit wenig Öl vorher besprüht werden. Bei einigen Geräten entfällt die Zugabe von Fetten oder Ölen ganz, siehe Test.

Schalten Sie die Fritteuse ein. Im Heißluft Fritteuse Test wurden Geräte berücksichtigt, die nicht vorgeheizt werden müssen. In jeder Heißluft Fritteuse befindet sich ein Heizelement. Der Heizkörper im Inneren der Heißluftfriteuse bringt die Umluft auf die eingestellte Temperatur.

Ventilatoren erzeugen einen Luftstrom. Ventilator und Heizvorrichtung sorgen für Zirkulation und gleichmäßige Temperatur im Garraum. Das zugegebene Fett im Ölbehälter wird heiß und legt sich als Sprühnebel auf die Kartoffelstreifen.

Der Geschmacksträger verleiht den Kartoffeln die besondere Note. Achten Sie auf die Zugabe von gesunden Fetten. Der Testsieger aus dem Heißluft Fritteuse Test 2018 ist ein 2-in-1 Modell von Tefal. Die Tefal Actifry gibt Ihnen die Möglichkeit, auf zwei Ebenen gleichzeitig zu kochen. Die Tefal Heißluft Fritteuse arbeitet mit zwei separaten Strömen von Luft.

Leistung und Funktion sind weiter unten im Test näher erläutert. Nach dem Frittieren der Esswaren lassen Sie die Heißluft Fritteuse einfach auskühlen. Das Wechseln von Fett entfällt. Die Funktionsweise einer Heißluft Fritteuse kann mit einem Ofen verglichen werden.

Der größte Unterschied zur Fettfritteuse liegt in der Art der Zubereitung. Im Test überzeugen die Geräte und verdrängen klassische Friteusen vom Markt. Der Anschaffungspreis einer Heißluftfritteuse liegt etwas höher. Doch wenn Sie gerne gesund kochen und essen, lohnt es sich, einen der Testsieger zu kaufen.

Frittiergut und Mehr aus der Heißluftfritteuse im Test

Der Begriff Frittieren meint ursprünglich das Ausbacken von Frittiergut in heißem Fett oder Öl. Die Heißluftfritteuse arbeitet jedoch mit Heißluft statt den herkömmlichen Fetten. Viele Verbraucher fragen sich, ob das funktioniert. Die Gerichte nehmen auch skeptische Verbraucher für sich ein.

Die Heißluft Fritteuse trägt den Namen Fritteuse zu Recht. Pommes schmecken besser als aus dem Backofen. Gemüse und Fischstäbchen bleiben innen saftig und sind von außen knusprig. Die Möglichkeiten, mit der Heißluft Fritteuse aus dem Test zu arbeiten, sind besonders vielseitig.

In einer Heißluftfriteuse aus dem Test können Sie viele verschiedene Rezepte verwirklichen und schmackhafte Gerichte bereiten. Durch die gleichmäßig in den Garraum strömende Heißluft können Sie frische Kartoffeln, Gemüse oder Fischstäbchen schonend und gesund verarbeiten.

Wie wäre es mit einem Dessert? Aktuelle Heißluftfritteusen backen Muffins, Plätzchen und Gebäck. Die Verarbeitung der Backwaren ist ähnlich wie in einem Backofen – Sie arbeiten nur mit weniger Watt und kurzer Zubereitungszeit. Wer die Brötchen vom Vortag aufbacken möchte, legt sie für einen kurzen Moment in die Heißluft Fritteuse.

Vorheizen ist nicht notwendig. Der Timer übernimmt die Kontrolle, während Sie sich im Bad für den Tag fertig machen können. Wenn es im Alltagsstress schnell gehen muss, überzeugt die Heißluft Fritteuse aus dem Test immer wieder. Nicht nur Pommes liegen flott auf dem Teller.

 

Zum Heißluftfritteusen-Vergleich

 

Die Heißluftfritteuse aus dem Test im Trend: Bewusste, gesunde Ernährung

Frittierte Lebensmittel sind wahre Leckerbissen. Vor allem Kinder lieben French fries, Nuggets und Fischstäbchen aus der Fritteuse. Dass Pommes nicht zu einer gesunden Ernährung zählen, ist allen klar. Doch gänzlich auf eine Mahlzeit mit frittierten Frites verzichten?

Heißluftfritteuse HuhnNeuartige Technologien in modernen Küchengeräten machen es möglich, Pommes und Co. kalorienarm, ohne Fette mit wenig Öl zuzubereiten. Die Lösung im Test heißt: Heißluft Fritteuse! Die Entdeckung vom Ausbacken mit Heißluft entspricht dem Trend zu ausgewogener und gesunder Ernährung. Übergewicht und Diabetes sind zu Volkskrankheiten geworden.

Die Heißluft Fritteuse ist für die Risikogruppen bestens geeignet. Sie müssen nicht auf Pommes, Wedges oder Kroketten verzichten. Das Frittiergut aus der Heißluftfriteuse ist nicht schlechter als aus der Fettfritteuse, nur anders.

Die einfache Handhabung und eine hohe Sicherheit der Geräte macht das Backen und Grillen für jedes Alter interessant. Kinder, Erwachsene oder Senioren können Heißluftfritteusen bedienen. Um sich ausgewogen zu ernähren, benötigen Sie keine aufwändigen Rezeptvorschläge – und keine Ausreden mehr. Laut Test kommt eine Heißluft Fritteuse mit 90 Prozent weniger Fetten und Öl aus als die gebräuchliche Fritteuse.

Pommes werden trotzdem knackig und köstlich. Selbst Chips aus hauchdünn geschnittenen frischen Kartoffeln gelingen ausgesprochen schmackhaft. Im Heißluft Fritteuse Test sorgen alle Modelle für kulinarischen Genuss auf dem Teller.

Bedienung der Heißluft Fritteuse im Test Step by Step

Sie haben sich entschieden, ein aktuelles Küchengerät aus dem Test zu kaufen. Wenn Sie die Heißluft Fritteuse online kaufen, ist die Lieferung meist kostenlos und das Gerät kommt wenige Tage später gut verpackt bei Ihnen an.

Entfernen Sie die Verpackung – im Inneren befinden sich oft Styroporteile für einen bruchsicheren Transport. Ihr neues Gerät aus dem Test wird steckerfertig geliefert. Nach einer ersten Reinigung stellen Sie die Heißluftfriteuse am vorgesehenen Platz auf und schließen diese an.

Sie haben im Vorfeld auf die Kabellänge geachtet und verzichten auf die Benutzung eines Verlängerungskabels. Es ist sinnvoll und sicher, Elektrogeräte ohne zusätzliches Kabel an eine Sicherheitssteckdose anzuschließen.

Ihr Küchenhelfer ist betriebsbereit und Sie können den ersten Test mit einer Portion Gemüse oder Kartoffeln starten. Stellen Sie Garzeit und Temperatur ein. Sie können sich dabei auf eine simple und intuitive Bedienung verlassen. Ist das Modell mit einem Timer ausgestattet, können Sie die Zubereitungszeit einstellen.

Heißluftfritteuse mit PommesDie Testsieger im Heißluftfritteuse Test von Tefal, Philips und Klarstein aus dem Test verfügen über einen Timer. Nach Ablauf der Garzeit schaltet sich das Gerät automatisch ab. Sie möchten noch nicht essen? Manche Geräte aus dem Test sind mit einer Warmhaltefunktion ausgestattet.

Können Sie die Art des Garens vorab einstellen, sparen Sie Zeit und genießen besonderen Komfort. Temperatur und Garzeit passen sich automatisch Ihrer Auswahl an. Pommes, Hähnchen oder Fischstäbchen kommen auf den Punkt gegart aus der Heißluftfriteuse. Mit einem Display, Touchscreen oder Bildschirm wirkt das moderne Gerät nicht nur hochwertig und elegant.

Die Bedienung erfolgt denkbar einfach per Klick auf die Buttons. Das Sichtfenster oder ein transparenter Deckel ermöglichen Ihnen einen Einblick während der Garzeit. Der Vorteil: Das Gerät muss während der Zubereitungszeit nicht geöffnet werden.

Bekannte Hersteller wie Tefal stellen eine kostenlose App zum Herunterladen auf Ihr Smartphone zur Verfügung. Die App liefert leckere Rezeptideen und enthält Tipps zur Bedienung, Funktion und Einstellung Ihrer Heißluftfritteuse aus dem Test. Wer es gerne in Papierform mag, nimmt die beiliegende Bedienungsanleitung für weitere Ausstattungsmerkmale zur Hand.

Wissen: Eine gute Heißluftfriteuse

Größe und Fassungsvermögen in Liter sind Ihrem Haushalt und Ihren Ansprüchen angepasst. Ein solides Gerät sollte nicht weniger als 1400 Watt vorweisen. Der Temperaturbereich liegt idealerweise zwischen 80 und 150 Grad Celsius.

Für schnelles Arbeiten sollte die Handhabung einfach und intuitiv erfolgen. Ein Sichtfenster oder der durchsichtige Deckel sind ausgesprochen hilfreich beim Zubereiten. Ein Frittierkorb aus Edelstahl und hochwertige Verarbeitung bester Materialien, möglichst spülmaschinenfest, sind unerlässlich. Optional sind Zusatzfunktionen wie Rührarm oder Kochen auf zwei Ebenen.

Eine höhere Wattzahl garantiert eine kürzere Zubereitungszeit. Den rotierenden Rührarm und einen transparenten Deckel bietet das 2-in-1 Modell Actifry von Tefal aus dem Test. Die Produktlinie von Philips bringt 2100 Watt Leistung mit und hat den Temperaturbereich auf 60 bis 200 Grad erweitert. Im Test schneiden beide Geräte besonders gut ab.

Die Klarstein Vitair hingegen ist Preis-Leistungssieger. Die Lieferung enthält ein praktisches Zubehörpaket.

 

Zum Heißluftfritteusen-Vergleich

 

Vorteile und Anwendungsbereiche einer Heißluft Fritteuse

Unentbehrlich: Eine Heißluft Fritteuse im Test

Frittierte Produkte kommen deshalb so häufig auf den Teller, weil sie köstlich, knusprig und geschmacksintensiv sind. Kartoffelspalten mit Majo oder Ketchup bleiben beliebt bei Jung und Alt. Einziger Nachteil: Jedes Stück aus der klassischen Fettfritteuse trieft von Fetten.

HeißluftfritteuseEingefleischte Pommesfans und Gegner gesunder Ernährung halten Fette für den ultimativen Geschmacksträger, der bei keinem Fast Food fehlen darf. Im privaten Haushalt wird der überschüssige Fettanteil mit Küchentüchern oder Servietten abgetupft.

Was aus Backöfen oder Pfannen kommt, hat nicht die gleiche leckere Konsistenz wie die in Fetten frittierten Nahrungsmittel. Besitzer der gewöhnlichen Fettfritteuse benutzen diese nicht häufig, um Kalorien zu sparen.

Doch Sie sollten die Fettfritteuse verbannen und sich ein neuartiges Modell aus dem Heißluft Fritteuse Test kaufen. Alle Personen im Haushalt werden sich freuen: Es kommt täglich Knackiges und Knuspriges aus der Heißluft Fritteuse direkt auf den Teller.

Im Trend: Ausgewogene und gesunde Ernährung

Fette verändern ihre Geschmacksstoffe unter dem Einfluss von Hitze. Nach dem Frittiervorgang haftet den Lebensmitteln ein Teil davon an. Fette sind Geschmacksträger und die Zutaten im Frittierkorb werden knusprig.

In einer Heißluft Fritteuse passiert das Gleiche. Jedoch schmecken die Esswaren im Vergleich weder ölig noch fettig. Gemüse beispielsweise bleibt eine unveränderte Gaumenfreude. Heißluft ist schon seit vielen Jahren Basis verschiedener Garmethoden.

In der Heißluft Fritteuse aus dem Test darf gebacken, gegrillt und gekocht werden. Die Heißluft Fritteuse folgt dem Trend zu gesünderer Ernährung im hektischen und doch bewegungsarmen Alltag. Das perfekte Ergebnis ohne den Verbrauch an Fetten, Energieeffizienz und fehlende Folgekosten machen die Heißluft Fritteuse nicht nur finanziell zu einem Gewinn.

Anwendungsbereiche einer Heißluftfritteuse

Die große Auswahl an Heißluftfritteusen stellt sicher, dass es für jeden das passende Modell im Internet oder im Fachhandel zu kaufen gibt. Größe und Fassungsvermögen richten sich nach der Anzahl der Personen im Haushalt. Sie können kleinere Modelle kaufen, die für den Singlehaushalt ausreichend sind.

Diese Modelle mit leichtem Gewicht lassen sich bei wenig Platz einfach im Schrank verstauen. Die Ausführung in kleiner Größe mit geringem Gewicht können Sie problemlos mitnehmen – in den Urlaub oder zu Freunden.

Im Wohnmobil, Ferienhaus oder auf dem Campingplatz verwöhnt die Heißluft Fritteuse Ihre Lieben mit fettreduzierten Speisen ohne den unangenehmen Geruch von Fetten. Für Familien mit Kindern und in der offenen, großen Wohnküche lässt sich ein Küchenhelfer mit großem Garraum und mehreren Liter Fassungsvermögen unterbringen.

Tefal bietet XXL Modelle mit zwei Ebenen und großem Fassungsvermögen an. Eine Heißluft Fritteuse in elegantem, schlichten Outfit mit einem fortschrittlichem Display ist gleichzeitig ein Blickfang in der individuellen Einrichtung.

Heißluftfritteuse PommesSie feiern gerne? Zaubern Sie Gerichte für jede Tageszeit und zu jedem Ereignis passend. Die Variationen reichen weit über den Tellerrand: Ein Kindergeburtstag ist schnell mit Fischstäbchen und Pommes bestückt. Zum Nachmittagstee passen selbst gebackene Küchlein oder Kekse. Neue Rezepte entnehmen Sie dem Rezeptbuch.

Das Candle-Light-Dinner aus der Heißluft Fritteuse ist leicht und bekömmlich. Gemüse, Fleisch und Kartoffeln für alle? Auch das leistet der große Garraum innerhalb einer kurzen Zubereitungszeit. Die Heißluft Fritteuse ist selbstverständlich für klassisches Frittieren geeignet. Doch die Leistung geht darüber hinaus. Überraschungsbesuch?

Die Kinder haben zwischendurch Hunger? Ein Auftauen der Nahrungsmittel ist möglich. Schauen Sie in den Test und die Kaufberatung. Funktionen, Komfort, technische Besonderheiten, Fassungsvermögen und Einsatzgebiete sind vielfältig. Sie benötigen nur ein Gerät – vom Brötchen über Pommes bis hin zu interessanten, abwechslungsreichen Gerichten und süßem Nachtisch.

 

Zum Heißluftfritteusen-Vergleich

 

Vorteile einer Heißluft Fritteuse

Viele Gründe sprechen dafür, sich eine moderne Heißluft Fritteuse zu kaufen.

✅ Gesundes und aromatisches Essen
✅ Vitamine und Nährstoffe bleiben erhalten
✅ Arbeiten ohne Fette
✅ Lebensmittel saugen sich nicht mit Fetten voll
✅ Aromastoffe der Lebensmittel bleiben erhalten
✅ Kurze Zubereitungszeit
✅ Einfache Handhabung
✅ Kein Vorheizen der Heißluft Fritteuse
✅ Leichte Reinigung
✅ Funktionen zum Backen, Grillen, Frittieren, Braten – siehe Test
✅ Auftauen bei manchen Geräten aus dem Test möglich
✅ Mehr Sicherheit
✅ Geeignet für Menschen mit Diabetes oder Übergewicht und Kinder
✅ Größen für Singles und Großfamilien
✅ Keine Flecken aus Öl oder Fett
✅ Kein unangenehmer Geruch von Fett und Öl

Eine Heißluft Fritteuse bietet zahlreiche Vorteile und kommt bei unterschiedlichen Gelegenheiten zum Einsatz. Die passende Variante für die individuelle Küche begeistert beim Frittieren, Grillen, Garen und Verarbeiten ideenreicher Gerichte.

Nach der Zubereitung in der Fett Fritteuse triefen Pommes und Fleisch von Fett. Der typisch fettige Geschmack ist ebenso reizvoll wie ungesund. Doch die feine Note von Gewürzen oder der Eigengeschmack vieler Gemüse gehen verloren. Mit einer Heißluft Fritteuse aus dem Test passiert das nicht: Sie können auf Fett verzichten!

Ihr Gemüse bleibt knackig und behält seinen Geschmack. Sie schmecken, was Sie essen. Frittiergut aus der Fett Fritteuse ist kalorienreich und besitzt einen hohen Anteil Fett. Wenn Sie Ihre Gerichte in einer Heißluft Fritteuse zubereiten, garen Sie gesünder – auch Pommes und paniertes Fleisch oder Fischstäbchen aus dem Tiefkühler.

Eine Heißluftfriteuse verhindert Kalorienbomben. Nahrungsmittel können Sie damit schonend zubereiten. Gerade für Kinder, Menschen mit Übergewicht und Diabetiker ist es ratsam, einen Testsieger aus dem Heißluft Fritteuse Test zu kaufen. Fett ist ungesund für den menschlichen Körper und das Herz-Kreislauf-System.

Wissen: Was sind Gesunde Fette?

Fett ist nicht gleich Fett. Es gibt durchaus gesunde Fette, die dem menschlichen Körper in Maßen zugeführt werden sollten. Man unterscheidet ungesättigte und gesättigte Fettsäuren. Die gesunden ungesättigten Fettsäuren sind für viele wichtige biologische Vorgänge verantwortlich.

Frittiertes EssenEinfach ungesättigte Fettsäuren unterstützen die Aufnahme verschiedener fettlöslicher Vitamine im Organismus, schützen damit unsere Innenorgane und sind ausgleichend für den Cholesterinspiegel. Folgende Nahrungsmittel enthalten diese Fette: Olivenöl, Erdnüsse, Erdnussbutter, Avocados, Rapsöl.

Es empfiehlt sich, den Ölsprüher in der Heißluft Fritteuse mit Olivenöl oder Öl aus Kokos zu befüllen. Das Öl ist gut bekömmlich und leicht verdaulich. Mehrfach ungesättigte Fettsäuren kann der Mensch nicht selbst produzieren. Sie müssen mit der Nahrung aufgenommen werden, da sie lebenswichtig sind. Omega-3-Fettsäuren sind besonders bedeutsam. Lieferanten sind: Walnüsse, Leinöl, Chia Samen und fetter Seefisch wie Lachs.

Gesättigte Fettsäuren erhöhen den Cholesterinspiegel. Sie sind hauptsächlich in tierischen Lebensmitteln wie Fleisch, Wurst, Sahne, Butter, Öl und Chips zu finden. Tierische Fette sollten nur selten auf dem Speiseplan stehen. Insgesamt ist es ratsam, die tägliche Menge der ungesunden Fette zu reduzieren. Das Fett sollte weniger als 10% der täglich benötigten Kalorienmenge ausmachen.

Einen Backofen oder die gewöhnliche Fritteuse müssen Sie vorheizen. Bei einer Heißluft Fritteuse entfällt diese Aufwärmphase. Bevor Sie das Küchengerät einschalten, füllen Sie die Speisen ein. Eine zeitgemäße Heißluft Fritteuse ist mit weiteren Funktionen und technischen Raffinessen ausgestattet, um die Leistung dem persönlichen Bedarf anzupassen.

Abwechslungsreiche Menüs schnell und zuverlässig verarbeiten, ist für die heutige Fritteuse kein Problem. Auch für Sie stellt es keine große Herausforderung dar. Eine schnelle Portion Pommes, etwas frisches Gemüse in der Mittagspause oder ein Drei-Gänge-Menü für Gäste und Familie können Sie in der Heißluft Fritteuse zubereiten.

Denn die modernen Multitalente frittieren Pommes, backen, grillen und garen. Leckere Rezepte finden Sie im Internet, in einer App via Smartphone oder im Rezeptbuch der Hersteller. Die verschiedenen Nahrungsmittel lassen sich einfach nach und nach bereiten.

Sie müssen kein Fett wechseln oder eine komplizierte reinigung vornehmen. Es ist ausreichend, die Heißluft Fritteuse nach jedem Arbeitsgang mit einem Küchentuch auszuwischen. Schon ist Ihre Fritteuse wieder einsatzbereit. Backofen und Herd bleiben aus.

Nehmen Sie sich Zeit für Ihre Gäste, denn Töpfe, Pfannen und Kochgeschirr bleiben im Schrank. Sie stehen nicht mehr stundenlang in Ihrer Küche, um abzuwaschen. Und das 2-in-1 Modell von Tefal aus dem Test ermöglicht Kochen auf zwei Ebenen.

 

Zum Heißluftfritteusen-Vergleich

 

Nachteile einer Heißluftfritteuse im Test

Gibt es überhaupt Nachteile beim Kochen mit einer Heißluft Fritteuse? Überzeugte Pommes Freaks lieben den Geschmack fettiger, knackiger Pommes und sind schwer von Frittiergut aus der heißen Luft zu überzeugen.

Doch der Test zeigt: Die Pommes werden in den modernen Geräten ebenso knusprig. Bei der Zubereitung ohne Fett trocknen Lebensmittel schneller aus. Durch unterschiedliche technische Funktionen der Modelle im Test und die richtige Handhabung kann dieser Aspekt außer Acht bleiben. Die Ergebnisse sind einwandfrei.

Eine moderne Heißluft Fritteuse ist leider in der Anschaffung teurer als das Ihnen bekannte Gerät mit Fett. Ihre Gesundheit und ein frisches Essen sind die Ausgabe wert. Der Test zeigt, dass die Geräte eine optimale Alternative zu Backofen, Herd oder Fettfriteuse darstellen. Die Anschaffungskosten sind auf längere Sicht gesehen einmalig, denn die Modelle bekannter Hersteller sind im Vergleich langlebig und hochwertig.

Sicherheit der Heißluft Fritteuse im Test

Die aktuellen Fritteusen aus dem Heißluft Fritteuse Test überzeugen ebenfalls in punkto Sicherheit. Das Risiko, sich mit heißem, spritzenden Fett zu verbrennen, fällt weg. Bei der Zubereitung von Pommes in der klassischen Fett Fritteuse kommt es schnell zu unliebsamen Fettspritzern. Das heiße Fett verbrennt die Haut oder bleibt an der Kleidung hängen.

Frittierter FischÖl lässt sich schwer aus der Garderobe entfernen. Fett kann zu Brandblasen und schlimmen Verbrennungen führen. Mit der Heißluft Fritteuse verzichten Sie auf Fett. Damit schützen Sie nicht nur Haut und Kleidung: Der aufdringliche Geruch von Fett zieht nicht durch die Küche. Der entstehende Nebel aus dem heißen Fett setzt sich als Fettschicht auf den Oberflächen von Möbeln ab.

Im schlimmsten Fall kleckert Fett auf den Fußboden. Es besteht Rutschgefahr! Dank der Zirkulation von heißer Luft in der Heißluftfriteuse weht Ihnen der Geruch der Gerichte um die Nase, die Sie gerade bereiten. Die Vorfreude auf appetitliche Speisen wächst.

Welche Arten einer Heißluft Fritteuse gibt es?

Arten der Heißluft Fritteuse

Es gibt kaum jemanden, der auf die kleinen und großen Gaumenfreuden aus einer Heißluft Fritteuse verzichten möchte. Die Verarbeitung in einer Heißluft Fritteuse kommt auch kalorien- und ernährungsbewussten Nutzern entgegen.

Einen klaren Testsieger unter den Modellen gibt es nicht. Alle Geräte namhafter Hersteller präsentieren ein adäquates Resultat auf dem Teller. Jede Heißluft Fritteuse ist flexibel einsetzbar und verfügt über verschiedene Funktionen. Größe, Fassungsvermögen und technische Ausstattung sind für verschiedene individuelle Ansprüche gedacht.

Es muss nicht immer ein besonders teures Gerät sein. Markenprodukte führender Hersteller können Sie online günstig kaufen. Im Internet erhalten Sie einen guten Überblick über die gesamte Produktpalette. Ein Vergleich der Preise lohnt sich. Viele Hersteller halten Angebote und Rabatte bereit, wenn Sie eine Heißluft Fritteuse kaufen wollen.

Erfahrungswerte anderer Kunden und objektive Berichte über die Heißluft Fritteuse sind vor dem Kaufen interessante Hilfestellungen. Stiftung Warentest hat beispielsweise einen unabhängigen Bericht zur Heißluft Fritteuse im Test veröffentlicht. Ein Vergleich lohnt sich immer.

Die Heißluft Fritteuse mit Ölbehälter

Bei den Geräten werden maximal zehn Milliliter Pflanzenöl in den dafür vorgesehenen Ölbehälter gefüllt. Der heiße Luftstrom sorgt für einen leichten Ölfilm, der sich über das Gargut legt. Es entsteht eine besonders knusprige Schicht um Kartoffelspalten, Gemüsesorten oder panierten Fisch. Für die Zubereitung von Süßspeisen eignet sich Kokosfett.

Die Heißluft Fritteuse ohne Fette

Die Frittiergerichte aus der fettlosen Fritteuse sind besonders bekömmlich. Die Modelle arbeiten in Gänze ohne tierische oder pflanzliche Fette und Öle. Wer möchte, kann mit einem Ölsprüher das Gargut vorher leicht einsprühen. Im heißen Luftstrom gelingen die Mahlzeiten genauso knusprig wie in einer Fritteuse, die für einen leichten Ölfilm sorgt. Die Heißluft Fritteuse ist etwas teurer als herkömmliche Fritteusen.

2-in-1 Heißluft Fritteuse im Test

Das Actifry Modell von Tefal ist eine Heißluft Fritteuse für Profis. Die Actifry Heißluft Fritteuse ermöglicht Kochprozesse auf zwei Ebenen. Damit erzielen Sie schnelle und auf den Punkt gegarte Produkte. Gleichzeitiges Verarbeiten unterschiedlicher Speisewünsche garantiert abwechslungsreiche Menüs.

Tefal bietet seinen Kunden damit besonderen Komfort, wenn sie diese Heißluft Fritteuse kaufen.Tefal hat im Test weitere Fritteusen unter den Testsiegern. Insbesondere die 2-in-1 Modelle sind überzeugend.

 

Zum Heißluftfritteusen-Vergleich

 

Heißluft Fritteuse mit Rührarm

Die praktische rotierende Rührvorrichtung im Inneren der Heißluft Fritteuse verspricht beste Ergebnisse. Der Arm sorgt für eine luftige Zubereitung: Die Stücke verkleben nicht ineinander und das Gerät aus dem Test liefert damit perfekte Curly Fries, Kartoffelspalten oder Reisgerichte. Große Stücke können Sie damit nicht verarbeiten.

Im Heißluftfritteuse Test und Vergleich wird die hohe Qualität einzelner Geräte, Marken und Hersteller deutlich. Einen eindeutigen Testsieger gibt es nicht. Einen besonders guten Bedienkomfort hat die Tefal Actifry Fritteuse.

Auch Modelle von Philips und Klarstein sind unter den besten Heißluftfritteusen. Geeignet ist die Heißluftfritteuse für alle, die gerne gesund und authentisch schlemmen.
Die Arten einer Heißluftfritteuse lassen sich ebenso gut folgendermaßen unterscheiden:

Heißluft Fritteuse für Singles

SüßkartoffelpommesDie Heißluftfritteuse für Singles verfügt über ein kleines Fassungsvermögen von 0,5 bis zu einem Liter. Das reicht für eine Person vollkommen aus. Die Küche in einem Singlehaushalt ist häufig sehr klein und bietet wenig Platz für eine Heißluft Fritteuse.

Das Modell mit dem geringen Fassungsvermögen ist klein und schnell im Schrank verstaut. Möchten Sie für den Besuch etwas frittieren, müssen Sie das in mehreren Durchgängen erledigen. Die Single-Fritteuse eignet sich jedoch gut für die Reise. Mit den kleinen Maßen und einem geringen Gewicht ist sie schnell im Wohnwagen oder auf dem Campingplatz aufgebaut.

VorteileNachteile

Wenig Stauraum notwendigFür mehrere Personen muss in Durchgängen frittiert werden
Kein unnötiger Energieverbrauch

Heißluft Fritteuse für Paare und Kleinfamilien

Die Heißluftfritteuse ist genauso aufgebaut wie das Gerät für Singles. Das Fassungsvermögen ist jedoch doppelt so groß. Die Fritteuse reicht für zwei bis vier Personen. Einige Modelle dieser Art sind als 2-in-1 Gerät im Handel zu kaufen. Wer eine kleine Familie versorgen muss oder gerne ein Candle-Light-Dinner für Zwei zaubert, trifft mit der mittleren Größe eine gute Wahl.

VorteileNachteile

ZeitersparnisMehr Platz/Stauraum nötig
Getrennte Zubereitung auf zwei Ebenen

Heißluft Fritteuse für Großfamilien

Das größte Modell ist für Großfamilien gedacht. Das Fassungsvermögen liegt bei bis zu zehn Litern. Die XXL-Fritteuse ist für eine größere Anzahl Personen ausgelegt. Sie bekochen regelmäßig die ganze Familie, haben oft Besuch und machen gerne Partys? Dann ist es richtig, dieses Modell zu kaufen.

Vorteile und Nachteile

✅ Im Vergleich preiswert
✅ Großes Fassungsvermögen

❌ Im Vergleich schwächere Leistung

Die genannten Arten bieten einige Vorteile.

So wurde die Heißluft Fritteuse getestet

In einem aussagekräftigen Test ist eine objektive und wohlüberlegte Kaufberatung enthalten. Die als Testsieger empfohlenen Fritteusen werden einem strengen Vergleich unterzogen. Der Test umfasst die wichtigsten Kriterien:

  • Ausstattung
  • Funktionen
  • Technische Unterschiede
  • Handhabung und Bedienung
  • Leistungen, Größe und Fassungsvermögen
  • Haltbarkeit
  • Stromverbrauch
  • Sicherheit
  • Design und Material
  • Verpackung und Lieferumfang
  • Preis-Leistungsverhältnis

Ein deutlicher Testsieger geht aus einem Heißluftfriteuse Test nicht hervor. Jeder Verbraucher hat unterschiedliche Ansprüche und Vorstellungen. Der Test kürt Testsieger aus verschiedenen Bereichen.

Bevor Sie eine Heißluft Fritteuse für Ihre persönlichen Anforderungen kaufen, überlegen Sie gut, was das Multitalent können muss. Worauf legen Sie am meisten Wert? Wo kommt die Fritteuse zum Einsatz? Welches Gerät passt in meine Küche und ins Budget? Ein Vergleich der besten Testsieger kann helfen.

Frittierte PommesZur ersten Wahl gehört eine Heißluft Fritteuse für drei bis vier Personen der Marke Philips. Das Modell HD9240/90 Airfryer XL mit 2100 Watt und drei Liter Fassungsvermögen kommt in klassischem Schwarz oder Weiß ins Haus.

Das schlichte, elegante Design mit einem digitalen Display ist ansprechend gestaltet. Die patentierte Rapid Air Heißlufttechnologie sorgt für optimales Frittieren, Grillen, Garen und Kochen. Unangenehme Gerüche bleiben aus, da die Heißluft Fritteuse ohne Öl auskommt.

Die fettreduziert zubereiteten Speisen werden gleichmäßig schonend von allen Seiten gegart und bleiben innen saftig. Auf eine knusprige Hülle und den vollen Geschmack müssen Sie dennoch nicht verzichten.

Der Airfryer XL überzeugt mit Vielfältigkeit dank großem Garraum und einer leichten, intuitiven Bedienung. Alle Teile sind spülmaschinengeeignet oder unter fließendem Wasser einfach zu reinigen. Die Heißluft Fritteuse HD9240/90 XL trägt im Test zu Recht den Namen Testsieger im Vergleich.

 

Zum Heißluftfritteusen-Vergleich

 

Lieferumfang und Verpackung

  • Heißluft Fritteuse HD9240/90 Airfryer XL
  • Rezeptbuch für 30 Rezepte zum Kochen mit dem Airfryer
  • App zum Herunterladen weiterer Rezepte
  • Bedienungsanleitung
  • Produktgewicht inklusive Verpackung: 8,8 Kilogramm

Leistung der Heißluft Fritteuse

  • Ein bis zwei Kilogramm Kapazität für drei bis vier Personen (XL)
  • Drei Liter Fassungsvermögen
  • 2100 Watt, 230 Volt
  • Rapid Air Technologie
  • Digitales Display
  • Temperaturbereich 60 bis 200 Grad
  • Favoritenspeicher
  • Timer
  • Abnehmbare Teile spülmaschinenfest
  • Kabellänge: 0,8 Meter

Preis-Leistungsverhältnis

  • Mittleres Preissegment
  • Überzeugende Funktionen
  • Leichte Bedienbarkeit
  • Großer Garraum

Der Hersteller steht für hohe Qualität. Die Vielseitigkeit der Fritteuse und perfekte Ergebnisse ohne Öl überzeugen im Test.

Ein weiterer Testsieger ist die praktische 2-in-1 Heißluft Fritteuse von Tefal. Die Tefal YV9601 Actifry 2-in-1 Fritteuse ist die gesunde Alternative zum Kochen, braten und frittieren auf zwei Ebenen. Die patentierte 2-in-1-Technologie ermöglicht das gleichzeitige Zubereiten von Fleisch, Fischstäbchen, Gemüsesorten, Kartoffeln, Pommes und anderer Esswaren.

Beide Garzonen werden über ein Bedienfeld separat gesteuert. Die Heißluftzirkulation sorgt mit der automatischen Temperaturkontrollfunktion für schonendes Garverfahren und verhindert das Austrocknen von Frittiergut. Ein rotierender Rührarm verteilt das notwendige Öl gleichmäßig. Der Vorteil dieser Kombination: Kein Anbrennen bei gleichmäßigem Garen.

Und ein einziger Löffel Öl dank der Dual Motion Technologie reicht für fettarme Verarbeitung der Speisen. Durch den durchsichtigen Deckel, der während der Garzeit nicht beschlägt, können Sie Ihr Frittiertes beobachten. Die praktische 2-in-1-Lösung spart Platz, Garzeit sowie Energie. Die Heißluftfriteuse zaubert Gerichte mit Geschmack – nicht nur nach Rezeptbuch. Pommes frites gelingen besser als im Backofen.

Lieferumfang und Verpackung

  • Tefal Actifry YV9601 2-in-1 Heißluft Fritteuse mit Deckel
  • Dosierlöffel für Öl
  • Rezeptbuch mit Ernährungsberatung
  • Bedienungsanleitung
  • Gewicht ohne Verpackung (Ein Karton): 6,4 Kilogramm

Leistung der Heißluft Fritteuse

  • 1400 Watt
  • 1500 Gramm Fassungsvermögen
  • Heißluftzirkulation
  • Rotierender Rührarm
  • Herausnehmbarer Rührarm, spülmaschinenfest
  • Transparenter Deckel aus Kunststoff
  • Antihaftbeschichtete Garplatte

Preis-Leistungsverhältnis

  • Untere Preisklasse
  • Viel Komfort unter 200EUR
  • Spitzenprodukt der Marke Tefal zu einem fairen Preis

Sie möchten noch mehr Rezepte, eine fundierte Ernährungsberatung und Ratschläge zum Verarbeiten Ihrer Nahrungsmittel? Wahlweise kann die Heißluft Fritteuse mit einem Rezeptbuch aus dem GU-Verlag bestellt werden. Der Testsieger überzeugt ebenfalls durch sein Design in Schwarz oder Silber und besonderer Sicherheit beim Zubereiten.

Im Test konnte die kleine Variante mit einem Fassungsvermögen von 800 Gramm der Marke Philips Tester und Kunden für sich einnehmen. Die Heißluftfriteuse Philips HD9640/00 Airfryer Turbostar ist geeignet für zwei bis drei Personen und Testsieger bezüglich Qualität und Technik.

HeissluftfritteusePreislich liegt die Heißluft Fritteuse im mittleren Bereich. Durch ihr leichtes Gewicht ist die Fritteuse schnell in der Küche verstaut. Die TurboStar Technologie ermöglicht Frittieren ohne Vorheizen und arbeitet deutlich schneller als ein Ofen.

Dabei bringt die Heißluft Fritteuse beste Ergebnisse auf den Tisch. Gemüse, Pommes frites oder Fischstäbchen gelingen innen saftig und außen knusprig. Für gesundes Grillen, Garen, Backen und Frittieren lassen sich Zubereitungszeit und Temperatur über das digitale Display bestimmen. In vier Voreinstellungen können Sie die Garzeit bis zu 60 Minuten bestimmen.

Die Temperatur kann von 40 Grad bis 200 Grad variabel über das vorhandene Drehrad eingestellt werden. Der Philips Airfryer ist leicht zu reinigen und sämtliche abnehmbaren Teile sowie Zubehör sind spülmaschinengeeignet.

Mit der NutriU App holen Sie sich tolle Rezepte, Tipps und Anleitungen auf Ihr Smart Phone. Frittiertes Gemüse oder Pommes aus frischen Lebensmitteln lassen sich selbst zubereiten. Ohne Öl und Fett nur mit Heißluft gegart, sind die Speisen besonders gesund und intensiv im Geschmackserlebnis.

 

Zum Heißluftfritteusen-Vergleich

 

Lieferumfang und Verpackung

  • Heißluft Fritteuse HD9640/00 Airfryer Turbostar
  • Rezeptbuch
  • Bedienungsanleitung
  • Kostenlose App für tolle Rezepte und Ideen
  • Gewicht ohne Verpackung: 5500 Gramm
  • Material: Plastik

Leistung der Heißluft Fritteuse

  • Fassungsvermögen 800 Gramm
  • TurboStar Technologie
  • Digitales Display
  • QuickControl Drehrad
  • 1425 Watt

Preis-Leistungsverhältnis

  • Fairer Preis
  • Funktionelle, handliche Fritteuse
  • Energiesparsam hinsichtlich Folgekosten

Testsieger im Vergleich der Preise ist eine Heißluftfriteuse der Firma Klarstein. Die Klarstein Vitair Heißluft Fritteuse sorgt im 9 Liter Garraum für fettfreies Frittieren. Für rund 100EUR bekommen Sie mit der Vitair Heißluft Fritteuse stylisches Design kombiniert mit solider Leistung plus großem Zubehörpaket.

Das moderne, kuppelartige Oberteil enthält ein 310 Grad Sichtfenster. Passend zu Ihrer Kücheneinrichtung können sie die Fritteuse in den Farben grün-weiß, rot, schwarz und violett kaufen. Die 1400 Watt starke Heißluftfriteuse arbeitet mit einem Halogen-Infrarot Heizelement.

Ohne Auftauen oder Vorheizen erlaubt der innovative Vitair Fett reduziertes Backen, Grillen, Rösten und Frittieren. Mit dem enthaltenen Zubehörpaket kaufen Sie ein Rundblech, Grillrost, Hähnchenspieß und einen Grillkäfig.

Optional können Sie noch einen Steak-Käfig, einen Drehspießrotator und Dampfgareinsatz dazu kaufen. Die Heißluft Fritteuse ist Testsieger im Preis-Leistungsverhältnis. Lieferumfang, Design und Ausstattung der Vitair überzeugen im Test.

Lieferumfang und Verpackung

  • Vitair Heißluft Fritteuse
  • Einsatzwanne
  • Rundblech aus Metall
  • Grillrost
  • Grillkäfig
  • Hähnchenspieß
  • Greifzange
  • Gewicht etwa 6,1 Kilogramm plus Zubehörpaket

Leistung der Heißluft Fritteuse

  • 1400 Watt Halogen-Infrarot Heizelement
  • Neun Liter Garraum
  • Automatikprogramme und manuelle Programme
  • 310 Grad Sichtfenster
  • Timer
  • Temperatur 50 Grad bis 230 Grad
  • zuschaltbare Rotation
  • Back-, Pizza-, Steakprogramm
  • Antihaftbeschichtung
  • Ventilatorlüftung
  • Akustiksignale
  • LCD Display

Preis-Leistungsverhältnis

  • Unterer Preisbereich
  • Sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis
  • Top-Gerät günstig zu kaufen

Im Test ist die Vitair Heißluft Fritteuse eindeutig Testsieger im Bereich Preis-Leistung. Ausgefeilte Technik hinter aufregendem Design – das ist Vitair.

Heißluftfritteuse FischEinige teurere Modelle aus dem Heißluft Fritteuse Test 2018 sind mit besonderem Komfort und einem Mehr an Funktionen ausgestattet. Geräte für die Großfamilie verfügen über einen großen Garraum mit reichlich Fassungsvermögen.

Zusätzlich bereiten die Küchenwunder Speisen auf Knopfdruck zu: Um die richtige Temperatur und die perfekte Garzeit kümmert sich die vielseitige Heißluft Fritteuse automatisch. Sie befüllen den Garraum und wählen Gerichte über das digitale Display aus.

Acrylamid Werte im Test

Acrylamid ist krebserzeugend und entsteht beim Frittieren von Pommes. Verbraucher, die auf Sicherheit und Gesundheit achten, denken bei einem Vergleich auch an den gesundheitsschädlichen Stoff. Im Heißluft Fritteuse Test werden die Werte nicht separat aufgeführt.

Stiftung Warentest hat einen Heißluftfritteuse Test durchgeführt und weist darauf hin, dass die kritischen Werte bei Pommes aus der Heißluftfriteuse nicht überschritten werden.

 

Zum Heißluftfritteusen-Vergleich

 

Informationen zu führenden Herstellern/Marken der Heißluft Fritteuse

Immer mehr Verbraucher achten auf eine gesunde Küche und das Zubereiten von Speisen mit wenig Fett. Der volle Terminkalender im hektischen Alltag erfordert jedoch oftmals schnelles Kochen der Gerichte.

Es bleibt kaum Zeit für das aufwändige Zubereiten von vitaminreichem Gemüse und schmackhaftem Fleisch. Die Lösung: Eine Heißluft Fritteuse mit kurzer Zubereitungszeit für schonendes Garen. Die praktischen Küchengeräte gibt es inzwischen in großer Vielfalt auf dem Markt zu kaufen. Viele Hersteller von Haushaltsgeräten folgen dem Trend und bieten die Heißluft Fritteuse an.

Es empfiehlt sich, eine Fritteuse führender Gerätehersteller zu kaufen. Die besten Firmen bieten hochwertige Verarbeitung, Langlebigkeit, Zuverlässigkeit und Funktionsvielfalt zu realistischen Preisen.

Führende Hersteller einer Heißluftfriteuse:

  • Tefal
  • Philips
  • Klarstein
  • Delonghi
  • Gourmet Maxx

Tefal ist ein 1956 von dem Ingenieur Marc Grégoire gegründetes Unternehmen mit Sitz in Frankreich. Gregoire gelang zwei Jahre zuvor die Entwicklung eines Verfahrens, Aluminiumscheiben mit Teflon zu beschichten. Zunächst stellte der Ingenieur in Heimarbeit Tefon-beschichtete Aluminiumpfannen her und vertrieb diese an namhafte Küchenchefs.

Tefal wurde damit Vorreiter im Verkauf von Küchenartikeln mit Antihaftbeschichtung. In Europa war Tefal der erste Hersteller beschichteter Pfannen. Der Name Tefal setzt sich zusammen TEFlon und Aluminium. Die spezielle Beschichtung sorgt für leichtere Reinigung der Kochgeräte. Außerdem klebt Fleisch und anderes Bratgut nicht am Material fest.

Seit dem Jahr 1968 gehört das erfolgreiche Unternehmen zu der SEB Groupe. Produkte der Marke Tefal sind nach wie vor weltweit vertreten und stehen für Qualität hinter ansprechendem Design für eine funktionelle, moderne Küche.

Der Konzern ist bekannt für Haushaltskleingeräte und Kochgeschirr. Für die Vermarktung einzelner Tefal Produktlinien arbeitet die Firma mit prominenten Köchen zusammen. Viele Modelle werden nicht nur im Privathaushalt genutzt. Tefal Produkte finden auch im Profibereich Verwendung.

heissluftfritteuse-kaufen-onlineMit der Tefal Actifry Heißluft Fritteuse überzeugt das Unternehmen im Test. Dank patentierter Technologien und vielseitiger Funktionen können Sie mit einer Actifry Heißluft Fritteuse auf gesunde Art Frittiergut zubereiten. Tefal hat gleich mehrere Testsieger im Heißluft Fritteuse Test im Angebot.

Kaufen Sie ein Modell Actifry von Tefal, gehören Ausstattungsmerkmale wie Sichtfenster und Timer zum Standard. Tefal überzeugt im Test mit Qualität und Funktionsvielfalt. Design und Display sind Geschmackssache: Von rund bis eckig, bunt oder schlicht halten Tefal Testsieger alles bereit.

Philips überzeugt im Test mit seinem Sortiment aus der Produktreihe Airfryer Heißluft Fritteuse. Die RapidAir und Twin TurboStar Luft Technologien sorgen für das Zubereiten von Speisen mit 90% weniger Fett als mit einer herkömmlichen Fritteuse.

Ob frische Pommes, Fischstäbchen oder Anderes – der Airfryer verbannt den Geruch von Fett aus der Küche und gart, backt oder frittiert schnelle, leckere Speisen bei Bedarf für die ganze Familie. Der Airfryer XXL versorgt mit dem großen Garraum schnell und unkompliziert Familie, Freunde und Gäste. Ihr Besuch ist zu spät?

Mit der Warmhaltefunktion der Airfryer Heißluft Fritteuse kein Problem. Der Markenname steht für hochwertige, innovative Haushaltsgeräte, Elektrokleingeräte und Gesundheitstechnologien. Der niederländische Konzern wurde im Jahr 1981 gegründet und hat seinen Hauptsitz in der Hauptstadt Amsterdam. Verbraucher kennen Philips durch seine bekannten Radios aus Kriegszeiten.

Fernsehgeräte und Rasierer folgten. Nicht verwunderlich, dass Philips heutzutage mit aktuellen Haushaltsgeräten überzeugen kann: Von der Heißluft Fritteuse in der Küche über Kaffeevollautomaten bis hin zum handlichen Föhn im Bad.

Klarstein setzt ein Zeichen mit futuristischen, trendigen Wohnideen aus dem Feld der Küchenutensilien und Haushaltsgeräte. Das junge Unternehmen aus Deutschland führt als Testsieger im Bereich Design und Preis-Leistung mit der Vitair Heißluft Fritteuse aus dem Test das Feld an.

 

Zum Heißluftfritteusen-Vergleich

 

Die auffallend extravagante Klarstein Vitair Heißluft Fritteuse ist zu einem günstigen Preis im Internet zu kaufen. Klarstein ist eine der Eigenmarken des E-Commerce Unternehmens Chal-Tec GmbH mit Sitz in Berlin.

Neben auna im Bereich Audio und und Capital Sports für Sportartikel ist Klarstein die größte Marke des Unternehmens im der Kategorie Haushaltsgeräte. Die Kleingeräte für die fortschrittliche Küche sind beliebt bei Singles, Hausfrauen und in der Großfamilie – vor allem die aktuelle Heißluftfritteuse Vitair.

Delonghi ist überwiegend bekannt für seine Kaffeevollautomaten in Gastronomie und Haushalt. Das im Jahr 1902 gegründete italienische Unternehmen mit Hauptsitz in Treviso hat sich mit verschiedenen Produkten zum Garen, Kochen, Backen und Zubereiten von Speisen und Getränken auf dem deutschen Markt etabliert.

Ein von Experten durchgeführter Test zeigt vor allem die Delonghi Heißluft Fritteuse im Vergleich zu anderen Geräten günstig und langlebig. Dem Testsieger der Marke Tefal kann der mit heißer Luft arbeitende Mini Backofen jedoch nicht das Wasser reichen.

Gourmet MAXX ist eine Marke der DS Handelsgesellschaft mit Sitz in Stapelfeld bei Hamburg. Maxx bezeichnet alle Kernmarken der DS Produkte GmbH mit mehreren hundert Marken und Patenten. Der Konzern beliefert Versandhändler, Lebensmittel- und Einzelhändler.

Mit einem Gourmet Maxx Thermokocher und einer Heißluftfriteuse der Marke kaufen Sie sensationell günstige Geräte zum Kochen und Frittieren. Der Händler beliefert Supermarktketten wie Rewe, Penny oder Lidl mit den Multitalenten der Küche. In den Online Shops der Geschäfte kaufen Sie eine Heißluft Fritteuse von Gourmet Maxx besonders günstig. Im Test bleiben die Geräte zum Garen unberücksichtigt.

heissluft-fritteuse-im-testOnline können Sie solch einen kleinen Backofen mit schnell zirkulierendem heißen Luftstrom von vielen Herstellern kaufen. Die Auswahl ist riesig. Größe, Design, Ausstattung und Funktionen unterscheiden sich enorm. Ein kostenloser Vergleich und Test im Internet hilft Ihnen, eine bedarfsgerechte Heißluft Fritteuse zu kaufen.

Namhafte Hersteller stehen für hochwertige Verarbeitung, überzeugende Leistung, passendes Fassungsvermögen und Sicherheit während der Bedienung. Namen wie Princess, Russel Hobbs oder Rosenstein & Söhne tauchen auch als Hersteller von Heißluftfriteusen auf.

Die Marke Princess befindet sich im Test unter den ersten Geräten mit günstigem Preis, überzeugender Leistung und digitalem Display.

Die besten Hersteller und Modelle einer Heißluft Fritteuse in der Übersicht

HerstellerHeißluft FritteuseBesondere Merkmale

TefalActifry 2-in-1 Fritteuse, Antihaftbeschichtung, vielseitige Funktionen, gesundes Frittiergut
PhilipsAirfryer Patentierte Luft Technologien, großer Garraum, Vielfältigkeit, Testsieger, hochwertige Verarbeitung
KlarsteinVitair Futuristisches Design, Preissieger im Test, Zubehörpaket zum Garen und Kochen

Zusammengefasst: Viele bekannte und unbekannte Hersteller haben eine Heißluft Fritteuse in ihrem Sortiment. Besonders bewährt haben sich Modelle der Markenkonzerne Tefal, Philips und Klarstein. Im Test von Experten gewinnen die Gargeräte zum Frittieren ohne Öl.

Tefal hat mit mehreren Modellen in jedem Test die Nase vorn. Das Kochen und Garen mit heißer Luft lässt sogar einen Backofen hinten an stehen. Pommes gelingen ohne Geschmack einzubüßen.

Produktlinien der Hersteller einer Heißluft Fritteuse in der Übersicht

HerstellerProduktlinienKategorie Heißluft Fritteuse

TefalHaushaltskleingeräte, Kochgeschirr, Pfannen mit Antihaftbeschichtung, Schnellkochtöpfe Heißluft

Fritteuse Actifry im Test
PhilipsHaushaltsgeräte, Elektrokleingeräte, GesundheitstechnologieHeißluft Fritteuse Airfryer im Test
Klarstein Küchenutensilien, HaushaltsgeräteHeißluft Fritteuse Vitair im Test
DelonghiHaushaltsgeräte, Kaffeevollautomaten, Zubehörteile Heißluftfriteuse günstig und hochwertig
Gourmet MaxxDS Kernprodukte Maxx, Küchengeräte, Haushaltgünstige Multitalente, Discounter

Wo kauft man am besten eine Heißluft Fritteuse?

Sie haben sich für die gesunde Alternative zur gewöhnlichen Fettfriteuse entschieden und möchten ein Modell der Extraklasse für Ihren persönlichen Bedarf kaufen. Ihren Lebensgewohnheiten entsprechend haben Sie eine engere Wahl getroffen – das Angebot auf dem Markt ist dennoch groß.

Sie können die Geräte im Fachhandel kaufen oder ganz einfach online das Traumprodukt bestellen. Viele Hersteller von Haushaltsgeräten haben eine Heißluftfriteuse in Ihrer Produkpalette. Das Zusammenspiel von Funktionen, Möglichkeiten und Ausstattung muss zu Ihren individuellen Vorlieben passen. Wo kaufen Sie Ihre Heißluftfritteuse am besten?

Eine Heißluft Fritteuse online kaufen

Kaufen Sie das neue Küchenwunder online, genießen Sie die vielen Vorteile des Internets. Im WorldWideWeb finden Sie eine spektakuläre Auswahl der modernen Heißluftgeräte. Das Sortiment im Online Handel hält mit Sicherheit das passende Modell für Sie bereit. Kaufen Sie online, bekommen Sie Ihr Wunschgerät ohne Kompromisse.

heissluft-fritteuse-chipsIm Internet können Sie bequem von Zuhause aus shoppen und müssen nicht bei Wind und Wetter aus dem Haus. Schauen Sie sich in Ruhe um und wählen Sie aus mehr als 100 Geräten Ihren Testsieger – am besten bei einer Tasse Kaffee oder Tee. Der Online Shop hat 24 Stunden am Tag, sieben Tage die Woche für Sie geöffnet.

Tag und Nacht lassen sich die Modelle in den Einkaufskorb legen. Kaufen Sie online gemütlich ein, wird Ihnen das Gerät schon kurze Zeit später bequem ins Haus geliefert. Falls das Küchengerät nicht Ihren Vorstellungen entsprechen sollte oder einen Defekt aufweist, profitieren Sie vom Rückgaberecht. Sie müssen das Heißluftgerät nicht behalten.

Die gesetzliche Rückgabefrist beträgt zwei Wochen – ausreichend Zeit, um ein Gerät aus dem Test auszuprobieren. Ein weiterer Pluspunkt: Im Vergleich zum Fachhandel kaufen Sie Ihre Heißluft Fritteuse online wesentlich günstiger ein.

Nutzen Sie Aktionen, Angebote und Rabatte der Online Shops. Die Anschaffungskosten bleiben unter den Einzelhandelspreisen. Die Lieferung ist meistens kostenlos, so dass Sie Zeit, Mühe und Geld sparen. Im Internet können Sie sich vorab umfassend informieren.

Lesen Sie einen Test mit Testberichten, informieren sich über Testsieger und folgen Sie einer ausführlichen und objektiven Kaufberatung. Auch Kundenbewertungen des gewünschten Produktes, Meinungen oder der Austausch in einem Forum leisten Hilfestellung vor einem Kauf. Das Internet bietet unendlich viele Informationsquellen. Stellen Sie Ihre Fragen, bevor Sie kaufen.

 

Zum Heißluftfritteusen-Vergleich

 

Vorteile vom Kauf im Internet

✅ Große Auswahl verschiedener Modelle und Hersteller
✅ Günstige Preise
✅ Einkauf 24 Stunden, sieben Tage die Woche
✅ Informationsquelle Internet: Test, Kaufberatung, Kundenbewertungen
✅ Bequem von Zuhause aus kaufen
✅ Schnelle Lieferung
✅ Rückgaberecht

Nachteile beim Online Kaufen

❌ Geräte können nur virtuell angesehen werden
❌ Lieferzeiten (meist nur ein bis zwei Tage)
❌ Keine persönliche Beratung

Eine Heißluft Fritteuse im Fachmarkt kaufen

Selbstverständlich ist es praktisch, dass Sie im Fachhandel vorab einen Blick auf die Fritteusen werfen können. Im Regal des Elektronikmarktes stehen wenige Modelle und Ihr bevorzugtes Gerät der engeren Wahl ist nicht dabei?

Kaufen Sie eine ähnliche Variante, gehen Sie einen Kompromiss ein. Da die Produktlinien der Hersteller zahlreiche Haushaltsgeräte umfassen und die Heißluftfritteusen lediglich einen geringen Bereich abdecken, stehen nur wenige Ausstellungsstücke im Sortiment. Die Auswahl ist klein. Sie klappern vermutlich verschiedene Märkte ab, bevor Sie das Richtige gefunden haben.

Sie müssen sich an Öffnungszeiten halten und der Einkauf kostet Zeit, Mühe und Nerven. Der Fachmarkt bietet Ihnen an, die Geräte genauer zu betrachten. Das Ausprobieren ist hingegen nicht möglich. Eine intensive Kaufberatung lässt auf sich warten: In den großen Elektronikfachmärkten fehlt es dem Personal an Zeit für Verbraucher und Kunden.

Explizites Fachwissen ist meist nicht vorhanden. Kaufen Sie trotzdem ein Gerät im Fachmarkt, müssen Sie den im Vergleich zum Online Shop höheren Preis bezahlen. Das nehmen Sie direkt mit nach Hause.

Vorteile vom Kauf im Fachhandel

✅ Ausstellungsstücke können angesehen werden
✅ Der Verbraucher weiß, was ihn erwartet
✅ Keine Lieferzeiten
✅ Persönliche Beratung

Nachteile vom Kauf im Fachhandel

❌ Stark begrenzte Auswahl
❌ Öffnungszeiten
❌ Höhere Preise
❌ Großer Zeitaufwand
❌ Kein Rücksenderecht
❌ Kaufberatung häufig mangelhaft

Fun Facts und Ratgeber für die Heißluft Fritteuse

Geschichte der Heißluft Fritteuse

Die Geschichte der Heißluft Fritteuse beginnt mit der Historie des Backofens und der klassischen Fettfritteuse. Zuerst wurde der Backofen erfunden. Die Entwicklung des Backofens reicht ungefähr 5000 Jahre zurück. Die ersten Teigfladen wurden auf aufgeheizten Steinen gebacken.

Die allerersten Backöfen waren kleine eigenständige Häuschen außerhalb des Wohnhauses. Der erste Ofen in der Geschichte der Menschheit war ein Steinofen, der mit Stroh und Pflanzenabfall befeuert wurde. Die alten Römer versorgten mit dem Steinofen die Menschen mit Brot.

heissluft-fritteuse-vergleichstestDer Nachfolger der Öfen bestand zumeist aus Lehm und verbreitete sich schnell in Europa. Im Jahr 1851 gab es den ersten tragbaren Backofen, der mit Holz befeuert wurde. Nach und nach ließen sich die Öfen mit Öl (Diesel) erhitzen. Wenige Jahre später wurden Städte an das Gasnetz angeschlossen – der Gasofen wurde immer beliebter.

In den 30er Jahren waren weite Teile Europas und Amerikas an das Stromnetz angeschlossen und der Ofen wurde elektrisch betrieben. Der Elektrobackofen hat sich heutzutage durchgesetzt. Nur wenige Öfen werden noch mit Gas betrieben.

Um den wachsenden Ansprüchen in der heutigen Zeit gerecht zu werden, entwickelte Industrie und Forschung verschiedene Elektrogeräte für die moderne Küche. Mikrowelle, Toaster, Herd und Ofen gehören zur Grundausstattung in jedem Haushalt.

Die Fettfritteuse wurde bereits vor 200 Jahren erfunden. Die Fritteuse fand schnell Beachtung, zumal ganze Hähnchen darin schnell frittiert werden konnten. Eingesetzt wurde die herkömmliche Friteuse jedoch zunächst nur in gastronomischen Betrieben und in der Industrie – nicht im Privathaushalt.

Über viele Jahre verbreitete sich die Friteuse und erhielt einen festen Platz in Ländern auf der ganzen Welt. Kleinere Geräte zogen in private Haushalte in ganz Europa ein. Schnell kamen die beliebten Pommes auch Zuhause auf den Teller.

Anders als beim Backen oder Braten garen Pommes, Gemüsesorten, Fleisch und Kartoffeln in heißem Öl. Die Fritteuse (frühere Schreibweise: Friteuse) ist ein Gerät zum Frittieren von Speisen in heißem Öl. Die Fette beziehungsweise das Öl in der Fritteuse wird Frittüre (frühere Schreibweise:Fritüre) genannt. Der Begriff Frittüre wird auch für die frittierten Lebensmittel aus Fritteusen verwendet.

Feuer und Hitze dienten bereits seit Jahrhunderten dazu, Nahrungsmittel zu garen. Mit steigender Beliebtheit der Gerichte aus dem heißen Öl kam der Ruf nach gesundem, fettreduziertem Essen. Wenig Fett wurde und ist Trend!

Im Zuge der Bewegung zur gesunden Ernährung wurde Fett verpönt. Triefende Pommes sind out. Damit war der Weg zur Heißluft Fritteuse geebnet. Führende Hersteller setzten alles daran, eine gesunde und vernünftige Alternative zur Fettfriteuse anbieten zu können.

Die erste Heißluft Fritteuse aus den 60er Jahren funktionierte mit heißer Umgebungsluft, aber ohne Luftstrom und Bewegung. Die Resultate waren nicht zufriedenstellend. Nach Test und Weiterentwicklung der neuen Geräte kamen Ventilatoren im Inneren der Friteusen hinzu.

Durch den heißen Luftstrom erzeugen die heutigen Geräte perfekte Ergebnisse. Seit der Jahrtausendwende boomt der Verkauf moderner Heißluftgeräte.

 

Zum Heißluftfritteusen-Vergleich

 

Acrylamide in der Heißluft Fritteuse?

Beim Backen, Braten, Rösten und Grillen von Kartoffel- und Getreideprodukten bildet sich bei hohen Temperaturen der problematische Stoff Acrylamid. Die chemische Verbindung besteht aus Zucker- und Eiweißbausteinen.

In wissenschaftlichen Gutachten wird bestätigt, dass der Stoff in Lebensmitteln das Krebsrisiko von Verbrauchern jeden Alters erhöht. Der Stoff steckt in unterschiedlichen hoch erhitzten und stärkehaltigen Lebensmitteln. Pommes und Chips sind davon besonders betroffen. In der Europäischen Union gelten seit April 2018 besondere Regeln für Acrylamidwerte.

Die chemische Verbindung bildet sich, wenn Pommes bei Temperaturen über 120 Grad Celsius erhitzt werden. Eine Temperatur über 150 Grad bräunt die Pommes während der Garzeit. Dabei entsteht das schädliche Acrylamid. Aber es entstehen auch gewünschte Aromen und Geschmacksstoffe in unserem Leibgericht Frites.

heiss-luft-fritteuse-testErhitzte Kartoffelprodukte weisen einen hohen Anteil an Acrylamiden auf. Das kommt durch den großen Stärkeanteil in Kartoffeln, Chips und Pommes. Zucker ist ein Baustein der Stärke. In der Ernährung erwachsener Menschen stellen frittierte Kartoffeln und gerösteter Kaffee das Risiko dar, zuviel Acrylamide aufzunehmen.

Bei Kindern sind es die beliebten Fries, Chips und Cerealien. Lebensmittelunternehmen, die Pommes und Co. produzieren, müssen laut der neuen EU-Verordnung auf Richtwerte unterhalb der Grenzwerte achten – und das rechtsverbindlich.

Die Richtwerte für Acrylamid in Lebensmitteln werden in regelmäßigen Abständen überprüft. Die Verbraucherzentrale fordert, dass die Acrylamidbelastung im Sinne der Verbraucher weiter verringert wird. Zuhause möchten Sie die Bildung von Acrylamid selbstverständlich vermeiden.

Pommes bergen die unsichtbare Gefahr. In rohen Lebensmitteln wurde bislang kein Acrylamid nachgewiesen. In schonenden Garverfahren entsteht ebenfalls kaum Acrylamid. Erhitzen Sie daher die Esswaren bei geringer Temperatur nur so lange wie nötig.

Bei Pommes und anderen Kartoffelprodukten ist eine Temperatur unter 175 Grad wichtig. Fett unterstützt den Entstehungsprozess von Acrylamid. Beim Zubereiten im Backofen besteht die Gefahr der Acrylamidbildung durch die extreme Hitze.

Die Lösung: Eine Heißluft Fritteuse. Das Gerät frittiert Pommes Frites bei niedrigeren Temperaturen und kurzer Zubereitungszeit. Bei allen Heißluftfritteusen aus dem Test bleiben die Richtwerte unterhalb der vorgegebenen Grenze.

Kann man mit der Heißluftfritteuse abnehmen?

Mit der Heißluftfritteuse wird auf jede Menge Fette verzichtet wird. Da liegt es nahe, dass man mit der Verarbeitung frischer Gemüsesorten und der Zubereitung mit heißer Luft den nächsten Diätplan durchsetzen kann. Stimmt das?

Können Sie mit der Heißluftfritteuse wirklich Pfunde verlieren? Natürlich kann man mit der Benutzung eines neuartigen Küchengerätes nicht die Kilos purzeln lassen. Aber eine Heißluft Fritteuse kann bei der Umsetzung von Plänen durchaus hilfreich sein.

Die Ernährung kann so gestaltet werden, dass Sie abnehmen. Mit Hilfe der Heißluftfritteuse aus dem Test lassen sich Ernährungspläne leichter in die Tat umsetzen. Mit dem Abnehmen möchten Sie Ihr Gewicht reduzieren. Führen Sie Ihrem Körper weniger Energie zu als er durch Bewegung verbraucht, reduzieren Sie Ihr Gewicht.

fritteuse-frittiertUm abzunehmen, müssen Sie weniger Kalorien zu sich nehmen. Durch Sport und Bewegung werden Kalorien verbrannt. In der Folge sollten Sie weniger Kalorien zu sich nehmen und mehr Sport treiben oder sich aktiver durch den Alltag bewegen.

Doch gerade für den Sport fehlt es an Zeit und Durchhaltevermögen. Bleiben wir bei der Ernährung und der Heißluft Fritteuse aus dem Test. Sie haben schon Dutzende Diäten hinter sich und kennen den unliebsamen Jo-Jo-Effekt nach jedem mehr oder weniger erfolgreichem Abnehmversuch. Radikale Diäten funktionieren oftmals kurzfristig.

Dauerhaften Erfolg versprechen diese jedoch ganz und gar nicht. Also suchen Sie nach einer Lösung, die durch gesunde Ernährung Ihren Lebensstil positiv beeinflusst und sich das Wohlfühlgewicht halten lässt. Hierbei ist eine Heißluft Fritteuse für gesundes Essen eine große Erleichterung im Alltag.

Denn die Zeit, frische Menüs auf den Tisch zu zaubern, ist knapp. In der Heißluft Fritteuse aus dem Test können Sie sämtliche Nahrungsmittel fettarm verarbeiten. Sie sparen dauerhaft Kalorien und verlieren Gewicht.

Selbst gemachte Kartoffelgerichte aus der Heißluftfritteuse schmecken lecker und enthalten so gut wie keine Fette. Sie müssen auf nichts verzichten. Mit dem Pommesschneider und einem Ölsprüher geht die Zubereitung leicht von der Hand und das gesunde Pflanzenöl führt dem Körper die notwendigen essentiellen Fettsäuren zu.

Sie müssen auch nichts anderes essen als die Familie oder Freunde. Denn die frischen Tellergerichte schmecken allen. Leckeres Ofengemüse aus der Heißluftfritteuse im Test bietet vitaminreiche Abwechslung und riecht nicht nur köstlich. Die Tefal Actifry aus dem Test bringt alle Voraussetzungen mit, die Sie zum gesunden Abnehmen brauchen.

 

Zum Heißluftfritteusen-Vergleich

 

Pizza aus der Heißluft Fritteuse im Test

Sie kennen die Vorteile einer Heißluftfritteuse. Mit dem Gerät lassen sich nicht nur Kartoffelgerichte schmackhaft bereiten. Die kleinen, praktischen Küchenhelfer eignen sich für viel mehr. Pizza mögen Kinder und Erwachsene gleichermaßen.

Warum nicht eine Pizza aus der Heißluftfritteuse? Der Umluftofen mit dem kleinen Garraum kann leckere Pizza Baguettes, Mini-Pizza oder Pizzastücke backen. Nicht nur Ihre Kinder werden begeistert sein. Es gibt Geräte, in die eine runde Form als Gareinsatz untergebracht werden kann. Manche Hersteller bieten sogar ein voreingestelltes Programm zum backen von Pizza an.

Sie können nach Herzenslust verschiedene Pizzen zaubern. Das Modell Delonghi Multifry hat ein Pizzaprogramm. Schauen Sie sich um. Übrig gebliebene Pizzastücke können jederzeit in der Heißluft Fritteuse aufgewärmt werden. Das Platzangebot des Modells muss natürlich ausreichen. Die Einsätze sind spülmaschinenfest.

Lautstärke einer Heißluft Fritteuse

Durch einen Ventilator in der Heißluftfritteuse wird ständig heiße Luft geblasen, damit der benötigte Luftstrom erzeugt werden kann. Das Gebläse arbeitet nicht lautlos. Es entsteht während der Garvorgänge eine stetige Geräuschkulisse. Das kann störend sein. Das Gerät muss während der Garzeit nicht überwacht werden, so dass Sie den Raum ruhig verlassen können.

Rezepte und Apps für die Heißluft Fritteuse im Test

Die Vielfalt einer Heißluft Fritteuse aus dem Test verleitet große und kleine Köche dazu, immer mal wieder neue Sachen auszuprobieren. Dazu eignen sich die Geräte hervorragend. Es gibt jedoch auch zahlreiche Rezepte speziell für die Geräte. Im Internet sind Rezepthefte veröffentlicht.

Ein Rezeptbuch ist bei vielen Modellen aus dem Test bereits beigelegt. In den neugierig machenden Büchern finden Sie nicht nur Rezeptideen. Hier lesen Sie auch über gesunde Ernährung, Anwendungstipps und die Bedienungsanleitung des jeweiligen Herstellers.

Inzwischen gibt es auch bedienerfreundliche Rezept Apps der Hersteller. Sie können bequem über Ihr Smartphone in der Wohnung auf die Rezepte zugreifen.

Schon auf dem Weg von der Arbeit nach Hause können Sie sich eine Einkaufsliste nach den Rezepten zusammenstellen und sich mit den entsprechenden Lebensmitteln im Supermarkt versorgen. Die Tefal My Actifry App können Sie sich kostenlos herunterladen und der Kochspaß kann beginnen.

Heißluft Fritteuse in Zahlen und Fakten

Es sind über 100 verschiedene Modelle der modernen Heißluft Fritteuse bekannter Hersteller im Handel erhältlich. Seit dem Jahr 2000 boomt der Verkauf der kleinen Frittierwunder. Die Preise reichen von etwa 50EUR bis zu mehreren Hundert Euro – je nach Größe und Funktionsvielfalt.

Die Nachfrage wächst. In Deutschland verzichtet kaum ein Haushalt auf den Gebrauch einer Heißluft Fritteuse. Der Trend zum gesunden Kochen wird wieder mehr und drängt Fertiggerichte und Fast Food Ketten erneut in den Hintergrund.

Erfindung unserer Vorfahren: Heiße Luft zum Haltbarmachen

Sowohl die Geschichte der Fritteusen als auch die ersten Gerichte und Möglichkeiten mit Frittiergut klingen interessant und sind eine Reise in die Vergangenheit wert. So ist das Frittieren von Nahrungsmitteln keinesfalls eine Erfindung der Neuzeit.

Heiß Luft FritteuseIn Ägypten und anderen Nationen der Erde wurde das ursprüngliche Tauchen der Nahrung in heißes Öl oder Fette zum Haltbarmachen genutzt. Um Nahrungsmittel zu verarbeiten, wurde vor 5000 Jahren bereits offenes Feuer genommen.

Schnell erkannten die Menschen, dass heiße Umgebungsluft für den Garvorgang bereits ausreicht. Die Öfen wurden zwar mit Holz befeuert, aber mittels der heißen Luft wurde gebacken. Brennende Holzscheite wurden nach dem Erhitzen der Öfen aus Stein oder Lehm wieder entfernt. Unsere Vorfahren frittierten das Fleisch bereits am Morgen, welches am Abend verzehrt werden sollte.

Frittieren war in den ärmeren Gesellschaftsschichten eine häufig genutzte Art, Fleisch länger haltbar zu machen. Durch das Trocknen von Lebensmitteln konnten bestimmte Nahrungsmittel monatelang haltbar gemacht werden.

Gewürze und Kräuter in der Heißluft Fritteuse

Den besonderen Geschmack und die Heilkraft von Kräutern und Gewürzen setzen Menschen schon seit Jahrhunderten ein. Zum Frittieren wurden schon früh verschiedene Gewürze oder aromareiche Öle verwendet. In den Anfängen des Heißluftfrittierens legte man ganze Zweige der Kräuterpflanzen bei, die ihren Duft und das Aroma über die Luft verbreiteten. Heutzutage wird voher oder nachher gewürzt.

Der Renner: Deep Fried Pizza aus der Heißluft Fritteuse

In den 70er Jahren wurde in Schottland die Deep Fried Pizza erfunden. Die Pizza wird in der Fritteuse gegart. Zunächst wurde der Teig in der Fettfriteuse frittiert und anschließend belegt. Der Teig saugt sich komplett mit Fetten voll.

Diese Art Pizza ist bis heute in vielen Ländern der Welt beliebt, vor allem in Italien und den USA. Heutzutage kann die Heißluft Fritteuse den Teig optimal frittieren und das Gericht ist nach wie vor ein Renner. Die Deep Fried Pizza gibt es in unterschiedlichen Variationen. Besonders beliebt ist der frittierte Teig mit Zucker oder Salz bestreut. In Italien heißt die Köstlichkeit Pizzarella, Awoltolo oder Gnocco Fritto.

Darf es ein frittierter Schokoriegel sein?

Im Jahr 1980 kam erstmals ein Schokoriegel als Witz einer australischen Comedy-Serie in die Fritteuse. In britischen Fish&Chips Läden wurde der frittierte Schokoriegel schnell zu einem beliebten Klassiker. Ein in Teig getauchter Schokoriegel wird kurz in die Fettfriteuse gelegt und ausgebacken.

Eine ausgesprochen fettige Angelegenheit. Die Verarbeitung in der Heißluft Fritteuse liefert ein besseres, fettfreies Resultat. Doch der Schokoriegel bleibt eine Kalorienbombe, die vor allem in Bars und Cafés für Umsatz sorgt.

 

Zum Heißluftfritteusen-Vergleich

 

Reinigung der Heißluft Fritteuse und Zubehör

Fachgerechte Reinigung einer Heißluft Fritteuse

Die Reinigung einer Heißluft Fritteuse aus dem Test ist im Vergleich weder aufwändig noch schwer. Nach dem Frittieren lassen Sie das Gerät zunächst abkühlen. Idealerweise sind die herausnehmbaren Teile spülmaschinengeeignet.

Das erleichtert die Reinigung. Im Test wurden solche Modelle -spülmaschinenfest – geprüft. Eine Antihaftbeschichtung im Inneren ist besonders vorteilhaft. Es bleiben keine Lebensmittel an Pfanne, Frittierschublade oder den Innenwänden kleben.

Auswischen mit einem einfachen Küchentuch reicht oft schon aus. Achten Sie auf möglichst viele herausnehmbare Teile, bevor Sie eine Fritteuse kaufen. Die Teile sind spülmaschinenfest oder können einfach unter fließendem Wasser gereinigt werden. Das äußere Gehäuse kann von Zeit zu Zeit mit einem feuchten Tuch abgewischt werden.

Ein paar Dinge sollten Sie bei der Reinigung unbedingt beachten:

Zum Schutz vor Verbrennungen muss die Heißluft Fritteuse vor dem Reinigen vollständig abgekühlt sein.
Reinigen Sie das Innere der Friteuse niemals mit scharfen Gegenständen. Ein Stahlschwamm, Messer oder dergleichen eignen sich nicht für die Entfernung von Speiseresten.

Heißluft Fritteuse PommesEin weiches Küchentuch reicht aus. Andernfalls zerkratzen Sie die Antihaftbeschichtung. Verwenden Sie nur Wasser und sanfte Spülmittel zur Reinigen. Beißende Putzmittel greifen Kunststoff und Beschichtung ebenso an.

Entfernen Sie nach dem Reinigen das Spülmittel vollständig mit klarem Wasser oder einem Küchentuch. Spülmittelreste geben bei der nächsten Zubereitung einen unschönen Geschmack an Ihre Gerichte ab.

Wer lange etwas von seiner neuen Errungenschaft haben möchte, nimmt nach jeder Benutzung eine Reinigung des Gerätes vor. Bleiben Speisereste im Frittierkorb hängen, können sich Bakterien bilden. Mit jedem Erhitzen verbrennen die Rückstände.
Vergessen Sie nicht, den Ölbehälter nach Gebrauch zu reinigen.

Zubehör einer Heißluft Fritteuse

Eine Heißluft Fritteuse kann mit sehr viel nützlichem Zubehör ausgestattet werden. Durch die Zubehörartikel erhöhen Sie Ihre Möglichkeiten beim Backen, Frittieren und Braten. Die Heißluft Fritteuse lässt sich dementsprechend häufiger einsetzen.

1. Ölsprüher

Zuviel Fettanteil ist ungesund. Aus diesem Grund möchten Sie eine Heißluft Fritteuse kaufen. Denn: Frittierte Lebensmittel sind äußerst beliebt! Fette sind Geschmacksträger und niemand möchte auf den Genuss verzichten. Der Ölsprüher breitet einen dünnen Film des verwendeten Öles über die Lebensmittel.

Sie besprühen damit Pommes und andere Lebensmittel vor der Zubereitung in der heißen Luft. Das Öl zieht in die Nahrungsmittel ein und gibt den unverwechselbaren Geschmack ab. Bei vielen Geräten können Sie in Gänze auf eine Zugabe von Fett oder Öl verzichten.

Kaufen Sie ein Modell aus dem Test, welches nicht mit einem Ölbehälter ausgestattet ist, lohnt sich der Kauf eines Ölsprühers. Wenn Sie das Fläschchen mit gesundem Öl befüllen, erhalten Sie eine schmackhafte und gesunde Alternative zum Frittieren mit Fett.

Zu Öl mit einem hohen Anteil an ungesättigten Fettsäuren gehören Leinöl, Kokosöl und Olivenöl. Lassen Sie den Ölsprüher gleich neben dem Herd stehen, denn für Gerichte aus dem Backofen eignet die Sprühflasche sich ebenfalls.

2. Der Pommes Schneider

Eine Portion Pommes gehört nach wie vor zu den am häufigsten frittierten Lebensmitteln. Kinder, Erwachsene und Senioren lieben den Geschmack von Pommes mit Majo oder Ketchup. Als Beilage eignen sie sich für diverse Fleischgerichte oder zu Fischstäbchen.

Hausgemachte Pommes und Fischstäbchen schmecken am besten und Sie müssen keine tiefgefrorenen Frites verwenden. Schneiden und Schnippeln mit einem Messer ist mühselig und perfekte Sticks aus Kartoffeln gelingen selten.

Essen Sie gerne Pommes aus frischen Kartoffeln, legen Sie sich einen Pommes Schneider zu. Legen Sie die geschälte Kartoffel einfach in den Schneider für Pommes und drücken dann die Kartoffel hindurch. Sie erhalten gleich große Streifen. Frittieren, würzen, fertig! Für den nächsten Kindergeburtstag ist der Pommes Schneider die ideale Hilfe.

 

Zum Heißluftfritteusen-Vergleich

 

3. Einsätze für die Heißluft Fritteuse

Eine Heißluft Fritteuse wird üblicherweise mit einem Frittierkorb geliefert. Für den Großteil aller Esswaren ist der luftdurchlässige Edelstahlkorb sehr gut geeignet. Es gibt spezielle Einsätze im Online Handel zu kaufen, die stattdessen für bestimmte Nahrungsmittel noch bessere Resultate erzielen.

Ein Grillpfanneneinsatz ist mit einer Antihaftbeschichtung versehen und der Boden der Pfanne wird besonders heiß. Die Grillpfanne eignet sich für das Braten und Grillen von Fleisch. Die größere Fläche fasst Steaks oder Hähnchenbrust. Ein Auflauf lässt sich ebenfalls in einer Grillpfanne machen.

Schon probiert? 400 Gramm geschälte, in Scheiben geschnittene Kartoffeln, 500 Gramm gemischtes Hackfleisch und 500 Gramm Blumenkohlröschen abwechselnd in die Form schichten.

Heißluft-FritteuseDas Ganze mit 0,75 Liter Bratensauce oder Sahnesauce begießen, etwas geriebenen Hartkäse über den Auflauf streuen. Der Auflauf schmeckt aus der Heißluft Fritteuse besonders gut und ist schnell zubereitet.

Ein Garkorb mit integriertem Rührarm ist die optimale Variante für empfindliches Gargut. In einen Garkorb passen zirka1000 Gramm bis 2000 Gramm Lebensmittel. Der Korb verhindert schnelles Austrocknen.

Der integrierte Rührarm garantiert, dass das Frittiergut in Bewegung bleibt.
Für Fleisch- und Fischgerichte gibt es einen speziellen Fleischkäfig. Damit gelingen Fleischgerichte auf den Punkt gegart. Sie möchten ein ganzes Hähnchen grillen? Manche Hersteller haben einen Hähnchenspieß für das unzerkleinerte Geflügel im Angebot. Alle Einsätze lohnen sich, wenn Sie ganze Menüs für Familie und Freunde bereiten möchten.

4. Dampfgareinsatz

Dieser Einsatz ist gemacht für das schonende Verarbeiten von Gemüse. In der vegetarischen Küche darf der Dampfgareinsatz nicht fehlen. Süßspeisen wie Hefeklöße, Germknödel oder Quarkbällchen lassen sich darin genauso gut bereiten.

Die Zubereitung funktioniert über das Verdampfen von Wasser oder Brühe. Das schonende Garverfahren entzieht den Gemüsesorten keine Nährstoffe. Die Vitair kann mit dem passenden Dampfgareinsatz bestückt werden.

5. Rezeptbuch

Für ungeübte Verbraucher sind aktuelle Rezeptbücher mit tollen Ideen und über 100 Rezepten eine gute Wahl. Manche Fritteusen aus dem Test halten ein Rezeptbuch im Lieferumfang bereit. Sie können die interessanten Ratgeber auch im Handel erwerben. Ein leckeres Rezept steht neben Ernährungstipps und Anleitungen rund um das Thema Heißluft Fritteuse.

Weiterführende Links, Quellen und Ratgeber für die Heißluft Fritteuse

Links und Test
https://www.expertentesten.de/haushalt/heissluftfritteuse-test
https://www.stern.de/vergleich/heissluftfritteuse
https://www.testberichte2018.de/heissluftfritteuse
Lexikon
https://www.wikipedia.org
https://www.heissluftfritteuse-abc.de
Ratgeber
Tefal Heißluft Fritteuse
Funktionsweise einer Heißluft Fritteuse im Detail

 

Zum Heißluftfritteusen-Vergleich

 

ProduktPreisShop
1 Philips HD9240/90 Airfryer XL (2100 Watt, Heißluftfritteuse, ohne Öl, für 3-4 Personen) schwarz - 1 Philips HD9240/90 Airfryer XL Heißluftfritteuse

189,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Jetzt kaufen
2 Tefal ActiFry Heißluftfritteuse, 1400, Kunststoff, 1.5 kilograms - 1 Tefal ActiFry 2in1 Heißluftfritteuse

159,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Jetzt kaufen
3 GOURMETMAXX Digitale Heißluft-Fritteuse | Mini Backofen mit Umluft | Friteuse ohne Öl | 9 Liter | 1800 Watt Fritöse - 1 GOURMETMAXX Digitale Heißluft-Fritteuse XXL

129,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Jetzt kaufen
4 Princess XL 182020 Heißluftfritteuse (1500 Watt, Aerofryer mit digitalem Display, ohne Öl, einfach zu reinigen, 3,2 l) - 1 Princess XL 182020 Heißluftfritteuse

75,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Jetzt kaufen
5 Aicok Heißluftfritteuse, 3,5 L Fritteuse ohne Öl mit Verstecktem Griff, Überhitzungsschutz, Einfache Reinigung, Einstellbare Temperatur & Timer, Fett-frei, Gesund, Sicher, BPA-frei, 1400W - 1 Aicok Heißluftfritteuse

67,37 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Jetzt kaufen

Nichts mehr verpassen!

Möchtest du regelmäßig über Neuigkeiten informiert werden? Dann melde dich ganz einfach und kostenlos zu unserem Newsletter an!