• Vertrauens­garantie
computer

Timon Diedemann

Experte für Elektronik

Timon ist unser Experte auf dem Gebiet der Elektroinstallation und weiß, wie man Häuser sowie Geräte sicher und effizient verkabelt. Seine Beiträge basieren auf seiner langjährigen Erfahrung in der Elektrobranche. Als ausgebildeter Elektriker freut Timon sich, sein Wissen mit unseren Lesern teilen zu können.

Mehr Artikel von Timon

Allgemein
Timon Diedemann

Timon Diedemann

Experte für Elektronik

Timon ist unser Experte auf dem Gebiet der Elektroinstallation und weiß, wie man Häuser sowie Geräte sicher und effizient verkabelt. Seine Beiträge basieren auf seiner langjährigen Erfahrung in der Elektrobranche. Als ausgebildeter Elektriker freut Timon sich, sein Wissen mit unseren Lesern teilen zu können.

Mehr Artikel von Timon

ca. 8 min. zu lesen

Achte auf die Sicherheit Deines Computers

  • Was sind die Gefahren, die bei nicht gesicherten Computern auftreten?

    Nicht gesicherte Computer sind anfällig für Malware-Infektionen, Datenverlust, Identitätsdiebstahl und Netzwerksicherheitsverletzungen. Mehr dazu hier. 

  • Wie kann man seinen Computer sichern?

    Computer sichern durch regelmäßige Updates, starke Passwörter, Sicherheitssoftware und Vorsicht bei E-Mails und Downloads. Weitere Infos hier. 

  • Welche Werbeblocker und Anti-Tracking-Tools gibt es?

    Es gibt Werbeblocker wie AdBlock und uBlock Origin sowie Anti-Tracking-Tools wie Privacy Badger und Disconnect. Erfahre hier mehr. 

Gerade in unserem digitalen Zeitalter wird die Sicherheit im Netz immer prominenter. Wie kann man seinen Computer entsprechend sichern? Was hilft, was nicht? Eine ausführliche Erklärung zum Thema stellt Dir dieser Beitrag bereit.

Gefahrenquelle: Computer

computer

Hacker-Angriffe stellen eine Gefahr für jeden Computer dar.

Ungesicherte Computer sind zahlreichen Risiken und Gefahren ausgesetzt, die schwerwiegende Folgen haben können. Eines der Hauptprobleme ist die Gefahr von Malware-Infektionen, einschließlich Viren und Würmern, die Dateien beschädigen und die Systemleistung beeinträchtigen können.

Trojanische Pferde, die sich in harmlos erscheinender Software verstecken, ermöglichen es Angreifern, unbemerkt die Kontrolle über das System zu übernehmen.

Achtung

Besonders gefährlich ist Ransomware, die Daten verschlüsselt und für die Freigabe ein Lösegeld verlangt.

Ein weiteres großes Risiko ist der Verlust oder Diebstahl sensibler Daten. Hackerangriffe auf ungesicherte Systeme können zum Diebstahl persönlicher Informationen führen.

Phishing-Angriffe, bei denen Betrüger versuchen, über gefälschte E-Mails oder Websites an persönliche Daten zu gelangen, sind eine ständige Bedrohung.

Diese Sicherheitslücken können zu Identitätsdiebstahl führen, bei dem Kriminelle persönliche Daten für Betrügereien missbrauchen.

Ein unsicherer Computer kann auch ein Einfallstor für Angriffe auf das gesamte Netzwerk sein, was besonders in Unternehmensumgebungen problematisch ist. Die daraus resultierenden Verletzungen der Netzwerksicherheit können nicht nur zu finanziellen Verlusten führen, sondern auch den Ruf einer Person oder eines Unternehmens schädigen.

Im schlimmsten Fall können diese Sicherheitsverletzungen zu rechtlichen Konsequenzen führen, insbesondere wenn Datenschutzgesetze verletzt werden.

Schließlich können Malware und andere Bedrohungen auch zu Systemabstürzen oder sogar zu dauerhaften Schäden am Betriebssystem führen. Die Folge: Produktivitätseinbußen. Das Schlimme daran: Die Behebung von Sicherheitsproblemen ist oft zeit- und ressourcenaufwändig.

Was Du Deinem Computer Gutes tun kannst

Ein wichtiger erster Schritt ist die Installation einer grundlegenden zuverlässigen Sicherheitssoftware. Diese Software schützt Deinen Computer vor Viren, Malware und anderen Bedrohungen. Deshalb: Achte darauf, dass Deine Antivirensoftware immer auf dem neuesten Stand ist. Nur so ist sie auch gegen die neuesten Bedrohungen wirksam.

Regelmäßige Aktualisierungen Deines Betriebssystems und aller Anwendungen sollten ebenfalls weit oben auf Deiner To-Do-Liste stehen. Die Hersteller veröffentlichen regelmäßig Updates, um Sicherheitslücken zu schließen und die allgemeine Leistung zu verbessern.

Tipp

Installierst Du diese Updates rechtzeitig, verringerst Du das Risiko, dass Angreifer bekannte Schwachstellen ausnutzen können.

Ähnliches gilt für regelmäßige Backups. Gerade hinsichtlich Deiner wichtigen Daten sind sie unerlässlich. Der Grund: Im Falle eines Hardwaredefekts, eines Virenangriffs oder anderer Probleme kannst Du Deine Daten so wiederherstellen. Backups kannst Du auf einer externen Festplatte, einem USB-Stick oder in der Cloud speichern.

Die Verwendung starker und einzigartiger Passwörter für alle Deine Konten ist ebenfalls unerlässlich. Vermeide einfache oder leicht zu erratende Passwörter und verwende stattdessen eine Kombination aus Buchstaben, Zahlen und Sonderzeichen. Ein Passwortmanager kann Dir helfen, diese Passwörter zu verwalten und sicher aufzubewahren.

Schlechtes Passwort: sommer2023

Warum es schlecht ist: Das Passwort ist relativ kurz und verwendet eine einfache, leicht zu erratende Kombination aus einem allgemeinen Wort und einer Jahreszahl.

Gutes Passwort: 8!aP$zQ2#mJr5Wx

Warum es gut ist: Das Passwort ist lang und enthält eine zufällige Mischung aus Groß- und Kleinbuchstaben, Zahlen und Sonderzeichen. Es folgt keinem erkennbaren Muster oder Wort, was es für Hacker wesentlich schwieriger zu erraten oder mit Brute-Force-Methoden zu knacken macht.

computer

Ein starkes Passwort schützt Deinen Computer.

Sofern möglich, aktiviere außerdem die Zwei-Faktor-Authentifizierung. Diese zusätzliche Sicherheitsebene erfordert neben dem Passwort einen weiteren Nachweis Deiner Identität, zum Beispiel einen Code, der auf Dein Handy gesendet wird. Dadurch wird es für Unbefugte deutlich schwieriger, auf Deine Konten zuzugreifen.

Weiterhin gilt Vorsicht beim Öffnen von E-Mails und Anhängen, insbesondere wenn sie von unbekannten Absendern stammen. Phishing-Angriffe, bei denen Betrüger versuchen, sensible Informationen zu stehlen, sind weit verbreitet.

Tipp

Überprüfe Absender und Inhalt genau, bevor Du auf Links klickst oder Anhänge öffnest.

Weiterhin erwähnenswert: eine Firewall. Sie bietet zusätzlichen Schutz vor unerwünschten Zugriffen. Sie überwacht den Datenverkehr zwischen Deinem Computer und dem Internet und kann verdächtige Aktivitäten blockieren. Deswegen solltest Du stets darauf Acht geben, dass Deine Firewall immer aktiviert und richtig konfiguriert ist.

Das gilt ebenfalls, wenn Du im Internet surfst. Vermeide den Besuch unsicherer oder verdächtiger Websites. Stattdessen solltest Du ein Auge darauf haben, dass Deine Browsersoftware immer auf dem neuesten Stand ist. Sicherheitserweiterungen wie Werbeblocker und Anti-Tracking-Tools können zusätzlichen Schutz bieten

8 passende Werbeblocker und Anti-Tracking-Tools

Werbeblockern und Anti-Tracking-Tools helfen Dir, unerwünschte Werbung zu blockieren und Deine Online-Privatsphäre zu schützen. Welche Softwares sind besonders beliebt?

Zu guten Werbeblockern gehören…

  • AdBlock ist eines der bekanntesten Add-ons, das Werbung auf Websites blockiert. Es ist für die meisten Browser verfügbar, darunter Chrome, Firefox und Safari.
  • uBlock Origin verbraucht wenig Ressourcen. Erhältlich ist es für Chrome, Firefox und andere Browser. Besonders cool: Es wird für seine Effizienz und geringe CPU-Belastung geschätzt.
  • AdGuard bietet neben dem Blockieren von Werbung auch Schutz vor Phishing und bösartigen Webseiten. Man kann es auch als Desktop-Anwendung sowie als Browser-Erweiterung für sich nutzen.
  • Schließlich blockiert Ghostery nicht nur Werbung, sondern bietet auch erweiterten Tracking-Schutz. Für die meisten Browser verfügbar.

Möchtest Du Dir Anti-Tracking-Tools zu legen, solltest Du auf folgende Programme setzen…

  • Entwickelt von der Electronic Frontier Foundation, lernt Privacy Badger automatisch, Tracker anhand ihres Verhaltens zu blockieren. Erhältlich ist das Tool für Chrome, Firefox und Opera.
  • DuckDuckGo Privacy Essentials blockiert Tracker, erhöht die Verschlüsselung und bietet eine Suchmaschine, die Deine Anfragen nicht nachverfolgt. Verfügbar ist die Browsererweiterung für Chrome, Firefox und Safari.
  • Disconnect trennt Dich von Tracking-Seiten und verbessert die Geschwindigkeit und Sicherheit des Browsers. Verfügbar für Chrome, Firefox, Safari und Opera.
  • Als hochentwickeltes Tool gilt auch NoScript, das standardmäßig alle Skripte blockiert und es dem Nutzer ermöglicht, selektiv zu entscheiden, welche Skripte ausgeführt werden sollen. Hauptsächlich ist für Firefox verfügbar, mit eingeschränkter Unterstützung für andere Browser.

Tipp

Einige Tools bieten sowohl Werbeblocker als auch Anti-Tracking in Einem. Darüber fallen zum Beispiel Brave Browser und Opera Browser.

Bei der Installation von Werbeblockern und Anti-Tracking-Tools ist es essenziell, sich über die Funktionsweise und die Datenschutzrichtlinien der jeweiligen Erweiterung oder Anwendung zu informieren.

Warum? Einige Tools können Daten sammeln oder ihre Wirksamkeit kann je nach Website variieren. Es ist auch ratsam, regelmäßig nach Updates für diese Tools zu suchen, um sicherzustellen, dass sie auch gegen die neuesten Tracking-Methoden und Werbeformate wirksam sind.

Die Sicherheit Deines Computers ist wichtig

Cybersicherheit ist in einer Welt, in der digitale Bedrohungen ständig zunehmen, von entscheidender Bedeutung. Ungesicherte Computer sind anfällig für Malware, Datenverlust, Identitätsdiebstahl und Verletzungen der Netzwerksicherheit. Sichere Passwörter, regelmäßige Software-Updates, der Einsatz von Sicherheitssoftware und die Sensibilisierung für potenzielle Bedrohungen wie Phishing sind unerlässlich. Werbeblocker und Anti-Tracking-Tools tragen ebenfalls zur Sicherheit Deines Computers bei, indem sie unerwünschte Inhalte blockieren und die Privatsphäre schützen.

Quellen

Dies ist ein Test

Dies ist eine Caption

Dies ist ein weiterer Test

Qualitätsprüfung

Wir halten uns an redaktionelle Integrität, sind unabhängig und damit nicht käuflich. Der Beitrag kann Verweise auf Produkte unserer Partner enthalten. Hier ist eine Erklärung, wie wir Geld verdienen.