Skip to main content

Hartbodenreiniger

  • beraten Schon 16.294 Menschen beraten

  • produkttest 400 Produkte getestet

  • rueckversand Kostenloser Rückversand

Ihre Vorteile

  • Eignet sich auch für feuchtigkeitsempfindliche Böden, da das Wasser schnell getrocknet wird
  • Die Bodenflächen werden gleichzeitig gesaugt, gewischt und getrocknet, was viel Zeit spart
  • Es muss lediglich das Schmutzwasser entsorgt werden, da keine Staubsaugerbeutel oder Filter

Top 5 Hartbodenreiniger

Vergleichssieger

Preis-Leistungs-Sieger

Dyson V8 Absolute HandstaubsaugerPhilips Aquatrio Pro FC7080/01 HartbodenreinigerBISSELL 17132 CrossWave 3-in-1 BodenreinigerDyson Small Ball HartbodenreinigerKärcher Hartbodenreiniger FC 5
Testergebnis

1,4

Sehr gut

09/2019

1,9

Sehr gut

09/2019

1,5

Sehr gut

09/2019

2,2

Gut

09/2019

2,3

Gut

09/2019
Maße33,6 x 13,6 x 20,9 cm78 x 78 x 34 cm30 x 23 x 116,8 cm35,8 x 28 x 80,8 cm28 x 76 x 33 cm
Gewicht2,04 Kg9,57 Kg5,22 Kg5,5 Kg6,64 Kg
Leistung115 Watt500 Watt560 Watt850 Watt460 Watt
Lautstärke87 dB86 dB80 dB86 dB78 dB
ReinigungsartTrockenNassTrocken und NassTrockenTrocken und Nass
mit Akku
Kabellängek.A.8,5m7,5m10m7m
PreisvergleichAmazon_logo

ab 409,98 €

Amazon_logo

404,81 €

Amazon_logo

ab 200,89 €

Amazon_logo

548,00 €

Amazon_logo

ab 201,43 €

DetailsKaufenDetailsJetzt kaufenIn den WarenkorbDetailsJetzt kaufenIn den WarenkorbDetailsJetzt kaufenIn den WarenkorbDetailsJetzt kaufenIn den Warenkorb

Hartbodenreiniger Beratung

Worauf muss ich beim Kauf von Hartbodenreiniger achten?

Ein Hartbodenreiniger, beispielsweise von Kärcher, ist ein Gerät, das sich zum Säubern von Oberflächen eignet. Als vorteilhaft erweist es sich, dass er sowohl trockenen als auch feuchten Dreck einfach aufsaugen kann.

Er lässt sich vielseitig einsetzen und kann unterschiedliche Flächen wie Textilböden, Teppichböden oder Matten reinigen. Je nach Hartbodenreiniger können auch Parkett und Laminatböden gesäubert werden. Mit einem Hartbodenreiniger wird die Bodenreinigung zum Kinderspiel und im Handumdrehen ist alles sauber.

Die Säuberung erfolgt mit wenig Wasser. Dies erweis sich vor allem bei Parkett und Laminatböden als sehr vorteilhaft. Von der Optik her ähneln die Hartbodenreiniger einem Stielstaubsauger. Die meisten Modelle besitzen jedoch anstelle eines Staubbehälters einen Wassertank für Dreckwasser.

Frau mit HartbodenreinigerIn diesem werden Staub und Dreck zusammen mit Wasser gesammelt. Das Frischwasser wird aus einem separaten Wasserbehälter zugeführt. Das Leitungswasser kann auch mit einem speziellen Reinigungsmittel gemischt werden.

Es dürfen jedoch nur Putzmittel verwendet werden, die wenig schäumen. An der Bodendüse des Wischsaugers sind Rollwalzen oder ein Wischtuch befestigt. Während des Betriebs werden diese laufend mit frischem Wasser befeuchtet.

Die befeuchtete Bodenwalze rotiert und löst so den Dreck vom Untergrund. Das verschmutzte Wasser wird aufgenommen und im Schmutzwasserbehälter gesammelt. Ist das Reinigen beendet, kann der Schmutzwasserbehälter ganz einfach entleert werden.

Beim Kauf eines Kärcher Hartbodenreinigers sollten einige Punkte beachtet werden.

Fassungsvermögen

Das Fassungsvermögen gibt an, wieviel Flüssigkeit der Saugwischer aufsaugen kann. Je größer das Fassungsvermögen des Behälters ist, desto länger kann auch der Untergrund gewischt werden, ohne dass Wasser nachgefüllt werden muss.

Dies ist insbesondere bei größeren Wohnungen wichtig. Sollen häufig große Mengen Flüssigkeiten aufgesaugt werden, so sollte der Behälter ein Fassungsvermögen über 20 Liter besitzen. Für normale Haushalte ist ein kleineres Volumen von unter 15 Litern ausreichend.

Gewicht und Größe

Je größer und schwerer ein Kärcher Saugwischer ist, desto schwieriger lässt er sich bewegen und desto mehr Energie muss beim Reinigen aufgewendet werden. Deshalb sollte beim Kaufen auf einen leichten und kompakten Hartbodenreiniger geachtet werden. So lässt sich auch die Putzzeit verkürzen.

Leistung und Saugleistung

Durch eine höhere Leistungsaufnahme kann auch die Saugkraft beschleunigt werden. Dies führt zu einem besseren Saugergebnis. Die meisten Wischsauger haben eine Leistungsaufnahme von 500 Watt.

Für eine gute Saugleistung müssen die Staubsaugerdüse und das Staubsaugerrohr so verbaut sein, dass der Luftstrom kräftig und gerichtet ist und sich diesem keine Ecken und Biegungen in den Weg stellen.

Aktionsradius

Der Aktionsradius berechnet sich aus der Summe der Länge von Saugschlauch, Saugrohr und Kabel. Je größer die Summe, desto größere Flächen können gesaugt werden. Je länger der Saugschlauch, desto besser zugänglich sind schmale und schwer zugängliche Ecken.

Insbesondere wenn die Wohnräume sehr verwinkelt sind, sollte auf einen langen Schlauch geachtet werden. Auch ein langes Saugrohr ist hier hilfreich.

Ein langes Stromkabel ist vorteilhaft, da dann nicht dauernd eine neue Stromquelle gesucht werden muss.

Sonderfunktionen und Zubehör

Beim Kaufen eines Kärcher Saugwischers sollte darauf geachtet werden, über welche Sonderfunktionen und welches Zubehör er verfügt. Erfolgt beispielsweise die Kabelaufwicklung manuell oder automatisch? Sind im Lieferumfang Reiniger enthalten?

Bedienung

Wie einfach erfolgt die Bedienung des Geräts? Kann der Behälter einfach entnommen werden?
Die meisten Kärcher Saugwischer sind mit kleinen Rollwalzen ausgestattet. So muss zum Reinigen kaum Kraft aufgewandt werden.

 

Zum Hartbodenreiniger-Vergleich

 

FAQ zu Hartbodenreiniger

Für welche Untergründe eignet sich ein Kärcher Hartbodenreiniger besonders gut?

Ein Kärcher Hartbodenreiniger eignet sich insbesondere für alle harten Bodenbeläge wie Fliesen und Laminatböden. Diese Böden können mit einem Saugwischer besonders sauber und effizient gereinigt werden.

Was ist der Preis eines Hartbodenreinigers?

Der Preis für einen guten Kärcher Hartbodenreiniger liegt zwischen 200 und 350 Euro und liegt somit deutlich über dem für einen normalen Trockensauger.

Zwar gibt es auch Wischsauger für unter 200 Euro, diese sind jedoch weniger empfehlenswert, da sie meist schlechter verarbeitet sind oder über weniger Zubehör verfügen. Beim Kaufen muss auch bedacht werden, dass noch zusätzliche Kosten für Reiniger anfallen.

Wie wird der Behälter eines Hartbodenreinigers gepflegt?

Der Behälter, in dem der Dreck gesammelt wird, muss nach jeder Verwendung gründlich gereinigt werden.

Dazu wird zunächst das Dreckwasser entleert. Anschließend wird der Behälter mit heißem Wasser und Reiniger gründlich ausgespült. Im nächsten Schritt wird der Behälter gut getrocknet und an einem trockenen Ort aufgestellt, damit die Restfeuchte entweichen kann.

Erst dann wird der Behälter wieder in den Kärcher Saugwischer eingesetzt. Wird der Kärcher Hartbodenreiniger nicht verwendet, sollte der Deckel des Behälters offen gelassen werden, damit keine Gerüche entstehen können.

Wie funktioniert ein Hartbodenreiniger mit Selbstreinigungsfunktion?

HartbodenreinigerViele Hartbodenreiniger verfügen über eine Station, in die sie zur Lagerung gestellt werden können. Neben der Lagerung dient diese Station auch dem schnellen Reinigen der Bodendüse. Dazu muss lediglich etwas Leitungswasser in die Station gegeben werden. Sodann wird der Saugwischer hineingestellt.

Aufgrund der Rotation der Rollwalzen in dem Leitungswasser wird Dreck ausgespült und anschließend in den Wassertank für Dreckwasser geleitet. Zusätzlich sollte die Bodendüse jedoch von Zeit zu Zeit zerlegt und gründlich von Hand gereinigt werden.

Welche Verschmutzungen kann ein Hartbodenreiniger aufsaugen?

Ein Kärcher Hartbodenreiniger bzw. Saugwischer kann es mit den unterschiedlichsten Verschmutzungen aufnehmen. Ein großer Vorteil besteht darin, dass Staub und Dreck in einem Zug aufgenommen werden können.

Dabei lassen sich unterschiedliche Untergründe wie Parkett oder Laminatböden reinigen.
Staub und Krümel können sehr zuverlässig aufgesaugt werden. Auch eingetrocknete Flecken stellt für einen Kärcher Hartbodenreiniger kein Problem dar. Schließlich entfernt ein Hartbodenreiniger bzw. Saugwischer auch feuchte Verunreinigungen rückstandslos.

Wie wird ein Hartbodenreiniger richtig installiert?

Bevor mit dem Reinigen begonnen wird, sollte das neue Gerät adäquat eingerichtet werden. Zunächst sollte der Kärcher Hartbodenreiniger genau unter die Lupe genommen und auf seinen Zustand hin überprüft werden. Bei den meisten Modellen muss vor der Verwendung nicht mehr viel erledigt werden.

Sicherheitshalber sollte aber dennoch ein Blick in die Anleitung und Beschreibung geworfen werden. Einige Wischsauger besitzen beispielsweise eine Transportsicherung, die vor dem ersten Gebrauch gelöst werden muss.

Was ist ein Hartbodenreiniger ?

Ein Hartbodenreiniger, auch Saugwischer genannt, ist ein spezieller Sauger, der in einem Arbeitsgang sowohl trockene und nasse Verschmutzungen aufsaugen als auch einen Hartboden dank der praktischen Wischfunktion reinigen kann.

Ein typisches Merkmal eines Hartbodenreinigers ist die aufrechte Form. Die Bedienung erfolgt über einen langen Stiel.

Ein Kärcher Hartbodenreiniger eignet sich für nassen Dreck und Flüssigkeiten sowie für jede andere Art von Verunreinigung. Es können sogar Wasserpfützen aufgesaugt werden. Mit einem Kärcher Hartbodenreiniger oder Saugwischer können Haushalt, Garage und Werkstatt ganz einfach saubergehalten werden.

Es können sogar Textilböden, Teppichböden und Matten gereinigt werden. Hierzu wird der Teppich gut einshampooniert und anschließend darüber gesaugt. Zum abschluss sollte der Teppich noch mit etwas klarem Leitungswasser nachgespült und erneut abgesaugt werden.

Wie funktioniert ein Hartbodenreiniger?

Ein Kärcher Hartbodenreiniger bzw. Saugwischer ist ein Gerät, das ähnlich wie ein klassischer Wischer funktioniert. Da der Hartbodenreiniger oder Saugwischer aber noch über eine zusätzliche Saugeinheit verfügt, reinigt er deutlich gründlicher als ein herkömmlicher Wischer.

Dank der rotierenden Rollwalzen erfolgt der Wischvorgang ohne große Mühe. Zudem kann die Verunreinigung noch leichter aufgefangen und aufgesaugt werden.

Die Bedienung eines Kärcher Saugwischers unterscheidet sich von Gerät zu Gerät, umfasst aber im wesentlichen folgende Schritte:

Schritt 1: Vorbereitung

Zunächst kann man den Wasserbehälter des Kärcher Hartbodenreinigers entnehmen und mit Leitungswasser befüllen. Für ein besseres Reinigungsergebnis wird in das Leitungswasser zusätzlich ein Reiniger gegeben. Danach werden die Reinigungswalzen bzw. Wischtücher angebracht.

Schritt 2: Saugwischen mit dem Hartbodenreiniger

Der Saugwischer wird an einer Steckdose angeschlossen und nach dem Einschalten in langsamen Vor- und Rückwärtsbewegungen über den Untergrund geführt. Ist die Verschmutzung sehr stark, empfiehlt es sich, entweder häufiger oder langsamer über die Verunreinigung zu wischen.

Schritt 3: Nachbereitung

Nach der erfolgten Reinigung wird der Behälter entleert. Anschließend kann man die Mikrofaserwalzen bzw. das Wischtuch entnehmen und reinigen. Einige Modelle verfügen auch über einen praktischen Selbstreinigungsmechanismus.

Sauberer LaminatbodenEin Kärcher Hartbodenreiniger und Saugwischer funktioniert also nach dem Saug-Wisch-Prinzip. Zunächst wird der Bodenbelag angefeuchtet, da dadurch Verunreinigungen besser gelöst werden können. Anschließend wird der Untergrund mit Bürsten, Mikrofaserwalzen oder Tüchern gereinigt.

Im nächsten Schritt wird die Feuchtigkeit eingesaugt und in einem Wasserbehälter gesammelt. Dieser kann nach beendetem Wischvorgang ganz einfach entleert werden. Die Mikrofaserwalzen des Hartbodenreinigers erzeugen durch ihre Rotation einen Luftstrom.

Dadurch ist der Untergrund direkt nach dem Reinigen wieder begehbar. Kärcher Saugwischer und Hartbodenreiniger eignen sich insbesondere für alle harten Bodenbeläge, sie können aber auch auf Teppichböden oder Textilböden eingesetzt werden.

 

Zum Hartbodenreiniger-Vergleich

 

Vorteile & Anwendungsbereiche von einem Kärcher Hartbodenreiniger

Vorteile

✅ Saugen und Wischen in einem Arbeitsvorgang möglich
Dank der Kombination von Saugen und Wischen in nur einem Arbeitsschritt kann beim Reinigen viel Zeit eingespart werden. Dank der besseren Wischleistung kann ein Hartboden zudem auch besonders effektiv gereinigt werden.
✅ Höhere Reinigungsleistung
Dank der von einem Motor angetriebenen Rollwalzen kann das Reinigen des Bodens ohne größere Anstrengung erfolgen. Zudem ist die Reinigung auch gründlicher.
✅ Einfache Benutzung
Die Bedienung eines Kärcher Saugwischers ist sehr praktisch und einfach. Es sind keine Vorkenntnisse und Erfahrungen erforderlich. Der Kärcher Saugwischer muss nur hin und her bewegt werden und schon wird der Untergrund automatisch gereinigt.
✅ Verunreinigungen werden gebunden
Bei einem Kärcher Hartbodenreiniger und Saugwischer wird der aufgesaugte Staub und Verunreinigungen gleich im Wasser gebunden und kann somit nicht mehr im Raum verteilt werden. Dies erweist sich vor allem für Allergiker als praktisch, da der durch aufgewirbelten Staub ausgelöste Niesreiz unterbleibt.
✅ auch für das Reinigen von feuchtigkeitsempfindlichen Untergründen geeignet, da das Wasser sehr schnell trocknet
✅ umweltschonend aufgrund geringen Wasserverbrauchs

Anwendungsbereiche von Saugwischer

Ein Kärcher Hartbodenreiniger und Saugwischer eignet sich für beinahe alle Haushalte. Insbesondere, wenn größere Flächen mit Laminatböden oder Hartboden vorhanden sind, lohnt sich eine Anschaffung definitiv.

Ein Kärcher Hartbodenreiniger und Saugwischer kann, je nach Modell, sowohl im Innen- als auch im Außenbereich angewendet werden.

Im innenbereich lässt sich ein Kärcher Hartbodenreiniger und Saugwischer für beinahe jeden Untergrund einsetzen, z.B. auf Fliesenböden, Textilböden, Teppichböden, Matten und Vinylböden. Darüber hinaus kann ein Kärcher Saugwischer sowohl feuchte als auch trockene Flecken entfernen.

Ein Kärcher Hartbodenreiniger kann auch zum Reinigen von Terrassen oder einer Werkstatt genutzt werden. Jedoch muss hierbei bedacht werden, dass sich die Borsten eventuell schneller abnutzen. Zudem kann es sein, dass in einer Werkstatt Öl oder andere Flüssigkeiten ausgelaufen sind. Diese sollten nicht unbedingt mit einem Kärcher Hartbodenreiniger und Saugwischer aufgewischt werden.

Welche Arten von Hartbodenreiniger gibt es?

Insgesamt gibt es 3 Arten von Hartbodenreiniger und Saugwischer.

Staubsauger mit Wischfunktion

Mithilfe eines Staubsaugers mit Wischfunktion können Flecken auf einem Hartboden einfach entfernt werden. Er verfügt über einen Wasserbehälter, in dem sich Frischwasser sowie Reiniger befinden. Der Untergrund wird mithilfe einer praktischen Wischfunktion gereinigt.

Nach der Befeuchtung des Untergrunds wird diese mithilfe von Bürsten, Rollwalzen oder einem Tuch gereinigt. Anschließend werden Feuchtigkeit und Verunreinigungen mithilfe der Vakuumfunktion aufgesaugt. Das Dreckwasser wird in einem speziellen Schmutzwasserbehälter gesammelt, der dann entleert werden kann.

Vorteile:

✅ auch für feuchtigkeitsempfindliche Untergründe geeignet, da das Wasser schnell trocknet
✅ dank der 3-in-1-Funktion ( Wischen, Saugen und Trocknen) kann viel Zeit und Arbeit eingespart werden
✅ Reinigung ist sehr gründlich
✅ nur geringer Wasserverbrauch
✅ einfache Handhabung
✅ es werden keine Filter oder Staubbeutel benötigt. Nach dem Reinigen muss nur das Dreckwasser entsorgt werden.

Nachteile:

❌ die Wischsauger sind oft sehr schwer und groß
❌ relativ hoher Anschaffungspreis
❌ Gerät benötigt Strom, was zusätzliche Kosten verursacht

 

Zum Hartbodenreiniger-Vergleich

 

Waschsauger

Diese verfügen über eine Sprühdüse, um Reiniger auf Teppichböden, Matratzen oder andere Textilien sprühen zu können. Sie reinigen den Untergrund in 3 Schritten. Zunächst wird der Untergrund mit dem Reiniger eingesprüht.

Im nächsten Schritt wird die Verunreinigung mithilfe von Rollwalzen gelöst. Schließlich wird das Dreckwasser mithilfe der Saugfunktion aufgesaugt. Er eignet sich sowohl für einen Hartboden als auch für Teppichböden oder das Reinigen von Autos.

Vom Prinzip sind die meisten Waschsauger gleich aufgebaut. Sie verfügen über eine Sprühdüse für das Spülmittel sowie über eine Saugdüse. In den Spülmitteltank wird ein Reiniger gefüllt. Dieses wird dann über die Sprühdüse auf die zu reinigende Fläche aufgesprüht.

Nachdem das Spülmittel aufgetragen wurde, werden Flüssigkeiten und Verunrenigungen über die Saugdüse aufgesaugt. Das Schmutzwasser wird dann in einem Wassertank für Dreckwasser gesammelt.

Vorteile:

✅ eignet sich hervorragend zum Reinigen textiler Oberflächen wie Teppiche und Polster aber auch für glatte Oberflächen wie einen Hartboden
✅ kann auch für den Außenbereich, beispielsweise zum Reinigen von Terrasse und Einfahrt, genutzt werden
✅ entfernt Hausstaubmilben sehr gründlich. Deshalb profitieren auch Allergiker sehr von einem Waschsauger
✅ dank seiner einfachen Handhabung und starken Saugleistung hervorragend zum Reinigen großer Flächen geeignet
✅ zeitsparend, da meist ein Durchgang reicht

Nachteile:

❌ sehr teuer in der Anschaffung
❌ ein schlechtes Modell hinterlässt viel Restfeuchtigkeit, wodurch der Untergrund geschädigt werden kann

Industriestaubsauger

Industriestaubsauger werden in erster Linie auf Baustellen, in der Industrie oder in Werkstätten eingesetzt. Sie sind meist robuster und leistungsfähiger als herkömmliche Hartbodenreiniger.

Sie sind meist mit speziellen Filtern ausgestattet und können so auch Feinstaub aufsaugen, ohne dass sie verstopfen.

Vorteile von Industriestaubsauger:

✅ ein Industriestaubsauger saugt auch größere Schmutzpartikel wie kleine Steine problemlos auf
✅ sehr stabile Konstruktion
✅ dank des relativ breiten Durchmessers des Schlauches ist die Gefahr von Verstopfungen beim Industriestaubsauger minimiert
✅ viele Wischsauger verfügen über eine praktische Blasfunktion, mit der sich Laub auf einen Haufen zusammenblasen lässt
✅ ein Industriestaubsauger hat eindeutlich größeres Fassungsvermögen als ein herkömmlicher Trockensauger
✅ hohe Saugkraft
✅ großer Aktionsradius aufgrund langer Kabel und Schläuche

Nachteile von Industriestaubsauger:

❌ hohe Geräuschentwicklung während des Betriebs
❌ größer und sperriger als herkömmliche Trockensauger

So wurden Hartbodenreiniger getestet

Externe Tester wie die Stiftung Warentest führen in einem Testmagazin regelmäßig einen Test verschiedener Hartbodenreiniger durch. Bei einem Vergleich in einem Testmsgszin werden unterschiedliche Punkte berücksichtigt.

Handhabung

In einem Hartbodenreiniger Test im Testmagazin und Testbericht wird geprüft und bewertet, wie das jeweilige Gerät in Betrieb zu nehmen ist. Ferner wird auch die Handhabung in der Praxis beurteilt. Schließlich wird auch die Flexibilität der Saugwischer einschließlich aller Elemente beurteilt.

Eine wichtige Rolle spielt auch, wie gut sich der Hartbodenreiniger zwischen Möbeln hindurch manövrieren lassen. Schließlich wird in einem Hartbodenreiniger Test und Vergleich in einem Testmagazin und Testbericht auch geprüft, wie einfach Säuberung und Wartung vonstatten gehen.

Hier werden insbesondere die Tanks sowie die Rollwalzen benotet.

Reinigungsleistung

Anhand verschiedener Materialien wie Erde, Haaren oder Fasern wird im Hartbodenreiniger Test in einem Testmagazin und Testbericht überprüft, wie hoch die Reinigungsleistung des jeweiligen Saugwischers ist.

In erster Linie werden im Vergleich ebene Flächen wie Holz, Stein, Fliesen und Laminatböden bearbeitet. Nach dem Reinigen wird im Vergleich im Testmagazin und Testbericht beurteilt, wieviel des vorhandenen Schmutzes entfernt wurde und ob Wischspuren zurückblieben.

Ausstattung

Im Vergleich wird zum einen das im Lieferumfang enthaltene Zubehör beurteilt. Zudem wird auch die Verarbeitung des Hartbodenreinigers geprüft.

Preis-Leistungs-Verhältnis

Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist im Hartbodenreiniger Test im Testmagazin und Testbericht ein sehr wichtiges Kriterium. Viele Wischsauger halten im Hartbodenreiniger Test im Testmagazin und Testbericht nicht alle Versprechen und Erwartungen, die durch einen hohen Preis erwartet werden.

So erhalten Verbraucher dann wenig Saugleistung für ihr Geld und ein Kaufen eines derartigen Hartbodenreinigers ist nicht empfehlenswert.

Im Hartbodenreiniger Test gibt es wiederum im Testbericht jedoch auch viele günstige Modelle, die durch eine gute Saugleistung sowie eine umfangreiche Funktion überzeugen können.

 

Zum Hartbodenreiniger-Vergleich

 

Informationen zu führenden Herstellern/Marken von Hartbodenreinigern

Kärcher

Die Firma Kärcher ist einer der größten und bekanntesten Hersteller für Hartbodenreiniger auf dem Markt.

Der Hersteller Kärcher wurde 1935 in Stuttgart-Bad Canstatt von Alfred Kärcher gegründet. 1939 erfolgte dann der Umzug von Kärcher nach Winnenden, wo sich auch heute noch der Stammsitz des Familienunternehmens Kärcher befindet.

Der Durchbruch gelang Kärcher 1950 mit der Entwicklung des ersten europäischen Kärcher Heißwasser-Hochdruckreinigers. In den folgenden Jahrzehnten wurde die Internationalsierung des Unternehmens Kärcher immer weiter vorangetrieben.

1974 konzentrierte sich Kärcher auf die Hochdruckreinigung. Die Geräte wurden in dem typischen Kärcher Gelb gestaltet. 1980 wurde das Produktspektrum von Kärcher erweitert.

So wurden fortan auch Kärcher Nass- und Trockensauger, Kehr- und Scheuersaugmaschinen sowie Reingungsmittel produziert.

Zu den Meilensteinen in der Geschichte von Kärcher gehörte die Entwicklung des ersten tragbaren Kärcher Hochdruckreinigers 1984.

Seit 1993 bietet Kärcher auch Dampfreiniger und Trockensauger für private Haushalte an. 2003 wird der erste Kärcher Saugroboter vorgestellt.

Vorteile der Kärcher Hartbodenreiniger

✅ für Hartboden wie Stein, Parkett, Fliesen, Laminatböden und Vinyl geeignet
✅ der Untergrund ist wegen der geringen Restfeuchte schnell wieder begehbar
✅ praktischer Kärcher Selbstreinigungsfunktion, die Verunreinigungen permanent von den Rollwalzen entfernt.
✅ integrierter und leicht entnehmbarer Frisch- und Schmutzwassertank
✅ gute Reinigungsergebnisse in Ecken und Kanten

Nachteile der Kärcher Hartbodenreiniger

❌ relativ hohes Gewicht
❌ bei starken Flecken oft keine einwandfreien Ergebnisse

Bissell

Die Geschichte des Unternehmens begann 1876 mit der Erfindung eines einzigartigen Teppichkehrers durch Melville Bissell. Nach seinem Tod 1889 übernahm seine Frau Anna das Unternehmen. 1956 wurde ein manueller Teppich-Shampoonierer eingeführt.

Ende der 60 er Jahre kam dann die Erste Kombination aus Trockensauger und Bodenwischer auf den Markt. 1979 wurde dann die erste Teppich-Tiefenreinigungsmaschine erfunden. 2005 wurde der erste tragbare Tiefenreiniger vorgestellt, der speziell für das Reinigen von Verschmutzungen durch Haustiere entwickelt worden war.

Vorteile der Bissell Hartbodenreiniger:

✅ einfache Entnehmbarkeit und Befüllung des Frischwassertanks
✅ genügend Bewegungsfreiheit dank langem Kabel
✅ Verwendung sowohl auf Hart- als auch auf Teppichböden möglich
✅ Verbindungsstück seitlich neigbar; dadurch ist ein flexibles Manövrieren möglich
✅ Selbstreinigungsmechanismus

Nachteile der Bissell Hartbodenreiniger

❌ relativ hohe Lautstärke
❌ hartnäckige Flecken müssen bis zu viermal überwischt werden
❌ an Rändern können bis zu 2 cm breite Streifen zurückbleiben. Es muss dann manuell nachgearbeitet werden.

Hoover

Handstaubsauger

Hoover wurde 1908 in New Berlin im US-Bundesstaat Ohio gegründet.
Es war ein Hersteller für Elektrogeräte. Im Sortiment waren sowohl Trockensauger als auch Elektrogroßgeräte vorhanden. 1999 fusionierte der Hersteller mit der Candy-Group zur Candy-Hoover-Group.

Vorteile der Hoover Hartbodenreiniger:

✅ zum Nass- und Trockensaugen geeignet; auch eine Kombination der beiden Funktionen ist möglich
✅ 2 getrennte Behälter für sauberes und schmutziges Wasser
✅ sechs rotierende Soft-Touch-Bürsten sorgen für sehr gute Reinigungsergebnisse
✅ auch hartnäckige Flecken können problemlos gelöst werden
✅ stabile und robuste Verarbeitung

Nachteile der Hoover Hartbodenreiniger:

❌ etwas kleiner Aktionsradius
❌ relativ hohes Gewicht

Philips

Der Hersteller Philips wurde 1891 in Eindhoven in den Niederlanden gegründet. Zu Beginn der Unternehmensgeschichte wurde vor allem Glühlampen hergestellt.

Im Laufe der Jahre wurde das Produktportfolio immer mehr erweitert und umfasste dann beispielsweise auch Rundfunkgeräte, Rasierer und Tonbandgeräte. Auch im Bereich der Hartbodenreiniger ist Philips mittlerweile marktführend.

Vorteile der Philips Hartbodenreiniger:

✅ 3-in-1-System: es kann gleichzeitig gesaugt, gewischt und getrocknet werden
✅ Selbstreinigungsmechanismus
✅ 2 separate Wasserbehälter
✅ Reinigen mit 2 Bürsten mit hoher Umdrehungszahl
✅ geeignet für Hartboden

Nachteile der Philips Hartbodenreiniger:

❌ das Kabel muss manuell aufgewickelt werden
❌ relativ kleiner aktionsradius
❌ beim Reinigen werden Ränder von etwa 2 cm nicht vom Gerät erfasst.

 

Zum Hartbodenreiniger-Vergleich

 

Produktlinien der Hersteller von Hartbodenreinigern in der Übersicht

Kärcher

1) Kärcher FC5 Produktlinie

Zur Kärcher FC5 Produktlinie gehören der Kärcher FC5 sowie der Kärcher FC5 Premium.

1.1.)Kärcher FC5

Der Kärcher Hartbodenreiniger FC5 verfügt über eine praktische 2-in-1-Funktion. So können mit dem Kärcher Hartbodenreiniger sowohl trockene als auch feuchte Verunreinigungen in nur einem Arbeitsschritt aufgewischt und abgesaugt werden.

Somit ist ein müheloses und gründliches Wischen möglich. Zudem kann auch noch Zeit eingespart werden. Durch die automatisch befeuchteten und rotierenden Mikrofaserwalzen wird der Schmutz aufgenommen. Zugleich wird das Schmutz-Wasser-Gemisch mithilfe der Rollwalzen abgesaugt.

Dank dieses nützlichen Kärcher Selbstreinigungsmechanismus bleiben die Rollwalzen jederzeit einsatzbereit. Mithilfe des Saugwischers lassen sich bis zu 85% Frischwasser einsparen und die Reinigungsleistung ist im Vergleich zu einem herkömmlichen Sauger deutlich besser. Der Hartbodenreiniger eignet sich für einen Hartboden aus Holz, Stein oder Kunststoff.

Anwendungsgebiete

  • sämtliche Hartböden , z.B. Parkett, Laminatböden, Kork, Stein, Linoleum oder PVC
  • hygienisches Reinigen von Küche, Toilette und Bad
  • für schnelle und mühelose Feuchtreinigung von Hartböden aller Art
  • eignet sich auch für versiegeltes, geöltes und gewachstes Parkett

 

Vorteile

✅ 2-in-1-Funktion
Durch die Aufnahme von feuchte und trockenen Verunreinigungen in einem Arbeitsschritt kann ohne Vorsaugen gewischt werden.
✅ Selbstreinigungsmechanismus durch automatische Schmutzabsaugung der Rollwalzen
Dank der Selbstreinigungsfunktion bleiben die Rollwalzen sauber und es können hervorragende Reinigungsergebnisse erzielt werden. Durch die geringe Restfeuchte ist der Untergrund in weniger als 2 Minuten trocken.
✅ hochwertige Mikrofaserwalzen
Die Mikrofaserwalzen kann man problemlos entnehmen und anschließend in der Waschmaschine bei 60°C reinigen. dank der vorwärts rotierenden Rollwalzen ist eine müheloses Reinigen möglich, da sich das Gerät praktisch wie von selbst bewegt
✅ Reinigungskopf mit flexiblem Drehgelenk
Durch das flexible Drehgelenk kann der Hartbodenreiniger auch unter Möbeln problemlos reinigen und gut um Gegenstände navigieren. Eine Reinigung ist unmittelbar bis an den Rand möglich. So können auch an Ecken und Kanten sehr gute Reinigungsergebnisse erzielt werden.
✅ 2-Tank-System
Der Frischwassertank kann einfach unter dem Wasserhahn befüllt werden. Der Wassertank für Dreckwasser lässt sich einfach und hygienisch ohne Schmutzkontakt entnehmen.
✅ Reinigungs- und Parkstation
Diese ist ideal für das einfache Reinigen der Rollwalzen sowie für die praktische Aufbewahrung des Hartbodenreinigers.

 

1.2.)Kärcher FC5 Premium

Der Premium Hartbodenreiniger verfügt zusätzlich über ein Ersatzwalzenpaar und eine 30 ml Reinigungsmittelprobe.

2) Kärcher FC3 Produktlinie

Zur Kärcher FC3 Produktlinie gehören der Kärcher FC3 Cordless und der Kärcher FC3 Cordless Premium.

2.1.)Kärcher FC3 Cordless

Der Kärcher FC3 Cordless ist mit einer innovativen Selbstreinigungsfunktion ausgestattet. Die rotierenden Rollwalzen werden laufend mit Frischwasser befeuchtet, aufgenommene Verunreinigungen werden in den Wassertank für Dreckwasser befördert.

So sind die Untergründe nach dem Reinigen deutlich sauberer als mit einem normalen Wischmopp. Da der Kärcher FC3 Cordless über eine sehr schlanke Bauweise verfügt, passt er auch mühelos unter Möbelstücke. Zudem kann er auch platzsparend verstaut werden.

Mithilfe des Drehgelenks können auch Ecken und Kanten problemlos gereinigt werden. Nach dem Reinigen benötigen die Untergründe nur rund 2 Minuten zur Trocknung. Der Kärcher FC3 Cordless wird über einen leistungsstarken Lithium-Ionen-Akku betrieben.

So wird für maximale Bewegungsfreiheit gesorgt, da keine Steckdosen erforderlich sind. Eine LED-Anzeige gibt Auskunft über den aktuellen Ladezustand des Akkus.

Anwendungsgebiete:

  • sämtliche Hartböden , z.B. Parkett, Laminat, Kork, Stein, Linoleum oder PVC
  • hygienisches Reinigen von Küche, Toilette und Bad
  • für schnelle und mühelose Feuchtreinigung von Hartböden aller Art
  • eignet sich auch für versiegeltes, geöltes und gewachstes Parkett

 

Vorteile:

✅ permanente Befeuchtung der Rollen aus dem Frischwassertank und praktische Selbstreinigungsfunktion
Der Schmutz wird nicht verteilt, sondern aufgenommen und im Wassertank für Dreckwasser entsorgt.
✅ schlanke Bauweise und Bodenkopf mit Drehgelenk
Dadurch ist ein einfaches Reinigen unter Möbelstücken und um Gegenstände herum möglich. Dank dem Reinigen bis an den Rand sind hervorragende Ergebnisse auch an Ecken und Kanten möglich.
✅ automatische Wasserabstreifung von den Rollwalzen
Der Kärcher FC3 eignet sich für einen Hartboden sowie für Parkett und Laminat. Aufgrund der geringen Restfeuchte sind die Untergründe bereits nach 2 Minuten wieder begehbar.
✅ leistungsstarke Lithium-Ionen-Batterie
Diese sorgt für eine Laufzeit von bis zu 20 Minuten. Dank Unabhängigkeit von der Steckdose wird eine größtmögliche Bewegungsfreiheit garantiert. Über ein dreistufiges LED-Display wird der aktuelle Ladezustand des Akkus angezeigt.
✅ hochwertige Mikrofaserwalzen
Die Rollen kann man schnell montieren und wieder entnehmen. Sie können bei 60°C in der Waschmaschine gewaschen werden.
✅ 2-Tank-System
Der Frischwassertank kann einfach unter dem Wasserhahn befüllt werden. Der Wassertank für Dreckwasser lässt sich hygienisch ohne Schmutzkontakt entleeren.
✅ innovatives Antriebssystem
Dank der vorwärts rotierenden Rollen bewegt sich das Gerät praktisch wie von selbst über den Untergrund. So ist eine müheloses Reinigen möglich.
✅ Parkstation mit Walzenaufbewahrung
Das Gerät und die Rollen können in der Parkstation ordentlich aufbewahrt werden.

 

Zum Hartbodenreiniger-Vergleich

 

2.2.) Kärcher FC3 Cordless Premium

Im Lieferumfang der Premium-Variante sind zusätzlich ein extra Walzenpaar, eine Bodenpflege sowie ein Universalreiniger enthalten. Dieses Zubehör des Premium Hartbodenreinigers erweist sich als sehr nützlich bei der Reinigung.

Bissell

Ein beliebter Hartbodenreiniger von Bissell ist der Crosswave 3 in 1. Er verfügt über ein praktisches 3-in-1-System und kann dadurch nicht nur saugen und wischen, sondern die Böden auch trocknen. Der Crosswave kann nicht nur einen normalen Hartboden reinigen, sondern auch Teppiche.

Der Crosswave verfügt über 2 separate Reinigungsbehälter. Ein Behälter ist für das Frischwasser, der andere für das Schmutzwasser. Während der Frischwassertank des Crosswave ein Volumen von 820 ml besitzt, kann der Schmutzwasserbehälter 620 ml Flüssigkeiten aufnehmen.

Der Bissell Crosswave reinigt mit einer Bürstenrolle. Wieviel Flüssigkeit der Bürstenrolle zugeführt wird, kann durch Betätigung eines Schalters unter dem Griff festgelegt werden. Im Lieferumfang des Crosswave sind der Griff, das Gehäuse, die beiden Tanks, eine Bürste sowie eine Abstell- und Trockenfläche für die Bürste enthalten.

Der Kopf des Crosswave lässt sich um bis zu 60 Grad drehen. So kann auch unter Möbeln sowie in Ecken problemlos gereinigt werden. Mit einem Gewicht von nur 5,2 kg ist der Hartbodenreiniger sehr leicht. Dank des 7,5 m langen Kabels wird eine ausreichend große Bewegungsfreiheit gewährleistet.

Vorteile:

✅ 3- in-1-Funktion spart Zeit und Kraft beim Reinigen
✅ dank eines leistungsstarken Reinigungsmechanismus werden die Böden trocken und streifenfrei
✅ separate Frisch- und Schmutzwassertanks
✅ Schwenkkopf sorgt für einfaches Manövrieren
✅ flaches Fußdesign für das optimale Reinigen unter Möbeln
✅ waschbarer Filter
✅ austauschbare Bürstenrolle

Hoover

Von Hoover gibt es derzeit nur einen Hartbodenreiniger, den Floormate FL700.
Der FL700 wäscht, saugt und trocknet einen Hartboden in einem Arbeitsschritt mithilfe von 6 rotierenden Soft-Touch-Bürsten. Diese sorgen dafür, dass Kratzer im Untergrund verhindert werden. Dank einer Leistungsaufnahme von 700 Watt können sehr gute Reinigungsergebnisse erzielt werden.

Vorteile:

✅ 3-in-1-System
Der FL700 kann im Gegensatz zu anderen Hartbodenreinigern nicht nur saugen und wischen, sondern er trocknet auch. Dadurch ist der Boden früher wieder begehbar.
✅ 6 Reinigungsbürsten
Die meisten Hartbodenreiniger besitzen nur zwischen 1 und 3 Bürsten. Dank der großen Auflagefläche zum Boden aufgrund der Bürste ist ein sehr gründliches Reinigen möglich. Da manche Bürsten hintereinander sitzen, wird die Fläche in einem Zug zweimal bearbeitet.
✅ geeignet für verschiedene Fußbödenarten
✅ großer Aktionsradius von 8,5 Metern
✅ dank des klappbaren Griffs kann der FL700 überall aufbewahrt werden
✅ verfügt über einen abwaschbaren Filter

Da der Filter gereinigt werden kann, lässt die Reinigungsleistung auch nach längerer Zeit nicht nach.

Philips

Auch der Hersteller Philips hat einen Hartbodenreiniger auf den Markt gebracht. Es handelt sich hierbei um den AquaTrio Pro. Dieser Saugwischer eignet sich für Hartböden aller Art, die feucht gewischt werden dürfen.

Frau mit HartbodenreinigerDank des frei befüllbaren Wassertanks kann entweder mit reinem Frischwasser oder mit Reinigungszusatz gewischt werden. Neben dem Saugen und Wischen sorgt der AquaTrio Pro auch für eine schnelle Trocknung.

Dank der gegenläufigen Bewegung der Wischrollen wird ein starker Luftstrom erzeugt, der das Schmutzwasser direkt in den Schmutzwassertank abführt. Der 3-in-1-Sauger wird über ein Kabel betrieben. Dieses kann an einem Haken unterhalb des Griffs eingehängt werden.

Der Tank für Reinigungswasser befindet sich oben im Gehäuse, der Tank für Schmutzwasser unten im Gehäuse. Beide lassen sich leicht entnehmen.

Sobald die maximale Menge an Schmutzwasser aufgenommen ist, signalisiert ein LED-Licht, dass eine Entleerung nötig ist. Ein gefüllter Frischwassertank reicht für das Reinigen einer Fläche von etwa 50 bis 60 Quadratmeter aus.

Vorteile des Aqua Trio Pro:

✅ 3-in-1-Technologie
Dank des leistungsstarken Aqua-Zyklons werden Staub und Verunreinigungen jeder Art vom AquaTrio Pro problemlos entfernt. Durch gegeneinander drehende Mikrofaserbürsten wird ein feiner Sprühnebel abgegeben. so können wirksam Verunreinigungen aufgenommen werden. Der Schmutz wird in Frischwasser aufgelöst und in einem separaten Tank aufgefangen. Durch die Drehgeschwindigkeit der Bürste des AquaTrio Pro wird ein Luftstrom erzeugt, der den Boden trocknet.
✅ es werden bis zu 99% der Bakterien entfernt. Zudem können Allergene wirksam reduziert werden. Allergene und Bakterien werden im Schmutzwasserbehälter aufgefangen.
✅ separate Frisch- und Schmutzwasserbehälter
✅ Selbstreinigungsfunktion der Bürste
Die rotierenden Walzen sind in der Lage, sich während des Gebrauchs selbst zu reinigen. Aufgrund der Zentrifugalkraft werden vom Boden aufgenommene Verunreinigungen sowie Feuchtigkeit aus den Walzen gedreht und im Schmutzwasserbehälter aufgefangen.
✅ Böden trocknen nach dem Reinigen sehr schnell
✅ eignet sich für Hartböden aller Art wie Holz, Parkett, Laminat und Fliesen
✅ mit nur einer Wasertankfüllung können räume mit einer Größe von bis zu 60 Quadratmeter gereinigt werden
✅ geringer Strom- und Energieverbrauch des AquaTrio Pro
✅ Selbstreinigungsfunktion des AquaTrio Pro

Hierzu muss der AquaTrio Pro lediglich auf der Reinigungsschale positioniert werden. Nach der Zugabe von etwas Leistungswasser wird das Gerät eingeschaltet und reinigt sich dann innerhalb weniger Minuten von selbst.

 

Zum Hartbodenreiniger-Vergleich

 

Vileda

Bislang gibt es auf dem Markt keinen Vileda Hartbodenreiniger. Jedoch bietet Vileda eine gute Alternative an, den Vileda Steam. Hierbei handelt es sich um einen Dampfreiniger.

Dieser verdampft Wasser, das er dann mit hohem Druck durch eine oder mehrere Düsen abgibt. Dadurch können Verunreinigungen ohne den Zusatz chemischer Mittel entfernt werden. Auch das Reinigen an schwierigen Stellen ist problemlos möglich.

Der Vileda Steam verfügt über einen stufenlos regelbaren Dampfaustritt. so eignet er sich sogar zum Reinigen empfindlicher Böden wie Parkett oder versiegeltem Laminat. Der gereinigte Boden ist im Handumdrehen wieder trocken.

Dank seiner starken Leistung von 1500 Watt ist der Vileda Steam bereits nach 15 Sekunden aufgeheizt. Der Wasserbehälter mit einem Volumen von 250 ml reicht für das Reinigen einer Fläche von etwa 50 Quadratmetern.

Durch den Vileda Steam werden beinahe alle Bakterien abgetötet und es wird beim Reinigen kein Staub aufgewirbelt. Somit eignet er sich ideal für Allergiker sowie Familien mit Haustieren.

Da das Kabel 6 Meter lang ist, können auch größere Räume gereinigt werden, ohne dass zwischendurch die Steckdose gewechselt werden muss. Die Bezüge lassen sich einfach per Klettverschluss anbringen.

Die hochaktiven Mikrofasern gleiten leicht über die Flächen und lassen sich bei 60 °C in der Waschmaschine waschen. Dank des flexiblen Gelenks können auch schwierige Ecken problemlos gereinigt werden.
Er ist mit einem Gewicht von nur 2,3 Kilogramm sehr leicht und lässt sich daher gut handhaben.

Vorteile:

✅ gute Handhabung
✅ geringes Gewicht
✅ platzsparende Aufbewahrung möglich
✅ sehr flexibel dank integriertem Gelenk
✅ bereits nach 15 Sekunden einsatzbereit

 

Nachteile:

❌ kein integrierter Kalkfilter
Ist das Leitungswasser besonders kalkhaltig, muss zusätzlich destilliertes Wasser gekauft oder der Dampfreiniger regelmäßig entkalkt werden
❌ die Mikrofaserbezüge müssen beim Reinigungsvorgang zwischendurch immer wieder ausgewaschen werden

Wo kauft man am besten Hartbodenreiniger?

Hartbodenreiniger online kaufen

Viele Onlineshops wie Amazon bieten mittlerweile eine große Auswahl verschiedener Hartbodenreiniger in unterschiedlichen Preisklassen an. Diese ist bei amazon weit umfangreicher. Meist sind die Preise im Internet wie bei Amazon auch um einiges günstiger.

Zudem ist bei Amazon ein direkter Preisvergleich verschiedener Modelle möglich. Dies bietet eine wertvolle Hilfe bei der Kaufentscheidung. Sehr hilfreich kann auch das Studieren der Erfahrungsberichte anderer Verbraucher sein.

In diesen berichten Kunden über ihre Erfahrungen mit einem bestimmten Gerät, die Handhabung, die Reinigungsleistung und vieles mehr. So können Fehlkäufe vermieden werden.

Bei Amazon ist eine Bestellung rund um die Uhr möglich. So sind Kunden unabhängig von Öffnungszeiten und können bequem von zuhause aus bestellen. Die Lieferung bei Amazon erfolgt meist innerhalb weniger Tage direkt nachhause.

Die Bestellung kann mit vielen verschiedenen Zahlarten wie Rechnung, Vorkasse, Paypal oder Kreditkarte bezahlt werden.

Onlinehändler wie amazon bieten ein Widerrufsrecht an. Dadurch können Kunden den Hartbodenreiniger bei Nichtgefallen innerhalb einer Frist von 14 Tagen an den Onlineshop zurücksenden und bekommen den Kaufpreis schnell und problemlos zurückerstattet. Das Geld wird meist innerhalb weniger Tage gutgeschrieben.

Als nachteilig bei einem Kaufen im Internet erweist es sich, dass keine Beratung durch qualifiziertes Fachpersonal in Anspruch genommen werden kann. Zudem kann das gewünschte Produkt nicht direkt vor Ort angesehen und geprüft werden.

Vorteile:

✅ direkter Vergleich und Preisvergleich möglich
✅ große Auswahl
✅ bequeme Bestellung von zuhause aus
✅ Unabhängigkeit von Öffnungszeiten
✅ Lieferung direkt nach Hause
✅ viele Zahlungsmöglichkeiten
✅ gesetzliches Widerrufsrecht

 

Nachteile:

❌ keine Beratung durch qualifiziertes Fachpersonal
❌ Gerät kann nicht vor Ort ausprobiert werden

 

Zum Hartbodenreiniger-Vergleich

 

Hartbodenreiniger im Einzelhandel kaufen

Neben einem Kaufen im Internet besteht auch die Möglichkeit, einen Hartbodenreiniger im Einzelhandel zu erwerben. Ein Vorteil hierbei ist, dass Verbraucher hier von einer professionellen Beratung durch Fachpersonal profitieren können.

Zudem ist es möglich, den gewünschten Saugwischer vor dem Kauf direkt in Augenschein zu nehmen und zu testen. Schließlich kann das Gerät, wenn es vorrätig ist, gleich nach dem Kauf mitgenommen werden.

Als nachteilig erweist es sich, dass die Auswahl im Einzelhandel meist deutlich geringer ausfällt als im Internet. Zudem sind die Preise auch meist höher. Verbraucher sind bei einem Kauf im Fachgeschäft an Öffnungszeiten gebunden und müssen für einen Kauf das Haus verlassen.

Ein Kauf an Feiertagen oder Sonntagen ist beispielsweise nicht möglich. Insbesondere für Berufstätige ist es oft schwierig, sich an die Öffnungszeiten eines Geschäftes zu halten.

Ist ein Saugwischer Bestseller im Einzelhandel nicht vorrätig, so muss er bestellt werden. Eine Bestellung dauert hier aber meist deutlich länger als im Internet.

Vorteile:

✅ Beratung durch geschultes Fachpersonal
✅ das gewünschte Gerät kann direkt vor Ort getestet werden

 

Nachteile:

❌ geringere Auswahl
❌ meist höhere Preise als im Internet
❌ Abhängigkeit von Öffnungszeiten
❌ ist das gewünschte Gerät nicht vorrätig, dauert eine Bestellung meist deutlich länger als im Internet

Fun Facts und Ratgeber für Hartbodenreiniger

Geschichte von Hartbodenreiniger

Hartbodenreiniger sind relativ neu auf dem Markt. Die ersten Modelle kamen bereits im vorherigen Jahrhundert auf den Markt und erfreuten sich bereits von Anfang an sehr großer Beliebtheit. Im Laufe der Zeit wurde die Technik der Hartbodenreiniger fortlaufend verbessert. So wurden Leistung, Reinigung, Funktion und Anwendung fortwährend verbessert.

Hartbodenreiniger in Zahlen und Fakten

Sowohl im privaten als auch im professionellen Bereich erfreuen sich Hartbodenreiniger zunehmender Beliebtheit. In immer mehr Haushalten ist mittlerweile ein Hartboden zu finden. Diese stellen besonders höhe Anforderungen an das Reinigen.

In der Regel muss von diesen nicht nur grober schmutz regelmäßig mit einem Besen oder Staubsauger entfernt werden, sondern es muss auch mit einem feuchten Lappen gewischt werden. Mit einem Hartbodenreiniger Bestseller lässt sich der Reinigungsaufwand deutlich reduzieren.

Die Bandbreite der Saugwischer Bestseller reicht von kleinen und leichten Geräten mit einer Leistung von 75 Watt bis hin zu großen und schweren Geräten mit einer starken Leistung von bis zu 2000 Watt.
In Deutschland sind insbesondere die hochwertigen Modelle aus der oberen Preiskategorie sehr gefragt, da diese besonders gute Reinigungsleistungen erbringen.

Frau mit HartbodenreinigerTypisch für die Bauweise eines Hartbodenreinigers ist das Vorhandensein eines Frischwassertanks. Dieser ist je nach Gerät unterschiedlich groß. Während kleine Geräte einen kompakten Frischwassertank mit einem Fassungsvermögen von etwa 2 Litern besitzen, besitzen die großen, gewerblich genutzten Saugwischer meist über Tanks mit einem Volumen von bis zu 20 Litern.

Bei den meisten Modellen entspricht die Größe des Schmutzwassertanks exakt der des Frischwassertanks. Es gibt jedoch auch Geräte, die über einen besonders großen Schmutzwassertank verfügen. Dies bietet den Vorteil, dass der Schmutzwassertank nicht laufend ausgeleert werden muss.

Die einzelnen Hartbodenreiniger Bestseller unterscheiden sich auch in ihrem Gewicht. Je größer und leistungsstärker ein Gerät ist, desto höher ist ihr Eigengewicht. Während die meisten Hartbodenreiniger für den Privatgebrauch um die 3 Kilogramm wiegen, bringt ein größeres Gerät oft bis zu 11 Kilogramm auf die Waage.

Der Aktionsradius eines Wischsaugers wird durch die Länge des Stromkabels beschränkt. Die Kabellängen herkömmlicher Saugwischer reichen von 5 bis 10 Metern.
Auch die Lautstärke der im Handel erhältlichen Hartbodenreiniger Bestseller unterscheidet sich. So sind Geräte mit einer Lautstärke von 50 Hertz bis 65 Hertz.

Wie wird ein Hartboden richtig gepflegt und gereinigt?

Für das Reinigen eines Hartbodens sind die richtigen Geräte und Pflegemittel erforderlich.
Ein Hartboden kann aus künstlichen oder natürlichen Materialien bestehen.

Zu den künstlichen Materialien gehören Linoleum, Estrich und Laminat, zu den natürlichen Materialien Parkett, Fliesen aus Holz und Stein sowie Kork. Alle Materialien stellen bestimmte Anforderungen an das richtige Reinigen. Bei der richtigen Pflege sind sie jedoch sehr lange haltbar.

Das Reinigen eines Hartbodens geschieht in mehreren Schritten. Zunächst muss der grobe Schmutz mit einem Hartbodenreiniger oder einem herkömmlichen Staubsauger entfernt werden. Ein Hartbodenreiniger entfernt dabei mühelos bereits relativ viel Staub und andere lose Verunreinigungen
Sobald die lockeren Verunreinigungen entfernt wurden, kann mit der Nassreinigung begonnen werden.

Wichtig beim Reinigen eines Hartbodens ist die Auswahl des richtigen Reinigungsmittels. Diese ist abhängig vom Bodenbelag. Grundsätzlich kann ein Hartboden mit jedem universal Bodenreiniger gereinigt werden. Daneben gibt es für alle Bodenbeläge eine große Auswahl an Spezialreinigern.

Diese sind meist anders zusammengesetzt als die Universalreiniger und besser an das jeweilige Material angepasst. Künstliche Materialien sind dabei weniger anspruchsvoll.

Für Holzböden sind die Reiniger meist mit pflegenden Zusätzen versetzt, die für eine Versiegelung des Holzes sorgen. Für Steinböden dürfen keine ätzenden Stoffe verwendet werden, da diese den stein angreifen könnten.

 

Zum Hartbodenreiniger-Vergleich

 

Zubehör von Hartbodenreiniger

Bei einem Hartbodenreiniger spielt das richtige Zubehör eine sehr wichtige Rolle.

Walzen und Rollen

Viele Hartbodenreiniger Testsieger besitzen auf ihrer Unterseite Walzen und Rollen. Dadurch kann zum einen eine hohe Reinigungsleistung erbracht werden, zum anderen wird der Boden dadurch schonend und sanft gepflegt und gereinigt.

Dies ist insbesondere auf Holz und anderen Untergründen von Bedeutung, da dadurch Kratzer und andere Gebrauchsspuren vermieden werden können. Da die Walzen und Rollen nach einiger Zeit an Funktion und Leistung einbüßen, sollten sie regelmäßig gewechselt werden. Ein Austausch ist meist mit wenigen Handgriffen möglich.

Reinigungskonzentrat

Das Reinigungskonzentrat wird in den Frischwassertank des Hartbodenreinigers gegeben. So können Verschmutzungen besser gelöst werden. Das Reinigungskonzentrat sollte immer genau nach den Angaben des Herstellers dosiert werden. So wird verhindert, dass sich zuviel Schaum bildet. Dieser kann insbesondere von Geräten mit geringer Saugleistung nur schwer aufgenommen werden.

Tipps zur Pflege eines Hartbodenreinigers

Vor der ersten Anwendung des Hartbodenreinigers sollten Verbraucher die Anleitung genau durchlesen. Wenn der Wischsauger gerade nicht benötigt wird, sollte er sicher und ordentlich verstaut werden. Hierfür eignen sich beispielsweise eine Abstellkammer oder ein Schrank.

Vor dem Einsatz eines Hartbodenreinigers sollten sich Verbraucher genau darüber informieren, für welche Böden dieser geeignet ist. Durch den richtigen Einsatz kann die Haltbarkeit des Waschsaugers dann deutlich verlängert werden.

Durch die Verwendung von originalem Zubehör können die besten Reinigungsergebnisse erzielt werden. Da das Kabel des Saugwischers eines der anfälligsten Teile ist, sollte darauf geachtet werden, dass es nicht unter Zug steht und immer ordentlich aufgerollt ist.

Da Feuchtigkeit dem Hartbodenreiniger Bestseller schaden kann, darf die Technik des Geräts nicht damit in Berührung kommen. Bei Defekten wird der Saugwischer Testsieger am besten von einem Fachmann repariert. Dieser kann die gewohnte Leistung des Geräts schnell wieder herstellen.

Wie wird ein Hartbodenreiniger Testsieger richtig installiert?

Bevor mit dem Reinigen begonnen wird, sollte das neue Gerät adäquat eingerichtet werden. Zunächst sollte der Hartbodenreiniger Testsieger genau unter die Lupe genommen und auf seinen Zustand hin überprüft werden.

Bei den meisten Modellen muss vor der Verwendung nicht mehr viel erledigt werden. Sicherheitshalber sollte aber dennoch ein Blick in die Anleitung und Beschreibung geworfen werden. Einige Geräte besitzen beispielsweise eine Transportsicherung, die vor dem ersten Gebrauch gelöst werden muss.

Wie wird ein Hartbodenreiniger Testsieger richtig gesäubert?

Damit der Hartbodenreiniger Bestseller stets einsatzbereit bleibt, sollte er nach jeder Verwendung gereinigt werden. Hierzu muss zunächst der Schmutzwasserbehälter entnommen und das Schmutzwasser entleert werden.

Sollte im Schmutzwasserbehälter ein Filter eingebaut sein, so sollte auch dieser kontrolliert und gegebenenfalls ebenfalls ausgespült werden. Der Frischwasserbehälter sollte ebenfalls nach jeder Verwendung des Hartbodenreinigers geleert werden.

Auch die Walzen bzw. das Bodentuch sind zu entnehmen und unter fließendem Leitungswasser zu reinigen. Bei einigen Modellen ist auch ein Reinigen in der Waschmaschine möglich.

Was sind die Unterschiede zwischen einem Hartbodenreiniger, einem Dampfreiniger und einem Waschsauger?

Hartbodenreiniger

Ein Hartbodenreiniger ist ein besonderer Staubsauger, der sich für das Aufsaugen von Flüssigkeiten sowie nassen und trockenen Verschmutzungen eignet. Mithilfe eines Hartbodenreinigers können der Haushalte, aber auch die außenbereiche wie Werkstatt oder Garage, einfach saubergehalten werden.

Ein Saugwischer verfügt über ein großes Fassungsvermögen und eignet sich neben dem Reinigen eines Hartbodens auch für das Reinigen von Teppichen, Textilien und Polstern. Die Wasserbehälter des Hartbodenreinigers können einfach entleert werden. Ein Hartbodenreiniger ist meistens etwas schwerer als ein herkömmlicher Staubsauger.

Dampfreiniger

Dieser macht sich die Tatsache zunutze, dass Wasser bei gewöhnlichem Luftdruck bei Erhitzen auf 100 °C verdampft. Mit einem Dampfreiniger können Staub, Verunreinigungen, Fett und Kalk ohne Reinigungsmittel entfernt werden.

Er kann in vielen Bereichen eingesetzt werden. So eignet er sich für Duschen, Badewannen, Fliesen, Teppiche, Parkett, Laminat sowie fenster. Ein Reinigen mit Dampf erspart nicht nur Kraft, sondern auch Zeit.

Mithilfe eines Dampfreinigers können auch schwer zugängliche Stellen wie Fugen, Nischen oder Ecken erreicht werden. Das Reinigen erfolgt sehr wassersparend. Zudem sind keine chemischen Zusätze erforderlich. Unversiegelte und geölte Böden können jedoch nicht mit einem Dampfreiniger gesäubert werden.

Waschsauger

Ein Waschsauger besitzt eine Sprüh- und eine Saugdüse. Mithilfe der Sprühdüse können ein Shampoo oder ein Reinigungsmittel für einen Hartboden auf die betroffene Stelle gesprüht werden. Mithilfe von Walzen wird das Reinigungsmittel auf der dreckigen stelle verteilt.

Danach wird das Reinigungsmittel mithilfe der Saugdüse erneut in den Dsugrt eingesaugt. Das Schmutzwasser wird in dem dafür vorgesehenen Schmutzwasserbehälter gesammelt.

Ein Waschsauger kann zur Tiefenreinigung von Polstern, Teppichen und Hartböden verwendet werden. Er eignet sich ideal zum Reinigen von großen Flächen sowie zum Aufsaugen von Flüssigkeiten.

 

Zum Hartbodenreiniger-Vergleich

 

Wie wird ein Hartboden richtig gepflegt und gereinigt?

Für das Reinigen eines Hartbodens sind die richtigen Geräte und Pflegemittel erforderlich.
Ein Hartboden kann aus künstlichen oder natürlichen Materialien bestehen.

Zu den künstlichen Materialien gehören Linoleum, Estrich und Laminat, zu den natürlichen Materialien Parkett, Fliesen aus Holz und Stein sowie Kork. Alle Materialien stellen bestimmte Anforderungen an das richtige Reinigen. Bei der richtigen Pflege sind sie jedoch sehr lange haltbar.

Mann mit HartbodenreinigerDas Reinigen eines Hartbodens geschieht in mehreren Schritten. Zunächst muss der grobe Schmutz mit einem Hartbodenreiniger oder einem herkömmlichen Staubsauger entfernt werden. Ein Hartbodenreiniger entfernt dabei mühelos bereits relativ viel Staub und andere lose Verschmutzungen.

Sobald die lockeren Verunreinigungen entfernt wurden, kann mit der Nassreinigung begonnen werden.
Wichtig beim Reinigen eines Hartbodens ist die Auswahl des richtigen Reinigungsmittels. Diese ist abhängig vom Bodenbelag.

Grundsätzlich kann ein Hartboden mit jedem universal Bodenreiniger gereinigt werden. Daneben gibt es für alle Bodenbeläge eine große Auswahl an Spezialreinigern. Diese sind meist anders zusammengesetzt als die Universalreiniger und besser an das jeweilige Material angepasst.

Künstliche Materialien sind dabei weniger anspruchsvoll. Für Holzböden sind die Reinigungsmittel meist mit pflegenden Zusätzen versetzt, die für eine Versiegelung des Holzes sorgen. Für Steinböden dürfen keine ätzenden Stoffe verwendet werden, da diese den stein angreifen könnten.

Wie wird ein Hartbodenreiniger Testsieger benutzt?

1) Vorbereitung

Es ist empfehlenswert, den Raum vor dem Reinigen mit einem Saugwischer Testsieger einmal vorzusaugen. Dann muss zunächst der Frischwasserbehälter des Saugwischers befüllt werden. Hierbei ist darauf zu achten, dass dieser nicht komplett befüllt wird. Um auch hartnäckige Verunreinigungen lösen zu können, können bei Bedarf Reinigungsmittel hinzugefügt werden.

2) Das Saugwischen

Der eigentliche Wischvorgang wird ähnlich wie mit einem Staubsauger durchgeführt. Da der Saugwischer Strom benötigt, muss er an eine Steckdose angeschlossen werden. Der Boden wird in ruhigen Vorwärts- und Rückwärtsbewegungen gewischt.

3) Nachbereitung

Nach der erfolgten Reinigung muss zunächst der Schmutzwasserbehälter entleert werden. Ist das Reinigungstuch sehr verschmutzt, kann es einfach bei 60°C in der Waschmaschine gewaschen werden.

Weiterführende Links, Quellen und Ratgeber zu Hartbodenreiniger

hartbodenreiniger.info
hartbodenreiniger.net
Herstellerseiten

 

Zum Hartbodenreiniger-Vergleich

 

ProduktPreisShop
1 Dyson V8 Absolute beutel- und kabelloser Handstaubsauger (inkl. 3 Elektrobürsten mit Direktantrieb bzw. Softwalze und Fugendüse, mit Nickel-Cobalt-Aluminium Akku, Wandhalterung und Ladestation) - 1 Dyson V8 Absolute Handstaubsauger

ab 379,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Kaufen
2 Philips Aquatrio Pro FC7080/01 Nass-/Trockensauger (3in1 für alle Hartböden) Blau - 1 Philips Aquatrio Pro FC7080/01 Hartbodenreiniger

404,81 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Jetzt kaufen
3 BISSELL 17132 CrossWave 3-in-1 Bodenreiniger, für Hartböden & Teppiche, saugt & wischt Böden gleichzeitig, 0.82 l, 560W - 1 BISSELL 17132 CrossWave 3-in-1 Bodenreiniger

ab 200,89 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Jetzt kaufen
4 Dyson Small Ball beutelloser Staubsauger inkl. automatischem Bürstkopf mit Saugkraft-Regulierung, Kombi-Zubehördüse & Polsterdüse , Bürststaubsauger mit Energieeffizienzklasse B - 1 Dyson Small Ball Hartbodenreiniger

548,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Jetzt kaufen
5 Kärcher Hartbodenreiniger FC 5, 1 Stück, 1.055-500.0 - 1 Kärcher Hartbodenreiniger FC 5

ab 201,43 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Jetzt kaufen

Nichts mehr verpassen!

Möchtest du regelmäßig über Neuigkeiten informiert werden? Dann melde dich ganz einfach und kostenlos zu unserem Newsletter an!