Skip to main content

Epilierer

  • beraten Schon 16.294 Menschen beraten

  • produkttest 400 Produkte getestet

  • rueckversand Kostenloser Rückversand

Ihre Vorteile

  • Entfernt die Haare an der Wurzel für ein besonders glattes Gefühl
  • Liefert ein Ergebnis, das länger anhält als ein Waxing
  • Sorgen für ein makelloses Aussehen

Top 5 Epilierer

Vergleichssieger

Preis-Leistungs-Sieger

Panasonic Epilierer ES-ED90Philips Epiliergerät Satinelle Prestige BRE640/00Braun Silk-épil 9 Epilierer 9-5581370 Silk-épil 1 Legs & Body 656067Philips Epilierer Satinelle HP6419/02
Testergebnis

1,7

Sehr gut

09/2019

1,9

Sehr gut

09/2019

2,0

Gut

09/2019

2,4

Gut

09/2019

2,6

Gut

09/2019
AnwendungNass- und TrockenanwendungNass- und TrockenanwendungNass- und TrockenanwendungTrockenanwendungTrockenanwendung
Pinzettenanzahl48k.A.4020k.A.
Geschwindigkeitsstufen22211
Betriebszeit40 min.k.A.40 min.--
Kabellos
mehrere Aufsätze
mit Lampe
mit Trimmeraufsatz
PreisvergleichAmazon_logo

109,00 €

Amazon_logo

69,90 €

Amazon_logo

242,99 €

Amazon_logo

22,99 €

Amazon_logo

ab 29,99 €

DetailsJetzt kaufenIn den WarenkorbDetailsJetzt kaufenIn den WarenkorbDetailsJetzt kaufenIn den WarenkorbDetailsJetzt kaufenIn den WarenkorbDetailsKaufen

Epilierer Beratung

Rasieren oder epilieren? Gesichts- und Körperhaarentfernung in verschiedenen Geschwindigkeitsstufen

„Wer schön sein will, muss leiden.“ Vor allem, wenn es darum geht, lästige oder unansehnliche Gesichts- und Körperhärchen loszuwerden. Diese kann man rasieren oder noch effizienter beseitigen. Wenn man die zahlreichen Medienberichte oder die Tutorials und Videos im Internet betrachtet, in denen sich Männer und Frauen die Behaarung von den Beinen, der Intimzone oder gar vom Rücken entfernen lassen, dann sind Enthaarungswachse buchstäblich „der letzte Schrei“.

In der Tat zeigt die Erfahrung, wie schmerzhaft es ist, sich auf diese Weise der unschönen Gesichts- und Körperhärchen zu entledigen. Umso besser, dass man heute Epilierer mit Akku kaufen kann und dass sie in entscheidendem Maße dazu beitragen, sich selbst zu pflegen und sich nach dem Beauty-Ritual wieder rundum schön und attraktiv zu fühlen.

Frau epiliert BeineMit Blick auf kabelgebundene Epilierer oder Epilierer mit Akku sind mehrere Faktoren zu berücksichtigen. So ist Epilierer nicht gleich Epilierer. Man unterscheidet unter anderem Nass- und Trockenepilierer, und auch hinsichtlich der Länge ihrer Pinzetten unterscheiden sich die einzelnen Modelle in der Regel gravierend. Grundsätzlich ähneln Epilierer in Bezug auf ihre optische Beschaffenheit einem klassischen Rasierapparat. Allerdings ist ihr Wirkeffekt, dank der Minipinzetten im Vergleich, erheblich „tiefgreifender“.

Moderne Geräte lösen das „haarige Problem“ an der sprichwörtlichen Wurzel, während Rasierer meist eher oberflächlich agieren. Der Erfolg nach dem Rasieren ist eben nur von kurzer Dauer. Deshalb sehen immer mehr Verbraucher vom Rasieren ab.

Statt zu rasieren setzen sie aufs Epilieren. Um diesbezüglich den gewünschten Effekt und eine saubere Gesichts- und Körperhaarentfernung zu gewährleisten, machen sich Epilierer spezieller rotierender Walzen zu Nutze. Diese ermöglichen eine besonders nachhaltige und zugleich vergleichsweise schonende Entfernung lästiger Gesichts- und Körperhärchen. Der Effekt ist glatte Haut und kann im Test durchweg überzeugen.

Epilierer im Vergleich auf dem vordersten Platz: Worauf muss ich beim Kauf eines Epilierers achten?

Es gibt mehrere Faktoren, die Sie beim Epilierer kaufen berücksichtigen sollten. Nicht nur, welchen Platz der jeweilige Epilierer im Test erreicht hat. Sondern mit Blick auf die Entfernung lästiger Behaarung am Körper, sowie auch, wenn es um die Gesichtsepilation geht. Beim Epiliergerät kaufen kommt es in erster Linie auf die qualitative Wertigkeit an.

Egal, ob von Braun, von Grundig, von Rowenta, von Panasonic oder ein Apparat, den Sie günstig bei Amazon bestellen: Das Epiliergerät mit Akku sollte angenehm in der Hand liegen und nach Möglichkeit ergonomisch geformt sein. Setzen Sie dabei auf den Testsieger und präferieren Sie das Gerät auf Platz 1.

Auf diese Weise gehen Sie beim Nass-Epilieren sicher, dass der Apparat nicht aus der Hand rutscht, sondern sich sicher festhalten lässt. Das gibt Sicherheit und sorgt überdies für einen noch höheren Benutzerkomfort. Informieren Sie sich im Test ausführlich über den Testsieger auf Platz 1. Denn der hat im Vergleich eine Menge zu bieten.

Im Test hat sich überdies gezeigt, dass Epilierer nicht gleich Epilierer ist. Vielmehr stellten sich im Produkt-Test teils erhebliche Qualitäts- und auch Funktionsunterschiede heraus. Insofern sind Sie gut beraten, beim Epilierer kaufen auch auf die Details zu achten und sich nicht von verlockenden Werbeversprechen der Hersteller in den Bann ziehen zu lassen.

 

Zum Epilierer-Vergleich

 

epilierer

Egal, ob nass oder trocken: Jetzt den Testsieger auf Platz 1 kaufen und schmerzfrei epilieren

Rasieren ist nicht zu verwechseln mit epilieren. Bevor Sie zum Epilierer greifen, sollten Sie Ihre Gesichtshaut entsprechend vorbereiten. Das heißt, Sie sollten nicht gleich den Epilierer zur Hand nehmen und die Entfernung der Haare in Angriff nehmen. Vielmehr ist darauf zu achten, dass Ihre Haut im Vorfeld verwöhnt und sanft umsorgt wird.

Dadurch wird sie optimal auf die dann folgende, mitunter strapaziöse Gesichts- und Körperhaarentfernung vorbereitet. Wie sollten Sie sowohl beim Wet-, als auch beim Dry-Epilieren vorgehen? In jedem Fall verläuft das Epilieren anders, als das Rasieren. Rasieren ist bereits am nächsten Tag erforderlich, während der Epilier-Effekt mehrere Tage oder gar Wochen anhält.

  1. Reinigen Sie zunächst Ihre Gesichtspartie sorgfältig. Am besten verwenden Sie eine sanfte Gesichtsreinigungsmilch, mit der auch die Poren Ihrer Haut von möglichen Talg- und Schmutzrückständen befreit werden. Tupfen Sie Ihre Haut danach fein säuberlich trocken.
  2. Verwenden Sie eine extra weiche Gesichtsbürste. Gleiten Sie mit den seidigen Borsten langsam und vorsichtig über die Partien Ihres Gesichtes, die Sie gleich epilieren möchten. Durch dieses Treatment richten Sie auch Ihre feinen Gesichts- und Körperhärchen auf, sodass sie beim Epilieren zielgenau von den Minipinzetten erfasst werden können. Der Vergleich zeigt deutlich, dass Sie weniger Haare erfassen können, wenn Sie auf die Behandlung mit der Gesichtsbürste verzichten.
  3. Gönnen Sie Ihrer Haut ein wohltuendes Peeling. Moderne Epilierer verfügen sogar über spezielle Aufsätze, die einen Peeling-Kopf beinhalten. Damit gleiten Sie kurzerhand über die Partien Ihres Gesichts, die Sie durch das Peeling verwöhnen wollen. Sollten keine Peeling-Aufsätze vorhanden sein, können Sie zu einem kosmetischen Peeling greifen. Auch darüber finden Sie im aktuellen Produkt-Test die neuesten Informationen und Test-Ergebnisse. Folglich gehen Sie auch beim Creme-Peeling kaufen auf Nummer sicher und tun für Ihre Haut das Beste.
  4. Benutzen Sie im Anschluss an das Peeling ein tonisierendes Gesichtswasser. Das wirkt porenverfeinernd und richtet zugleich selbst feinste Gesichts- und Körperhärchen auf. Darüber hinaus verfügt ein Gesichtswasser über hautberuhigende Eigenschaften. Zudem können Sie die Gesichts- und Körperhärchen nach der Behandlung der Peeling-Aufsätze und dem Gesichtswasser mit den Pinzetten vom Epilierer leichter erfassen und profitieren insgesamt von einem noch besseren Epilier-Erfolg.
  5. Verwöhnen Sie Ihre komplette Gesichtshaut im Anschluss, indem Sie sie mit einem warmen, leicht feuchten Handtuch umhüllen. Das öffnet die Poren und macht die Haut weicher. Das Epiliergerät kann dann noch effektiver arbeiten.
  6. Gleiten Sie mit dem Epilierer langsam über die zu behandelnden Hautpartien. Bewegen Sie den Epilierer im Bereich der Augenbrauen vorsichtig von innen nach außen. Danach geht die Bewegung von außen nach innen, um die möglicherweise noch verbliebenen Gesichts- und Körperhärchen aufzurichten und im zweiten Zug zu beseitigen.
  7. Vielleicht ist die Haut nach dem Epilieren mit dem Testsieger ein klein wenig gerötet. Dieser Effekt verschwindet jedoch in Sekundenschnelle wieder. In jedem Fall ist es jetzt an der Zeit, Ihre Gesichtshaut nach der Behandlung mit dem Peeling und dem Epilierer nach allen Regeln der Kunst zu verwöhnen. Am besten mit einer Gesichtsmaske, einem pflegenden Serum und einer anschließenden Tages- oder Nachtpflege. Sie werden staunen, wie gut sich Ihre Haut hinterher anfühlen wird.

 

Zum Epilierer-Vergleich

 

FAQs zum Epilierer

1) Warum sollte man Epilierer nicht gleichzeitig für Arme und Beine sowie für die Gesichtspartie verwenden?

Die Haut der Arme und Beine kann hinsichtlich ihrer Strukturierung und ihrer Dicke nur bedingt mit der Gesichtshaut verglichen werden. Die Haut im Gesicht ist im Vergleich viel dünner und daher auch erheblich sensibler. Nimmt man darüber hinaus auch die Haut im Bereich der Augenpartie und im Mundbereich unter die Lupe, fällt auf, dass das Areal dort noch viel dünner ist. Weder die Augenpartie noch die Lippen sind mit einem Unterhautfettgewebe ausgestattet.

Das macht sie noch sensibler und auch anfälliger für äußere Einflüsse unterschiedlichster Art. Diese Partien sollten Sie also im Vergleich mit einer noch größeren Vorsicht behandeln, als die Gesichtshaut im Allgemeinen. Wenn es ums Epilieren geht – egal, ob mit einem Epilierer von Braun oder einem Apparat vom Disounter – ist Vorsicht geboten. Übrigens ist es diesbezüglich unerheblich, ob Sie die Wet- oder die Dry-Epilationsvariante präferieren.

1. Platz – immer auf den Testsieger mit Akku setzen

Bedenken Sie, dass es in gewisser Weise eine echte Belastung für Ihre Haut ist, wenn die Haare mittels feiner Pinzetten aus ihrer „Verankerung“ gelöst und heraus gezupft werden. Allerdings nur dann, wenn Sie einen Epilierer mit Akku oder ein kabelgebundenen Apparat kaufen, dessen Qualität zu wünschen übrig lässt oder der im Test eine weniger gute Bewertung erhalten hat.

Beine epilierenNatürlich sollten Sie eines nicht vergessen: Die in der jeweils zu epilierenden Gesichts- oder Körperpartie ansässigen Zellen und Hautpartikel werden im Rahmen eines unsachgemäß durchgeführten Epiliervorgangs erheblich unter Stress gesetzt. Da ist es nicht verwunderlich, wenn die Haut noch sensibler, gerötet oder gereizt reagiert. Deshalb ist es unabdingbar, wenn Sie einen neuen Epilierer kaufen möchten, auf den Testsieger von Platz zu setzen. Welcher Apparat der Testsieger ist, können Sie dem aktuellen Produkt-Vergleich entnehmen.

Generell gilt, dass man beim Epilierer kaufen nicht am falschen Ende sparen sollte. Billiggeräte verursachen beim Epilieren oftmals nicht nur stärkere Zupfschmerzen, sondern auch ihre Haltbarkeit lässt bei vielen Modellen oft zu wünschen übrig. Sie würden sich daher über kurz oder lang erneut dazu veranlasst fühlen, einen neuen Epilierer zu kaufen.

Das bedeutet, dass Sie erneut Geld ausgeben würden, um aktiv etwas für Ihre persönliche Schönheit zu tun. Sparen Sie sich lieber diese doppelte Investition, sondern präferieren Sie beim Epilierer möglichst den Testsieger auf dem 1. Platz. Ob von Braun oder von einem anderen renommierten Anbieter – das erfahren Sie im aktuellen Test. Ebenso erfahren Sie, welche Epilierer auf dem 2. Platz und dem 3. Platz rangieren.

2) Die Gesichtspartie mit dem Testsieger von Platz 1 epilieren – egal, ob wet oder dry

Behandeln Sie Ihre Gesichtspartie so schonend wie möglich. Das gilt sowohl fürs Rasieren, als auch fürs Epilieren mit einem Braun-Epilierer. Natürlich sind unerwünschte Haare im Bereich der Augenbrauen, auf den Wangen, oberhalb der Lippen oder sogar am Kinn bzw. am Hals kein sonderlich attraktiver Blickfang. Im Gegenteil.

Unerwünschte Gesichtshärchen gilt es in diesen Bereichen schleunigst zu entfernen. Denn eine schöne, gepflegte und damit auch haarfreie Haut entspricht dem Schönheitsideal unserer Gesellschaft und sollte daher möglichst beachtet werden.

Man stelle sich nur einmal vor, wie unangenehm es ist, beispielsweise beim Treffen mit den besten Freundinnen oder im beruflichen Alltag auf lästige Haare oder Gesichtshärchen im Gesicht des Gegenübers starren zu müssen. Insofern wird deutlich, dass ein gepflegtes, haarfreies Erscheinungsbild gleichzeitig die Visitenkarte eines jeden Menschen ist. Sowohl Männer, als auch Frauen sollten daher ihr Gesicht regelmäßig mit einem Wet- oder Dry Epilierer behandeln.

Mit klassischen Pinzetten können Sie beispielsweise Ihre Augenbrauen oder einzelne Härchen auf der Nase, am Kinn oder oberhalb der Lippe beseitigen. Sind aber mehrere Gesichts- und Körperhärchen vorhanden, reicht eine Pinzette oft nicht aus. Ganz abgesehen davon, kann der Einsatz von Pinzetten im Gegensatz zum Epilierer erheblich schmerzhafter sein. Den Damenbart mit einer einfachen Pinzette beseitigen? Das können Sie mit einem Wet- oder Dry-Epilierer viel einfacher haben!

 

Zum Epilierer-Vergleich

 

3) Wissenswerte Informationen dem aktuellen Test entnehmen

Noch immer stellen sich viele Verbraucher die Frage, ob Rasieren oder Epilieren sinnvoller ist. Die Behaarung kommt nach dem Rasieren weitaus früher wieder zum Vorschein. Anders sieht es aus mit einem Epilierer – beispielsweise von Braun. Der Vergleich zeigt auf, dass die Resultate nach dem Epilieren – je nach verwendetem Produkt – unterschiedlich sein können.

Welcher Epilierer der jeweils beste ist, können Sie dem aktuellen Produkt-Vergleich entnehmen. Die Epilierer, von denen der neueste Produkt-Vergleich berichtet, wurden einem ausführlichen Test unterzogen. Gerne gehen wir später noch darauf ein, wie ein solcher Test aufgebaut ist und was es alles Wissenswertes diesbezüglich gibt. Auch mit Blick auf die Gesichtsepilation werden Sie im Test eine Menge Neues erfahren können.

4) Männer und Frauen – der kleine, aber feine Unterschied

Rosa Epilierer BeineDie Haut von Männern und Frauen unterscheidet sich in vielerlei Hinsicht. Beim Epilieren spielt dieser Aspekt eine wichtige Bedeutung im Test. Nicht nur, dass die Haut einer Frau im Vergleich zur Gesichtshaut beim Mann dünner ist. Auch ihr Bindegewebe ist schwächer, als das bei den Herren der Schöpfung. Das führt dazu, dass Frauen im Vergleich zu Männern früher älter aussehen. Gleichzeitig wirkt sich dieser Aspekt auch auf die Empfindlichkeit der Gesichtshaut aus. Deshalb ist es elementar, dass Sie beim Epilieren des Gesichts möglichst auf den Testsieger setzen, um die Augenbrauen-, Mund- und Kinnpartie so sanft wie möglich zu epilieren.

5) Schmerzen beim Epilieren der Gesichtshaut: Mit dem Testsieger von Platz 1 können Sie dies verhindern

Im Vergleich zum Entfernen der Haare am Körper kann das Epilieren mit dem Dry-Epilierer im Gesicht extrem ziepen. Kaufen Sie daher ein möglichst hochwertiges Epilier-Apparat, um so die Behandlung weniger schmerzhaft zu machen. Der Test hat gezeigt, dass es nicht unbedingt ein Epilierer speziell für das Gesicht sein muss, sondern auch ein Epilierer, der für den Körper konzipiert ist, kann hilfreich sein.

Hier ist es lediglich erforderlich, dass die passenden Aufsätze im Lieferumfang enthalten sind, sodass die Entfernung der Behaarung im Gesicht einfach und unkompliziert über die Bühne geht. Im Test zeigte sich, dass ein Epilierer, bei dem ein Trimmer-Aufsatz im Lieferumfang enthalten ist, eine durchaus positive Wirkung auf das Schmerzempfinden haben kann.

So kürzt der Trimmer-Aufsatz die einzelnen Gesichts- und Körperhärchen auf eine geringere Länge ein, sodass bedingt dadurch die Zugkraft verringert wird. In Folge dessen reduziert sich auch der Schmerzgrad beim Epilieren. Diesbezüglich ist es unerheblich, ob Sie ein hochwertiger Epilierer von Braun oder für eine No-Name-Variante von Amazon entscheiden: Bei modernen Geräten ist im Lieferumfang heute zumeist ein solcher Trimmeraufsatz enthalten.

 

Zum Epilierer-Vergleich

 

6) Moderne Geräte im Test: Was ist der Unterschied zwischen einem Epilierer und einem Rasierapparat?

 

epilieren rasierenSowohl Epilierer, als auch Rasierer sind nach Ansicht vieler Männer und Frauen unerlässlich in der weiten Welt der Schönheitspflege, insbesondere im Zusammenhang mit der Haarentfernung. Wenn es aber darum geht, einen solchen Apparat zu kaufen, stehen viele Männer und Frauen vor der Frage, welche Anschaffung eher empfehlenswert ist: ein Elektroasierer oder ein Epilierer.

Diesbezüglich unterscheidet man grundsätzlich zwischen der so genannten Depilation, also der Rasur, und der Epilation. Die Epilation bezeichnet das Entfernen der Gesichts- und Körperhärchen an der Wurzel. Für die einen erweist sich die Depilation mit dem Elektrorasierer als vorteilhafter, andere hingegen präferieren Epilierer, um lästige Gesichts- und Körperhärchen zu entfernen.

Um es auf den Punkt zu bringen, lohnt es sich, hier dem Sieger im Test zu vertrauen. Wenn es nämlich um die präzise Haarentfernung geht, ist es ratsam, ein Epiliergerät zu kaufen, welches im Test top Bewertungen erhalten hat. Beim Rasieren werden die Haare mit dem Rasierapparat kurzerhand abgeschnitten.

Der Schnitt erfolgt dabei knapp unterhalb der Hautoberfläche, wobei die entsprechende Hautpartie durch sanften Druck nach unten gepresst wird. Durch diese Druckbewegung gelangen die Messer vom Elektrorasierer unter die Gesichts- und Körperhärchen und schneiden diese – je nach Modell – in einem oder zwei bzw. drei Schritten ab. Das Epilieren mit dem Epilierer – dem Sieger im Test – ist im Vergleich zur Rasur erheblich gründlicher. Die einzelnen Haare werden mit Hilfe der implementierten Minipinzetten direkt an der Wurzel aus der Haut geholt.

Der Test beweist: Elektrorasierer sind im Vergleich zum Epilierer weniger nachhaltig

epilieren

Wenn Sie sich für die Depilation, also für den Elektrorasierer entscheiden, haben Sie die „Qual der Wahl“ zwischen zwei Varianten – nass oder trocken bzw. wet oder dry, wie es im englischen Sprachgebrauch heißt. Der Elektrorasierer zieht, je nach Modell, lediglich ein winziges Stückchen des Haares aus der Haut heraus. Dann schneidet der Epilierer dieses ab, und die Haut wird glatt und wunderbar geschmeidig.

Fakt aber ist auch, dass nach der Rasur vom Haar lediglich das zuvor entfernte Teilstück entfernt wurde. Der restliche Teil – inklusive Wurzel – befindet sich noch in der Haut. Daher kann das Haar unverzüglich wieder nachwachsen und wird spätestens am nächtsten Tag wieder zum Vorschein kommen.

Dann können Sie erneut zum Elektrorasierer greifen und es kürzen. Insofern wird deutlich, ist das Epilieren erheblich „tiefgreifender“ und effizienter. Allerdings kann es unter Umständen auch ein wenig schmerzhaft sein. Das Rasieren mit dem Elektrorasierer ist im Vergleich dazu alles andere als schmerzhaft.

Vielmehr spüren Sie dabei nur, wie der Aufsatz inklusive der Klingen, über Ihre Haut gleitet. Vom Schnitt spüren Sie absolut nichts. Es ist allerdings durchaus ärgerlich, wenn Sie schon wenige Stunden nach dem Rasieren die ersten Stoppen spüren. Kein sonderlich angenehmes Gefühlt. Aber ein Grund mehr, um den Sieger im Test – einen Epilierer von Braun oder auch aus dem Hause Amazon zu kaufen.

Der Epilierer schneidet im Vergleich im Test blendend ab: Jetzt kaufen und von zahlreichen Vorteilen profitieren

Beim Epilieren haben Sie zahlreiche Möglichkeiten, das „haarige Problem“ mit Hilfe zahlreicher moderner Erzeugnisse buchstäblich „an der Wurzel zu packen“. Entweder, Sie verwenden Wachsing-Produkte, wie zum Beispiel Wax-Cremes, Gele oder Waxing-Streifen, die im Test beeindruckend abgeschnitten haben.

 

Zum Epilierer-Vergleich

 

7) Weshalb sollten Epilierer nicht von mehreren Personen verwendet werden?

Es ist eine Sache der Hygiene: Beim Epilieren und auch beim Haare Rasieren mit dem Elektrorasierer werden nicht nur Gesichts- und Körperhärchen, sondern auch abgestorbene Hautschüppchen entfernt. Talg, leichte Verunreinigungen und trockene Schweißpartikelchen, die sich möglicherweise in den Hautporen befinden, werden im Zuge dessen ebenfalls gelöst.

Sie setzen sich auf den Pinzetten bzw. auf dem Rasier- bzw. Epilierkopf fest und lagern sich dort an. Es ist möglich, dass sich in den entsprechenden Bereichen ein feiner Fett- bzw. Schmutzfilm bildet, welcher sicher auch Bakterien, Keime und andere Krankmacher enthält. In diesbezüglichen Test-Berichten können Sie weitere Informationen entnehmen.

In Anbetracht dessen ist es sicherlich keine sonderlich angenehme Vorstellung, den Epilierer oder den Elektrorasierer einer anderen Person zu verwenden. Denn das würde bedeuten, dass die besagten Kleinstpartikelchen gegebenenfalls auch auf Ihre Haut übertragen werden. Bakterien und Keime inklusive.

Deshalb ist es ratsam, den Epilierer möglichst nur „in Eigenregie“ zu verwenden und ihn eben nicht einer anderen bzw. fremden Person – beispielsweise wenn Sie in einer WG leben – zu überlassen. Empfindliche Haut kann durch die am Epilierkopf befindlichen Verunreinigungen gereizt reagieren, oder es entstehen gar Entzündungen etc. Manchmal kommt es sogar zu allergischen Reaktionen der Haut. Vorsicht ist daher geboten und es ist auf eine regelmäßige Reinigung zu achten.

8) Wie oft sollte man einen Epilierer mit Akku von Braun, Rowenta, Grundig oder Panasonic benutzen?

Frau epiliert sichIm Vergleich zum Rasieren ist das Epilieren nachhaltiger und effizienter. Sicherlich ist es aber dennoch unüblich – und auch nicht erforderlich – dass sich Männer morgens den Bart epilieren. Einerseits wäre das gewiss recht schmerzhaft. Vor allem, wenn es darum geht, einen Vollbart mit den Pinzetten zu entfernen. Aber an dieser Stelle soll es lediglich um den Vergleich zwischen Rasier- und Epilier-Effekt gehen.

So verspüren Männer nach der Rasur mit einem Elektrorasierer – je nach Typ – entweder noch am selben die ersten Stoppeln im Gesicht oder aber spätestens am folgenden Tag. Das liegt daran, dass die Gesichts- und Körperhärchen bei der Rasur lediglich geschnitten und eben nicht an der Wurzel entfernt bzw. aus der Haut gezogen werden. Nach dem Epilieren verhält es sich so, dass erste feine Stoppeln an den Beinen oder im Gesicht – je nachdem, welche Partie epiliert worden ist – frühestens am übernächsten Tag auftreten.

Oftmals auf Platz 1 im Test – Epilierer von Braun und vergleichbare Modelle.

Viele Männer und Frauen berichten, laut aktuellem Test, sogar davon, dass sie sage und schreibe etwa vier bis sieben Tage lang eine herrlich glatte Haut an sich bemerkten. Sicherlich kommt es in diesem Zusammenhang auch auf die qualitative Wertigkeit der Epilierer an.

Bei einem hochwertigen Epiliergerät von Braun ist jedoch davon auszugehen, dass nachhaltige Ergebnisse erzielt werden. Selbst im Test, in welchem Braun-Geräte in Augenschein genommen wurden, stellten die Test-Experten beeindruckende Resultate fest. Ob es sich nun um einen Epilierer von Braun oder andere Modelle handelt – Qualität und Funktionalität stehen bei diesen namhaften Herstellern in Anlehnung an aktuelle Test-Berichte klar im Fokus.

Sie können selbst übrigens auch etwas tun, um den Epilier-Effekt zu intensivieren: Achten Sie darauf, Ihre Haut im Gesicht oder am Körper vorher zu verwöhnen und mit passenden Produkten die Haare und Gesichts- und Körperhärchen optimal aufzurichten. Dann ist es für die Pinzetten erheblich einfacher, sie zu greifen. Je besser sie zupacken können, desto leichter gelingt es, die Gesichts- und Körperhärchen vollends zu erfassen.

Wer hingegen mit einem Billig-Epiliergerät von Amazon oder aus dem Discounter zu Werke geht und versucht, im „Eiltempo“ die Gesichts- und Körperhaarentfernung zu erledigen, der muss damit rechnen, dass einige Gesichts- und Körperhärchen oder Haare mitunter sogar abbrechen. Das bedeutet, dass diese schon wenige Stunden später oder am Folgetag als hartnäckige Stoppeln auftauchen.

 

Zum Epilierer-Vergleich

 

Den Testsieger kaufen – die Gesundheit der Haut stets im Blick

Es kann vorkommen, wie sich im Test herausgestellt hat, dass sich – je nach Epiliergerät – schon nach kurzer Zeit erneut Gesichts- und Körperhärchen aufrichten bzw. auf unansehnliche Weise bemerkbar machen. Dann liegt es sicherlich nahe, noch einmal zum Epilierer zu greifen, um nachzuarbeiten. Hier ist allerdings darauf zu achten, dass die Haut durch zu häufiges Epilieren überstrapaziert wird. Ist die Haut bereits gerötet oder entzündet, dann ist es empfehlenswert, noch einen oder zwei Tage zu warten bis zum nächsten Epilier-Vorgang.

Laut aktuellem Test ist es nicht ungewöhnlich, dass die Haut, die nach einer unsachgemäßen Behandlung gerötet oder gereizt reagiert, sich entzündet. Laut Test ist eben dies ein untrügliches Indiz dafür, dass der Epilierer falsch oder unsachgemäß „gearbeitet“ hat. Oder es ist denkbar, dass ein Defekt vorliegt – was insbesondere bei billigen Geräten von Amazon etc. vorkommen kann.

Wer beim Kaufen zu sehr auf den Preis achtet, zahlt folglich am Ende buchstäblich drauf. Grundsätzlich ist es ratsam, das Gesicht maximal alle vier bis sechs Tage – wenn überhaupt – mit dem Epiliergerät von Braun zu behandeln. Die Haut an den Beinen darf im Vergleich dazu etwa alle drei bis fünf Tage epiliert werden. Die Haut im Bereich der Achseln sollte im Vergleich dazu unbedingt geschont und maximal im dreitägigen Rhythmus epiliert werden. Hier macht es aber Sinn, wie sich im Test gezeigt hat, statt auf Pinzetten auf Epilierwachs zurückzugreifen.

9) Warum kann es schmerzen, einen Wet- oder Dry-Epilierer zu benutzen?

Auf Badewanne epilierenStellen Sie sich doch einmal vor, wie Sie mit den Fingernägeln von Daumen und Zeigefinger ein kleines Stückchen Haut Ihrer anderen Hand anheben. Womöglich werden Sie einen leicht ziehenden Schmerz verspüren, der binnen kürzester Zeit wieder vergeht. Auch die Pinzetten vom Epiliergerät greifen auf diese Art und Weise zu. Nur, dass sie eben nicht Ihre Haut berühren, sondern lediglich die kleinen Gesichts- und Körperhärchen. Diese packen sie buchstäblich an der Wurzel und ziehen sie dann heraus.

Mal werden lediglich einzelne Gesichts- und Körperhärchen entfernt, mal gelingt es, mehrere Haare gleichzeitig zu eliminieren. Dabei wird die Haut ein winziges Stückchen gedehnt. Das eigentliche Ziepen, das Sie spüren könnten, wird sich dann bemerkbar machen, wenn die Wurzel durch die Hautschicht nach außen gelangt.

Wirklich weh tut das allerdings nicht. Wenn jedoch in Sekundenbruchteilen mehrere hundert Härchen auf diese Weise aus ihrer „Verankerung“ in der Haut geholt werden, dann ist es nachvollziehbar, dass sich ein Ziehen bemerkbar macht. Sie können dieses Ziepen allerdings verringern.

Keine Schmerzen beim Epilieren – dank hochwertiger Epilierer von Braun und ähnlicher Modelle.

Natürlich kommt es auch darauf an, dass Sie gut vorbereitet sind, ehe Sie das Epiliergerät zum Einsatz bringen. Haar aufrichtende Lotionen, Gesichtswasser oder Cremes sowie ein Peeling – egal, ob Peeling-Creme oder Peeling-Aufsätze – leisten in dieser Hinsicht einen wertvollen Beitrag zum schmerzfreien Epilieren. Des Weiteren sind Sie bestens beraten, den aktuellen Produkt-Vergleich bzw. den neuesten Test-Bericht in Augenschein zu nehmen.

Diesem Test-Bericht können Sie entnehmen, wie es um die funktionale und die materielle Beschaffenheit innovativer Epilierer bestellt ist. Gleichzeitig ist hierbei die Zahl sowie die Anordnung der Pinzetten von Bedeutung. Kleine Modelle, in denen lediglich zwei Minipinzetten nebeneinander angebracht sind, können unter Umständen zu Schmerzen beim Epilieren führen. Im Test-Bericht ist außerdem ersichtlich, dass Epilierer mit breiten Aufsätzen und nebeneinander angeordneten Minipinzetten mehr Komfort zu bieten haben.

 

Zum Epilierer-Vergleich

 

Haare entfernen mit dem Dry-Epilierer in verschiedenen Geschwindigkeitsstufen

epilierer test

Bei Braun-Epilier-Geräten oder bei einem Panasonic-, Rowenta- oder Grundig-Epilierer sind die kleinen „Greifer“ nicht etwa „in Reih und Glied“ auf dem Epilierkopf angebracht. Viele Modelle sehen im Vergleich folgendermaßen aus: Sie finden darauf angeordnet eine Vielzahl an Minipinzetten, die schräg übereinander, untereinander sowie nebeneinander auf dem Epilierkopf angeordnet sind.

Im Test stellte sich heraus, dass derartig konzeptionierte Modelle mit einem solchen Epilierkopf im Vergleich zu herkömmlichen Epilierern mit Zweifachpinzetten klar im Vorteil sind. Während letztere Modelle lediglich vereinzelt hier und da Härchen „an der Wurzel“ packen, wobei es – je nach Hautstruktur – kräftig „ziepen“ kann, ist das bei einem modernen Apparat mit vielen Mini-Pinzetten anders. Damit können Sie mit Leichtigkeit über die Haut gleiten, und die Haarentfernung erfolgt in einem weitaus größeren Tempo.

Dies ist durch die rotierende Anordnung vom Epilierkopf begründet, wobei die einzelnen Greifer in rasanten Drehungen die Gesichts- und Körperhärchen greifen und kurzerhand ausziehen. Je schneller die Rotation erfolgt, desto schmerzloser wird der Epilier-Vorgang. Es kommt, wie auch der Test beweist, sowohl auf die Pinzettenanzahl, auf deren Anordnung auf dem Epilieraufsatz sowie auf die Geschwindigkeitsstufen an. Wenn sich diese Geschwindigkeitsstufen individuell einstellen lassen, spricht das durchaus für die hohe Wertigkeit der Modelle.

10) Welche Alternative gibt es zum Wet- bzw. Dry-Epilierer?

Im Test konnte die hohe Effizienz moderner Epilierer eindeutig unter Beweis gestellt werden. So zeigte sich im Test ebenfalls, dass es im Vergleich zum Epilierer nur wenige Produkte gibt, die es sich lohnt zu kaufen, wenn es um die Haarentfernung geht. Einige andere Erzeugnisse zur Haarentfernung müssen den Vergleich zum Epilierer bzw. zum elektrischen Epiliergerät jedoch nicht scheuen. Ganz im Gegenteil. So können Sie einen Epilierer kaufen, der entweder mit einem Akku oder mit Batterien betrieben wird.

Oder Sie entscheiden sich dafür, den Testsieger zu kaufen, welcher an ein Stromnetz angeschlossen werden muss, wenn Sie eine präzise Haarentfernung wünschen. Im Test stellte sich heraus, dass man längst auch Epilierer kaufen kann, die sowohl mit Akku betrieben werden, als auch an eine Stromquelle angeschlossen werden können. Akku betriebene Epilierer bieten den Vorteil, dass kein störendes Kabel die Gesichts- und Körperhaarentfernung beeinträchtigt. Auch müssen Sie sich nicht erst darum kümmern, eine Steckdose zu finden, wenn Sie sich der Gesichts- und Körperhaarentfernung widmen möchten.

Flexibel im Test – Epilierer mit Akku-Betrieb

Epilierer, die mit Akkus betrieben werden, bieten Ihnen bei der Haarentfernung jede Menge Flexibilität. Epilierer mit Akku können Sie auch auf Reisen bequem verstauen und immer dann zur Hand nehmen, wenn Sie sich der Gesichts- und Körperhaarentfernung widmen möchten. Mit einem netzbetriebenen Epilierer ist das nur schwerlich möglich. Epilierer, für die Sie keine Strom- bzw. Akku-Energie benötigen, können Sie ebenfalls zu attraktiven Preisen kaufen. Diesbezüglich ist es mit Blick auf den aktuellen Test empfehlenswert, Waxing-Streifen oder Enthaarungscreme bzw. Wachs zu kaufen.

Waxing-Streifen können Sie bequem online kaufen. Es handelt sich dabei um praktische Streifen, die auf einer Seite mit einem Spezialwachs versehen sind. Ziehen Sie die Folie ab und legen Sie sich den bzw. die Streifen dann auf die zu enthaarende Körperregion. Egal, ob für die Intim- bzw. Bikinizone, für die Beine, die Oberlippe, die Augenpartie bzw. für das Gesicht: Wachsstreifen gibt es in unterschiedlichen Größen zu kaufen, sodass Sie ganz nach Lust und Laune anhand der aktuellen Test-Berichte wählen können, welches Produkt zur Haarentfernung Sie benötigen.

Waxing-Stripes sind, passend zum jeweiligen Hautbereich, extra groß – für die Beine – oder besonders schmal. Letztere sind ideal für die Haarentfernung von der Oberlippe, den Augenbrauen, dem Kinn bzw. dem Gesicht. Informieren Sie sich im aktuellen Test-Bericht über die preislichen Konditionen sowie die spezifischen Anwendungsarten.

Auch Cremes zur Haarentfernung erfreuen sich großer Beliebtheit. Auch diese können Sie in unterschiedlichen Ausführungen kaufen. Qualitativ hochwertige Cremes zur Haarentfernung sind für die Nass-Epilation und sind meist so konzeptioniert, dass sie passend auf Ihren Hauttyp abgestimmt sind.

 

Zum Epilierer-Vergleich

 

Tipp:

Wenn Sie Cremes zur Haarentfernung kaufen möchten, ist es wichtig, ein Produkt zu kaufen, das die Belange Ihrer Haut berücksichtigt. Selbst wenn Sie normalerweise keine empfindliche Haut haben, so sollten Sie beim Creme kaufen nicht vergessen, dass die Epilation die Haut reizen könnte. Daher ist es von Vorteil, Creme zur Haarentfernung zu kaufen, welche für die empfindliche oder sensible Haut geeignet ist. Im aktuellen Test erhalten Sie weitere produktspezifische Informationen rund um Cremes zur Haarentfernung.

Im Test überzeugend – der elektrische Epilierer

Wer statt kosmetischer Präparate zur Haarentfernung vorzugsweise auf ein elektrisches Epiliergerät setzen möchte, der hat in diesem Bereich die „Qual der Wahl“. So ist ein solcher Epilierer unter anderem mit lediglich zwei Pinzetten zu haben, die einander gegenüber stehen und auf Knopfdruck einzelne Härchen aus der Haut ziehen – und zwar mitsamt der Haarwurzel.

Andererseits können Sie Epilierer kaufen, die mit einer Vielzahl an kleinen Pinzetten am Epilieraufsatz bestückt sind. Diese Metallpinzetten sind durcheinander auf dem Epilierkopf angebracht, wobei diese durch die Rotation mit hohem Tempo die Haare entfernen. Sie können die Geschwindigkeitsstufen ganz nach Bedarf einstellen. Je höher Sie die Geschwindigkeitsstufen einstellen, desto schneller rotiert der Epilierkopf. Je höher diesbezüglich das Tempo, desto schmerzfreier die Epilation.

Tipp für’s Epilierer kaufen:
Wenn Sie einen Epilierer für das Gesicht kaufen möchten, macht es Sinn, auf einen möglichst schmalen Epilierer zu setzen. Je schmaler der Epilieraufsatz, desto zielgerichteter und präziser können die Metallpinzetten die Härchen an der Wurzel packen. Vor allem unterhalb der Augenbrauen oder an der Oberlippe ist dies sinnvoll. Denn hier ist es empfehlenswert, Epilierer zu kaufen, die buchstäblich mit viel Fingerspitzengefühl zu Werke gehen.

Mit einem breiten Epilierkopf wäre eine präzise Vorgehensweise nicht möglich. Statt einzelner Härchen würde man im schlimmsten Fall mehrere Haare mit Wurzel herausziehen. Das wäre äußerst schmerzhaft, weil die Haut in diesem Bereich sehr dicht mit Nervenbahnen besiedelt und daher extrem schmerzempfindlich ist. Bevor Sie einen Epilierer kaufen, informieren Sie sich ausführlich über die neuen Modelle, die im aktuellen Test bewertet und analysiert wurden.

11) Wo bzw. in welchem Bereich des Körpers sollte ein Epilierer nicht zum Einsatz kommen?

Glatte BeineWunderbar glatte, stoppelfreie und zarte Haut an den Beinen, unter den Augenbrauen, in der Intimzone, im Bereich der Oberlippe, am Kinn… Es gibt viele Hautpartien, die Männer und Frauen am liebsten dauerhaft absolut haarfrei hätten. Mit einem Epilierer ist das ganz nach Lust und Laune möglich. Sie möchten daher alles Mögliche unternehmen, um sich mit wenig Aufwand gepflegt und schön fühlen zu können.

Mit einem Epilierer von Braun sowie nicht zuletzt mit einem Epilierer, den man schnell und bequem bei Amazon bestellen kann, ist eine schnelle Haarentfernung kein Problem mehr. Es ist so einfach, einen Testsieger auszuwählen und sich anhand des entsprechenden Test-Berichtes ausführlich zu informieren, wo die individuellen Vorzüge, aber auch mögliche Nachteile vorhanden sind.

Vor dem Kaufen den Test-Bericht studieren: Aktueller Test zeigt mögliche Schwachstellen auf

Je nachdem, an welchen Stellen Ihres Körpers Sie den neuen Epilierer zum attraktiven Preis benutzen wollen, ist erwähnenswert, dass Sie nicht einfach „irgendeinen“ Epilierer kaufen sollten. Kaufen Sie vielmehr einen Epilierer, der im Test mit Blick auf die Haarentfernung bei sensibler Haut gut abgeschnitten hat.

So zeigte sich im Rahmen der Test-Durchläufe, dass es Epilierer gibt, die nicht oder nur bedingt für die Intimzone oder für die Unterarme geeignet sind. Epilierer, bei denen die Metallpinzetten im Vergleich eher weit auseinander positioniert sind, können mit dem Epilierer zur Haarentfernung im Bereich der Bikinizone möglich nur wenig anfangen. Denn aufgrund dieser Konzeptionierung würden die Schmerzen beim Epilieren gewiss recht groß sein.

Die Schmerzempfindlichkeit unter den Armen und in der Intimzone ist im Vergleich zu anderen Körperpartien extrem hoch. Zum Vergleich: Lassen Sie sich doch mal unter den Armeln kitzeln. Und wenn Sie sich im Vergleich dazu an den Schienbeinen kitzeln lassen würden, dann wäre der „Wirkeffekt“ praktisch gleich Null.

Das liegt an den zahlreichen Nervenbahnen, die im Bereich der Unterarme sowie in der Bikinizone verlaufen. Würde hier ein Epilierer zum Einsatz kommen, bei dem die Metallpinzetten zu weit auseinander stehen, dann sind Schmerzen vorprogrammiert. Deshalb ist es unerlässlich, beim Kaufen eines Epilierers darauf zu achten, dass Sie sich nach den Empfehlungen im aktuellen Test-Bericht richten.

 

Zum Epilierer-Vergleich

 

Epilierer für hochsensible Haut kaufen – der Test-Bericht gibt Aufschluss

Im Test zeigt sich, dass sich oft schon nach relativ kurzer Zeit nach der Epilation der Achseln hartnäckige Stoppeln „zurückmelden“. Gerade im Sommer, wenn Sie Spaghettiträger-Tops tragen, sind sichtbare Kurzhärchen äußerst unansehnlich. Wenn Sie jedoch einen Epilierer benutzen, der nicht optimal Ihren Bedürfnissen entspricht, kann es sogar dazu kommen, dass der feine Haarwuchs zusammen mit hässlichen und zugleich leicht schmerzenden roten Pünktchen unter den Armen zu sehen ist. Um diese Optik zu kaschieren, entscheiden sich viele Frauen und Männer dafür, die Achseln trotz der Rötungen und sogar angesichts der zu erwartenden Schmerzen epilieren zu wollen.

Fakt aber ist, dass eine solche Vorgehensweise langfristig eher Schaden bringen kann. Denn gerade im Bereich der Achselhöhle verlaufen zahllose Nervenbahnen, und auch die Schweißdrüsen sitzen fast direkt unterhalb der Haut. Werden sie durch nochmaliges Epilieren zusätzlich gereizt, kann die Prozedur höchst unangenehm werden.

Der Test macht deutlich, dass Sie sich jetzt möglichst in Geduld üben sollten. Lassen Sie die Rötungen und Reizungen zunächst abklingen. Selbst wenn das zur Folge hat, dass der Haarwuchs in den kommenden Tagen noch deutlicher zu sehen ist. Erst, wenn Sie kein Ziepen mehr verspüren und die Reizungen der Vergangenheit angehören, können Sie erneut zur Tat schreiten. Greifen Sie dann am besten zu einem Nass-Epilierer, der mit speziellen Schutzkissen versehen ist. Diese Schutzkissen beinhalten ein hautberuhigendes Gel zum attraktiven Preis, mit dem Sie leicht über die Achselhöhle gleiten können.

Tipp:
Je häufiger Sie Ihren neuen Wet- oder Dry-Epilierer benutzen, desto eher wird auch ein mögliches Schmerzempfinden gelindert. Darüber hinaus wird auch der Haarwuchs insgesamt minimiert: Die Behaarung in der regelmäßig epilierten Gesichtspartie, an den Beinen, in der Bikinizone etc. wird mit der Zeit immer dünner und feiner. Dieser Aspekt konnte im Test auf eindrucksvolle Weise unter Beweis gestellt werden. Ein weiterer entscheidender Vorteil, den das Epilieren mit sich bringt.

12) Wann ist der beste Zeitpunkt zum Epilieren?

Frau epiliert sich die BeineDer beste Zeitpunkt zum Epilieren ist dann, wenn die ersten feinen Stoppeln nach der vorangegangenen Epilation zu sehen sind. Greifen Sie jedoch nur dann zum Wet- oder Dry-Epilierer, wenn keine Hautreizungen oder -rötungen erkennbar sind. Grundsätzlich haben Sie die Wahl, Ihren Braun-Epilierer zu kaufen, um fortan am Morgen die Epilation, sofern erforderlich, durchzuführen. Wenn Sie den Testsieger kaufen und sich am neuen Test-Bericht orientiert haben, sind Sie bereits auf der sicheren Seite.

Denn im Test-Bericht finden Sie alle relevanten Informationen zum Thema Epilierer kaufen. Darüber hinaus bietet der Test wertvolle Tipps sowie umfassende Details zu den Vorzügen, aber auch zu etwaigen Nachteilen zu Ihrem Wunschprodukt. Nach dem Kaufen kann es auch schon losgehen: Morgens nach dem Aufstehen ist im Allgemeinen eine sehr gute Zeit zum Epilieren. Am besten, Sie benutzen den Wet-Epilierer in der Dusche oder nachdem Sie die Dusche wieder verlassen haben. Beides hat seine Vorteile:

Morgens beim Duschen epilieren:

Das prickelnde Nass, das Ihre Haut beim morgendlichen Duschen verwöhnt, entfernt nicht nur etwaige Schweißreste der vergangenen Nacht. Auch Talg, abgestorbene Hautschüppchen etc. werden im Zuge dessen effektiv beseitigt. Wenn Sie ein belebendes Duschgel kaufen, wird der Stoffwechsel zusätzlich angekurbelt.

Die Durchblutung wird gefördert – und spätestens nach einer abschließenden Warm-Kalt-Wechseldusche richten sich die Härchen an den Beinen auf. Diese aufgerichtete Position ist geradezu perfekt zum Epilieren. Denn in diesem Zustand haben es die Pinzetten besonders leicht, „zuzupacken“ und die Beinhaare gezielt und im Ganzen zu entfernen.

Zum Vergleich:

In der Mitte des Tages, wenn Sie zum Epilieren Ihre Kleidung ausziehen, verhält es sich so, dass die Beinhärchen durch Hose oder Strümpfe buchstäblich „eng an die Haut gedrückt“ werden. Gesetzt den Fall, dass jetzt der Braun-Epilierer zur Anwendung käme, wäre der Epilationserfolg sehr gering. Denn die Epilierpinzetten hätten nicht die Möglichkeit, sämtliche Beinbehaarung zu entfernen. Spätestens am nächsten Morgen beim Duschen würden Sie spüren, dass sich erste Stoppeln gebildet haben und dass darüber hinaus ein Großteil der Beinbehaarung vorhanden ist.

 

Zum Epilierer-Vergleich

 

Es kommt auf die richtige Pflege an

epilierer vergleichWenn Sie morgens keine Gelegenheit zum Duschen bzw. zur Haarentfernung haben, können Sie ohne Weiteres auch am Abend den „Epilierer schwingen“. Sie können zuvor eine belebende Dusche nehmen und von dem „Frischekick“ profitieren. Die Härchen richten sich auf, sodass Sie auch am Abend top Resultate beim Epilieren erzielen können. Ihnen fehlt die Zeit zum nochmaligen Duschen? Dann genügt auch ein Fußbad. Kaufen Sie dafür ein prickelndes Rosmarin-Fußbad, um die Durchblutung in den Beinen anzuregen. Auch diese Methode wirkt sich positiv auf die Beinhärchen aus: Sie richten sich auf und können problemlos mit dem Epiliergerät herausgezogen werden.

Der Vorteil der Haarentfernung am Abend: Sie können nach dem Epilieren Ihre Beine besonders intensiv pflegen. Verwöhnen Sie sie mit einer hautberuhgenden, pflegenden Lotion oder Creme, die reich an Feuchtigkeit ist. Ihre Haut wird Ihnen diese wohltuende Behandlung nach der Epilation danken. Ziehen Sie über Nacht dicke Wollstrümpfe an und legen Sie sich damit unter die kuschelig-warme Bettdecke. Diese Wärme verstärkt den feuchtigkeitsspendenden und pflegenden Effekt.

Wenn Sie am nächsten Morgen aufstehen, wird Ihre Haut mit Sicherheit keine Rötungen oder Reizungen aufweisen, sondern sie wird herrlich zart und wunderbar weich sein. Selbstverständlich ohne Stoppeln!

13) Was kostet ein Epilierer?

Einen pauschalen Preis für Epilierer zu nennen, gestaltet sich schwierig. Denn mit Blick auf die preislichen Gegebenheiten kommt es auf unterschiedliche Faktoren an. Die qualitative Wertigkeit, die Marke bzw. der Hersteller, die Funktionalität sowie die Features, das Design und vieles mehr bestimmen den Preis. Kaufen Sie am besten einen Epilierer, der perfekt Ihren Ansprüchen gerecht wird. Egal, ob von Remington, Braun oder Rowenta: Der Kreativität der Hersteller sind fast keine Limits gesetzt.

So können Sie zum Beispiel Epilierer kaufen, die durch eine ergonomische Formgebung oder durch ein ausgefallenes Design bestechen. Außerdem sind Epilierer erhältlich, die im Test durch ihre besondere Robustheit sowie durch ihre Multifunktionalität hervorstechen. Erfahren Sie im Test, warum der aktuelle Testsieger optimal für Ihre Bedürfnisse ist und welche Vorteile die Wet- und Dry-Funktionalität Ihnen bietet.

Epilierer in verschiedenen Preisklassen kaufen

Klassische Gesichtshaarentferner, die sowohl mit einem Akku betrieben, als auch an das Stromnetz angeschlossen werden können, schlagen mit etwa 15 bis 25 Euro zu Buche, wenn Sie sie kaufen möchten. Diese im Vergleich eher preiswerten Produkte – beispielsweise von Braun oder Remington – können Sie bei Amazon in unterschiedlichen Ausführungen, ganz nach Bedarf, kaufen. Preiswerte elektrische Epilierer für den Körper kosten zwischen 50 und 100 Euro.

Diese zeichnen sich durch eine recht gute Funktionalität und eine robuste Materialbeschaffenheit aus. Im Test erfahren Sie, warum es auch sich lohnt, Braun-Epilierer aus dieser Preiskategorie zu kaufen. Sie möchten einen Epilierer zum attraktiven Preis kaufen, der Ihnen beim Epilieren buchstäblich jeden Wunsch erfüllt? Dann kaufen Sie den aktuellen Testsieger zum attraktiven Preis, welcher im Test-Bericht ausführlich beschrieben wird.

Epilierer aus dem höheren Preissegment kaufen – und in jeder Hinsicht profitieren

Hochpreisige Epilierer können Sie für rund 250 bis 400 Euro kaufen. Darüber hinaus werden auch Epilierer zum Kaufen angeboten, die mit 500 bis 700 Euro zu Buche schlagen. Das ist die „Königsklasse“ unter den Haarentfernern, die Sie kaufen können. Wenn Sie sich dazu entschließen, entsprechende Epilierer zu kaufen, werden Sie gewiss von der erlesenen Qualität und dem umfangreichen Zubehörportfolio überrascht sein.

Aufsätze, Pinzetten in unterschiedlichen Größen sowie ein Epilieraufsatz sowie Gelkissen, LEDs zur besseren Ausleuchtung der zu epilierenden Hautpartien und vieles mehr gehören meist zur Grundausstattung der im Vergleich recht kostspieligen Epilierer. Es lohnt sich daher unbedingt, diese zu kaufen. Denn auch in puncto Langlebigkeit halten Epilierer dieser Kategorie das, was die Hersteller versprechen. Im Test können Sie sich ausführlich über die Produkte informieren, die Sie gerne kaufen möchten. Entdecken Sie im Testbericht außerdem, welche Epilierer aktuell Platz 1 bis Platz 10 einnehmen.

 

Zum Epilierer-Vergleich

 

14) Wer sollte einen Epilierer nicht verwenden?

HautirritationSie leiden unter allergischen Hautreaktionen, beispielsweise nach einem Sonnenbrand oder nach einem Insektenstich? Dann ist eine Epilation für die nächsten Tage denkbar ungeeignet. Auch Menschen mit Neurodermitis oder mit Veränderungen an der Haut sind in jedem Fall besser beraten, sich zunächst beim Hausarzt ihres Vertrauens zu erkundigen, ob und in wie weit die Anwendung eines Epilierers überhaupt empfehlenswert ist.

Denn auch im Test ist ersichtlich, dass das Epilieren die Haut zusätzlich beanspruchen kann. Selbst wenn Sie einen erstklassigen Epilierer kaufen, welcher mit allen Raffinessen ausgestattet ist, wie beispielsweise einem Gelkissen mit hautberuhigender Lotion, ist es möglich, dass die ohnehin beanspruchte Haut gereizt reagiert.

Das sollten Sie nach dem Epilierer Kaufen beachten:

Verzichten Sie – wenn auch nur für eine Weile – auf das Epilieren, wenn Sie Ihre Haut zuvor einer starken Sonnenbestrahlung ausgesetzt haben oder wenn Sie einen Nachmittag im Meer bzw. im Schwimm- oder Freibad verbracht haben. Das Meersalz, aber vor allem auch das in Freizeitbädern oftmals verwendete Chlor sowie weitere Chemikalien befinden sich nach dem Baden und Plantschen noch auf Ihrer Haut. Wenn Sie nicht die Möglichkeit hatten, diese unmittelbar nach dem Besuch in einer solchen Einrichtung abzuwaschen, nehmen Sie von einer Epilation zunächst Abstand.

Bedenken Sie, dass durch das Herausziehen der Feinhärchen unter Umständen feinste Verletzungen an der einen oder anderen Stelle entstehen könnten. Entsprechende Ergebnisse wurden im Test unter Beweis gestellt. Der Test besagt allerdings auch, dass solche Verletzungen in der Regel nur dann auftreten, wenn ein minderwertiger Epilierer zur Anwendung kam oder wenn Sie den Epilierer nicht sachgemäß benutzt haben. Wie Sie einen Epilierer richtig benutzen – dazu gleich mehr.

Laut aktuellem Test sollten Sie beim Epilierer Kaufen Folgendes beachten:

Schonen Sie Ihre Haut und setzen Sie sie auch nach einer zuvor erfolgten Tätowierung keinen zusätzlichen Strapazen aus. Die feinen Tätowiernadeln sowie die chemischen Substanzen, die in Ihre Haut eingespritzt wurden, müssen sich zunächst in aller Ruhe verteilen und „setzen“. Es ist daher erforderlich, der entsprechenden Körperpartie eine adäquate Phase der Regeneration zu gönnen. Deshalb ist es unumgänglich, etwa zwei bis drei Wochen lang auf eine Haarentfernung in den entsprechenden Bereichen zu verzichten.

Ebenso wenig sollten Sie Ihren Epilierer benutzen, nachdem Sie Ihre Beine oder die für die Epilation angedachte Gesichts- bzw. Körperpartie eingecremt haben. Vor allem nach dem Auftragen einer besonders nährstoffhaltigen oder fettreichen Creme macht es Sinn, diese erst einziehen zu lassen.

Falls Sie eine entsprechende Wartezeit – aus welchen Gründen auch immer – nicht einhalten wollen oder können, ist es möglich, dass sich die fetthaltige Masse zu einem großen Teil an den Pinzetten oder am Epilieraufsatz ablagert. Dies könnte zu einer Verstopfung der feinen Öffnungen führen und im Zuge dessen die Funktionalität des Epilierers beeinträchtigen.

 

Zum Epilierer-Vergleich

 

15) Was sind die Vorteile bei einem Multifunktionsepilierer?

Wenn Sie einen Epilierer kaufen möchten, können Sie zwischen verschiedenen Ausführungen wählen. Der Multifunktionsepilierer ist eine sehr praktische Möglichkeit zur Entfernung von Achselhöhlen, Bein- und Schamhaaren. Moderne Multifunktionsepilierer verfügen – je nachdem, welche Modelle Sie kaufen möchten – über ein recht umfangreiches Zubehörportfolio.

Etliche Aufsätze sind enthalten, die Sie ganz nach Bedarf auf den Epilieraufsatz stecken können. Laut Test-Bericht sind Braun-Epilierer sehr zu empfehlen. Wenn Sie einen solchen Epilierer aus dem Hause Braun kaufen möchten, können Sie von vielen Vorteilen profitieren. So hat sich im Test gezeigt, dass nicht nur die Bedienbarkeit sehr nutzerfreundlich gehalten ist, sondern auch die Haptik sowie die ergonomische Formgebung sprechen für sich.

Der Test-Bericht hilft: Multifunktionsepilierer bei Amazon zum attraktiven Preis kaufen und profitieren

Wer Multifunktionsepilierer zum attraktiven Preis kaufen möchte, braucht sich nicht zu entscheiden, ob ein Körperhaar-Epilierer oder ein Gesichtsepilierer angedacht ist. Denn diese Gerätevariante ist sowohl für das Gesicht, als auch für die Beine, den Bereich unter den Augenbrauen und oberhalb der Lippen konzipiert. Nutzen Sie den Testsieger und wählen Sie die Aufsätze ganz nach Ihrem Bedarf aus. Konzeptionieren Sie den Epilieraufsatz so, dass jede einzelne Pinzette so angebracht ist, dass eine passgenaue, schonende und zugleich präzise Haarentfernung gewährleistet ist. Laut aktuellem Test können Sie auch bei Multifunktionsgeräten die Geschwindigkeitsstufen so einstellen, wie es für Sie besonders angenehm ist.

16) Was ist dauerhafte Epilation?

Epilierer auf HolzhintergrundWie sich im aktuellen Test gezeigt hat, kann es mehrere Tage oder gar mehrere Wochen dauern, bis die Beine, Achseln, die Bikinizone etc. erneut mit dem Epilierer behandelt werden müssen. Wenn es mit Hilfe moderner Epilierer gelingt, die Gesichts- und Körperhaarentfernung wirklich professionell durchzuführen und zugleich die Haarwurzeln mit zu entfernen, dauert es in der Tat eine ganze Weile, bis der Körper neue Haarwurzeln bildet, aus denen später wieder Härchen entstehen.

Der Test belegt überdies, dass es bei jedem Menschen unterschiedlich ist, wann bzw. in welchem „Tempo“ der Haarwuchs erneut erfolgt. Mit einem billigen Epilierer, den man beispielsweise bei Amazon oder im Discounter um die Ecke kaufen kann, lassen die Enthaarungsresultate mitunter zu wünschen übrig. Der Grund dafür kann unter anderem eine suboptimale Anordnung der Pinzettchen sein, oder aber es sind zu wenige davon auf dem Epilieraufsatz vorhanden.

Wenn Sie beim Epilieren die falschen Geschwindigkeitsstufen einstellen, ist es ebenfalls denkbar, dass die Pinzettchen nicht alle Härchen gleichermaßen erwischen. Vor allem feinste Härchen bleiben im Zuge dessen auf der Strecke und können daher rasch wieder nachwachsen. Es ist daher unerlässlich, auf einen möglichst hochwertigen Epilierer von Braun oder einem anderen renommierten Hersteller zu setzen, da diese namhaften Unternehmen in so manchem Test durchweg überzeugen konnten. Viele ihrer Epilierer sind sogar zum Testsieger avanciert.

 

Zum Epilierer-Vergleich

 

Langfristige Haarentfernung im Test

Neben der klassischen Epilation mit einem Epilierer von Braun gibt es auch weitere Methoden, mit denen Sie lästigem Haarwuchs buchstäblich „den Kampf ansagen“ können. Hierbei ist von der endgültigen oder auch von der dauerhaften Epilation die Rede. Dazu reichen moderne Epilierer mit Pinzettchen jedoch nicht aus. Ihr Wirkeffekt hält maximal ein paar Wochen. Dieser Zeitraum ist allerdings ebenfalls sehr bemerkenswert.

Denn was gibt es Schöneres, als attraktive, glatte, haarlose Beine oder Achseln zu haben? Sie müssen sich dann in diesem Zusammenhang um nichts kümmern, sondern können einfach die neue „Freiheit“ genießen. Die dauerhafte Epilation wird in der Regel – je nachdem, welche Modelle zur Anwendung kommen – mit innovativen Laser- oder Lichtbehandlungstechnologien durchgeführt. In diesem Bereich der modernen Elektroepilation nimmt unter anderem die Intense Pulse Light-Variante einen hohen Stellenwert ein.

Im Vergleich zur klassischen Epilation gilt es bei der Elektroepilation allerdings Folgendes zu bedenken: Die Anwendung von Laser- bzw. Lichtbehandlungstechnologien zur Haarentfernung ist nur innerhalb der Haarwachstumsphase wirklich sinnvoll. Das bedeutet, dass die meist sehr teure Intensive Pulse Light-Behandlung mehrere Male hintereinander, jeweils im Abstand von mehreren Wochen, durchgeführt werden muss.

In Anbetracht des damit verbundenen im Vergleich sehr hohen zeitlichen und finanziellen Aufwands ziehen es viele Männer und Frauen vor, die klassische Epilation durchzuführen und einen Epilierer zu kaufen, der ihren Hautbedürfnissen am ehesten entspricht. Passende Epilierer sind mit Hilfe professionell erstellter Test-Berichte leicht im Internet zu finden. Und so ist es bei richtiger Anwendung für jeden interesierten Verwender möglich, tage- oder wochenlang schöne, glatte Beine oder Achselhöhlen etc. zu bekommen. Ein tolles Gefühl.

infografik haarentfernung

Du möchtest diese Infografik auch veröffentlichen? Dann kopiere einfach folgenden Code in deinen Blogartikel oder in deine Webseite:

<a href=“https://www.empfohlen.com/wp-content/uploads/2019/03/Infografik-Haarentfernung.jpg“><img src=“https://www.empfohlen.com/wp-content/uploads/2019/03/Infografik-Haarentfernung.jpg“ alt=„Epilierer Infografik“ title=“Epilierer Infografik“ width=“818″ height=“2695″ /></a><br /><small>Gefällt dir diese Infografik? Dann lerne mehr über Epilierer auf <a href=https://www.empfohlen.com/drogerie/epilierer/“>Empfohlen.com</a>.</small>

 

Der Test zeigt auf – So epilieren Sie richtig:

Bevor Sie einen Epilierer kaufen, überlegen Sie, welche Bereiche Ihres Körpers Sie epilieren möchten oder ob es vielmehr um die Gesichtsepilation geht. Kaufen Sie möglichst ein Gerät, das am besten Ihren Ansprüchen und Ihren Zielsetzungen entspricht. Hilfreiche diesbezügliche Informationen erhalten Sie im aktuellen Epilierer-Testbericht. Der richtige Epilierer ist nämlich die Basis für effizientes, schmerzfreies und vor allem nachhaltig erfolgreiches Epilieren. Der eigentliche Epiliervorgang nimmt zwar etwas Zeit in Anspruch.

Aber danach werden Sie eine ganze Weile nicht mehr über die Haarentfernung nachdenken müssen, weil Ihre Beine, Ihre Achseln, Ihre Gesichtspartie oder Ihre Bikinizone – ganz, wie Sie möchten – tage- oder sogar wochenlang stoppelfrei und herrlich glatt sein werden. Damit Sie von Anfang an alles richtig machen, duschen Sie die zu epilierende Hautpartie kalt ab, um so die Schmerzempfindlichkeit zu reduzieren.

Alternativ können Sie eine Hautbetäubungscreme auftragen. Im aktuellen Test erfahren Sie, welche Spezialcremes für diesen Zweck am besten geeignet sind und wie Sie sie korrekt anwenden. Es ist unerheblich, ob Sie die Epilation am Morgen oder am Abend durchführen. Wichtig ist, dass Ihre Haut entspannt ist und Sie ihr die Möglichkeit geben, hinterher zu regenerieren. Dazu gleich mehr.

Jetzt den passenden Epilierer zum attraktiven Preis kaufen und von der regelmäßigen Anwendung profitieren

Ein Peeling oder die Behandlung mit einem Peeling- bzw. Massagehandschuh kann den Epiliervorgang einleiten. Wenn Sie einen Epilierer kaufen, dessen Epilieraufsatz unter anderem mit einem Massageroller bestückt ist, sind Sie ebenfalls top beraten. In jedem Fall ist so ein Peeling oder eine Massage ideal, um abgestorbene Hautzellen zu beseitigen. Gleichzeitig wird dabei auch die Durchblutung der zu epilierenden Hautpartie angekurbelt. Wie sich im Test herausgestellt hat, sollten die Bewegungen beim Epilieren möglichst sanft und nicht zu schnell erfolgen.

Außerdem ist die Pinzettenanordnung bzw. -anzahl wesentlich. Denn es geht ja darum, möglichst viele Körper- oder Gesichtshärchen mit den Pinzettchen zu ergreifen und mitsamt ihrer Wurzel zu entfernen. Bei unsachgemäß durchgeführten Bewegungsabläufen oder wenn Sie einen Billig-Epilierer von Amazon benutzen, könnten die Körperhärchen abbrechen – und im schlimmsten Fall sogar in die Haut einwachsen. Der Test macht deutlich, dass sich bei falscher Anwendung oft schmerzhafte Rötungen oder Entzündungen der Haut entwickeln könnten.

 

Zum Epilierer-Vergleich

 

Die Epilation – die richtige Anwendung Ihres Epilierers

Stellen Sie die gewünschten Funktions- und Geschwindigkeitsstufen ein. Langsamere Geschwindigkeitsstufen sind in der Regel weniger schmerzhaft. Dafür jedoch kann der Epiliervorgang dann ein wenig länger dauern. Höhere Geschwindigkeitsstufen sind ideal für erfahrene Anwender. Mit ihnen können Sie schneller über die zu enthaarende Hautpartie gleiten und können sich daher früherüber glatte, haarfreie Haut freuen.

Wenn Sie zum ersten Mal einen Epilierer benutzen, empfehlen sich mit Blick auf die angestrebte Schmerzreduzierung langsamere Geschwindigkeitsstufen. Halten Sie den Epilierer in einem rechten Winkel zur Hautoberfläche und führen Sie es entgegen der Haarwuchsrichtung über die Körper- oder Gesichtspartie. Meist sind mehrere „Bahnen“ erforderlich. Damit Sie bei jedem Zug so viele Körper- oder Gesichtshaare wie möglich erwischen, sollten Sie einen Epilierer mit möglichst vielen Pinzettchen kaufen.

Am besten den Testsieger zum attraktiven Preis kaufen – für eine schmerzlose Epilation

Ziehen Sie außerdem die Haut beim Epilieren etwas straff, während Sie mit Ihrem Epilierer darüber hinweg gleiten. Durch diesen sanften Druck werden die Härchen in eine aufrechtere Position gebracht und es wird leichter, sie an ihrer Wurzel zu packen. Laut Test-Bericht ist es empfehlenswert, einen Epilierer mit so genanntem Smartlight zu kaufen. Es handelt sich dabei um einen Epilierer mit LED-Licht, welches dabei helfen kann, selbst kleine oder besonders unauffällige Körper- und Gesichtshärchen zu entdecken.

Nach dem Epilieren mit dem Braun-Epilierer ist es wichtig, die Haut mit einer hautberuhigenden, feuchtigkeitsspendenden Creme zu besänftigen. Welche Creme Sie diesbezüglich am besten kaufen können, ist dem neuen Test-Bericht zu entnehmen. Darin erfahren Sie überdies alles über den entsprechenden Testsieger.

17) Die häufigsten Fehler beim Epilieren

Im aktuellen Test stellte sich heraus, dass gerade Männer oder Frauen, die zum ersten Mal einen Epilierer benutzen, teils gravierende Fehler machen. Sicherlich hat eine unsachgemäße Handhabung keine gravierenden Folgen. Fakt aber ist, dass sich im Zuge dessen der Zupfschmerz erhöhen oder gar in die Länge ziehen könnte. Auf Platz 1 ist die unsachgemäße Bedienung: Die falsche Handhabung erfolgt unter anderem, weil man sich beispielsweise zuvor nicht im Test-Bericht über die optimale Verwendung von Epilierern informiert hat.

Auch eine falsche Beratung im Einzelhandel kann verantwortlich dafür sein, dass so viele Verbraucher ihren Epilierer falsch anwenden. Überhaupt zeigt sich auch im Test immer wieder, dass viele Menschen sogar mit falschen Voraussetzungen an die Verwendung moderner Wet- oder Dry-Epilierer herangehen. Sie befürchten oft schon beim Kaufen, dass das Epilieren – gerade im Bereich der Achseln oder der Bikinizone – schmerzhaft sein könnte.

Daher wenden Sie den Epilierer falsch an. Sie halten ihn in den meisten Fällen senkrecht, also in einem 90 Grad-Winkel und versuchen dann, die Körper- oder Gesichtsbehaarung zu entfernen, indem sie über die Haut hinweg gleiten. Außerdem wissen viele Verwender nicht, dass die Mindestlänge der Körperhaare etwa 0,5 mm betragen muss. Sind sie aber zu lang, kann die Pinzette sie nicht richtig greifen und zieht sie gegebenenfalls nur zu einem Teil heraus. Oder aber sie sind zu kurz, sodass sie gar nicht erst erfasst werden.

Unter falschen Voraussetzungen einen Epilierer kaufen – der Test klärt auf

In der Annahme, dass ein Epilierer vor allem dann Erfolge beim Epilieren bringt, wenn die Pinzettenanzahl im Vergleich eher gering ist, kann oftmals dazu führen, dass Männer und Frauen gleichermaßen schon unmittelbar nach dem Kaufen eines Epiliergerätes von diesem enttäuscht sind. Viele Faktoren also, die dazu veranlassen, einen professionellen Testbericht in Augenschein zu nehmen. Und zwar noch bevor Sie ein neues Produkt kaufen. Egal, ob von Braun oder von einem anderen Anbieter.

Zu den häufigsten Fehlern beim Epilierer kaufen gehören demnach die falsche Vorbereitung und eine falsche Beratung. Mit einem Testbericht, der schon vor dem Kaufen neuer Produkte gelesen wird, könnte diese Fehlerquote deutlich reduziert werden. Darüber hinaus ließe sich das Schmerzempfinden beim Epilieren drastisch senken, und außerdem spart man mit der richtigen Vorbereitung auf das Epilierer kaufen bares Zeit, Geld und Nerven.

 

Zum Epilierer-Vergleich

 

Tipps für optimalen Nutzerkomfort:

  • Vergessen Sie Ihre Angst vor dem Epilieren. Denn diese ist absolut unbegründet. Kaufen Sie einen Epilierer, der im Testbericht positiv bewertet wurde und informieren Sie sich anhand der Details im Test-Bericht über die Vorzüge sowie auch über etwaige Nachteile Ihres Wunschproduktes.

 

  • Kaufen Sie den Epilierer, der wirklich zu Ihnen passt. Welcher das ist, erfahren Sie im neuesten Testbericht. Darin bekommen Sie überdies genau die Fakten aufgezeigt, die mit Blick auf den von Ihnen gewünschten Epilierer von Bedeutung sind. Sie sind beispielsweise auf der Suche nach einem Epilierer für Ihre Bikinizone oder für Ihre Achseln? Dann wird Ihnen der Test-Bericht rasch aufzeigen, dass Gesichtsepilierer für Ihre Zwecke ebenso ungeeignet sind wie Epilierer, die lediglich mit 20 oder 30 Minipinzetten bestückt sind. Wenn Sie den Test-Bericht weiter studieren, können Sie in kurzer Zeit erfahren, welche Epilierer optimal für Ihre Ansprüche und Zielsetzunge geeignet sind – und welche sogar in preislicher Hinsicht Ihren Wünschen entsprechen.

 

  • Haben Sie Ihren Ihr Wunsch-Epilierer mit hochwertigem Lieferumfang bei Amazon kaufen können, dauert es nicht mehr lang, bis Sie den Epilierer zum Einsatz bringen können. Gewöhnen Sie sich an die Technologie. Nehmen Sie den Epilierer in die Hand und „erspüren“ Sie es. Berühren Sie auch die Minipinzetten und machen Sie sich mit dem Design, mit der Griffigkeit bzw. mit der Haptik des Gerätes vertraut.

 

  • Laden Sie den Epilierer auf oder verbinden Sie es – je nach Modell – mit dem Stromnetz. Ist der Akku aufgeladen, können Sie sich auf den Epiliervorgang vorbereiten. Nehmen Sie sich Zeit dafür und freuen Sie sich auf die dann folgende Behandlung. Legen Sie alle erforderlichen Utensilien zurecht.

 

  • Ihr persönlicher Testsieger, ein Handtuch, eine Creme oder Ihre Lieblingsbodylotion. Egal, ob abends oder morgens: Gönnen Sie Ihrer Haut ein wohltuendes Bad, um die Poren zu öffnen und die Haut weich zu machen. Alternativ tragen Sie eine Betäubungscreme auf, um den ersten möglichen Zupfschmerz adäquat abzumildern.

 

  • Im weiteren Verlauf wird Ihnen gezeigt, wie Sie den Epilierer korrekt anwenden. An dieser Stelle soll es daher lediglich darum gehen, wie Sie alternativ vorgehen können. Straffen Sie die Haut und halten Sie den Epilierer in senkrechter Position. Bewegen Sie den Braun-Epilierer nun direkt auf Ihre Haut und spüren Sie, wie die rotierenden Minipinzetten die Härchen aufgreifen. Durch die straffe Haut und die gut durchdachte Vorbehandlung werden Sie kaum etwas spüren.Statt aber nun mit dem Epilierer über Ihre Hautoberfläche zu gleiten, sollten Sie das Gerät kurzerhand anheben und damit über Ihrer Körperpartie ein paar Millimeter weiter „wandern“. Die betreffende Stelle berühren Sie nun erneut mit dem Epilierer und heben das Gerät daraufhin sofort wieder an. Wieder geht es ein paar Millimeter weiter voran – und immer so weiter. Wenngleich diese Art des Epilierens erheblich länger dauern kann, so wird sie Ihnen doch veranschaulichen, dass diese Art der Beauty-Behandlung keineswegs schmerzhaft ist. Probieren Sie Ihren Wet-Epilierer einfach mal aus. Sie werden Ihre Freude daran haben.

 

Zum Epilierer-Vergleich

 

Was ist ein Epilierer?

Epilierer und RasiererBei einem Epilierer handelt es sich um ein sehr praktisches und handliches Gerät, mit dem Sie lästige Haare bzw. Gesichts- und Körperhärchen an Beinen, den Achseln, aus dem Gesicht oder in der Bikinizone entfernen können. Viele vergleichen den Epilierer mit einem herkömmlichen Elektrorasierer. Auf den ersten Blick mag es Gemeinsamkeiten geben. Bei näherer Betrachtung jedoch werden Sie deutliche Unterschiede erkennen.

Während der Elektrorasierer die Behaarung lediglich anhebt und dann abschneidet, ist das bei einem Epilierer von Amazon anders. Der Bereich des Haares, welcher mit dem Elektrorasierer abgeschnitten wurde, ist zwar entfernt. Nicht aber der Teil, welcher sich noch in der Haut befindet. Daran befindet sich sogar noch die Haarwurzel. So lange diese intakt ist, wird auch das Haarwachstum an der Stelle nicht unterbrochen.

Im Gegenteil: Je nachdem, wie schnell Ihr Haar insgesamt wächst, könnten sich schon nach wenigen Stunden die ersten Stoppeln bemerkbar machen. Der Elektrorasierer kann folglich spätestens am nächsten Tag erneut zum Einsatz kommen, um Ihnen ein glattes, ebenmäßiges Hautbild zu „bescheren“. Würden Sie stattdessen jedoch einen Epilierer benutzen, könnten Sie von einer zwei- bis viertägigen „Ruhephase“ profitieren. So lange dauert es laut aktuellem Test in etwa, bis sich die ersten Stoppeln wieder zeigen.

Sieger im Test mit top Lieferumfang: Anfänger und erfahrene Nutzer sind von Braun und Co. begeistert

Sie können, wie sich im Test herausgestellt hat, sogar Epilierer kaufen, die über eine Haarschneidefunktion verfügen. Diese bietet den Vorteil, dass Sie eine zu lange Behaarung mit dem Epilierer auf die richtige Länge „trimmen“ können, welche für die Epilation optimal ist. Mit Blick auf die Schmerzreduktion beim Epilieren – gerade in der Anfangszeit könnte ein leichtes Ziepen zu spüren sein – hilft es schon, Epilierer zu kaufen, die mit einem funktionalen Schwingkopf ausgestattet sind. Diese passen sich Ihren Körperformen so an, dass das Herausziehen der Härchen mit der Zeit kaum noch spürbar ist.

Wenn Sie gerade erst damit beginnen, Ihre Beine, die Achseln, die Bikinizone oder das Gesicht epilieren zu wollen, wenn Sie in diesem Bereich folglich noch unerfahren sind, empfiehlt es sich, auf einen technisch möglichst anspruchsvollen Epilierer zurückzugreifen. Damit haben Sie alle Features und Zubehörteile zur Verfügung, die Sie für ein optimales Epilierergebnis benötigen.

Der Test macht deutlich, dass billige Geräte, die Sie unter anderem bei Amazon oder im Discounter kaufen, weniger mit echter, moderner Epilation zu tun haben, als vielmehr mit dem Herausrupfen oder dem Herausziehen von Körperbehaarung. Dies ist sicherlich keine sonderlich angenehme Vorstellung. Deshalb lohnt es sich in jedem Fall, höherwertige Epilierer zu kaufen, weil sie Ihnen von Anfang an maximalen Komfort bieten.

Wie funktioniert ein Epilierer?

Frau epiliert Beine

Wenn man einen Epilierer in der Hand hält, fällt auf, wie angenehm das Gerät in der Hand liegt. Es ist in etwa vergleichbar mit einem Elektrorasierer. Das war es aber dann auch schon mit den Gemeinsamkeiten. So verfügt ein Epilierer nicht etwa, wie beim Elektrorasierer der Fall, über einen Scherkopf, sondern über einen Walzen- bzw. Epilieraufsatz, auf dem winzige Pinzettchen implementiert sind.

Hochwertige Epilierer verfügen im Durchschnitt etwa über 35 bis 50 solcher Pinzettchen. Bei billigen Geräten sind es, mit etwas Glück, etwas mehr als die Hälfte. Je mehr Pinzettchen vorhanden sind, desto leichter und effizienter können die Achsel- und Beinhaare sowie die Härchen im Gesichtsbereich, in der Bikinizone etc. erfasst und mit samt ihrer Haarwurzel herausgezogen werden.

Der Test zeigt, dass vor allem die Anzahl sowie die technische Konzeptionierung moderner Epilierer von Relevanz sind und letztlich über die Qualität und die Funktionalität entscheiden. Je besser ein Epilierer also durchdacht ist und je höher die qualitative Wertigkeit, desto besser die Wirksamkeit. Gleichzeitig entscheiden all diese Faktoren auch über die Sanftheit beim Epilieren sowie darüber, wie schmerzhaft die Epilation möglicherweise ist.

Achten Sie deshalb auf hochwertige Geräte, die im Test in allen Punkten überzeugen und die mit innovativen Zusatzfunktionen ausgestattet sind. Ein Epilieraufsatz mit Massagefunktion beispielsweise, der die Haut vor dem Epilieren massiert, die Durchblutung anregt und die Härchen leicht aufrichtet – eine korrekte Anwendung vorausgesetzt.

Erstklassige Funktionen beeindrucken im Test – die einfache Anwendung überzeugt

Im Test wurden überdies Epilierer unter die Lupe genommen, die mit einem zuschaltbaren Haartrimmer ausgestattet sind. Dieser bietet die Möglichkeit, vor der ersten Epilation zu lange Körperhaare auf eine adäquate Länge zu stutzen. Die ideale Haarlänge zum Epilieren liegt in etwa bei drei bis fünf Millimetern.

Zu lange oder zu kurze Gesichts- oder Körperhaare werden von den Pinzettchen nicht oder nur zum Teil erfasst. Ebenfalls interessant sind Epilierer mit austauschbarem Epilieraufsatz. Meist sind es so genannte Multifunktionsepilierer von Braun, die mit einer solch technischen Raffinesse bestückt sind. Sie können laut Test folglich individuell für jede Körperregion oder Gesichtspartie angepasst werden.

 

Zum Epilierer-Vergleich

 

Zahlreiche Funktionen machen moderne Wet- und Dry-Epilierer von Braun und Co. hocheffizient

Bestimmte Modelle von Braun oder anderen führenden Marken sind ideal geeignet für die Nass- bzw. Wet-Epilation. Es ist demnach ohne Weiteres möglich, sie unter der Dusche oder sogar in der Badewanne zu benutzen. Männer und Frauen gleichermaßen nutzen laut aktuellem Test-Bericht gerne die Möglichkeit, selbst entscheiden zu können, ob sie die Nass- oder Trocken- bzw. die Wet- oder Dry-Funktion nutzen.

Im neuesten Testbericht ist überdies ersichtlich, dass die Nass-Epilation von vielen Verwendern als erheblich angenehmer und wohltuender empfunden wird. Das liegt unter anderem daran, dass das Wasser wie eine Art Mini-Schutzfilm auf der Haut liegt, während der Epilieraufsatz darüber gleitet. Somit kann das Schmerzempfinden um ein Vielfaches reduziert werden. Außerdem öffnen sich durch das warme Wasser die Poren der Haut, die Durchblutung wird angeregt und der Stoffwechsel gepusht. Die Körperhärchen können sich aufrichten und werden, auch, weil die Haut jetzt weicher ist, von den Minipinzetten leichter und zielgerichtet erfasst.

Die richtige Anwendung – das Epilieren in der Bikinizone und unter den Achseln

Frau epiliert AchselnDie Funktionalität moderner Epilierer sollte gerade für die Epilation der Bikinizone und der Achseln besonders benutzerorientiert sein. Fakt ist, dass die Körperhärchen, die zwischen Intimbereich und Oberschenkeln oftmals viel stärker und dicker sind, als die übrige Körperbehaarung. Entsprechend schmerzhaft ist es deshalb auch, diesen Haarwuchs zu beseitigen.

Ziel also sollte es sein, einen Epilierer zur Verfügung zu haben, der im Test überzeugt, weil die Epilation besonders schmerzarm und zugleich sehr nachhaltig ist. Daher werden im Test spezielle Epilierer empfohlen, die mit einem innovativen Epilieraufsatz versehen sind, welcher über eine reduzierte Pinzettenanzahl verfügt. Stärkere Körperbehaarung lässt sich damit leichter entfernen. Überdies können Epilierer dieser Kategorie ebenfalls auf unterschiedliche Geschwindigkeitslevels eingestellt werden. Auch dieser Aspekt trägt zu einer höheren Effizienz beim Epilieren bei.

Vorteile und Anwendungsbereiche von Epilierern

Wenn Sie einen qualitativ hochwertigen Epilierer zum attraktiven Preis kaufen – am besten den Testsieger, welcher im aktuellen Test-Bericht ausführlich beschrieben wird – werden Sie von zahlreichen Vorteilen profitieren. So zeigt sich im Test nicht nur, wie viele Vorteile Sie beim Epilierer kaufen haben, sondern auch, welche Vorteile die Epilation an sich Ihnen zu bieten hat. Der Testsieger beispielsweise gewährleistet Ihnen eine dauerhaft glatte und stoppelfreie Haut – und das für mehrere Tage oder sogar Wochen. Es lohnt sich daher unbedingt, einen Epilierer zu kaufen, der im Test aufgrund seiner positiven Eigenschaften beeindrucken konnte.

Ob Sie einen Braun-Epilierer, einen Epilierer von Remington, von Rowenta oder von Grundig kaufen, ist letztlich reine Ermessenssache. Wichtig ist, dass der Epilierer zu Ihnen passt. Der neueste Produkt-Test hilft Ihnen dabei, genau das herauszufinden und so den idealen Epilierer kaufen zu können. Dank der sehr gut durchdachten Konzeptionierung hochwertiger Epilierer – insbesondere mit Blick auf den Testsieger – haben Sie für bis zu vier Wochen lang schöne, zarte und glatte Haut.

Die Haarentfernung an der Wurzel bietet im Vergleich zum Rasieren folglich entscheidende Vorteile: Sie brauchen nicht täglich an die Haarentfernung zu denken, sondern, wenn Sie einen Epilierer kaufen, haben Sie nach dem Epilieren eine Zeitlang Ruhe. Somit können Sie sich nach Belieben mit anderen Dingen beschäftigen, wenn Sie den passenden Epilierer kaufen.

 

Zum Epilierer-Vergleich

 

Die Sieger im Test kaufen – und nach jeder Anwendung werden die Körperhärchen feiner

Mit dem richtigen Epilierer sorgen Sie dafür, dass Ihre Körper- und Gesichtshärchen nach jedem Epiliervorgang feiner und dünner werden. Warum? Weil der Körper jedes Mal, nach dem Epilieren, zunächst eine Ruhephase braucht, ehe er neue Haarwurzeln bilden kann. Weil diese aber, wenn Sie einen Epilierer kaufen und ihn regelmäßig benutzen, mit der Zeit immer schwächer werden, profitieren Sie von einem immer filigraner werdenden Haarwuchs. Das heißt folglich, dass Sie sich immer seltener epilieren müssen.

Angenehmer Nebeneffekt: Das Epilieren wird mit jedem Mal schmerzloser. Viele Verbraucher sind nicht ganz sicher, ob sie ein Epilierwachs oder einen Epilierer kaufen sollen. Sicherlich ist der Epilierer beim Kaufen in der Anschaffung teurer. Aber Fakt ist auch – und das konnte im Test untermauert werden – dass Epilierer erheblich effizienter und nachhaltiger wirken, als es der Fall wäre, wenn Sie Wachs zum Epilieren kaufen.

Nicht zuletzt spricht die Tatsache für sich, dass Sie mit einem Epilierer absolut ohne Chemie Gesichts- und Körperbehaarung entfernen können. Anders als bei der Verwendung von Waxing-Cremes und Co., die, je nach Qualität und Beschaffenheit, mitunter aufgrund ihrer chemischen Zusammensetzung recht unangenehm duften. All dies brauchen Sie nicht zu befürchten, wenn Sie einen Epilierer für Männer oder Frauen bei Amazon oder anderen renommierten Märkten kaufen.

Es lohnt sich in vielerlei Hinsicht, einen Epilierer zum attraktiven Preis zu kaufen und die Anwendung zu genießen

Rosa Epilierer und FrauWenn Sie Haarentfernungswachs kaufen – egal, ob Testsieger oder nicht – drückt das Wachs beim Auftragen auf die Haut Ihre Körper- oder Gesichtshärchen flach an die Oberfläche der Haut. Das heißt, dass sie insgesamt schwieriger aufzurichten sind. Demnach lassen sie sich auch schwerer herausziehen. Wenn Sie einen Epilierer kaufen, ist das anders. Mit der entsprechenden Vorbehandlung und wenn Sie ein wirklich leistungsfähiges Epiliergerät kaufen, profitieren Sie von einem nahezu perfekten Epilationsergebnis: tage- oder wochenlang glatte, stoppelfreie Haut. D

Der Testsieger kann sogar Körper- bzw. Gesichtshärchen entfernen, die nicht größer als 0,5 mm sind! Im Vergleich zur Rasur bietet ein moderner Epilierer zum attraktiven Preis den Vorteil, dass Sie nicht mehr täglich an die Haarentfernung denken müssen. Nach dem Rasieren wachsen die Haare meist innerhalb weniger Stunden nach und verlieren dabei auch nicht an Stärke. Je häufiger Sie allerdings einen Epilierer benutzen, desto feiner wird die Gesichts- bzw. Körperbehaarung in den entsprechenden Bereichen.

Kaufen Sie einen funktionalen Epilierer von Amazon zum attraktiven Preis, profitieren Sie überdies von einem hohen Komfort bei der Anwendung. Das Epiliergerät liegt hervorragend in der Hand und ist auch in Bezug auf die Haptik und Griffigkeit überzeugend. Sie können, je nachdem, welches Gerät Sie kaufen möchten – ob von Braun, Panasonic oder einem anderen namhaften Hersteller – sogar unterschiedliche Geschwindigkeitslevels einstellen und sogar LED-Beleuchtung nutzen, um feine Körperhärchen noch leichter aufzuspüren.

 

Zum Epilierer-Vergleich

 

Die Vorteile von Epilierern von Amazon auf einen Blick:

✅ einfach in der Handhabung
✅ je mehr Minipinzetten, desto höher die Effizienz
✅ nachhaltige Haarentfernung für Tage oder sogar Wochen
✅ hohe Funktionalität
✅ verschiedene Geschwindigkeitslevels einstellbar (je nach Modell)
✅ mit LED-Beleuchtung (je nach Modell)
✅ selbst für empfindliche Haut geeignet
✅ ideal für Männer und Frauen
✅ manche Modelle sind optimal für die Epilation in der Dusche oder in der Badewanne geeignet
✅ sanft zur Haut
✅ die Gesichts- bzw. Körperbehaarung wächst weicher und in geringerem Ausmaß nach

 

Welche Arten von Epilierern gibt es?

Sie haben die Möglichkeit, unterschiedliche Arten von Epilierern zu kaufen. Grundsätzlich werden Wet- und Dry-Epilierer unterschieden. Das heißt, dass Sie diese entweder für die Nass- oder für die Trocken-Epilation benutzen können. Ob unter der Dusche, in der Badewanne oder auf trockener Haut: Hochwertige Epilierer, die im Test überzeugten, werden Sie bestimmt begeistern. Darüber hinaus unterscheiden sich die Epilierer-Arten hinsichtlich ihrer Pinzettenanzahl und ihrer Anordnung.

Je mehr Pinzettchen auf einem Epilieraufsatz vorhanden sind, desto sanfter und effektiver ist die Epilation. Denn somit können zielgenau mehr Gesichts- oder Körperhärchen entfernt werden. Und das mit geringstem Aufwand. Egal, ob Sie einen Epilierer für Männer und Frauen von Braun, von Rowenta, von Remington, Grundig oder von Panasonic kaufen möchten: Sie haben die Wahl, sich überdies zwischen Spezial- und Multifunktionsepilierern zu entscheiden.

Unterschiedliche Epilierer-Arten kaufen

Nass-Epilierer sind mit einer wasserdichten Ummantelung versehen, sodass ihnen das Wasser beim Duschen und Baden nichts anhaben kann. Sie können sich mit Ihrem Braun-Epilierer also ganz entspannt zurücklehnen und sich beim Baden in aller Ruhe Ihrer Körperpflege widmen. Durch die Wärme des Badewassers wird das Epilieren noch schmerzloser, weil die Haut weicher und entspannter ist.

Der schützende Film des Wassers trägt ebenfalls maßgeblich zu einem optimalen Epilationsergebnis bei. Die Hautporen öffnen sich durch das warme Wasser, und der Epilierer kann leichter die Haarwurzel erreichen. Darüber hinaus wird jedes einzelne Haar nach dem Herausziehen durch das Bade- bzw. Duschwasser abgespült.

Braun-Epilierer sowie so manches Epiliergerät anderer renommierter Hersteller verfügen außerdem über eine Massagefunktion, und es ist möglich, die Geschwindigkeitsstufen ganz nach Bedarf zu regeln. Je langsamer die Geschwindigkeitsstufen eingestellt werden, desto geringfügiger wird der Zupfschmerz zu spüren sein. Je schneller das Epilationstempo ist, desto rascher können Sie mit dem Gerät über die Haut gleiten und desto mehr Gesichts- und Körperhärchen werden durch die Pinzettchen erfasst.

 

Tipp:
Die langsamere Geschwindigkeitsstufe eignet sich hervorragend zum Nachepilieren, sofern dies erforderlich ist.

 

Epilierer werden auch hinsichtlich der Zahl und der Beschaffenheit ihrer Epilierkopfaufsätze unterschieden. Jeder Epilierer verfügt mindestens über einen Aufsatz. Bevor Sie also einen Epilierer kaufen, sollten Sie den aktuellen Produkt-Test in Augenschein nehmen, um sich über die Zusatzfunktionen und Aufsätze zu informieren. Je mehr Aufsätze im Lieferumfang vorhanden sind, desto mehr Komfort beim Epilieren.

Epilierer reinigen

Ein Rasieraufsatz beispielsweise macht aus einem Epilierer buchstäblich im Handumdrehen einen Elektrorasierer. Diese Funktion ist hilfreich, wenn Sie auf Reisen sind und Platz sparen möchten. Wenn Sie nur den Epilierer und eben nicht Ihren Elektrorasierer mitnehmen, wenn Sie unterwegs sind, sparen Sie in der Tat viel Platz in Ihrem Hygienebeutel bzw. in der Kulturtasche. Die Rasierfunktion macht im Übrigen auch Sinn, wenn es darum geht, zu lange Einzelhärchen entfernen zu müssen, weil es anderenfalls mit dem Epilierer nicht herausgezupft werden könnte.

Dem jüngst durchgeführten Test können Sie entnehmen, dass Epilierer auch mit Blick auf ihren jeweils angedachten Einsatzzweck unterschieden werden. Sie haben demgemäß also die „Qual der Wahl“ zwischen einem Epilierer speziell für die Bikinizone und auch für die Achseln. Das macht durchaus Sinn, da gerade diese Körperpartien extrem empfindlich sind.

Hinzu kommt, dass der Haarwuchs hier recht zügig voranschreitet und die Körperhärchen an diesen Stellen nicht zuletzt im Vergleich recht stark und kräftig sind. Gesichtsepilierer runden das Produktportfolio ab. Aufgrund der Pinzettenanordnung und -anzahl sind Gesichtsepilierer nicht für die Entfernung von Körperbehaarung geeignet. Umgekehrt sollten Sie auch keinen Körperhaar-Epilierer für die Entfernung von Gesichtshärchen benutzen.

So funktional die neuen Epilierer von Braun, Rowenta, Panasonic, Remington oder Grundig im Test sind, so interessant ist nicht zuletzt die Tatsache, dass Sie sogar zwischen kabelgebundenen und Akku betriebenen Epilierern wählen können. Letztere sind im Vergleich zu kabelgebundenen Ausführung weitaus flexibler. Im Durchschnitt können Sie sich nach einer einstündigen Aufladezeit des Epilierers bis zu 45 Minuten Zeit zum Epilieren nehmen. Kein störendes Kabel ist im Weg, und außerdem ist es nicht erforderlich, dass während der Epilation eine Stromquelle zur Verfügung steht.

 

Zum Epilierer-Vergleich

 

So wurden Epilierer getestet:

Kabelgebundene Epilierer oder Epilierer mit Akku werden im Test ausführlich in Augenschein genommen. Jedes zu testende Produkt wird im Rahmen einer theoretischen und einer praktischen Test-Phase geprüft, analysiert und bewertet. Ein solches Test-Verfahren nimmt meist sehr viel Zeit in Anspruch. Darüber hinaus ist auch jede Menge Man-Power erforderlich. So hat jeder Test-Experte seine eigenen Aufgaben, die er mit Blick auf das jeweilige Spezialfachgebiet zu bewerkstelligen hat. In erster Linie geht es in der theoretischen Test-Phase darum, einen Fragenkatalog zu erstellen, welcher alle Aspekte und Themenbereiche rund um Epilierer abdeckt.

Um diese in vollem Umfang mit berücksichtigen zu können, erfolgt im Rahmen der ersten Test-Phase ein gemeinschaftliches Brainstorming. Alle Experten eruieren die zum Test-Produkt passenden Fragestellungen, wobei der Fokus unter anderem darauf liegt, welche Ansprüche der Verbraucher im Allgemeinen an den Epilierer stellt.

Auch gilt es die Frage zu beantworten, wie es um die marketingspezifischen Faktoren geht. Was muss ein Epilierer „können“, welche Gesundheits- und Wellness-Aspekte gilt es zu berücksichtigen? Welche Erwartungen müssen erfüllt sein – sowohl in puncto Qualität und Funktionalität, als auch mit Blick auf die Materialbeschaffenheit, die Verarbeitung, das Preis-Leistungsverhältnis etc. Sämtliche Themenfelder müssen in dieser theoretischen Test-Phase ausführlich erörtert und im Rahmen eines Brainstormings konzeptioniert werden.

Stehen alle Produktaspekte und Fragekonstellationen fest, werden diese in besagtem Katalog erfasst. Je nach Produkt kann das Ganze überaus umfangreich werden. Umso mehr Zeit nimmt es daher auch in Anspruch, einen Epilierer-Test auf professionellem Niveau zu absolvieren. Jeder zu testende Epilierer wird nun in Anlehnung an sämtliche Fragen aus dem Katalog explizit in Augenschein genommen und step by step geprüft. Und eben damit wird das praktische Test-Segment in die Wege geleitet. Insbesondere die folgenden Aspekte nehmen im Praxis-Test einen zentralen Stellenwert ein:

Die Verpackung und Lieferumfang im Test

Schon bei Anlieferung muss alles stimmig sein. So wird die Umverpackung auf ihre Qualität und ihre Konzeptionierung hin geprüft. Einerseits sollte eine hohe Stabilität der Kartonage gewährleistet sein. Andererseits ist es von Vorteil, wenn die Verpackungsmaterialien möglichst umweltfreundlich bzw. ökologisch wertvoll sind. Je geringer der Plastikanteil, desto höher ist die Punktzahl, die die Test-Experten in diesem Bereich vergeben.

Auch die Art der Verpackung wird im Rahmen der Test-Phasen auf Herz und Nieren geprüft: Ist der Epilierer fest und sicher im Karton untergebracht? Besteht also nicht die Möglichkeit, dass das Gerät auf dem Weg zum Kunden Schaden nimmt? Wie ist das Design der Verpackung und des Produktetikettes? Macht der Epilierer auf den ersten Blick bereits einen qualitativ hochwertigen Eindruck oder mutet das Produkt eher minderwertig an? Nicht zuletzt überprüfen die Tester, ob eine Bedienungsanleitung im Karton enthalten ist und ob diese klar strukturiert und leicht verständlich gestaltet ist.

Das Leistungsportfolio im Test

Die Funktionen und das Leistungsportfolio des Epilierers wird im Test ebenfalls gründlich in Augenschein genommen. Dabei geht es nicht nur darum, die einzelnen Funktionen zu testen, sondern diese auch mit Blick auf ihre Langfristigkeit hin zu checken. Die Test-Experten untersuchen, wie lange und mit welcher Intensität die Epilation erfolgt. Auch nehmen sie im Zuge dessen in Augenschein, wie es um die Funktionalität der Pinzettchen steht, ob die Behandlung angenehm oder eher schmerzhaft ist. Nicht zuletzt wird geprüft, ob das Produkt für die Nass- oder Trockenepilation konzeptioniert ist.

 

Zum Epilierer-Vergleich

 

Technische Besonderheiten

Ganz gleich, ob Panasonic, Braun, Grundig, Remington oder eine andere Herstellerfirma: Jeder Anbieter ist bestrebt, einzigartige Funktionen, Technologien und Features zu bieten und die Epilierer entsprechend zu konzeptionieren. Daher ist es die Aufgabe der Test-Spezialisten, diese technischen Besonderheiten separat zu untersuchen und sie auf ihre Effizienz, die Wirtschaftlichkeit und ihre Nachhaltigkeit hin zu überprüfen. Qualitätschecks sowie Langlebigkeits- und Funktionschecks gehören in diesem Zusammenhang ebenfalls zu der technisch orientierten Test-Reihe.

Das Preis-Leistungs-Verhältnis

Rasieren und epilieren der BeineUm zu ermitteln, ob die zu testenden Epilierer auch mit Blick auf ihr Preis-Leistungsverhältnis im Test überzeugen, ist es erforderlich, das Gesamtspektrum zu prüfen. Daher werden die qualitative Wertigkeit – auch im Vergleich mit anderen, gleichwertigen Epilierern am Markt – sowie die Haptik, das Design und die Funktionalität sukzessive untersucht.

Darüber hinaus spielt hierbei auch das langfristige Leistungsvermögen, die Funktionen im Einzelnen, die Verarbeitung der Bauteile sowie die Motorleistung etc. eine zentrale Rolle. Grundsätzlich ist es stets von Interesse, die Belange des Verbrauchers in vollem Umfang zu berücksichtigen bzw. zu erfüllen. Daher wird in jeder Test-Phase mit großer Sorgfalt und hoher kundenorientiertheit gearbeitet. Ziel ist es stets, maximale Transparenz und höchste Professionalität zu gewährleisten.

Die Handhabung

Der Kunde stellt im Allgemeinen hohe Anforderungen an die Produktqualität, die Funktionalität und das Leistungsportfolio. Darüber hinaus wünscht er sich, dass auch in puncto Bedienbarkeit und Handhabung keine Wünsche offen bleiben. Komplizierte Techniken, überflüssige Features, schwer nachvollziehbare Bedienelemente werden daher im Test ebenso stringent bewertet und analysiert, wie das Fehlen einer Bedienungsanleitung oder eine verbraucherunfreundliche Gebrauchsinstruktion. Auch in dieser Hinsicht liegt das Augenmerk stets darauf, dass der Kunde von Anfang an bestens mit dem Epilierer nach dem Kaufen zurechtkommt und möglichst lange seine Freude daran hat.

Epilierer im Test – Braun und andere starke Marken

Nach Abschluss der theoretischen und praktischen Test-Phase gilt es, einen Testsieger aus den getesteten Epilierern zu ermitteln. Bis es aber soweit ist, müssen sämtliche Ergebnisse im Team eruiert und ausführlich besprochen werden. Im Rahmen dieser Test-Phase kann es – je nach Produkt und Aufwand – dazu kommen, dass bestimmte Fragestellungen aus dem Katalog nicht vollumfänglich beantwortet werden konnten.

Ist das der Fall, müssen diese Segmente erneut in Augenschein genommen werden. Dabei kommt allerdings ein anderes Expertenteam zum Einsatz, um auch in dieser Hinsicht maximale Objektivität und Professionalität zu gewährleisten. Grundsätzlich kann auch diese Nachbearbeitungsphase viel Zeit in Anspruch nehmen.

Erst wenn am Ende alle Themen zu 100 Prozent abgearbeitet und nach bestem Wissen und Gewissen geprüft worden sind, werden die Ergebnisse, welche man in den jeweiligen Test-Durchgängen erzielt hat, vermerkt, analysiert und bewertet. Zu guter Letzt ist es erforderlich, die Erkenntnisse und Test-Resultate aufzuschlüsseln und zu strukturieren.

Dies ist die Grundlage für die Erstellung eines Test-Berichts, welcher so gestaltet sein muss, dass selbst der technisch weniger versierte Verbraucher alle Daten, Fakten und Werte gut und leicht verstehen bzw. nachvollziehen kann. Fremdworte, überflüssige Zahlenreihen oder dergleichen fehlen daher ganz. Ziel ist es, Ihnen einen Testbericht bieten zu können, der Sie vollumfänglich informiert und mit dessen Unterstützung Sie Ihren Wunsch-Epilierer noch leichter finden können.

 

Zum Epilierer-Vergleich

 

Die führenden Hersteller von Epilierern:

Braun

Freigesteller EpiliererEs war im Jahre 1921, als die Firma Braun in Kronberg, im Taunus, gegründet wurde. Seinerzeit lag der Fokus auf der Herstellung elektrischer Kleingeräte. Von besonderer Bedeutung war seit jeher auch das attraktive und hochwertige Produktdesign. In Sachen Industriedesign nahm das Unternehmen daher schon früh eine Pionierrolle ein. Im Jahre 1967 wurde die Braun AG an The Gilette Company veräußert. Dieses wurde im Jahre 2005 von Procter & Gamble übernommen.

Diesem Konzern gehört seither auch die Braun GmbH an. Zur Geschäftsführung gehören Bettina Buschhof, Gabriele Hässig, Franz-Olaf Kallerhoff, Peter Constantin Loebus, Stefan Schamberg, Astrid Teckentrup und Matthias Weber. Heinz-Joachim Schultner ist Aufsichtsratsvorsitzender des Unternehmens. Etwa 3.850 Mitarbeiter sind für das Unternehmen im Jahre 2012 tätig gewesen, und im selben Jahr konnte Braun einen Umsatz in Höhe von 499,160 Mio. Euro erzielen.

Ein Unternehmen mit langer Tradition

Auf den Internetpräsenzen www.braun.de und www.braunhousehold.com erhalten interessierte Verbraucher umfangreiche Detailinfos zur Unternehmensphilosophie, zu den Produkten etc. Wer in den Anfangsjahren des Unternehmens einen Toaster, einen Grill, Haartrockner, Waffeleisen oder andere größere oder kleinere Anlagen bzw. Systeme für den Haushalt benötigte, war mit Braun-Produkten stets bestens beraten. Im Laufe der Jahre hat das Unternehmen den Fokus jedoch auf die Herstellung elektrischer Körperpflegeprodukte gelegt.

Seither bietet das Unternehmen Epilierer, Herren- und Damenrasierer, Körperwaagen und ähnliche Erzeugnisse von bester Qualität an. Schon immer stand der Name Braun für Qualität und Langlebigkeit. Auch heute noch wissen anspruchsvolle Verbraucher dies zu schätzen und entscheiden sich gerne dafür, Epilierer oder andere Produkte aus dem Hause Braun zu kaufen.

Epilierer – Produktlinien von Braun

Der Braun Silk-épil 9 Epilierer 9/890 verfügt über eine SensoSmart-Andruckkontrolle und ist für die Nass- und Trockenepilation konzipiert. Sieben verschiedene Features bzw. Aufsätze, wie zum Beispiel ein Bikini-Zonen-Trimmer gehören zum Package. Im Vergleich zu anderen, ähnlichen Epilierern ist dieses Produkt hocheffizient und gewährleistet eine langanhaltende glatte Haut.

Der Braun Silk-épil 7 SensoSmart Epilierer ist ein Akku betriebenes Wet- und Dry-Gerät, das eine besonders sanfte Epilation bietet. Hier ist die SensoSmart-Technologie hervorzuheben, bei der es sich um eine funktionale Andruckkontrolle handelt. Der Epilierer ist ideal für die Anwendung zwischendurch oder für die Epilation in der Badewanne bzw. Dusche.

Der Akku betriebene Braun Silk-épil 5 SensoSmart Epilierer gewährleistet eine sanfte Epilation. Selbst Einsteiger wissen die weitestgehend schmerzfreie Epilation zu schätzen. Selbst kürzeste Körper- oder Gesichtshärchen lassen sich, dank der praktischen SensoSmart Technologie mühelos entfernen.

Panasonic

Die vollständige Bezeichnung der Panasonic Corporation lautet Panasonikku Kabushiki-gaisha. Bis 2008 war das anders. So hieß das Unternehmen noch bis zum 30. September des Jahres Matsushita Denki Denki Sangyo K.K. Mittlerweile ist Panasonic ein an der japanischen Börse notierter Elektronikkonzern. Er hat seinen Unternehmenshauptsitz in Kadoma, in der Präfektur Osaka. Gegründet wurde die Firma am 7. März 1918 von Konosuke Matsushita und Toshio Iue.

Letzterer gründete außerdem den heutigen Weltkonzern Sanyo. Sämtliche Produkte von Panasonic werden heute unter den Labels Panasonic und Technics am Markt angeboten. Geschäftsführer des Unternehmens ist Kazuhiro Tsuga. Über 255.000 Mitarbeiter sind für den Konzern weltweit tätig. Der aktuelle Jahresumsatz belief sich auf 59,9 Mrd. Euro. Auf der Online-Präsenz des Konzerns können Sie weitere diesbezügliche Informationen erhalten.

 

Zum Epilierer-Vergleich

 

Ein Weltkonzern im Test

In der Anfangsphase nach der Gründung des Unternehmens gehörte die Herstellung von Adaptern und Doppelfassungen für Glühlampen zum Kerngeschäft. Später weitere man das Portfolio auf elektrische Fahrradlampen, Röhren-Radio-Empfänger, Elektromotoren und Bügeleisen aus. Mittlerweile ist das Sortiment von Panasonic noch umfangreicher geworden.

Halbleiter, Photovoltaik-Module, Kühlschränke, AVC-Netzwerke, Systemlösungen sowie Automotive-Systeme gehören beispielsweise ebenso dazu, wie Motoren, Relais, Technologien für die Fabrikautomation, Computer Peripherien, Leuchtmittel, Haushaltsgeräte, die unter dem Namen Matsushita vertrieben werden – sowie nicht zuletzt Epilierer und andere elektronische Körperpflegeprodukte. In vielen Test-Untersuchungen wurden Produkte aus dem Hause Panasonic zum Testsieger gekürt. Auch in der aktuellen Test-Reihe schnitten die Epilierer gut ab und konnten nicht zuletzt durch ein attraktives Preis-Leistungsverhältnis überzeugen.

Epilierer – Produktlinien von Panasonic

Der Panasonic ES-DEL8A ist ein 6-in-1-Nass-Trocken-Epilierer, welcher über sage und schreibe 60 Minipinzetten und leuchtstarkem LED-Licht verfügt. Die Epilierfläche ist extra breit und daher optimal für Arme, Beine und Achseln.

Der ES-EL3A Panasonic ist ein 2-in-1 Nass-Trocken-Epilierer, welcher ebenfalls mit breiterer Epilierfläche bestückt ist. Auch dieses Gerät zeichnet sich durch 60 Pinzettchen und LED-Beleuchtung aus.

Der Epilierer ES-EL2A von Panasonic ist ideal für die Nass-Trocken-Epilation. Auch dieses Produkt weist eine recht breite Epilierfläche auf. 60 Minipinzetten und LED-Licht machen dieses Gerät so hochwertig.

Remington

Es war im Jahre 1936, als das Unternehmen Remington als Firmenprojekt von Remington Rand ins Leben gerufen wurde. Nur ein Jahr später brachte Remington den ersten elektrischen Trockenrasierer in den Handel.

12 weitere Monate später richtete das Unternehmen den Fokus auf die Herstellung und den Vertrieb von Rasierapparaten, die über mehrere Scherköpfe verfügten. So ist Remington seit jeher buchstäblich der Inbegriff für qualitativ hochwertige Elektrorasierer und Haarschneidegeräte für Herren. Auch Epilierer für Damen standen schon relativ früh auf dem Plan und wurden mit großem Erfolg vertrieben.

Seit 2003 zählt Remington zum US-Konzern Spectrum Brands. Bis heute vertreibt die VARTA Comsumer Batteries GmbH & Co. KGaa die Remington-Produkte in Deutschland. Das Unternehmen hat seinen Sitz in Ellwangen und ist eine Tochterfirma von Spectrum Brands.

Seitdem Remington 1993 die Körperpflegeproduktserie der Firma Clairol Inc. aufkaufte, setzte der Konzern einen neuen Meilenstein in der Unternehmensgeschichte. Nur wenig später benannte man das Unternehmen zur Remington Products Company LLC um, und bis heute befindet sich der Firmensitz in Bridgeport im US-amerikanischen Bundesstaat Connecticut.

Epilierer – Produktlinien von Remington

Der Remington EP7035 smooth & silky 7-in-1 Epilierer eignet sich sehr gut für die Trocken- und Nassepilation. Das Gerät ist Akku betrieben und innerhalb von 40 Minuten aufgeladen. Rasier-, Peeling-, Präzisions-, Trimmer- und Massageaufsätze sind im Produktumfang enthalten.

Der Remington EP7010 smooth & silky wurde für die Trockenepilation konzipiert. Es handelt sich um ein kabelgebundenes Gerät, das mit einem abwaschbaren Epilierkopf bestückt ist. Die Anzahl der Minipinzetten beläuft sich auf 40 Stück. Zwei Geschwindigkeitsstufen sind einstellbar.

Der Remington EP7020 smooth & silky 4in1 Epilierer wurde für die Trocken-Haarentfernung entwickelt und ist kabelgebunden. Rasier-, Massage- und Präzisionsaufsätze sind im Lieferumfang enthalten. Ebenso wie ein abwaschbarer Epilieraufsatz. Auch dieses Gerät verfügt über zwei Geschwindigkeitsstufen.

Grundig

Max Grundig rief das Unternehmen Grundig im Jahre 1930 ins Leben und richtete das Hauptaugenmerk dabei ganz auf die Sparte Unterhaltungselektronik. Der Hauptsitz des Unternehmens befand sich zunächst in Fürth und wurde später nach Nürnberg verlegt. Interessanterweise wurde Grundig zu einem Manifest des westdeutschen Wirtschaftswunders. Darüber hinaus wurde Grundig lange als ehrwürdiges Traditionsunternehmen gehandelt.

Über 1.260 Arbeitnehmer waren für das Unternehmen tätig. Der Umsatz betrug im Jahre 2003 immerhin 300 Millionen Euro. Trotzdem – oder gerade deshalb war die Überraschung letztlich groß, als Grundig im April 2003 Insolvenz anmelden musste. Dennoch gibt es den Namen Grundig auch heute noch. Denn die Grundig Intermedia sowie die renommierte Grundig Business Systems nehmen auch heute noch im „Big Business“ einen hohen Stellenwert ein. Ihre Produkte tragen folglich auch heute noch den Namen Grundig.

 

Zum Epilierer-Vergleich

 

Epilierer – Produktlinien von Grundig

Der netzbetriebene LE 6820 Epilierer verfügt über 32 Pinzetten und ermöglicht eine gute Haarentfernung ab einer Haarlänge von 0,5 mm. Zwei Geschwindigkeitsstufen können beliebig eingestellt werden. Bei diesem Epilierer ist alles perfekt durchdacht und am richtigen Platz.

Der LE 8820 Epilierer ist ideal für die Bikinizone sowie für Arme und Beine. Bis zu 4 Wochen lang bleibt die epilierte Haut seidig glatt. Zwei Geschwindigkeitsstufen sind nach Bedarf einstellbar.

Rowenta

Im Jahre 1884 wurde das Unternehmen Rowenta als Hersteller für Küchen- und Haushaltsgeräte gegründet. Robert Weintraud und seine beiden Komgagnons Aulmann und Heyne waren Gründer des Unternehmens, welches seit 1988 zu der französischen Firmengruppe SEB gehört. Heute firmiert die deutsche Tochtergesellschaft als Rowenta Werke GmbH mit Hauptsitz im hessischen Erbach.

1909 benannte man die Firma um in Weintraud & Co. GmbH. Gleichzeitig entschied man sich dafür, den Markennamen Rowenta mit Blick auf den Vor- und Zunamen des Hauptgründers Robert Weintraud anzumelde.

Schon vier Jahre später war es soweit: Rowenta beantragte einen Markennamenschutz für unterschiedliche elektrische Erzeugnisse. Dazu gehörten unter anderem Koch- und Wärmeapparaturen sowie Heizprodukte und dergleichen. 1915 wurden die ersten Toaster entwickelt und mit Erfolg am Markt vertrieben. Weitere elektrische Luxus-Produkte folgten, wie zum Beispiel Kaffeemaschinen, Bügeleisen und Wasserkocher.

Mittlerweile hat das Unternehmen das Produktportfolio sukzessive erweitert. So erden aktuell unter dem Label Rowenta vor allem Epilierer, Haarschneidegeräte, Ladyshaver, Bodenstaubsauger sowie Wasserkocher, Ventilatoren, Luftreiniger, Heizlüfter, Haarglätter und Dampfbügeleisen offeriert. Bügeltische, Dampfbürsten, Dampfgeneraturen sowie Haartrockner und andere Stylinggeräte runden das umfangreiche und zugleich sehr hochwertige Sortiment von Rowenta ab.

Epilierer – Produktlinien von Rowenta

Der Rowenta EP9350 Aquaperfect Soft ist ideal geeignet für die Nass- und Trockenepilation. Das Gerät verfügt über einen hochwertige Rasier-, Peeling-, Präzisions-, Massage- und Trimmer-Aufsätze. Diese können nach Bedarf aufgesetzt und wieder abgenommen werden. Eine implementierte Leuchte sowie ein abwaschbarer Epilierkopf sind ebenfalls vorhanden. Die Akkulaufzeit beträgt 40 Minuten.

Der kabelgebundene Rowenta EP 8710 Soft Extreme Bikini ist für die Trockenepilation geeignet. Verschiedene Epilierkopfaufsätze zum Rasieren, für das Peeling der Haut, zur Massage und zum Trimmen sind im Lieferumfang enthalten. Zwei Geschwindigkeitsstufen können nach Bedarf eingestellt werden.

Der Rowenta EP5660 Silence Soft Epilierer ist ebenfalls kabelgebunden und ideal für die Trockenepilation. Rasier- und Peeling-Aufsätze sowie Massage-, Trimmer- und Präzisionsaufsätze sind im Lieferumfang enthalten. Das Produkt mitsamt Zubehör wird in einem stilvollen Reise-Etui geliefert. Insgesamt kann sich der Lieferumfang sehen lassen.

 

Zum Epilierer-Vergleich

 

Wo kauft man Epilierer am besten?

Bikinizone epilierenDie Erfahrung hat gezeigt, dass man Epilierer am besten dort kauft, wo man sich am besten beraten fühlt. Sicherlich steht der Einzelhandel in erster Linie für eine gute und umfassende Beratung. Der persönliche Service durch das Verkaufspersonal ist durchaus hervorzuheben. Aber auch der Online-Handel steht in dem Zusammenhang in nichts nach. Ganz im Gegenteil. Heute wollen – aus gutem Grund – immer mehr Verbraucher ihren Epilierer im Online-Fachhandel kaufen, weil sie wissen, dass sie hier eine fundierte Beratung bekommen. Zwar nicht unbedingt auf direkter, persönlicher Ebene. Dafür jedoch auf Wunsch per Email, per Skype oder telefonisch.

Eine solche Produktberatung im Online-Handel ist sogar kostenfrei. Ganz im Gegensatz zu so manchem Einzelhändler, der heute sogar die Beratung teils in Rechnung stellt. Der Grund dafür liegt auf der Hand: Wer einen Epilierer kaufen und sich am liebsten für den Testsieger entscheiden möchte, der kommt um eine fachmännische Beratung nicht umhin.

Epilierer einfach online kaufen – laut Test sparen Sie so bares Geld

Weil der Online-Handel häufig im Vergleich so viel günstiger ist, gehen viele kostenbewusste Verbraucher dazu über, sich zunächst im lokalen Handel erste Informationen zum jeweils ins Auge gefassten Epilierer zu holen, um dann letztlich doch im Internet zu kaufen.

Sicherlich ist eine solche Vorgehensweise für Einzelhändler sehr ärgerlich: Die Verkaufsmitarbeiter nehmen sich in der Regel sehr viel Zeit und bringen ein hohes Engagment auf, um den Kunden umfassend zu informieren. Ein Service, der sich durchaus sehen lassen kann.

Wenn der Kunde, welcher zuvor so exklusiv beraten worden ist, letztlich das angebotene Produkt doch nicht kauft, kann das aus der Sicht des Verkäufers mitunter niederschmetternd sein. Gerade als Unternehmer sind derartige Begebenheiten nicht nur unangenehm, sondern sie kosten auch bares Geld – nämlich Personalkosten.

In Anbetracht dessen ist es nachvollziehbar, dass sich der eine oder andere Einzelhändler heute entscheidet, umfassende Beratungen – gerade auch, wenn es ums Epilierer kaufen geht – nur noch gegen Entgelt anzubieten. Was viele Kunden nicht verstehen, ist am Ende des Tages sehr wohl verständlich. Und es bleibt abzuwarten, wann dieser Trend „größere Wellen“ schlagen wird und sich dem immer mehr lokale Händler anschließen.

Warum mehr bezahlen, wenn Sie Epilierer mit hochwertigem Lieferumfang kaufen wollen?

Vergleicht man einmal das Angebot mit Blick auf Epilierer im lokalen Handel mit dem im Internet, so fällt eines auf: Die Auswahl ist online weitaus größer und umfangreicher. Das liegt in erster Linie darin begründet, dass der Online-Handel – weil er seine Waren theoretisch weltweit verkaufen kann – ein viel größeres Kundenpotenzial bedienen kann. So ist es möglich, Epilierer in alle Herren Länder zu verkaufen. Dabei benötigen Online-Anbieter nicht einmal große Lagerhallen, sondern sie kaufen bei den Herstellern meist auf Kommission ein.

Der Test hat gezeigt, dass nicht nur die Händler, sondern letztlich auch der Kunde mit diesem Prozedere viel Geld sparen kann. Das Ganze sieht dann so aus: Der Internet-Anbieter, der seinen Kunden eine Fülle an Epilierern zum Kaufen anbieten möchte, kann diese bei Hersteller A oder Hersteller B kaufen. Weil der Internethändler, wie zum Beispiel Amazon, eine deratig große Anzahl an Kunden bedienen kann, erhält er bei den Lieferanten in der Regel sehr interessante preisliche Konditionen.

Je größer die Bestellmengen, desto höher die Rabatte, die der Händler erhält. Somit spart er, laut aktuellem Test, selbst sehr viel Geld. Diese Ersparnis gibt er letztlich direkt an all jene Kunden weiter, die bei ihm einen Epilierer kaufen möchten. Im Vergleich dazu hat es der Einzelhändler nicht ganz so leicht.

Bei Amazon und Co. Epilierer mit hochwertigem Lieferumfang kaufen – und bares Geld sparen

Der Einzelhändler zahlt im Allgemeinen viel Geld für die Miete für seinen Laden, für seine Mitarbeiter im Verkauf, für Lagerhallen, Heizkosten und dergleichen. Noch einmal im Vergleich: Der Internethändler hat lediglich einen Bruchteil der Miet- und Personalkosten zu tragen, da weder die entsprechenden Räumlichkeiten, noch das Personal vor Ort benötigt werden. Durch die hohen Fixkosten sieht sich so mancher Einzelhändler folglich dazu gezwungen, kleinere Räumlichkeiten anzumieten, um so möglichst kosteneffizient zu arbeiten.

Das bedeutet wiederum, dass er im Gegensatz zu Amazon ein weitaus geringeres Produktsortiment bieten kann. Gesetzt den Fall, dass sein Kunde nun einen Epilierer kaufen möchte, den er im Internet bzw. in einem Testbericht gesehen hat, ist es denkbar, dass dessen Wunschprodukt nicht auf Lager ist. Eben weil der Einzelhändler lediglich eine begrenzte Auswahl anbieten kann.

 

Zum Epilierer-Vergleich

 

Hochwertiger Lieferumfang und Service werden im Handel großgeschrieben – das sagt der Test

Epilieren auf BadewanneEinzelhändler sind laut aktuellem Test immer bemüht, ihren Kunden das Beste zu bieten. Sofern das jeweils ins Auge gefasste Produkt – in diesem Fall Epilierer – nicht vorrätig sind, bieten sie dem Verbraucher meist an, den gewünschten Epilierer zu bestellen. Das ist ein Service, der in der Tat sehr kundenfreundlich ist. Das Problem dabei ist jedoch, dass sich viele Verbraucher in gewisser Weise – und sei es auch nur unterschwellig – dazu veranlasst sehen, die bestellte Ware nun auch tatsächlich kaufen zu müssen.

Einen solchen „psychologischen“ Effekt muss man beim Kaufen im Internet nicht befürchten. Wenn Ihnen ein Epilierer zusagt, können Sie ihn kaufen. Wenn er Ihnen hingegen im Vergleich nicht zusagt, kaufen Sie eben ein anderes Produkt. Idealerweise kaufen Sie den Epilierer, welcher im aktuellen Test zum Testsieger gekürt worden ist.

Denn beim Testsieger können Sie sicher sein, dass das Gerät beim Kaufen alle relevanten Aspekte erfüllt, die Sie sich von Ihrem Wunschprodukt wünschen. Andererseits sind die Wünsche und Zielsetzungen eines jeden Kunden unterschiedlich. Wärend Kunde A beispielsweise einen Gesichtsepilierer kaufen möchte, will Kunde B einen Epilierer mit hochwertigem Lieferumfang kaufen, der vor allem für die Epilation der Achseln und der Bikinizone konzipiert ist.

Testsieger mit breitgefächertem Lieferumfang sind hingegen meist die Produkte, die in ihrer Gesamtheit – und eben nur bedingt hinsichtlich ihrer spezifischen Eigenschaften, überzeugen. Wenn Sie folglich einen bestimmten Epilierer kaufen möchten, weil er im Test besonders gut abgeschnitten hat, dann kann das der Testsieger sein. Oder aber Sie entscheiden sich für einen anderen Testsieger, welcher von einem anderen Hersteller an den Markt gebracht wurde.

Es ist so einfach, online mit passendem Lieferumfang zu kaufen

Im Internet ein Produkt zu kaufen, ist im Vergleich zum Einzelhandel ausgesprochen einfach, unkompliziert und absolut stressfrei. Mit nur wenigen Mausklicks können Sie Ihren Epilierer kaufen. Ganz gleich, von welcher Marke das Produkt ist.

Die Erfahrung hat gezeigt, dass es in jedem Fall Sinn macht, vor dem Kaufen den neuesten Test-Bericht in Augenschein zu nehmen, damit Sie vollumfänglich über die aktuellen Epilierer am Markt informiert sind. Im Testbericht erfahren Sie alles über die Vorzüge des Produktes, und Sie erfahren auch, ob es eventuelle Nachteile gibt, wenn Sie den betreffenden Epilierer kaufen möchten.

Eben das ist das Besondere an einem professionell erstellten Testbericht: Sie können alle wichtigen Fakten auf einen Blick einsehen und sich im Zuge dessen ausführlich über Ihr Wunschprodukt „beraten“ lassen. Ganz gleich, ob Sie sich letztlich für den Testsieger entscheiden und diesen kaufen wollen oder ob Sie am Ende vielleicht doch nichts kaufen wollen – alles ist möglich. Der Kunde ist bekanntlich König.

Sie entscheiden, ob Sie das im Test beschriebene Produkt kaufen möchten oder ob Sie letztlich doch einen anderen Epilierer kaufen. Vielleicht, weil Ihnen die Daten, Fakten und Produktbeschreibungen im neuen Testbericht zu einem anderen Epilierer eher zusagen, weil sie viel besser auf Ihre persönlichen Wünsche und Anforderungen zugeschnitten sind.

Direkt online kaufen – mit nur einem Klick

Stellen Sie sich vor, Sie möchten Ihren ersten Epilierer bestellen. Sie sind noch unerfahren im Hinblick auf die Anwendung eines solchen Gerätes und möchten nun möglichst alles darüber wissen. Gehen Sie in das nächste Einzelhandelsgeschäft?

Dann profitieren Sie sicherlich von einer guten Beratung, wenn Sie an einen freundlichen und vor allem kompetenten Verkäufer geraten. Das ist jedoch nicht immer gewährleistet, weil viele Einzelhändler an Personal sparen. Die monatlichen Kosten stellen eine immer größere Belastung für sie dar, sodass sie sich oftmals dazu entscheiden, Mitarbeiter einzustellen, die bereit sind, „für kleines Geld“ die Arbeit zu verrichten und für die Kunden da zu sein.

Im Vergleich zu gut ausgebildeten Verkaufsmitarbeitern sind derartige Mitarbeiter, wie sich im Test gezeigt hat, nicht immer überaus motiviert. Das bekommt sicherlich auch der qualitätsbewusste Kunde zu spüren. Der entscheidet sich dann gerne, direkt im Internet seinen Epilierer zu kaufen.

Ganz abgesehen davon ist das Kaufen von Produkten unterschiedlicher Art im Einzelhandel häufig sehr zeitaufwendig und stressig. Die lange Fahrt zum Geschäft, in dem man das Wunschprodukt kaufen möchte, die vielen anderen Kunden, das lange Schlagestehen vor den Kassen, die leidige Parkplatzsuche, die Parkplatzgebühren… All das entfällt, wie sich im jüngst durchgeführten Test gezeigt hat, wenn Sie den Epilierer einfach im Internet kaufen.

 

Zum Epilierer-Vergleich

 

Stressfrei und preiswert online den Epilierer kaufen

Den Epilierer können Sie, wann immer Sie wollen, bequem vom heimischen Rechner aus online kaufen. Alles, was Sie brauchen, ist eine Maus und ein Internetzugang. Kein Stress, keine Rempeleien durch andere Kunden, keine unfreundlichen oder demotivierten Verkäufer – Ruhe, Komfort und die Möglichkeit, sich vor dem Kaufen ausführlich anhand der neuesten Test-Berichte über Ihren neuen Epilierer zu informieren.

Ein weiterer Vorteil, den das online Kaufen Ihnen zu bieten hat ist, dass Sie direkt von „Ihrem“ Test-Bericht aus zum in Frage kommenden Epilierer gelangen können. Jeden Test-Bericht, den Sie zu bestimmten Epilierern in Augenschein nehmen, können Sie nutzen, um sich zu dem Produkt weiterleiten zu lassen, das Ihnen am ehesten zusagt. Auf der entsprechenden Herstellerseite können Sie sich den Epilierer noch intensiver ansehen.

Bei Bedarf gehen Sie einfach wieder zu dem Test-Bericht zurück – oder aber Sie bestellen den Epilierer, sofern Ihnen die Produktbeschreibung zusagt. Sie sehen, es ist überaus einfach und sehr unkompliziert, im Internet mit Hilfe des Test-Berichtes einen Epilierer zu kaufen. Die Lieferung Ihrer Produkte, die Sie auf Basis der Test-Empfehlung gekauft haben, erfolgt innerhalb kürzester Zeit. Direkt bis zu Ihrer Haustür wird der kleine Karton geliefert.

Aber das ist noch nicht alles. Sollte Ihnen das Produkt – aus welchen Gründen auch immer – nicht zusagen, lassen Sie es einfach wieder abholen. Die Erledigung der Retourenangelegenheiten gestaltet sich ebenfalls ausgesprochen einfach und kann mit nur wenigen Mausklicks bewerkstelligt werden.

Im Vergleich zum Einzelhandel ist das Kaufen hochwertiger Epilierer im Internet denkbar einfach. Es lohnt sich, das nun einfach mal auszuprobieren und den attraktiven Epilierer, der laut Test auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist, zu bestellen und sich persönlich von den Vorzügen zu überzeugen.

Fun Facts und Ratgeber für Epilierer:

Die Geschichte der Epilierer

Achseln epilierenSo modern und innovativ Epilierer heute sind, so interessant ist in dem Zusammenhang doch, dass ihre geschichtlichen Wurzeln bis weit in die Steinzeit hinein reichen. Damals benutzten die Menschen Steine, um ihr Gesicht zum Teil von der Behaarung zu befreien. Denn oftmals empfanden sie sie als störend. Zum Beispiel wenn es darum ging, das erbeutete Fleisch abzubeißen oder wenn sie versuchten, Werkzeuge herzustellen und dabei zur Justierung bestimmter Details die Zähne benötigten.

Deshalb benutzten die Steinzeitmenschen spezielle Steine, die in ihrer Struktur besonders hart und robust waren, die sich aber gleichzeitig gut bearbeiten ließen – mit anderen Steinen. Auf diese Weise wurde aus einem flaschen Stein ein flaches und zugleich scharfkantiges Schneidwerkzeug, mit dem sie lästige Bart- und auch Ohrenhaare abschleifen konnten.

Im Laufe der Jahrhunderte erfanden die Menschen immer neue Möglichkeiten und Verfahrensweisen, um lästige Kopf- und Körperbehaarung loszuwerden. Dieses geschah nicht nur, weil man sich ohne überflüssige Haarpracht oftmals wohler fühlte. Vor allem an heißen Tagen. Auch aus hygienischen Gründen entschied man sich dazu, Körperhaare regelmäßig abzuschneiden. Im früheren Mesopotamien bzw. im heutigen Irak fanden Archäologen vor gar nicht allzu langer Zeit eine Grabstätte, die seinerzeit in der Hauptstadt der Chaldäer angesiedelt war.

In dieser Stätte wurde eine Pinzette gefunden, die offenbar aus der Zeit um 3.500 vor Christi stammte. So ging man davon aus, dass sich die Menschen schon damals auf diese Weise das Haar auszupften. Demgemäß wird vermutet, dass es sich bei dieser Pinzette um das Vorläufermodell des heutigen elektrischen Epiliergerätes handelt. Im Vergleich zur Ur-Pinzette sind die heutigen Pinzettenmodelle natürlich weitaus kleiner, filigraner und funktionaler. Nichtsdestotrotz ist es überaus erstaunlich, dass es schon in der Antike pinzettenartige Gerätschaften gab, die man für die Haarentfernung benutzte.

 

Zum Epilierer-Vergleich

 

Die Pinzette damals und heute – beeindruckende Entwicklungen

Von der ersten in Mesopotamien entdeckten Pinzette bis zur heutigen Variante war es de facto ein äußerst langer Weg. An elektrisch betriebene Epilierer war seinerzeit noch gar nicht zu denken. Überhaupt weiß man heute, dass die ursprünglichen Epilierer-Modelle keineswegs mit Hilfe der Mechanik arbeiteten, sondern man machte sich damals das bis dato angeeignete Wissen aus dem Bereich der Elektrolyse zu Nutze.

Hier können mit Hilfe filigraner Nädelchen durch so genannte hochfrequente Strömungen Haarzellen in ihrer Beschaffenheit aufgelöst bzw. eliminiert werden. Im Vergleich zur Funktionalität der Pinzette ist die Zerstörung von Haarzellen weitaus gravierender. Denn nach einer solchen Behandlung wächst kein Haar mehr nach, da keine Haarwurzeln im betreffenden Bereich mehr vorhanden sind.

Es war Charles Michel, ein US-amerikanischer Augenarzt, welcher eine einzigartige Methode erfand, mit der es möglich war, eingewachsene Augenwimpern zu entfernen. Seine Technik bezeichnete er als Photo-Epilation, mit der er im Jahre 1920 in seiner Ärztezunft sowie nicht zuletzt auch in der Öffentlichkeit für Furore sorgte. Denn das Besondere an dieser Verfahrensweise war, dass spezielle, sehr sanfte Röntgenstrahlen für die Eliminierung der Haarzellen zum Einsatz kommen. Gerade einmal drei Jahre später erfand Jules Bordier eine Methode, die es ermöglichte, mittels so genannter Thermolyse Haarzellen zu beseitigen.

Weitere 25 Jahre später eroberte die Blendmethode die Herzen der Menschen. Das war in gewisser Weise der Vorläufer der heutigen Technik – die dauerhafte Haarentfernung mittels Lasertechnologie. Im Jahre 1970 war es so weit, als die weltweit erste Hochfrequenzpinzette am Markt etabliert wurde. Ihre Funktionalität wurde stetig verbessert – und heute profitiert man in vielen Bereichen von dieser modernen Art der Haarentfernung. In so manchem Test konnten entsprechende Produkte top Bewertungen erzielen und sogar zum Testsieger avancieren.

Epilierer in Zahlen und Fakten

Es lohnt sich, wenn Sie einen Epilierer kaufen möchten, den aktuellen Test in Augenschein zu nehmen, um so das am besten für Sie geeignete Produkt zu finden. So erfahren Sie in einem solchen Testbericht alles über Ihr Wunschprodukt. Beachten Sie dabei, dass besonders preiswerte Modelle – diese bewegen sich etwa im Preissegment von 15 bis 30 Euro in der Regel mit gerade einmal 20 bis 30 Minipinzetten ausgestattet sind. Meist handelt es sich dabei um Epilierer, mit denen Sie die Körper- oder Gesichtshärchen nicht bereits nach 1 oder 2 Zügen entfernen, sondern es braucht, je nach Körperzone, mitunter sogar 5 bis 6 Züge.

Denn die geringe Pinzettenanzahl macht es laut Test bei den meisten Epilierern dieser Niedrigpreiskategorie eher schwer, sämtliche Körperhärchen im entsprechenden Bereich tatsächlich zu ergreifen und aus ihrer Verankerung in den Tiefen Ihrer Haut zu lösen. Ganz abgesehen davon ist die Verwendung von Billig-Epilierern im Vergleich sogar schmerzhafter, als es bei höherwertigen Geräten der Fall ist. Es lohnt sich daher unbedingt, 30 oder 50 Euro mehr auszugeben, um so einen Epilierer kaufen zu können, der Ihnen von Anfang an maximalen Komfort bietet.

Epilierer im Test – von billig bis kostspielig

Beine epilieren

Im Test stellte sich heraus, dass es zahlreiche Epilierer aus der niedrigeren Preiskategorie – 20 bis 30 Euro – gibt, deren Leistungs- und Funktionsportfolio sich durchaus sehen lassen kann. Insofern sind nicht alle preiswerten Epilierer von minderwertiger Qualität. Ganz im Gegenteil. Ein weiterer Grund also, um die aktuellen Test-Berichte rund um Epilierer verschiedener Marken zu studieren. Dann sind Sie in jedem Fall gut beraten.

Mittelpreisige Epilierer liegen in der Anschaffung bei etwa 70 bis 150 Euro. Sie werden den Unterschied spüren.Wählen Sie dafür anhand aktueller Test-Berichte den Epilierer aus, der am besten zu Ihren Bedürfnissen in puncto Haar-Entfernung passt. Im Vergleich zum Billig-Epilierer aus der 20-Euro-Kategorie werden Sie rasch spüren, dass Epilierer für 70 bis 150 Euro mit Blick auf Stabilität, Design, Ergonomie und Leistungsvermögen eine ganze Menge mehr zu bieten haben. Es lohnt sich daher, nicht am falschen Ende zu sparen, sondern lieber einen höherwertigen Epilierer zu kaufen.

So gehen Sie hinsichtlich der Gesundheit Ihrer Haut eher auf Nummer sicher. Besonders hochwertige Geräte aus der Kategorie Trocken-Epilation finden Sie im gut sortierten Fachhandel für etwa 200 bis 400 Euro. Bei derartigen Epilierern ist die Materialbeschaffenheit noch höherwertiger, und auch der Lieferumfang ist beeindruckend. Das heißt für Sie, dass Sie von noch mehr Flexibilität, Komfort und einer einfacheren Handhabung profitieren, wenn Sie einen Epilierer aus der Hochpreiskategorie kaufen.

Nassepilierer für Männer und Frauen mit hochwertigem Lieferumfang sind in der Anschaffung teurer, als Trockenepilierer. Die Begründung ist einfach: Nassepilierer sind hinsichtlich ihrer Funktionalität und ihrer technischen Zusammensetzung ähnlich aufgebaut wie die Modelle für die Trockenepilation.

Um aber bei der Epilation unter der Dusche oder in der Badewanne absolut wasserdicht zu sein, sind die Geräte mit einer Spezialummantelung umgeben. Diese hält das Wasser zuverlässig ab, sodass das Gerät nicht zu Schaden kommt – und dass auch ein mögliches Unfallrisiko, beispielsweise durch einen Stromschlag, vollkommen ausgeschlossen werden kann.

Qualitativ hochwertige Nassepilierer schlagen in der Anschaffung – je nach Modell, Marke, Pinzettenanzahl und Epilierkopf-Größe – mit etwa 450 bis 900 Euro zu Buche. Sicherlich sind sowohl bei Trocken-, als auch bei Nassepilierern auf der Preisskala nach oben hin so gut wie keine Grenzen gesetzt.

Einen preislichen Vergleich durchzuführen, lohnt sich daher allemal. Ein weiterer Grund, um den neuesten Test-Bericht in Augenschein zu nehmen, um sich über die angesagtesten Epilier-Modelle zu informieren und auch, um mehr über die preislichen Gegebenheiten zu erfahren.

 

Zum Epilierer-Vergleich

 

Epilierer kaufen – zwischen 20 und 900 Euro ist alles möglich: Der Test hilft weiter!

Sie möchten ein Epiliergerät kaufen, mit dem Sie die Körperbehaarung an den Beinen, den Armen und unter den Achseln entfernen? Dann ist es ratsam, einen Epilierer zu kaufen, welcher über einen breiten Epilierkopf verfügt. Die ideale Breite in diesem Zusammenhang beträgt etwa fünf bis sechs Zentimeter.

Wichtig ist bei entsprechenden Epilierern jedoch auch, dass genügend Minipinzetten auf dem Epilierkopf vorhanden sind. Je weniger, desto mehr könnte es beim Epilieren „ziepen“. Je mehr allerdings vorhanden sind, desto angenehmer wird die Epilation.

Trotz Zupfschmerz einen Epilierer kaufen? Die Zahlen sprechen für sich!

Linkes Bein epilierenSowohl an der Pinzettenanzahl, als auch an deren Anordnung sowie mit Blick auf die Größe des Epilierkopfes können Sie bereits die Wertigkeit eines Epiliergerätes erkennen. Epilierer mit gerade einmal 20 Minipinzetten sind für Verwender mit höheren Ansprüchen, in Anlehnung an den aktuellen Test, denkbar ungeeignet. Zwischen 30 und 40 Minipinzetten sind empfehlenswert, wenn Sie einen weitestgehend komfortablen Nutzerkomfort erwarten: ohne Ziepen und ohne Schmerzen beim Epilieren.

Wenn Sie sich hingegen für einen Testsieger entscheiden, können Sie sicher sein, dass das Epilieren Ihrer Gesichts- und Körperpartien schon nach kurzer Zeit zu einem angenehmen Erlebnis werden wird.

Die Statistiken sprechen für sich: Fast 90 Prozent aller Erstanwender verspüren beim Epilieren mit einem Epiliergerät, an dessen Epilierkopf sich gerade einmal 20 Minipinzetten befinden, im Vergleich recht starke Zupfschmerzen. Dieser fühlt sich fast so an, als würden Sie die feine Haut auf Ihrem Handrücken mit den Fingernägeln von Daumen und Zeigefinger anheben und leicht zusammendrücken.

Hochgerechnet auf 20 Daumen und Zeigefinger ist hierbei folglich mit einem beträchtlichen Zupfschmerz zu rechnen. In einem weiteren Vergleich zeigt sich, dass lediglich 64 Prozent der Erstanwender, die einen mittelpreisigen Epilierer kaufen, der etwa über 40 bis 50 Minipinzetten verfügt, den besagten Zupfschmerz verspüren.

Den Testsieger kaufen – Epilierer von Braun und anderen namhaften Anbietern

Nach der Epilation brauchen Sie – je nach Modell – etwa 4 bis 7 Tage nicht mehr über das Thema Epilation nachzudenken. Denn wenn Sie einen hochwertigen Epilierer kaufen, bleibt die Haut über besagten Zeitraum, wie sich auch im Test gezeigt hat, glatt und stoppelfrei. Im Vergleich dazu kann es bei Billiggeräten schon nach 2 bis 3 Tagen erneut zu einer Stoppelbildung kommen.

Ein Grund dafür ist, dass die Minipinzetten die Härchen nicht richtig greifen und daher nicht vollständig auszupfen. 50 Prozent des Haares befindet sich folglich noch in seiner Verankerung. Beachten Sie, dass das Haar vor dem Epilieren mindestens 0,5 mm lang sein muss.

Anderenfalls hat es die Pinzette ebenfalls schwer, das Haar „an der Wurzel zu packen“ und es vollständig herauszuholen. Dann ist es nicht verwunderlich, dass sich schon nach 24 bis 48 Stunden die ersten Stoppeln bilden. Im Test hat sich darüber hinaus herausgestellt, dass bei sage und schreibe 30 Prozent der Erstanwender hässliche und teils schmerzhafte Pickelchen bilden. Und zwar an den Stellen, von denen zuvor die Härchen entfernt wurden.

In fast 90 Prozent aller Fälle liegt das laut aktuellem Test an einer unsachgemäßen Verwendung des Epilierers. Auch ist es möglich, dass die Pinzettenanordnung ungünstig ist, was vor allem bei preiswerten Geräten aus der 20-Euro-Kategorie häufig vorkommt. Auch dies wird in zahlreichen Test-Berichten aufgezeigt.

 

Zum Epilierer-Vergleich

 

Reinigung von Braun-Epilierern nebst Zubehör

Um genau nachvollziehen zu können, warum es so wichtig ist, einen Epilierer gründlich zu reinigen, ist es sinnvoll, etwas über die Konzeptionierung der Haut zu verstehen. So hat es die Natur so eingerichtet, dass der menschliche Körper die Oberfläche der Haut mit Hilfe winziger Hornplättchen schützt. Diese entstehen aus so genannten Hornzellen. Interessanterweise wandern sie mit der Zeit von der Epidermis, also von der Grundlage der Oberhaut bis hin zur Hautoberfläche.

Dort lagern sie sich als kleine Schuppen, ähnlich wie bei dem Dach eines Hauses, in gleichmäßiger Anordnung ab. Dieser Vorgang erfolgt nahezu kontinuierlich. Dabei dauert der gesamte Ablauf pro Hornzelle im Durchschnitt rund 28 Tage. Ziel ist es überdies, die Haut vor Keimen, Bakterien und Co. zu schützen. Ebenso soll eine Austrocknung verhindert werden. Aus diesem Grund hat die Natur im Bereich der Lederhaut jede einzelne Haarwurzel mit einer Talgdrüse versehen.

Die Talgdrüsen unter der Lupe – beeindruckende Fakten im Test

Diese Talgdrüse versorgt das Haar sowie den Haarkanal mit Talg. Das ist nichts weiter als ein spezielles Körperfett, welches die Haut an ihrer Oberfläche zarter und geschmeidiger machen soll. Gleichzeitig kommt es durch die Absonderung des Talges auch zum Abstoßen der winzigen Hornplättchen.

Zwar sind diese mit dem menschlichen Auge kaum wahrnehmbar. Im Test konnte allerdings auch bewiesen werden, dass sich diese Hornplättchen sowie Bestandteile des Hauttalgs suksessive auf dem Epilierkopf ablagern, wenn der Epilierer über die Hautoberfläche hinweg gleitet. Weiterhin wurde im Test bestätigt, dass bei häufigem Epilieren, sofern keine Reinigung des Gerätes erfolgt, die Hautschüppchen mit der Zeit sehr wohl sichtbar werden. Dadurch wird deutlich, wie wichtig es ist, Epilierer möglichst nach jedem Gebrauch gründlich zu säubern!

Den Sieger im Test kaufen – und mit wenig Aufwand nach jedem Gebrauch reinigen

Am besten führen Sie die Reinigung nach jedem Epiliervorgang durch. Der Test hat erwiesen, dass die regelmäßige Reinigung nachhaltig dazu beitragen kann, dass Ihre Haut nach dem Epilieren nicht gerötet ist oder gereizt reagiert. Wie Sie Ihren Epilierer reinigen, hängt in erster Linie davon ab, ob es sich dabei um einen Nass- oder Trocken-Epilierer handelt.

Trocken-Epilierer sollten, wie ja bereits der Name vermuten lässt, möglichst nicht mit Nässe oder Feuchtigkeit in Berührung kommen. Dry-Epilierer sollten daher lediglich mit einem feuchten Desinfektionstuch gereinigt werden. Alternativ besteht bei fast allen im Test geprüften Geräten die Möglichkeit, den Epilierkopf abzunehmen. Dieser Epilierkopf ist meist sehr einfach zu entfernen und kann gut unter fließendem, heißem Wasser abgespült werden.

Tipp:
Benutzen Sie nach dem Waschen desinfizierendes oder entzündungshemmendes Gesichtswasser: Geben Sie davon ein paar Tropfen auf ein feuchtes Tuch und wischen Sie damit den Epilierkopf sowie die Pinzetten fein säuberlich ab. Dann gehen Sie auf Nummer sicher, dass sich Bakterien, Viren und Co. nicht mehr verbreiten können.

 

Zum Epilierer-Vergleich

 

Was tun bei Hautrötungen oder -reizungen nach dem Epilieren?

Grüner EpiliererBevor Sie einen neuen Epilierer kaufen, werfen Sie einen Blick auf den aktuellen Testbericht. Ein solcher Testbericht enthält wertvolle Fakten zu dem ins Auge gefassten Wunschprodukt. Das heißt, dass Sie ebenfalls alles über die Vorteile sowie über etwaige Nachteile in Erfahrung bringen können. Hilfreiche Details, die Ihnen beim Kaufen sicherlich nützen können. Jeder Kunde ist einzigartig. Auch Ihre Haut sowie die persönlichen Empfindungen mit Blick auf Körperpflege, Schmerzempfinden und so weiter sind individuell.

Eben deshalb ist es unerlässlich, den aktuellen Testbericht zur Hand zu nehmen, damit Sie sich beim Kaufen eines neuen Epilierers vollumfänglich beraten fühlen. Insbesondere wenn Sie zu Hautrötungen oder -reizungen neigen oder wenn Sie auf bestimmte äußere Einflüsse allergisch reagieren, sollten Sie beim Kaufen nichts dem Zufall überlassen.

Vielmehr sollten Sie Ihren Epilierer mit Bedacht und in Anlehnung an den neuesten Testbericht kaufen, um so von Anfang an auf Nummer sicher zu gehen.

Der Test hilft Ihnen weiter, wenn Sie einen Epilierer kaufen möchten

Dem aktuellen Testbericht ist zu entnehmen, dass Hautreizungen und -rötungen sowie die typische „Pünktchenbildung“ nach dem Epilieren häufig auch durch eine falsche Handhabung verursacht werden kann.

Ebenso ist es denkbar, dass die Verwendung falscher Aufsätze beim Epilierer Schuld an der Entstehung von kurzfristigen Veränderungen der Hautoberfläche sind. Informieren Sie sich daher möglichst, bevor Sie einen neuen Epilierer kaufen, über die positiven sowie auch über mögliche negative Eigenschaften. Epilierer mit falscher oder unpassender Pinzettenpositionierung sind zum Beispiel für empfindliche Hautpartien denkbar ungeeignet.

Achten Sie, wenn Sie Achseln, Beine oder die Bikinizone epilieren möchten, auf Geräte, die für diese Hautpartien im Test als empfehlenswert beurteilt wurden. Gesichtsepilierer sollten für die Entfernung von Bein- oder Bauchbehaarung möglichst nicht zur Anwendung kommen, da sie vornehmlich für feines Haar konzipiert sind.

Umgekehrt erweist sich auch die Verwendung von Body-Epilierern für die Entfernung von feiner Gesichtsbehaarung nicht als empfehlenswert. Die Pinzettenstärke und -anordnung würde die sensible Gesichtshaut lediglich reizen. Außerdem könnte die Entstehung von Rötungen, Pünktchen oder gar Entzündungen begünstigt werden.

Ob Braun, Rowenta, Grundig oder Panasonic – das individuelle Hautempfinden entscheidet

Viele Männer und Frauen empfinden die Epilation oftmals als unangenehm. Ihre Haut reagiert gereizt und gerötet. Umso wichtiger ist es, unsere Test-Berichte zu berücksichtigen und in Anlehnung an die dort ersichtlichen Empfehlungen, Tipps und Ratschläge das passende Epiliergerät zu kaufen. Um die kurzzeitigen Folgen der Epilation zu lindern, können Sie die Haut mit einem verwöhndenden Serum „entschädigen“.

Kaufen Sie dafür am besten ein Haut beruhigendes Serum, das im Test als Testsieger hervorging. Alternativ empfiehlt es sich, eine besänftigende Creme aufzutragen, die Feuchtigkeit spendet und die reich an wertvollen Nährstoffen ist. Auf diese Weise beruhigt sich die strapazierte Haut, laut aktuellem Test, sehr schnell wieder.

Wenn Sie es besonders gut meinen mit Ihrer Haut, träufeln Sie Jojoba- oder Rosenöl auf die zuvor enthaarten Hautpartien und legen Sie dann ein Stück Folie auf. Umwickeln Sie die so behandelten Körper- oder Gesichtsbereiche und lassen Sie die „Wohlfühlpackung“ eine halbe Stunde einwirken.

Tipp:
Wenn Sie eine solche „Wohlfühlpackung“ am Abend auftragen, lassen Sie sie am besten über Nacht auf der Haut. Sie werden staunen, wie wunderbar zart die Hautpartie am nächsten Morgen sein wird. Ein Traum!

Jetzt den neuen Epilierer und das passende Zubehör kaufen

Sie möchten einen neuen Epilierer kaufen und haben sich anhand der aktuellen Test-Berichte schon für die einen oder anderen Modelle entschieden? Dann sollte Ihr Fokus auch darauf liegen, das passende Zubehör zu kaufen. Ganz gleich, ob Sie Ihren neuen für die Gesichts- oder für die Körperpartie bzw. die Achseln und die Bikinizone kaufen möchten: Je umfangreicher Ihr Zubehörportfolio ist, desto flexibler sind Sie mit Blick auf die Anwendung Ihres Wunschproduktes.

Wenn Sie ein qualitativ hochwertiges Gerät kaufen, werden Sie feststellen, dass die Auswahl an Zubehör nicht zu wünschen übrig lässt. Wichtig ist es jedoch, dass bei Ihrem neuen Braun-Epilierer mehrere Aufsätze enthalten sind, mit denen Sie wahlweise die Bikinizone, die Achseln oder auch die Beine, die Gesichtspartie oder den Brust- oder Bauchbereich – bei Männern – epilieren können.

Als besonders wohltuend werden laut aktuellem Testbericht auch Massage-Aufsätze empfohlen. Damit können Sie vor der Epilation über die zu behandelnde Hautpartie gleiten und so ein wenig das Aufrichten der Härchen unterstützen.

 

Zum Epilierer-Vergleich

 

Die passenden Aufsätze für vorher und nachher kaufen

Auch nach dem Epilieren leisten Massage-Aufsätze sehr gute Dienste. Dann nämlich sind sie geradezu ideal, um die beanspruchte Haut zu beruhigen und sie wieder ins Gleichgewicht zu bringen. Außerdem können Sie die Haut, wie der Test aufgezeigt hat, ideal auf die anschließende Pflege vorbereiten.

Ob mit nährstoffreicher Creme, mit aromatischem, hautberuhigendem Öl oder mit einem exquisiten Serum: Massage-Aufsätze sind die perfekten Zubehörteile, um die Epilation zu einem echten Wohlfühl-Erlebnis zu machen. Wenn Sie sich entschieden haben, einen Epilierer zu kaufen, der auch über eine funktionale LED-Beleuchtung verfügt, sollten auch die passenden Ersatz-LEDs nicht fehlen. Am besten, Sie kaufen das praktische Etui gleich mit. Denn darin können Sie die Zubehörteile sehr gut aufbewahren.

FAQ, Links und Quellen:

1) Hier erfahren Sie detailreiche Fakten über Epilierer: https://www.epilierer.org/ratgeber/
2) Die sensible Intimzone will gut durchdacht gepflegt sein – auch beim Epilieren: http://www.intim-epilierer.de/pflege/
3) Was passiert eigentlich beim Epilieren? https://www.ratgeberhautgesundheit.de/pflege/haarentfernung/epilieren/
4) Wer sagt denn, dass Epilieren immer auch mit Schmerzen verbunden sein muss? http://www.epilierer-tests.eu/intimbereich-epilieren-ratgeber-tipps-und-tricks/
5) Es gibt einige Tipps, wie das Epilieren leichter und vor allem schmerzfreier über die Bühne geht: https://www.rasierer-tests.com/ratgeber/tipps-epilieren/
6) Damit es bei der Haarentfernung nicht zu sehr ziept, sollten Sie die folgenden Tipps beachten: https://www.focus.de/gesundheit/ratgeber/haut/pflege/schonend-epilieren-die-besten-tipps-fuer-eine-schmerzfreie-haarentfernung_id_6700398.html
7) Einfach so drauf los epilieren ist nicht empfehlenswert. Vielmehr sollten Sie dabei mit Sorgfalt zu Werke gehen: https://www.onlinestore-john.de/ratgeber/tipps-zum-epilieren-was-muss-ich-beachten
8) Es ist oft leichter gesagt als getan, schöne Beine zu bekommen. Haarfrei und wunderbar glatt wird es erst mit der richtigen Epilier-Methode: https://www.ndr.de/ratgeber/gesundheit/Schoene-Beine-Haarentfernung-im-Test,enthaarung106.html
9) Was ist zu beachten, wenn Sie Ihre empfindliche Bikini-Zone enthaaren möchten? https://www.focus.de/gesundheit/ratgeber/haut/intimbereich-epilieren-so-entfernen-sie-haare-in-der-bikini-zone_id_6750639.html
10) Nicht nur die Beine sehen ohne Haare schöner aus, sondern auch das weibliche Gesicht wirkt „haarlos“ viel frischer und gepflegter: https://epilierer-24.com/gesicht-epilieren/

 

Zum Epilierer-Vergleich

 

ProduktPreisShop
1 Panasonic Epilierer ES-ED90, 6-in-1 Epiliergerät Damen, Wet & Dry, Aufsatz für Achseln und Bikinizone, Fußpflege, Epilieren & Rasieren, pink-weiß - 1 Panasonic Epilierer ES-ED90

109,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Jetzt kaufen
2 Philips Epiliergerät Satinelle Prestige BRE640/00 – Nass- und Trocken Epilierer inkl. 8 Zubehörteile zur Entfernung der Körperhaare an Beine und Gesicht für langanhaltend glatte Haut - 1 Philips Epiliergerät Satinelle Prestige BRE640/00

69,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Jetzt kaufen
3 Braun Silk-épil 9 Epilierer 9-558, Wet und Dry, mit 5 Extras, inkl. Gesichtsepilierer, Rasieraufsatz, weiß/türkis - 1 Braun Silk-épil 9 Epilierer 9-558

242,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Jetzt kaufen
4 1370 Silk-épil 1 Legs & Body 656067 - 1 1370 Silk-épil 1 Legs & Body 656067

22,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Jetzt kaufen
5 Philips Epilierer Satinelle inklusive Ladyshaveaufsatz HP6419/02 – Elektrisches Epiliergerät in Weiß mit einem Rasieraufsatz zur Anwendung an den Beinen für langanhaltend glatte Haut - 1 Philips Epilierer Satinelle HP6419/02

ab 23,24 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Kaufen

Nichts mehr verpassen!

Möchtest du regelmäßig über Neuigkeiten informiert werden? Dann melde dich ganz einfach und kostenlos zu unserem Newsletter an!