Skip to main content

Markisen

  • beraten Schon 16.294 Menschen beraten

  • produkttest 400 Produkte getestet

  • rueckversand Kostenloser Rückversand

Ihre Vorteile

  • Optimaler Sichtschutz, auch bei tiefstehender Sonne
  • Bietet Schutz vor UV-Strahlen, Regen oder auch neugierigen Blicken
  • Funktioniert wie ein Dach, welches man jedoch optional ein- und ausfahren kann

Top 5 Markisen

Vergleichssieger

Preis-Leistungs-Sieger

Four and More elektrische Vollkasettenmarkiseempasa Elektrische GelenkarmmarkiseJAROLIFT GelenkarmmarkiseUltranatura Maui SeitenmarkiseAngerer 2307/1005 Klemmmarkise
Testergebnis

1,4

Sehr gut

11/2019

1,6

Sehr gut

11/2019

1,8

Sehr gut

11/2019

2,0

Gut

11/2019

2,9

Gut

11/2019
MaterialAluminiumPolyesterAluminium, PolyesterPolyesterPolyesterethylen
Maße350 x 300 cm300 x 250 cmverschiedene Größenverschiedene Größenverschiedene Größen
Neigungswinkel15–35°bis 30°bis 30°k.A.verstellbar
MarkisenartVollkassettenmarkiseGelenkarmmarkiseGelenkarmmarkiseSeitenmarkiseKlemmmarkise
Windwiderstandsklasse3k.A.k.A.k.A.k.A.
Farbauswahl
UV-beständig
Wasserabweisend
Elektrisch
Fernbedienung
PreisvergleichAmazon_logo

630,00 €

Amazon_logo

399,99 €

Amazon_logo

339,99 €

Amazon_logo

99,00 €

Amazon_logo

106,93 €

DetailsNicht VerfügbarIn den WarenkorbDetailsJetzt kaufenIn den WarenkorbDetailsJetzt kaufenIn den WarenkorbDetailsJetzt kaufenIn den WarenkorbDetailsJetzt kaufenIn den Warenkorb

Markisen Beratung

1. Worauf muss ich beim Kauf von einer Markise achten?

Markisen haben sehr viele Funktionen: Sie können als Wärme-, Regen-, Blend-, Sicht-, Wind-, Objekt- und Sonnenschutz dienen. Eine Markise lässt sich je nach Art und Modell auf dem Balkon, auf der Terrasse (als Terrassenüberdachung), im Garten und sogar am Strand, am See oder direkt am Wohnwagen benutzen.

Wenn Sie sich im Sommer auf der Terrasse, im Garten oder auf dem Balkon befinden, wird die Markise Ihnen sowohl Sonnenschutz geben und Sie vor der Einstrahlung der Sonne, als auch vor einem leichten Regenschauer schützen, ohne dass sie ihren Platz verlassen müssen.

Es gibt viele unterschiedliche Arten von Markisen, die für unterschiedliche Zwecke genutzt werden können. Es gibt elektrische Modelle und solche, deren Antrieb manuell per Handkurbel oder Kordel die Markise ein- und herausfahren lässt. Es gibt Markisen in allen möglichen Größen und Farben. Selbstverständlich ist es nicht ganz einfach, einen Test bzw. Vergleich oder Kaufratgeber zu so einem Produkt zu machen, bei dem es eine dermaßen große Auswahl gibt.

Dennoch soll jede Markisenart in diesem Test bzw. Vergleich vorgestellt und auf jedes Kaufkriterium und jede Produkteigenschaft eingegangen werden. Dieser Kaufratgeber mit Test und Vergleich soll Ihnen eine Hilfestellung dabei geben, das richtige Produkt zu finden, dass Sie letztendlich kaufen möchten. Die richtige Markise zu kaufen, ist nämlich alles anderes als einfach. Die Fülle an Informationen rund um das Thema lässt sich im Kaufratgeber gerade noch zusammenfassen.

Moderne Markise Wer ohne sich zu informieren loszieht, um die perfekte Markise zu kaufen, trifft möglicherweise eine Entscheidung, die am Ende bereut wird. Wir beschäftigen uns zunächst mit der Frage, worauf man achten muss, wenn man eine Markise kaufen möchte. Weiter geht es mit dem FAQ-Teil rund um das Thema Markise Kaufen.

Es folgt eine Definition, die Erklärung der Funktion, der Vorteile sowie die Erläuterung der jeweiligen Anwendungsbereiche. Weiter geht es mit den verschiedenen Arten der Markise. Die gilt es zu unterscheiden, sofern man die Richtige kaufen möchte. Dann kommt eine schnelle Erläuterung des Test, gefolgt vom Test oder Vergleich selbst.

Im Anschluss werden die führenden Hersteller und Marken vorgestellt. Auch dieses Wissen wird das erfolgreiche Kaufen erleichtern. Nach einem Vergleich zum Thema Online Kaufen oder im Fachhandel kaufen wird die Geschichte der Markise geschildert und es wird auf das Zubehör und die Reinigung der Markise hingewiesen.

Bevor Sie einen Blick auf den Test bzw. Vergleich werfen und eine Entscheidung darüber treffen, welche Markise Sie kaufen, sollten Sie sich überlegen, was Sie für ein Produkt Sie brauchen. Vor dem Kaufen gibt es einige Dinge zu beachten, darunter sollten allgemeine Entscheidungen zum Produkt selbst getroffen werden, man sollte sich aber auch über die rechtlichen Aspekte informieren, die bei Markisen nicht irrelevant sind.

Dazu gehören zum Beispiel eine eventuelle Baugenehmigung, die Sie beim Bauamt beantragen (z.B. für eine Terrassenüberdachung) und die EU Norm, die sich dem Produkt widmet und auf die Sie achten müssen.

1.1 Allgemeines

Bevor Sie irgendeine Markise kaufen, sollten Sie sich überlegen, wo sie diese überhaupt aufstellen wollen, wie viel Platz Ihnen zur Verfügung steht und was der Hauptzweck der Markise sein soll. Die meisten sind auf den Sonnenschutz mit UV-Schutz und Beschattung ausgerichtet. Dann erst wissen Sie, welche Markisenarten überhaupt für Sie zum Kaufen in Frage kommen.

In diesem Test bzw. Vergleich werden Sie alles zum Thema Markise Kaufen erfahren, die unterschiedlichen Arten und ihre Funktionsarten kennen lernen und einige Empfehlungen erhalten. Im Test bzw. Vergleich werden verschiedene Modelle unter unterschiedlichen Aspekten geprüft.

Benötigen Sie zum Beispiel eine Markise, die überwiegend bei Regenschauern genutzt werden soll, sollten Sie nicht auf die handelsüblichen Markisen zurückgreifen, die mehr auf Sonnenschutz und Beschattung ausgerichtet sind.

Wollen Sie sich eine Markise kaufen, die Sie beim Campingurlaub verwenden können, benötigen Sie zum Beispiel auch kein Modell, das zur perfekten Terrassenüberdachung konzipiert worden ist.

Markise TerrasseDazu eignen sich dann eher Senkrechtmarkisen. Anstatt Senkrechtmarkisen müssten Sie aber nach speziellen Wohnwagenmarkisen suchen. Grundsätzlich sollte die erste Überlegung schon mal sein, ob die Markise fest verbaut oder ohne Bohren befestigt werden soll (Klemmmarkise).
Nutzen Sie außerdem einen Test, Vergleich oder Kaufratgeber um herauszufinden gut ein bestimmtes Produkt ist und ob es eine lange Lebensdauer hat.

1.2 Genehmigung der Baubehörde

Sie sollten sich außerdem darüber informieren, ob Sie für die Anbringung Ihrer Markise eine Baugenehmigung oder eine Erlaubnis der zuständigen Baubehörde benötigen, da es sich bei dem Anschluss der Markise an das Haus unter Umständen um eine bauliche Veränderung des Hauses handelt.

Möchten Sie eine Markise als Terrassenüberdachung, benötigen Sie zum Beispiel eine Baugenehmigung. Dies ist auch der Fall, wenn Sie Ihren Balkon überdachen möchten, der zur Straßenseite ausgerichtet ist, weil eine Markise, die von der Straße aus zu sehen ist, möglicherweise die Wohngegend oder das Stadtbild verändert.

1.3 DIN Verordnung

Wissen Sie mittlerweile welche Markise Sie für welchen Ort und welches Wetter benötigen und ist mit dem Bauamt alles geregelt, können Sie sich auf die Suche nach dem richtigen Produkt machen. Doch auch hier gibt es etwas zu beachten und zwar die entsprechende DIN Norm. Die Norm DIN-EN 13561 legt die Leistungsanforderungen für Markisen fest, die bei einer äußeren Befestigung an bauliche Anlagen und Gebäude vorhanden sein müssen.

Die DIN-EN 13561 gilt für alle Markisen, ganz gleich welcher Art. Achten Sie beim Kaufen unbedingt darauf, dass das gewünschte Produkt die DIN Kennzeichnung hat. Bei Markisen, die innerhalb der EU produziert worden sind, dürfte das grundsätzlich unproblematisch sein. Es werden jedoch auch Markisen verkauft, die außerhalb der EU gemacht wurden und bei denen die DIN Kennzeichnung fehlt.

 

Zum Markisen-Vergleich

 

2. FAQ zur Markise

Um Ihnen die Entscheidung, welche Markise Sie kaufen sollen, zu erleichtern, beantworten wir für Sie die meist gestelltesten Fragen rund um das Thema.

2.1 Wozu braucht es einen solchen Test, Kaufratgeber oder Vergleich?

Möchte man die richtige Markise kaufen, sollte man das vorher gut planen. Immerhin sollte diese Anschaffung gut durchdacht sein, allein weil es sich in den meisten Fällen um ein relativ großes Produkt handelt.

Test, Kaufratgeber und Vergleich helfen dabei die Eigenschaften unterschiedlicher Markisen zu erläutern und vergleichen und dafür zu sorgen, dass Sie beim Kaufen bestens informiert sind. In diesem Kaufratgeber mit Vergleich lassen sich alle benötigten Informationen finden.

2.2 Wo kann man Markisen kaufen?

Markisen gibt es in Baumärkten und im Fachhandel (Hagebau, Hornbach, toom oder Obi) oder in Online-Shops (Amazon, Jalousiescout, OOGarden.de, etc.) zu Kaufen.

2.3 Wo gibt es Markisenstoff zu kaufen und woraus besteht Markisenstoff?

Stoffe für Markisen gibt es ebenfalls sowohl in Fach- und Baumärkten, als auch online zu kaufen. Für das Markisentuch gibt es unterschiedliche Materialien. Tücher aus Acryl wendet man bei Gelenkarm- und Wintergartenmarkisen für den Schutz vor Wärme und Sonne an.

Im Wintergarten ist Sonnenschutz und Beschattung beispielsweise besonders wichtig. Ein solches Markisentuch aus Acryl ist dazu auch noch wetterfest, schmutzabweisend und bietet UV-Schutz.
Bei Tüchern aus PVC handelt es sich meistens um welche für Korbmarkisen und Markisoletten, da das Material sehr wetterbeständig ist und neben dem Sonnenschutz, auch mit Wind und Regenschauern klar kommt.

Markisen Polyesterfasern sind etwas reißfester als Acryl. Bei Polyesterfasern muss im Gegensatz zu Acryl jedoch auf ausreichenden UV-Schutz geachtet werden, um eine lange Lebensdauer zu garantieren.
Die Tuchseiten aus Acrly oder Polyester werden durch Klebetechniken oder durch thermische Verbindungen (zum Beispiel per Hochfrequenz-Schweißverfahren) fusioniert.
Ein Tipp, wenn Sie sich Markisenstoff kaufen möchten: Dunkle Stoffe halten zwar die Sonne besser ab, verdunkeln aber den Raum. Hellere Stoffe sind auch blickdicht und garantieren einen guten Sonnenschutz. Stoffe mit Mustern oder Streifen verdecken am besten Schmutz oder Flecken.

2.4 Wie demontiert man eine alte Markise?

Möchten Sie eine Markise entsorgen, muss diese erst demontiert werden. Suchen Sie sich für solch einen sperrigen Gegenstand am besten 1 bis 2 Helfer. Bei einer elektrischen Markise muss die Sicherung vorher ausgeschaltet werden.

Bei Kassettenmarkisen muss zuerst das Gehäuse abgenommen werden. Handelt es sich um eine elektische Markise mit einem Motor zum Antrieb, muss der abgeklemmt werden. Danach werden die Schrauben herausgelöst. Passen Sie darauf auf, dass die Markise nicht herunter stürzt.

2.5 Wo kann man eine alte Markise entsorgen?

Eine ausgediente Markise darf nicht einfach über den Hausmüll entsorgt werden. Dafür ist das Teil auch zu sperrig. Ein Motor ist als Elektromüll beim Wertstoffhof zu entsorgen. Je nach dem jeweiligen Ort, in dem Sie wohnen, gibt es verschiedene Regelungen für die Entsorgung bestimmter Teile. Informieren Sie sich online darüber.

2.6 Wo kann man eine Markise versichern lassen?

Sturmschäden an Markisen werden nicht immer durch die Hausratsversicherung abgedeckt. Oftmals würden derartige Fälle einer Gebäudeversicherung zugerechnet werden. Prüfen Sie deshalb genau, ob Ihre Hausratversicherung die Markise miteinschließt. Falls das der Fall ist, achten Sie gegebenenfalls auf eine Erhöhung der Deckungssumme.

Übrigens sollten Sie Ihre Markise starkem Wind ab Windstärke 8 auf jeden Fall einfahren. In einem Urteil (112 C 31663/08) vom 14.1.2009 hat das Amtsgericht München beschlossen, dass ansonsten grobe Fahrlässigkeit vorliegt und die Versicherung für den Schaden nicht aufkommen muss. Es ist außerdem zu empfehlen, dass Sie das Produkt von einem Fachmann montieren lassen. Schäden von eigens montierten Markisen übernimmt in der Regel keine Versicherung.

2.7 Darf ich eine Markise montieren, auch wenn das Haus ein Wärmedämmungsverbundsystem hat?

Auch wenn ein Eigentümer mit einer möglichen Beschädigung des Wärmedämmungsverbundsystems argumentiert, hat der Mieter ein Recht auf eine Markise. Generell ist es rein rechtlich für den Eigentümer nicht einfach, dem Mieter eine Markise zu untersagen, weil dafür ein triftiger Grund vorliegen muss.

Natürlich ist es in der Praxis aber angenehmer eine solche Auseinandersetzung zu vermeiden. Schlagen Sie Ihrem Vermieter als Kompromiss eine Klemmmarkise vor. Eine Klemmarkise lässt sich ohne Bohren montieren, beschädigt die Bausubstanz nicht und hinterlässt nach der Demontage keine Spuren.

2.8 Wie viel kostet eine Markise?

Der Kaufpreis variiert je nach Modell, Größe und Ausstattung der Markise. Die Preisspanne liegt zwischen unter 100 Euro und erstreckt sich über mehrere 1000 Euro. Ein grob umrissener Vergleich ist aber nicht aussagekräftig.

2.9 Welcher Windstärke kann eine Markise Stand halten?

Bei fachgerechter Montage können die meisten Markisen eine Windstärke von 4 bis 5 aushalten. Für Markisen gibt es bestimmte Windschutzklassen, die Auskunft darüber geben.

 

Zum Markisen-Vergleich

 

2.10 Woran erkenne ich eine qualitativ hochwertige Markise?

Schlichte Markise über TerrasseEine hochwertige Markise hat stabile Gelenkarme und einen Wandhalter, der auch Wind stand halten kann. Ein Gestell aus Stahl oder Alu spricht für Langlebigkeit. Ein Gestell aus Alu ist dabei leichter und günstiger als die Variante aus Stahl. Auch ein Gütesiegel CE spricht für eine gute Qualität.
Die Stoffe sollten zwischen 280 und 320 g/m² dick und reißfest sein.

Polyester ist besonders reißfest, dafür ist Acryl wasserabweisend und trocknet auch schneller. Beim Tuch aus Polyester muss man auf den UV-Schutz achten. Wenn die Markise aber häufiger im Regen benutzt wird, sollten die richtigen Materialien gewählt werden.

Die normale Markise ist nämlich nur für den Sonnenschutz gemacht. Dazu ist eine spezielle Beschichtung wie Scotchgard oder Teflon gut. Bei starker Nässe sind Waterproof-Stoffe die beste Variante.

Neben einem hochwertigen Gestell, robusten Gelenkarmen und einem strapazierbaren Wandhalter,sowie dem richtigen Markisentuch, ist ein stufenlos verstellbarer Neigungswinkel ein Zeichen für eine hochwertige Markise.
Handelt es sich um eine elektrische Markise, so sollte auch Wert auf einen optimalen Motor gelegt werden. Bei einem Motor ist eine lange Lebensdauer besonders wichtig.

2.11 Was ist der Unterschied zwischen einer Klemmmarkise und einer fest montierten Markise?

Die Montage der Klemmmarkise erfolgt anstatt mit Bohren, durch Klemmspangen oder Klemmfüße an Standrohren, die zwischen Decke und Fußboden festgeklemmt werden. Daher kommt auch der Name Klemmmarkise. Ohne das Bohren entstehen keine Löcher in den Wänden, was der Demontage vorteilhaft ist.

Zu den fest montierbaren Markisen gehören die Kassettenmarkisen, die durch Bohren an eine Hauswand montiert werden und in der Kassette das Markisentuch sicher verstauen können. Eine Klemmmarkise hat keine Kassette.
Ob nun die Kassettenmarkise oder die Klemmmarkise das richtige Modell zu Kaufen ist, hängt davon ab, wie einfach man es gerne mag.

2.12 Wie weit kann man eine Markise herausfahren?

Das richtet sich nach der jeweiligen Breite.
200 cm erlauben eine Ausfahrweite von 150 cm; 250 cm eine Ausfahrweite von 200 cm, 300 cm eine Ausfahrweite von 250 cm, und immer so weiter. Die Ausfahrweite ist stets geringer als die Breite.

2.13 Ist ein Gestell aus Aluminium oder ein Gestell aus Stahl besser?

Beide Materialien sind gut und robust. Ein Gestell aus Alu ist leichter und kostengünstiger. Ein Gestell aus Stahl sogar noch stabiler als Aluminium. Stahl wird allerdings nur bei kleineren Markisen verwendet.

3. Was ist eine Markise?

Eine Markise ist ein Gestell mit Bespannung und dient als Wärme-, Regen-, Blend-, Sicht-, Objekt- und Sonnenschutz auf dem Balkon, der Terrasse (als Terrassenüberdachung) oder im Garten. Die Meisten Modelle sind vor allem für den Sonnenschutz konzipiert worden. Es gibt je nach Ort und Vorlieben unterschiedliche Modelle, die sich in der Konstruktionsart, Gestell und Handhabung unterscheiden.

Das Wort Markise kommt vom französischen Wort marquise. Das bedeutet so viel wie „Frau eines Marquis“ und im Jahre 1700 auch „Plane über dem Zelt eines Offiziers“. Für Offiziersfrauen soll früher im Heerlager auch ein Sonnenschutz aufgestellt worden sein, damit die blasse Haut vor der Sonne geschützt werden konnte.

Aus dem Wort „Marquis“ wurde ab dem 18. Jahrhundert das Wort „Sonnendach“, womit sich auch der hier gemeinte Markisenbegriff sinnvoll übersetzen lässt. Übrigens soll die Markise schon zur Zeit der Antike die Menschen mit Sonnenschutz erfreut haben.

4. Wie funktioniert eine Markise?

Gelbe Markise auf BalkonMarkisen werden zunächst irgendwo befestigt, zum Beispiel an der Wand oder am Boden. Das Markisentuch wird bei Kassettenmarkisen und Halbkassettenmarkisen in der Kassette zusammengerollt, bei offenen Markisen bleibt das Tuch sichtbar. Bei anderen Markisenarten wird das Markisentuch zusammen geschoben. Das Gestell leitet das Tuch, damit es in der richtigen Spur bleibt. Ohne ein Gestell, sänke das Markisentuch zum Boden runter.

Man kann die Markise nach Bedarf ein- und herausfahren. Das Ein- und Ausfahren funktioniert je nach Modell entweder per manuellem Antrieb (per Kurbel, einer Kordel) oder (wenn es sich um elektrische Markisen handelt) mechanisch per Fernbedienung über einen integrierten Motor. Sogar eine Steuerung per App ist möglich. Bei einer Gelenkarmmarkise wird das Gestell beim Einfahren gleich mit verstaut.
Das Tuch sorgt durch seinen Stoff für Sonnenschutz und UV-Schutz.

5. Vorteile & Anwendungsbereiche von Markisen

Vorteile von Markisen sind unter anderem Sonnenschutz, Wärmeschutz, Blendschutz, Wärmeschutz, Regenschutz und Beschattung. Unterschiedliche Markisenarten haben verschiedene dieser Vorteile zu bieten. Eine Gelenkarmmarkise bietet zum Beispiel optimalen Sonnenschutz auf dem Balkon. Wer eher Wert auf Schutz vor Wind legt,für den könnte eine Korbmarkise interessant sein.

Wer flexibel sein und die eigenen vier Wände vom Bohren verschonen möchte, der sollte eine Klemmmarkise kaufen.
Auch Objektschutz ist möglich. Stehen im Hausinneren beispielsweise Pflanzen, die keine direkte Einstrahlung durch die Sonne vertragen, werden auch diese geschützt.

Freistehende Markisen haben den Vorteil, dass man sie überall draußen aufstellen kann. Das macht einen Ausflug am Strand oder am Badesee bei heißem Wetter gleich viel angenehmer. Auch für Wohnmobile und Wohnwagen gibt es Markisen, die am Fahrzeug verschraubt werden.

Eine Markise ist dabei eine bessere Variante als irgendein gespanntes Tuch. Sie ist nicht nur stabiler, sondern hat auch einen besonders guten Stoff, der UV-Strahlung nicht durchlässt und in der Sonne nicht ausbleicht.

 

Zum Markisen-Vergleich

 

6. Welche Arten von Markisen gibt es?

GelenkarmmarkiseEs gibt viele Markisenarten. Geht man nach der Befestigungen gibt es zunächst die Klemmmarkisen und die fest montierten Markisen. Grundsätzlich unterscheidet man auch nach Konstruktion zwischen Roll-Markisen, Festmarkisen und Faltmarkisen. Bei den Roll-Markisen wird die Tuchwelle (ein Nutrohr aus Stahl, auf welches das Markisentuch gewickelt ist) gerollt. Festmarkisen haben eine feste Form, die man nicht verändern kann. Faltmarkisen lassen sich bewegen, verfügen aber nicht über eine Tuchwelle.

6.1 Korbmarkise

Die Korbmarkise hat die simpelste Konstruktion. Man kann sie sowohl als Faltmarkise, als auch als als Festmarkise kaufen. Das Gestell besteht aus so genannten Spriegeln, also Unterkonstruktionen, die meistens aus Alu bestehen und hat oft eine dreieckige Form.

Korbmarkisen findet man häufig an Cafés und Geschäften. Durch die gebogene Form hält sie Wind und Wetter gut aus und dient sowohl zur Beschattung von Fenstern, als auch als Regen- und Sonnenschutz.

6.2 Fallarmmarkise

Die Fallarmmarkise ist eine der beliebtesten Markisenarten und wird häufig als Blend- und Schutz vor leichten Regenschauern genutzt.

Fallarmmarkisen haben Stützarme, die für einen guten Halt sorgen. Es handelt sich dabei um das Gestell einer Roll-Markise.
Sie eignen sich für breite Flächen wie zum Beispiel Fenster und kleine Balkone. Das Tuch auf der Tuchwelle ist an mindestens zwei Gelenkarmen angebracht. Das Tuch, das selbst unten am Ausfallprofil verankert ist, lässt mit Hilfe von Druckfedern ausfahren.

Der Stoff ist häufig lichtdurchlässig, sodass Sonne den Raum zwar erhellen kann, aber der Blendschutz gewährleistet wird. Fallarmmarkisen ähnel den Senkrechtmarkisen.

6.3 Gelenkarmmarkise

Gestreifte MarkiseDie Konstruktion der Gelenkarmmarkise beruht ebenfalls auf einer Roll-Markisen-Konstruktion aus Alu. Das Markisentuch wird von mehreren Gelenkarmen weggedrückt. Um eine rein waagerechte Spannung zu vermeiden, die nicht vorteilhaft ist, stellt man grundsätzlich Neigungswinkel ein. Straff gehalten wird das Markisentuch mit Hilfe von unter Spannung gesetzten Gas- oder Stahldruckfedern.

Die Federkraft sorgt für ein einfaches Ausfahren des Tuches, erschwert aber das Einfahren. Gelenkarmmarkisen kann man bis zu 400 cm weit ausfahren lassen. Die Gelenkarme selbst haben einen Ausfall von etwa 650 cm. Die Breite einer Gelenkarmmarkise kann höchstens 800 cm erreichen. Es ist auch möglich mehrere der Gelenkarmmarkisen nebeneinander zu platzieren, um die Breite zu vervielfachen.

Es wird außerdem noch unterschiedenen zwischen offenen und geschlossenen Gelenkarmmarkisen. Bei der offenen Variante sieht man die Tuchwelle, bei der geschlossenen sind Tuchwelle und Gelenkarme durch eine Kassette geschützt. Man nennt diese Varianten auch Kassettenmarkisen. Eine andere Möglichkeit bieten Halbkassettenmarkisen, bei welchen nur das Tuch von der Kassette umfasst wird.

Gelenkarmmarkisen dienen vor allem als Sonnen- und Wärmeschutz. Einige Modelle sind extra auch noch zum Regenschutz geeignet. Das ist jedoch nicht grundsätzlich der Fall. Standart-Produkte müssen bei Regen eingerollt werden, um Materialsschäden zu vermeiden und eine lange Lebensdauer sicherzustellen. Der Vorgang des Einfahrens kann je nach Produkt manuell, elektrisch und sogar per App erfolgen.
Gelenkarmmarkisen sind bestens geeignet für die Terrasse als Terrassenüberdachung.

6.4 Vertikalmarkise (Senkrechtmarkisen)

Die Fallmarkise funktioniert so ähnlich wie die Fallarmmarkise. Bei dieser Konstruktion wird das Markisentuch senkrecht nach unten gezogen. Man nennt diese Art auch Senkrechtmarkisen. Senkrechtmarkisen werden überwiegend auf der Terrasse oder im Wintergarten eingesetzt.

6.5 Horizontalmarkise

Eine Horizontalmarkise ist eine Rollmarkise mit automatischem Einzug. Sie ist hochkant befestigt. Der Einzugmechanismus hält die Tuchwelle auf Spannung. Das Tuch wird seitlich herausgezogen und eingehakt. Horizontalmarkisen werden bevorzugt auf der Terasse oder im Garten als Wärme-, Sicht- und Sonnenschutz genutzt. Auch Wind halten sie aus.

6.6 Markisolette

Eine Markisolette ist die Kombination aus der schon beschriebenen Fallarmmarkise und einer Vertikalmarkise (Senkrechtmarkisen)

6.7 Klemmmarkise

Die Klemmmarkise gehören zu den Fallarmmarkisen. Bei der Klemmmarkise werden die Spannstangen, welche die Tuchwelle tragen, an den Außenseiten festgeklemmt. Beim Antrieb handelt es sich entweder um ein Schneckengetriebe oder um ein sich im Inneren befindlicher Kettenantrieb.

Die Klemmmarkise bringt den Vorteil mit sich, dass zur Montage kein Eingriff in die Bausubstanz erfolgen muss. Das heißt die Montage funktioniert ganz ohne Bohren. Das macht sie auch flexibel. So kann eine Klemmmarkise auch saisonbedingt verwendet und im Winter im Keller gelagert werden.

 

Zum Markisen-Vergleich

 

6.8 Fest montierbare Markisen

Bei fest montierbaren Markisen handelt es sich um Kassettenmarkisen oder Halbkassettenmarkisen. Diese Variante muss an Hauswände montiert werden.

6.8 Wintergartenmarkise

Wintergartenmarkisen sind speziell für Wintergärten konstruiert und auf dessen horizontale Gläser zugeschnitten. Sie dienen dem Sonnen- und Wärmeschutz sowie der Verhinderung des Treibhauseffekts. Die Markise ist meistens außen angebracht. Über Schienen wird das Tuch ausgefahren.

6.9 Markisenschirm

Markisenschirme sind entweder als faltbare Schirme, Rollmarkisen oder Faltmarkisen konstruiert. Ein Markisenschirm ist ähnlich wie ein Sonnenschirm und hat eine rechteckige Form. Er dient vorallem dem Sonnenschutz.

6.10 Sonnensegel

Ein Sonnensegel ähnelt wie der Markisenschirm einem Sonnenschirm und hat die Form eines Segels. Es dient sowohl dem Sonnenschutz (UV-Schutz), als auch dem Sichtschutz und dem Schutz vor Regenschauer. Es wird auf der Terrasse, im Garten oder auf dem Balkon aufgespannt.

Das Material des Tuchs besteht aus wasserfesten Acryl oder Polyester. Das Segel wird mit Hilfe von Haken befestigt. Es gibt auch Sonnensegel, die sich durch einen Antrieb mechanisch ausfahren lassen. Als Alternative gelten freistehende Markisen.

6.11 Seilspannmarkise

Auch bei der Seilspannmarkise handelt es sich um ein Segel, welches für Sonnenschutz genutzt werden kann. Dieses wird an einem oder mehreren Stahlseilen, die verschiedene Höhen gespannt werden, nach oben gehängt. Bei schräger Aufhängung lässt es sich bei Regen für den Regenschutz nutzen.

6.12 Freistehende Markise

Freistehende Markisen kann man überall aufstellen. Sie können beispielsweise als Sichtschutz in den Garten oder auf die Terrasse gestellt werden und benötigen keine Hauswand zur Befestigung. Freistehende Markisen haben stattdessen mobile Ständer und eine freistehende Tragekonstruktion. Freistehende Markisen werden auch gerne im Gastronomiebereich genutzt.

7. So wurden Markisen getestet

Ferngesteuerte MarkiseEs war nicht einfach zu entscheiden, welche Markisen im Test bzw. Vergleich erwähnt werden sollen. Gerade weil es so viele unterschiedliche Arten gibt. Doch würde man sie alle erwähnen, würde das den Rahmen bei diesem Test bzw. Vergleich sprengen. Die Entscheidung fiel dahingehend aus, dass die jeweils besten zwei Produkte zweier renommierter Tests, eine Wohnwagenmarkise aus einem Test bzw. Vergleich der Zeitschrift und Internetseite promobil und eine Markise, die online erhältlich ist, geprüft werden.

Für den Test bzw. Vergleich wurden die Testsieger des Vergleichs von der ComputerBild und die Testsieger der Internetseite gartenbook.de, eine Markise für’s Wohnmobil von der Internetseite promobil.de, sowie diejenige Markise ausgewählt, die auf Amazon die meisten besten Kundenbewertungen hat.

Neben Kassettenmarkisen (Vollkassettenmarkise und Halbkassettenmarkise) und zwei Gelenkarmmarkisen hat es auch eine eine Seitenmarkise in den Test geschafft, welche vor allem Sichtschutz und Regenschutz gewährleistet. So wird im Test oder Vergleich eine Auswahl unterschiedlicher Modelle vorgestellt.

Die Eigenschaften, die im Test bzw. im Vergleich begutachtet werden, sind Verpackung und Lieferumfang, die Produktleistung (z.B. wie weit lässt sich die Markise ausfahren und welcher Neigungswinkel ist möglich etc.), die technischen Unterschiede (Maße, Besonderheiten), das Material (Markisentuch und Gestell) und das Preis-Leistungsverhältnis.

7.1 Prime Tech elektrische Kassettenmarkise: Testsieger bei ComputerBild

Die Prime Tech ist der Testsieger der ComputerBild. Es handelt sich dabei um eine elektrische Kassettenmarkise.

7.1.1 Verpackung und Lieferumfang im Test

Zum Lieferumfang vom Testsieger gehören Befestigungsmaterial, die Funkfernbedienung, eine Kurbel und eine Montage- und Bedienungsanleitung.

7.1.2 Produktleistung im Test

Es handelt sich um eine besonders witterungsbeständige und robuste elektrische Vollkassettenmarkise, die per Funkfernbedienung ein- und ausgefahren werden kann. Die maximale Ausfahrweite vom Testsieger beträgt 3 Meter bzw. 300 cm. Der Neigungswinkel ist von 0 bis 23 Grad verstellbar.

7.1.3 Technische Unterschiede im Test

Mann öffnet MarkiseDie elektrische Markise hat die Maße 400 x 300 cm, ist aber auch in den Maßen 450 x 300 cm und 600 x 300 cm erhältlich. Gesteuert wird die elektrische Kassettenmarkise über eine Fernbedienung oder eine Nothandkurbel. Das Ein- und Ausfahren geht sehr leise vonstatten. Die elektrische Markise bietet etwas Regen- und Sonnenschutz.

7.1.4 Material im Test

Das Markisentuch besteht aus 280 g/m² dicken, wasserabweisenden, grau-anthrazit-farbenem Acryl. Als weitere Farben sind beige-braun, bordeaux-rot und blau erhältlich. Das Tuch gewährleistet UV-Schutz und ist schmutzabweisend. Das Gestell ist aus pulverbeschichtetem, anthazitfarbenem Alu und hat daher ein verhältnismäßig geringes Eigengewicht (63 kg).

7.1.5 Preis-Leistungs-Verhältnis im Test

Die elektrische Markise hat einen Kaufpreis von etwa 1.099 Euro und befindet sich in der regulären Preisspanne für eine qualitativ hochwertige Markise dieser Größe.

 

Zum Markisen-Vergleich

 

7.2 Jarolift Halbkassettenmarkise: Der Vergleichssieger im Test von Computerbild

Die witterungsbeständige Halbkassettenmarkise von Jarolift wurde zum Preis-Leistungs-Sieger im Test der Comuterbild gekürt. Die Halbkassettenmarkise ist keine elektrische Markise. Der Antrieb erfolgt manuell.

7.2.1 Verpackung und Lieferumfang im Test

Zum Lieferumfang gehören noch eine Kurbel (zum Antrieb), ein Wandkonsolen-Set und eine sehr verständliche Montageanleitung. Schrauben und Dübel sind nicht enthalten.

7.2.2 Produktleistung im Test

Die Halbkassettenmarkise von Jarolift kann bis zu 3 Meter bzw. 300 cm ausgefahren werden. Der Neigungswinkel ist von 0 bis 30 Grad verstellbar.

7.2.3 Technische Unterschiede im Test

Die Halbkassettenmarkise hat die Maße 350 cm x 300 cm und ist in den Maßen 250 cm x 150 cm, 295 cm x 250 cm und 395 cm x 300 cm erhältlich. Zum Justieren hat die Markise eine Wasserwaage integriert. Sie hat die Windwiderstandsklasse 2. Sie bietet Sonnenschutz und etwas Regenschutz.

7.2.4 Material im Test

Das Markisentuch besteht aus 295 g/m² dickem, reißfesten Polyester. Es ist in den folgenden Farben erhältlich: blau-weiß, blau, braun, braun-grün, elfenbein, gelb, gelb-orange, gelb-weiss, grau-weiss, grün, hellgrau-weiss, orange, orange-schwarz, weinrot und anthrazit.

Das Gestell besteht aus einem weißem Guss aus Aluminium. Die Stahlseilführung in den Gelenkarmen ist doppelt. Die Stahlseile selbst sind mit Kunststoff ummantelt.

7.2.5 Preis-Leistungs-Verhältnis im Test

Der Preis liegt bei 339,99 Euro, was ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis darstellt.

7.3 Jarolift Basic Gelenkarmmarkise: Die Beste bei gardenbook.de

Die Gelenkarmmarkise von Jarolift konnte im Test von gardenbook.de Platz 1 ergattern. Im Test wurden die Stabilität und die hochwertige Optik gelobt. Es gibt viele Produkteigenschaften, die nahezu identisch mit dem vorherigen Modell sind. Die Konstruktionen von Jarolift scheinen einander sehr zu ähneln.

7.3.1 Verpackung und Lieferumfang im Test

Zum Lieferumfang von diesem Testsieger gehören auch bei der Gelenkarmmarkise eine Kurbel, ein Wandkonsolen-Set und eine Montageanleitung. Schrauben und Dübel sind auch bei diesem Modell nicht enthalten.

7.3.2 Produktleistung im Test

Der Neigungswinkel der Gelenkarmmarkise ist von 0 bis 30 Grad verstellbar.

7.3.3 Technische Unterschiede im Test

Die Gelenkarmmarkise ist in den Maßen 350 cm x 300 cm, 250 cm x 150 cm, 295 x 250 cm und 395 cm x 300 cm erhältlich. Auch dieses Modell hat eine integrierte Wasserwaage und eine Windwiderstandsklasse 2. Sie bietet Sonnenschutz und Schutz vor Regenschauern.

7.3.4 Material im Test

Die erhältliche Farben sind identisch mit denen des vorherigen Produkts, der Jarolift Halbkassettenmarkise. Das Gestell besteht aus weißem Aluminium. Die Stahlseilführung in den Gelenkarmen ist auch bei diesem Modell wieder doppelt. Auch hier sind die Stahlseile mit Kunststoff ummantelt.

7.3.5 Preis-Leistungs-Verhältnis im Test

Der Kaufpreis beträgt 339,99 Euro, was äußerst preiswert ist.

7.4 Ultranatura Seitenmarkise Maui: Auf Platz 2 bei gardenbook.de

Den 2. Platz im Test von gardenbook.de konnte die Seitenmarkise von Ultranatura für sich entscheiden. Diese Markise bietet vor allem Sichtschutz und Windschutz.

7.4.1 Verpackung und Lieferumfang im Test

Im Lieferumfang sind Befestigungsmaterial und eine Anleitung enthalten.

7.4.2 Produktleistung im Test

Das Rollo kann bis zu 3 Metern bzw. 300 cm herausgezogen und auf eine Breite von etwa 18,5 cm eingezogen werden. Das Ein- und Ausziehen erfolgt per Handgriff mit Hilfe einer intigrierten Rückzugfeder.
Sie sorgt vor Windschutz, Sichtschutz, Sonnenschutz, Regenschutz und Beschattung. Außerdem ist sie wasser- und windabweisend.

7.4.3 Technische Unterschiede im Test

Die Seitenmarkise lässt sich vertikal am Balkon oder der Terrasse befestigen. Die Maße betragen 300 cm x 180 cm. Mit 9 kg ist sie ein echtes Leichtgewicht.

7.4.4 Material im Test

Das dunkelgraue Gestell besteht aus Aluminium, das Markisentuch aus UV-beständigem und reißfestem Polyester. Das Markisentuch gibt es in den Farben blau, grau, braun, gelb, grün, orange, rot, creme, creme/weiß und grün/weiß.

7.4.5 Preis-Leistungs-Verhältnis im Test

Die Seitenmarkise Maui kostet 95,99 und spricht für ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

 

Zum Markisen-Vergleich

 

7.5 Thule Omnistor 5200: Die beste Wohnmobil-Markise

Die Wohnwagenmarkise Thule Omnistor 5200 überzeugte im Test von promobil.de

7.5.1 Verpackung und Lieferumfang im Test

Der Lieferumfang beeinhaltet die Befestigungen, Platten zur Montage, Halterungen, Haltewinkel, Edelstahlschrauben, eine Kurbel, ein Flachadapterset und eine sehr verständliche Anleitung für die Montage.

7.5.2 Produktleistung im Test

Das Markisentuch kann bis zu einer Länge von 2,5 Metern bzw. 250 cm ausgezogen und die Auszugsneigung beliebig eingestellt werden. Die Markise gewährleistet Schutz vor Regenschauern und Sonnenschutz.

7.5.3 Technische Unterschiede im Test

Das Markisentuch der Wohnwagenmarkise ist in sieben unterschiedlichen Maßen erhätlich: 192 cm x 140 cm, 232 cm x 180 cm, 262 cm x 200 cm, 302 cm x 250 cm, 352 cm x 250 cm, 402 cm x 250 cm und 452 cm x 250 cm. Zur Ausstattung gehören ein Kurbelantrieb und Stützfüße mit einem Quick-Lock-System.

Gestreifte GelenkarmmarkiseDie Stützen sind während der Fahrt im Gehäuse verstaut. Sie lassen sich im Reparaturfall schnell wechseln. Die Wohnwagenmarkise wird an der Seitenwand befestigt. Für Fahrzeuge, an denen das nicht funktioniert, sind entsprechende Montagewinkel dabei. Die Tuchwelle wird über eine Lippe in der gesamten Breite gespannt.

7.5.4 Material im Test

Das PVC-Tuch besteht aus 5 Schichten. Es ist wasserdicht, robust und abwaschbar. Mögliche Farben sind Blue Sky, Alaska Grey, Mystic Grey und Sapphire Blue. Je nach Größe stehen unterschiedliche Farben zur Verfügung. Das Gehäuse hat die Farbe weiß, anthrazit oder eloxiert. Die Stahlseile der Gelenkarme sind doppelt.

7.5.5 Preis-Leistungs-Verhältnis im Test

Der Preis richtet sich je nach Maßen. Die kleinste Größe (192 cm x 140 cm) kostet 639 Euro. Die Größte (452 cm x 250 cm) 979 Euro. Hier handelt es sich schon um ein eher hochpreisiges Modell, zumal die Omnistor 5200 ja keine elektrische Markise ist. Dennoch konnte die Markise mit ihren Eigenschaften und der besonders hohen Qualität im Test überzeugen.

Wer gerne campt und eine langlebige Wohnwagenmarkise sucht, der wird hier ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis vorfinden, zumal die Lebensdauer lang sein soll. Für eine lange Lebensdauer lohnt es sich auch tiefer in die Tasche zu greifen. Wer allerdings zum ersten mal in den Campingurlaub fährt, für den lohnt sich vermutlich eher ein günstigeres Modell.

7.5 empasa Gelenkarmmarkise: Die mit den zufriedensten Amazon-Kunden

Die Gelenkarmmarkise empasa schnitt bei den Amazon-Kunden besonders gut ab und erhielt eine Wertung von 4,8 von 5 Sternen.

7.5.1 Verpackung und Lieferumfang im Test

Eine Wandhalterung, eine Kurbel, Befestigungen und die Montageanleitung sind im Lieferumfang enthalten.

7.5.2 Produktleistung im Test

Die Gelenkarmmarkise empasa bietet Sonnenschutz und leichtem Regenschutz. Der Neigungswinkel lässt sich bis 30 Grad einstellen.

7.5.3 Technische Unterschiede im Test

Die Maße sind 300 cm x 250 cm. Außerdem ist im Ausfallprofil eine Wasserwaage integriert.

7.5.4 Material im Test

Das Markisentuch besteht aus UV-beständigem, 280g/m² dickem Polyester und kann in anthrazit oder anthrazit/weiß erworben werden. Es ist außerdem schmutz- und wasserabweisend. Das Gestell besteht aus pulverbeschichtetem Aluminium.

7.5.5 Preis-Leistungs-Verhältnis im Test

Der Preis liegt bei 189,99 Euro. Ein Blick auf die Kundenbewertungen verrät, dass die meisten Käufer sehr zufrieden mit dieser Markise sind und den Preis für gerechtfertig halten. Es handelt sich um eine einfache und sehr dekorative Markise, die einen guten Sonnenschutz und eine angenehme Beschattung gewährleistet. Das Preis-Leistungsverhältnis stimmt also.

8. Informationen zu führenden Herstellern/Marken von Markisen

Nachfolgend stellen wir Ihnen die führenden Hersteller und Marken von Markisen vor. Möglicherweise sind diese nicht im Test vertreten, spielen aber dennoch eine große Rolle auf dem Markt. Alle Hersteller stellen qualitativ hochwertige Markisen hier.

8.1 Jet Line

Bei der Jet-Line e-trade handelt es sich um ein e-commerce Unternehmen aus Südbayern, das neben Mobiliar für den Wohn- und Geschäftsbereich auch Markisen herstellt. Jet Line vertreibt seine Produkte in die ganze Welt. Der Handel läuft fast ausschließlich online ab.

8.2 Prime Tech

Einfamilienhaus mit MarkisePrime-Tech ist ein Unternehmen aus Neuwied und stellt neben elektrischen Kassettenmarkisen auch Autodachzelte, elektrische Seilwinde, Kompressor Kühlboxen, Poly-Rattan Gartenmöbel, Schweißgeräte & Schneefräsen, Autozubehör, Camping Küchen und Sichtschutz-Zäune her. Prime Tech bedient auch den Markt im asiatischen Raum wie China und Taiwan.

8.3 Weinert

Die Weinert Wohninnovationen GmbH aus Köln ist noch relativ jung. 2017 wurde es erst gegründet. Die Herstellung der Markisen erfolgt auch nicht durch Weinert selber, sondern wird in Auftrag gegeben. Trotzdem konnten die Produkte bereits überzeugen.

8.4 Erhardt Markisen

Erhardt Markisen wurde 1980 gegründet und hat seinen Sitz in Burtenbach, Bayern. Neben vielen unterschiedlichen Markisenarten, kann man bei Erhardt Markisen auch Markisenstoff kaufen.

8.5 Klaiber Markisen

Die KLAIBER Sonnen- u. Wetterschutztechnik GmbH ist Marktführer für Sonnen- und Wetterschutzsysteme.
Klaiber Markisen hat seinen Sitz in Forst/Baden, Baden-Württemberg und bietet auch unterschiedliche Markisenarten an.

8.6 LEINER

Die LEINER GmbH wurde 1869 als Schlossereibetrieb in Augsburg gegründet und hat heute seinen Hauptsitz in Horgau, Bayern. Seit 1979 ist es auf die Herstellung qualitativ hochwertiger Markisen spezialisiert. Sowohl die erste Markise aus Aluminium, als auch die erste Kassettenmarkise mit stufenloser Neigungstechnik stammen aus dem Hause LEINER.

 

Zum Markisen-Vergleich

 

8.6 WAREMA

WAREMA hat seinen Hauptsitz in Marktheidenfeld, Bayern und wurde 1955 zur Herstellung von Leichtmetall-Jalousien gegründet. Die Firma hat sich auf Technik für Sonnenschutz und Steuerungssysteme spezialisiert und hat eine große Auswahl an Markisen. In Marktheidenfeld werden die Produkte entwickelt und zum Teil auch produziert.

8.7 Markilux

Markilux wurde 1972 gegründet und hat den Hauptsitz in Emsdetten, NRW. Die Marke Makrilux gehört wiederum zur Schmitz-Werke GmbH & Co. KG. Zu den Produkten gehören unterschiedliche Markisen und Markisenstoffe.

8.8 weinor

Die Weinor GmbH & Co. KG wurde 1960 gegründet und ist neben Glasoasen(R) auch auf Markisen spezialisiert. Der Hauptsitz befindet sich in Köln-Ossendorf. weinor ist Teil der Schweizer Griesser Holding AG und in Nordeuropa Marktführer im Bereich Wetter- und Sonnenschutz auf der Terrasse.

8.9 DICKSON CONSTANT

DICKSON ist ein Hersteller für Markisentücher und andere Stoffe und ein Marktführer in diesem Bereich.
DICKSON wurde 1836 in Dünkirchen gegründet und verband sich 1969 mit dem 1913 in Lille gegründeten Unternehmen Constant. 1998 erfolgte ein Zusammenschluss mit der Glen Raven Gruppe.

10. Wo kauft man am besten eine Markise ?

Wie im FAQ-Teil schon angesprochen kann man eine Markise im Fachhandel oder Online kaufen. Welche Vor- und Nachteile das Online Kaufen und das Kaufen im Fachhandel mit sich bringen, werden im Folgenden erläutert.

10.1 Online Kaufen

10.1.1 Vorteile beim Online Kaufen

✅ Man kann rund um die Uhr einkaufen, ohne abhängig von Öffnungszeiten zu sein.
✅ Der Einkauf ist innerhalb von Minuten abgewickelt.
✅ Es gibt keine langen Wege, die man zurücklegen muss.
✅ Das Produkt wird direkt nach Hause geschickt.

10.1.2 Nachteile beim Online Kaufen

❌ Gegebenenfalls muss man Versandkosten bezahlen.
❌ Ein Umtausch ist schwieriger.

 

10.2 Im Fachhandel Kaufen

10.2.1 Vorteile beim Kaufen im Fachhandel

✅ Im Fachhandel kann man sich beraten lassen.

10.2.2 Nachteile beim Kaufen im Fachhandel

❌ Man muss erst zum Fachhandel gehen oder fahren.
❌ Die Öffnungszeiten müssen eingehalten werden, was gegebenenfalls sein kann.
❌ Das gewünschte Produkt muss erst noch nach Hause transportiert werden.

 

10.3 Fazit

Das Online Kaufen hat dem Kaufen im Einzelhandel einfach viele Vorteile voraus. Besonders die Zeitersparnis ist einfach deutlich vorteilhafter. Deswegen ist das Online Kaufen zu bevorzugen.

11. Geschichte der Markise

Markisen gibt es schon lange. Angeblich wurden ähnliche Modelle schon zu Zeiten der Antike genutzt, zumindest in Form von Atrien. Bekannt ist auch das Velarium, das aus Segeln gemacht war und als gigantisches Sonnensegel, an Masten befestigt über das Kolosseum in Rom gespannt worden sein soll.

Wer das Sonnensegel oder die Markise zu welcher Zeit erfunden hat, kann heute jedoch nicht mehr fest gestellt werden. Seit dem Jahr 1939 gilt der Beruf des Jalousien- und Rollladenbauers als akzeptiertes Handwerk. Markisen und Menschen, die diese hergestellt haben, gab es jedoch schon im Jahrhundert davor.

Markise von unten1854 eröffnete die erste Fabrik in Hamburg, die sich auf die Herstellung von Jalousien und Sonnenschutz spezialisiert hatte. Anfangs wurden zumeist sog. Zugjalousien dort hergestellt, die vor allem als Ersatz für Vorhänge dienten, den heutigen Jalousien schon sehr ähnelten und aus Holz gefertigt wurden. Gegen Ende der 50er Jahre wurde mehr und mehr Kunststoff verarbeitet und verdrängten das Holzmaterial. Jalousien und Sonnenschutz entwickelte sich langsam weiter.

Die Markisen eroberten jedoch erst in den 70er Jahren den Markt. Und auch in der Entwicklung der Markise hat sich bis heute viel getan. Vom einfachen Kurbelprinzip bis hin zu den elektrischen Modellen und einer Vielzahl unterschiedlicher Formen und Designs, gibt es inzwischen für jeden das richtige Modell zum Kaufen.

 

Zum Markisen-Vergleich

 

12. Reinigung von Markisen und Zubehör

Damit die Markise eine lange Lebensdauer hat und dabei auch weiterhin schön aussieht, sollten Sie sie regelmäßig reinigen.

12.1 Schmutz Abfegen

Sand, Blütenstaub, Schmutz oder vertrocknete Blätter sollten regelmäßig abgefegt werden. Am besten machen Sie es jedes mal vor dem Einfahren der Markise. Trockener Schmutz bildet nämlich in Verbindung mit Feuchtigkeit Schimmel einen Nährboden. Es darf aber nicht zu stark geschrubbt werden. Ein Handfeger reicht völlig aus.

12.2 Flecken Radieren

Kleine Flecken können mit einem haushaltsüblichen Radiergummi entfernt werden.

12.3 Intensive Reinigung

Für besonders starke Verschmutzungen bedarf es meistens einer intensiven Reinigung. Dazu können Sie warmes (nicht heißes!) Wasser mit Waschmittel vermengen und es mit einem Schwamm auf die verschmutzte Stelle auftragen. Benutzen Sie keine groben Bürsten, damit es nicht zu Kratzern auf der Markise kommt. Nach einer kurzen Einwirkzeit wird die Mischung abgewaschen.

Gegen grünliche Verfärbungen, die man häufig auf einer Terrassenüberdachung findet, sollten Sie spezielle Lösungen verwenden, die Grünbelag, Algen und Flechten entfernen.

Vogelkot sollte besonders schnell entfernt werden, da er den Stoff Pankreatin enthält, welcher die Markise bzw. das Markisentuch schädigen kann. Frischer Kot kann mit einem Taschentuch entfernt, eingetrockneter Kot sollte mit einer Mischung aus Essig, Salz und Gallseife behandelt werden.
Zur Entfernung von Schimmel sind handelsübliche Schimmelentferner oder hochprozentiger Alkohol anzuwenden.

12.4 Pflege

Um die Markise zu pflegen, sollten Sie diese nach 5 bis 10 Jahren imprägnieren. Emulsionen oder Imprägniermittel mit Lotuseffekt oder welche auf Wachs- oder Paraffinbasis sind im Handel erhältlich.

13. Zubehör von Markisen

Für Markisen gibt es das unterschiedlichste Zubehör. Dazu gehören zum Beispiel LED-Beleuchtungen, Außenheizsysteme, die mit elektromagnetischen Infrarot-Kurzwellen arbeiten oder Dachlüfter für Wintergartenmarkisen, Zeitschaltuhren, eine weitere Kurbel, Schutzhüllen, Fernbedienungen und vieles mehr.

14. Weiterführende Links, Quellen und Ratgeber zur Markise

Weitere Information zum Thema Markise:

https://de.wikipedia.org/wiki/Markise
https://so-muss-das.steda-online.de/markise-richtig-entsorgen/
https://www.hausrat-info24.de/ratgeber/ausenanlagen-in-der-hausrat-und-wohngebaudeversicherung/
https://www.mz-web.de/leben/sonnensegel–markise–terrassendach–was-sie-bei-bei-planung-und-bau-beachten-muessen-24032364
https://www.baunetzwissen.de/sonnenschutz/fachwissen/regelwerke/normen-zu-markisen-780766
https://www.beuth.de/de/norm/din-en-13561/234094477
https://www.hansemarkisen.de/die-geschichte-und-historie-der-markisen/
https://www.gartenhaus-gmbh.de/magazin/markise-reinigen/

Jeden erwähnten Test und weitere Ratgeber finden Sie hier:

https://vergleich.computerbild.de/markise-test/
https://www.markise24.de/markisen-ratgeber/
https://www.gartenbook.de/markise-test/
https://markisen-sichtschutz.de/markisen-infos/ist-eine-markise/
https://www.ratgeberzentrale.de/rund-ums-haus/garten/terrasse-gestalten.html
https://www.promobil.de/zubehoertest/markisen-wohnmobil-test-thule-fiamma-dometic/

Weitere Infos zu bestimmten Markisen-Arten und Herstellern:

https://www.baunetzwissen.de/sonnenschutz/fachwissen/markisen/korbmarkisen-166438
http://floritrend.com/2018/04/04/was-ist-ein-sonnensegel-und-wie-funktioniert-dieses/
http://www.dickson-constant.com/de/DE
https://www.weinor.de/
https://www.markilux.com/de-de/
https://www.warema.de/
https://www.leiner-markisen.de/
https://www.klaiber.de/
https://www.erhardt-markisen.de/de
http://prime-tech.de/
http://www.jet-line-e-trade.de/

 

Zum Markisen-Vergleich

 

ProduktPreisShop
1 Markise elektrische Kassettenmarkise Gelenkarm Vollkassettenmarkise 3,5x3 m, Markisentuchfarbe:A1012 / Grau - 1 Four and More elektrische Vollkasettenmarkise

630,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Jetzt kaufen
2 empasa Elektrische Gelenkarmmarkise Markise Sonnenmarkise Sonnenschutz, anthrazit - 300 x 250 cm - 1 empasa Elektrische Gelenkarmmarkise

399,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Jetzt kaufen
3 JAROLIFT Gelenkarmmarkise Basic 350 x 300cm, Stoff anthrazit Uni - 1 JAROLIFT Gelenkarmmarkise

339,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Jetzt kaufen
4 Ultranatura Maui Seitenmarkise, Seitenwandmarkise ausziehbar, Seitenrollo Balkon, Terrasse und Garten, Windschutz und Sichtschutz robust, 300 x 180 cm, grau - 1 Ultranatura Maui Seitenmarkise

99,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Jetzt kaufen
5 Angerer 2307/1005 Klemmmarkise PE-Gewebe Uni, Orange, 300 cm - 1 Angerer 2307/1005 Klemmmarkise

106,93 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Jetzt kaufen

Nichts mehr verpassen!

Möchtest du regelmäßig über Neuigkeiten informiert werden? Dann melde dich ganz einfach und kostenlos zu unserem Newsletter an!